Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Knacken beim Ein-/Ausschalten

+A -A
Autor
Beitrag
MiWi
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 24. Aug 2004, 17:47
Ich hab ein kleines Problem mit einem alten Verstärker, den ich nach gründlicher Entstaubung (alle Potis und Schalter) wieder in Betrieb genommen habe.
Er knackt beim Ein- und Ausschalten trotz ganz leise gedrehtem Lautstärkeregler jeweils einmal recht unangenehm laut. Jeweils mit ca. 2 Sekunden Verzögerung nach der Betätigung des Ein-/Ausschalter.
Hört sich wie eine „Einstreuung“ o.ä. Der 12V Trafo der Wohnzimmerlampe verursacht beim Ein/Ausschalten ein ähnliches Knacken, dies allerdings unabhängig vom Verstärker, weil die Boxenkabel zu nah an der Stromleitung der Lampe liegen (lässt sich im Moment auch leider nicht ändern).
Weiß einer Rat, wie ich das Knacken vielleicht beseitigen kann ?
Murray
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2004, 17:59
Protection-Schaltung defekt? (Zum Verhindern des Knackens wird erst 1-2 Sekunden nach Stromzufhr was an die LS-ausgänge geschickt(Über ein Relais, sollte als was zu hören sein!), d.h. das Knacksen, was du jetzt hörst, sollte verhindert werden!)

Murray
MiWi
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Aug 2004, 19:24
Hi,
die Schaltung sagt mir nichts, aber genau das könnte es den Symptomen nach sein.
Werd das Ding nochmal aufschrauben und mir angucken. Hab da leider so gut wie keine Ahnung von.
Danke für den Tip.
milliscout
Stammgast
#4 erstellt: 24. Aug 2004, 22:03
Gib mal den Hersteller und Typ des Verstärkers bekannt. Es kann sein, daß das Gerät so alt ist, das keine Protektionschaltung eingebaut ist.
MiWi
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 25. Aug 2004, 19:19
Hi,
das hier ist der Patient:
http://www.hifi-foru...rum_id=84&thread=586
Im Moment handhabe ich es so: Lautsprecherregler (off/a/b/a+b) auf "Off", einschalten, das "Pling" abwarten und dann erst auf "a" wechseln.
Deutet das besagte "Pling" nicht auf so eine Schaltung hin ?
milliscout
Stammgast
#6 erstellt: 25. Aug 2004, 19:39
Hallo,
das Pling deutet auf ein Relais hin. Verfolge mal die Drähte von den Lautsprecheranschlüssen rückwärts. Diese müßten zum Relais laufen. Vermutlich kleben die Relaiskontakte zusammen.
Gruß!
Ascan
MiWi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Aug 2004, 16:39
Hi,
danke für den Tip, werd ich morgen mal machen. Super, so konkrete Hilfe.
Komme heute nicht dazu, bin gerade am zusammenleimen meiner Lautsprecher. (bin ein ungeduldiger Mensch und kann es kaum erwarten, die Dinger zu Hören)
Ich werde berichten....
fx-53
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Aug 2004, 17:11
Hörst zu zufällig übern PC? Da ist das normal wenn man den PC an und aus macht aber nicht den Verstärker
MiWi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 26. Aug 2004, 18:41
Hi,
nein, es hängt im Moment nur der Amp mit nem CD-Player an den Boxen.
Ich hab auch mal meine Monos an die Vorstufe des Amps gehangen, und die mögen das auch irgendwie nicht. Die blinken beim Ein/Ausschalten des Amp/Vorstufe, als würde ich die Monos selbst ein/ausschalten. Scheint das Zeichen dafür zu sein, dass sie ein ignal bekommen oder so, aber bei gleichem Prozedere mit meiner separaten Vorstufe machen die Monos das nicht.
Ich hab jetzt auch mal den Unterboden weggeschraubt. Schön übersichtlich alles.
Allerdings kann ich kein Relais erkennen (kenne auch nur das Blinkrelais vom Auto, das gesuchte wird wohl viel kleiner sein, oder ?). Bin leider totaler Laie beim Thema Elektrotechnik.
Hier ein Bild der Untersicht.
http://www.go-deeper.org/Temp/untersicht.jpg

Das einzige, was mir Relais ähnlich erscheint, ist diese Teil hier, sitz auf der Oberseite auf der kleinen quadratischen Platine in der Mitte:


Falls ich nicht weiterkomme, funktioniert zur Not die Methode mit dem manuellen ausschalten des Lautsprecherausgangs ganz gut. Wurmt mich aber, das ich den nicht 100% ans Laufen bekomme....

Ich hab noch eine Frage, die nicht das Problem betrifft.
Auf der Rückseite ist unter dem AC-In (Kaltgerätestecker) noch eine Anschlussleiste mit 3 Stück jeweils 2 Poligen AC-Out.
Ein Anschluss ist mit „Unswitched 300W max“ beschriftet, die anderen beiden zusammen mit „switched 150 W max“. Was sind das für Stromausgänge und was bedeutet das un/switched (die englische Bedeutung ist mir schon klar, nur was das hier bedeutet nicht) ?
MiWi
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Aug 2004, 18:42
Kann man eigentlich nur ein Bild pro Beitrag machen, oder sind die von der Größe her beschränkt ? Meine Img werden immer in Urls umgewandelt....
RealHendrik
Inventar
#11 erstellt: 27. Aug 2004, 07:19
Das, was Du da als Relais identifiziert hast, scheint tatsächlich zur Protection-Schaltung zu gehören (und ist übrigens auch auf dem Grossen Bild gut zu erkennen).

Frage: Macht es das Lautsprechergeräusch, NACHDEM das Relais "pling" gemacht hat, oder vorher schon? Falls vorher: Hänger an den Relaiskontakten. Reinigen bzw. austauschen. Falls nachher: Protectionschaltung falsch dimensioniert. (Man könnte die Schutzzeit relativ leicht verlängern, indem man die Zeitkonstante etwas vergrössert, dazu genügt meistens der Austausch eines kleinen Elkos. Hierfür wäre allerdings ein Schaltplan hilfreich!)

Was die "Switched"-Ausgänge angeht: Die haben nur Spannung, wenn der Verstärker eingeschaltet ist. Bei Unswitched logischerweise dann: immer Spannung. (Jeweils vorausgesetzt, der Verstärker ist selbst stromversorgt.)

Gruss,

Hendrik


[Beitrag von RealHendrik am 27. Aug 2004, 07:20 bearbeitet]
MiWi
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 28. Aug 2004, 09:03
Hallo,
ich werd das mal überprüfen, ob es vorher oder hinterher dieses Geräusch macht.
An die Kontakte des Relais müsste ich drankommen, die Kappe ist nur aufgesteckt.
An den Elko geh ich ohne Schaltplan und Fachmann nicht dran.
Da mach ich sonst nur mehr kaputt.
Schonmal besten Dank für die Hilfe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klicken beim Ein-/Ausschalten normal?
katlow am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 16.02.2004  –  9 Beiträge
"Knacken" beim Betätigen des Lichtschalters
wellenreitr am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.10.2010  –  2 Beiträge
Ausschalten Anlage
claus11 am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  3 Beiträge
Knacken beim Verstärker
akai am 23.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  5 Beiträge
Reihenfolge beim Ein- bzw. Ausschalten?
piepjohann am 22.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  24 Beiträge
Remote Ein/Ausschalten
dronf am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 22.01.2015  –  11 Beiträge
Knacken bei Ausschalten des Lichts - Frage an die Elektriker
Käfermicha am 27.04.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  34 Beiträge
Knacken beim Einstecken des Klinkensteckers
digitalray am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  12 Beiträge
ein lautes knacken
Elric6666 am 19.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  3 Beiträge
Knacken in den Boxen beim Lichteinschalten
Colt23 am 18.10.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedkaminkii
  • Gesamtzahl an Themen1.345.754
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.424