Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Panzerschrank" Kenwood DP-7030 gibt keinen laut von sich

+A -A
Autor
Beitrag
mathi
Stammgast
#1 erstellt: 13. Jul 2004, 21:44
Hallo Leute,

habe folgendes Problem, mit einem DP-7030:
Habe das Gerät gebraucht gekauft, mit der Aussage des Verkäufers: "Das Gerät erkennt gelegentlich keine CD´s".

Das wäre auch nicht das Problem gewesen!
Aber Player hat aber ein viel grösseres!!! Habe die Lasereinheit getauscht, das Gerät läuft, nur kommt kein Ton aus den Ausgängen!

Gelegentlich hört man ein "Krächtsen", dann kommt wieder ein paar Sekunden Musik und dann ist wieder Stille! Aber die "Zeit" läuft ganz normal weiter! Habe es mit meheren Laser Probiert, aber überall das Gleiche. Manchmal läuft er auch kurzzeitig mit einem Rauschen auf dem Rechten Kanal!

Die Fehlersuche brachte leider kein Ergebnis! Laser und Laufwerk OK, Kabel Stecker und Folienleiterbahnen OK, Platine OK, keine "kalten" Lötstellen, die Relais schalten!
Weiss leider nicht mehr weiter!

Wenn das "fette" Gerät mit seinen beleuchteten Tasten nicht so toll aussehen würde hätte ich längst ---> !

Wüsste jemand woran das liegen könnte???

Bin für jede Hilfe dankbar!!!

MfG, Mathias
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 13. Jul 2004, 22:31
Tja, Techniker vor
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Jul 2004, 22:56
Ähhh keusche Frage, hast den die neuen Laser auch justiert?
Albus
Inventar
#4 erstellt: 14. Jul 2004, 13:34
Tag,

Anschlußfrage, auch in Keuschheit, hast Du nach Einsetzen der neuen Laser-Einheit sämtliche vorgeschriebenen Justagen ausgeführt? Z.B. heißt es: "Remark: When any parts such as Disc Mechanism Unit, IC and transistor are faulty, be sure to check the pattern, solder, brigde, interfaces, etc."

Es mag ja noch gehen: Does disc turn - Y, Where is pick-up position? - Within disc range, aber nun: Is normal eye pattern (FFMI signal) obtained? - N = IC3 defective, IC5 defective, Pick-up defective.

In manchen Philips-Geräten ist ein direkter Austausch der Laser-Einheit nicht möglich! Wenn einer doch so vorgeht, dann hält das Service Manual zum CD 830 beispielsweise fest, dass auch der neue Laser nach Einsetzen defekt sein wird. Es ist eine spezielle Brückenkomponente erforderlich.

Manches ist doch eher schwierig.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 14. Jul 2004, 13:35 bearbeitet]
mathi
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jul 2004, 15:49
Hallo,

danke mal für die Antworten!

Das Gerät hat eine ganz simple KSS 210A Lasereinheit drin, hatte die Potis auf der Platine markiert und etwas nachreguliert, bis die CD einwandfrei lief!

Nur kam leider nie ein ton heraus! Die CD´s laufen trotzdem ohne Aussetzer! Schnellvorlauf funktoniert auch gleichmäßig.

Hatte das Gleiche auch schon mal bei älteren CD-Playern gemacht, die liefen danach aber problemlos!

Wieso dieser nicht??? Habe leider auch kein Service-Manual für das Gerät.

Habe die Vermutung dass da etwas anderes im Ars... ist.

MfG, Mathias
mathi
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jul 2004, 16:08
Hallo,

was ich gerade noch herausgefunden habe, über Kopfhörer hört man die Musik ganz leise!

Kann es sein dass das Signal nicht "verstärkt" wird???

MfG, Mathias
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 14. Jul 2004, 16:22
Hast du ein Singnal am SP/DIF Anschluss damit könntest du wenigstens den Analogteil ausgrenzenzen und ein eventuell vorhandesnes Problem Umgehen

cu
-scope-
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Jul 2004, 16:32
Hallo,

mit Signalverfolger und/oder Oszilloskop von den Ausgangsbuchsen, über eine Mutingschaltung ....über das Filter bis zum Wandler die Signalkette zurückgehen, und dden Fehler so finden.

Das ist doch "Alltag" in der Fehlersuche.


[Beitrag von -scope- am 14. Jul 2004, 16:33 bearbeitet]
Albus
Inventar
#9 erstellt: 15. Jul 2004, 07:03
Morgen,

na dann "check audio output characteristics" und "audio mute control" (am Microcomputer ein Pin Nr. xx MUTE-Terminal H bzw. L; wahrscheinlich inoperabel, wenn Digital Output ist ON).

MfG
Albus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood DX-7030 DAT Recorder
kawai100f am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  2 Beiträge
Kenwood DP-8010 - Laser springt
linus_marc am 21.02.2006  –  Letzte Antwort am 17.05.2006  –  3 Beiträge
Kenwood DP-1000
Mellops am 06.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  2 Beiträge
Kenwood DP-5050 Tuning
ArnoldLayne am 14.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  2 Beiträge
Kenwood KA 5040
Ralf88 am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  3 Beiträge
Netzteilproblem am KENWOOD KA-9070R ?
Monte am 30.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  9 Beiträge
Problem beim abspielen von CDs: Kenwood K-511USB-B
der-andere am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  7 Beiträge
Impedanz von Kenwood KA-54?
obi09 am 24.11.2002  –  Letzte Antwort am 24.11.2002  –  5 Beiträge
Knacksen an meinem kenwood krf 4060
Crimson am 03.04.2003  –  Letzte Antwort am 04.04.2003  –  4 Beiträge
SMSL SA-S3 gibt keinen Ton mehr
UKUli am 08.12.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kenwood
  • Teufel
  • Wesc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 89 )
  • Neuestes Mitgliedbatis1984
  • Gesamtzahl an Themen1.345.290
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.559