Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Übersprechen zweier Kanäle

+A -A
Autor
Beitrag
rubicon
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Sep 2004, 08:00
Hallo zusammen,

ich teste derzeit gerade eine Röhrenvorstufe, die ohne Platinen und Leiterbahnen aufgebaut ist, also freie Verdrahtung. Nun habe ich folgendes festgestellt:

1. Beim Herunterdrehen des Volume-Reglers läßt sich im linken Kanal noch die Quelle hören, wenn die Lautstärke eigentlich komplett heruntergefahren wurde.
2. Ich habe eine Quelle über den Monitor-Eingang, eine andere über einen Hochpegeleingang angeschlossen. Wenn beide Quellen laufen, sind selbst bei heruntergeregelter Lautstärke wiederrum im linken Kanal noch leise beide Quellen zu hören, wenn ich sie umschalte.

Es scheint sich wohl hierbei um ein Übersprechen zu handeln.

Nun meine Fragen:

- handelt es sich dabei um eine induktive und/oder kapazitive Kopplung, weil die Leitungen nicht genügend abgeschirmt wurden?
- ist es bei einer freien Verdrahtung normal, daß es zu einem hörbaren Übersprechen kommt?
- was kann dagegen getan werden, ohne daß es zu klanglichen Einbußen kommt - denn die Röhrenvorstufe ist klanglich ansonsten ganz hervorragend.

Es wäre mir eine Hilfe, wenn ich über diese Phänomene verständliche Antworten bekommen könnte.

Für eure Hilfe besten Dank.

Gruß
rubicon


[Beitrag von rubicon am 09. Sep 2004, 08:02 bearbeitet]
DB
Inventar
#2 erstellt: 09. Sep 2004, 08:18
Hallo,


- handelt es sich dabei um eine induktive und/oder kapazitive Kopplung, weil die Leitungen nicht genügend abgeschirmt wurden?


Es wird vermutlich eine kapazitive Kopplung sein.


- ist es bei einer freien Verdrahtung normal, daß es zu einem hörbaren Übersprechen kommt?


Nein, muß nicht. Es ist eine Frage des überlegten Aufbaues. Allgemein gesagt würde ich die Umschalterei so nahe wie möglich bei den Eingangsbuchsen erledigen.


- was kann dagegen getan werden, ohne daß es zu klanglichen Einbußen kommt - denn die Röhrenvorstufe ist klanglich ansonsten ganz hervorragend.


Der Aufwand, eine wirklich gute Ausschaltdämpfung zu erreichen, ist tw. erheblich. Eine Möglichkeit wäre, nicht benutzte Eingänge kurzzuschließen (Widerstand im Eingang nicht vergessen).
Studioanlagen arbeiten u.a. mit Relais, die im Kontaktsatz Schirmzungen zur besseren Entkopplung haben. Weiterhin sind da meistens auch noch Schalter, die beim Herunterziehen der Lautstärke den jeweiligen Kanal kurzschließen, weil Potis nun mal keine unendlich große Ausdämpfung haben.

MfG

DB
rubicon
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Sep 2004, 09:51
Danke Dir DB für deine Antworten.
Da ich ja in der Regel immer nur einen Ausgang benutze - für CD z.B. den Monitor-Ausgang wegen des kürzesten Signalweges - bemerke ich dieses Übersprechen ja auch nicht. Ich befürchte doch, mir Klangverluste einzuhandeln, wenn ich Schirmungsmaßnahmen machen lasse.
Werde mit dem Konstrukteur die gesamte Problematik noch mal durchsprechen, wenn er aus dem Urlaub kommt. Dafür waren deine Antworten schon hilfreich.

Also nochmals besten Dank.

Gruß
rubicon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
mehr bass wenn ich quellen über mixer laufen lasse?
Roger_Rekless am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  4 Beiträge
Lichtschalterknacken nur bei angeschlossener Quelle
pintjoem3 am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 12.03.2008  –  18 Beiträge
Lautstärke-Kanalabweichung bei Accuphase
ruhri am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  13 Beiträge
Lautstärke-Problem
yangtze am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 02.09.2004  –  3 Beiträge
RC-1070 - Line-In Übersprechen?
smartysmart34 am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 25.05.2004  –  15 Beiträge
Lautstärke verschiebt sich von Links nach Rechts!
cherrz am 04.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  3 Beiträge
Boxen brummen wenn Rechner mit externem Monitor angeschlossen
Maxore am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  4 Beiträge
ist 0 db überall die gleiche lautstärke ?
Klas126 am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  5 Beiträge
Tuner Revox B760 Lautstärke
luaamp am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  4 Beiträge
Lautstärke-Regler überlisten
Patrick_Fischer am 24.07.2004  –  Letzte Antwort am 25.07.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.450