Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Soundkarte für Stereoausgabe

+A -A
Autor
Beitrag
ronker
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Apr 2003, 15:28
Ich möchte meinen PC mit meinem Stereoreciever verbinden zwecks MP3 Wiedergabe. Zur Zeit habe ich dazu eine etwas betagte Soundblaster 128, deren Cinchausgang aber nicht mehr ganz in Ordnung ist mechanisch.
Nun wollte ich mir evtl. eine neue Soundkarte zulegen, weiss aber nicht was für eine. Sie soll wie gesagt nur Stereo (analog) ausgeben und das möglichst mit hoher Qualität.
Patrick
Stammgast
#2 erstellt: 26. Apr 2003, 15:38
Preisvorstellung?

Möglichst hohe Qualität: http://www.lynxstudio.com/lynxl22.html

Gruß,
Patrick
ronker
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Apr 2003, 16:11
Also nix im Highend Bereich sondern was unter 100Euro liegt am besten sogar deutlich darunter. Eigentlich sollte ja heutzutage fast jede Karte Stereo vernünftig ausgeben aber sicherlich gibt es da auch feine Unterschiede oder auch grössere.
Die meisten neuen Boards haben ja auch schon Soundkarte Onboard aber ich könnte mir vorstellen, das die zum Teil ziemlicher Schrott sind, oder auch nicht!?


[Beitrag von ronker am 26. Apr 2003, 16:13 bearbeitet]
Patrick
Stammgast
#4 erstellt: 26. Apr 2003, 17:28
Solange die Onboardsoundkarten keine Störgeräusche produzieren sind sie meist einigermaßen brauchbar, um ne bessere Soundkarte zu bekommen muss man schon so 70 Euro ausgeben, darunter gibts die gleichen Soundchips nur auf ner PCI-Karte statt auf dem Mainboard.
Gute Stereokarten gibts eigentlich nichtmehr. Für Stereo gibt es nur Billigdinger oder Highend-Karten, gut gibts nur für Surround.

Ich würde ne Audigy2 empfehlen (ist laut www.digit-life.com recht gut). Gibts ab 70 Euro

Gruß,
Patrick
ronker
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Apr 2003, 18:12
Vielen Dank für die Infos! Meinst Du mit Störgeräuschen deutlich hörbahre Nebengeräusche? Die wichtigste Komponente ist ja sicherlich der DA Wandler..
Patrick
Stammgast
#6 erstellt: 27. Apr 2003, 14:31
Ja, deutlich hörbare. Bei einigen Onboardsoundlösungen kann man es in den Lautsprechers hören, wann auf die Festplatte zugegriffen wird oder wann man hoch- und runterscrolled.

Gruß,
Patrick
stadtbusjack
Inventar
#7 erstellt: 27. Apr 2003, 17:51
Hey,

kann die die gute alte Creative SB Live! (inkl. Audigy oder Extigy) Serie empfehlen. Die Player 1024 tut bei mir schon ne Weile wunderbar ihren Dienst, und eigentlich sind alle Leute, die ich kenne, die ne Live haben damit sehr zufrieden.
Thomaswww
Stammgast
#8 erstellt: 28. Apr 2003, 12:27
Kann ich mich Jack nur anschließen.
Hab auch eine Sb Live 5.1 und bin damit sehr zufrieden :).
burki
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Apr 2003, 13:43
Hi,

kann meinen beiden Vorredner bzgl. den Creativekarten nicht zustimmen.
Hab selbst hier 3 SB Live und eine Terratec EWX 96/24 im Einsatz und die Terratec-Karte ist (gerade im analogen Bereich) den Creative-Karten deutlich ueberlegen.
Aber: Persoenlich taete ich (auch wegen Brummproblemen) eher einen externen DAC benutzen (das kann z.B. ein kaputtes DAT-Laufwerk von ebay sein).
Natuerlich ist alles ein Frage der Einstellung bzw. der Ansprueche, doch IMHO sind (wie Patrick schon schreibt) viele Spiel- und Mehrkanalsoundkarten im analogen Bereich nicht wirklich ueberzeugend.

Gruss
Burkhardt
cr
Moderator
#10 erstellt: 28. Apr 2003, 13:48
ad burki

Kommen bei deiner Karte die SPDIF-Signale unverändert durch (wenn man von einem CDP in den PC überspielt), oder wird in die Signale eingegriffen, maW: Wenn du auf diese Weise eine CDR brennst, ist sie bitidentisch?
Was kostet die Karte und weißt du, ob es auch eine externe Version gibt (USB1, USB2 oder Firewire)
burki
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Apr 2003, 14:02
Hi cr,


Kommen bei deiner Karte die SPDIF-Signale unverändert durch (wenn man von einem CDP in den PC überspielt), oder wird in die Signale eingegriffen,...

das war ein Grund, warum ich mir die EWX 96/24 gekauft habe (ein recht gutes Forum fuer solche Dinge ist doch auch bei www.brennmeister.com zu finden).

Wenn du auf diese Weise eine CDR brennst, ist sie bitidentisch?
ja

Was kostet die Karte und weißt du, ob es auch eine externe Version gibt (USB1, USB2 oder Firewire)

www.terratec.de hilft da wohl weiter, wobei die Karte (hab eben meinen ganz persoenlichen PC-Lieferanten) fuer mich um die 100 EUR gekostet hat.
Externe Versionen gab es damals nicht (hab auch mal fuer einen Laptop gesucht und nichts wirklich geschicktes gefunden --> das abit-Ei war es nicht ..).
Eine recht gute Uebersicht (wenn's um USB o.ae. geht), gibt's bei http://www.mac-recording.de/audio_in.html#USB_in .

Gruss
Burkhardt

Joe Brösel: habe mir erlaubt, die Links zu korrigieren.


[Beitrag von Joe_Brösel am 28. Apr 2003, 18:35 bearbeitet]
cr
Moderator
#12 erstellt: 28. Apr 2003, 14:05
Thanx!
Zidane
Inventar
#13 erstellt: 02. Mai 2003, 21:29
Hi..

Die Audigry 2 erlaubt dagegen nur 48/96 Khz Ausgabe über den Digitalen Ausgang, jedoch kann dieser Effizent genutzt werden, falls auf einer anderen Seite ein Pionner DAT PD 05/07 dranhängt, der mit den Raten umgehen kann. Wenn dieser dann noch am digital zu einem passenden AM dran hängt sollte es perfekt sein.

Ich selber habe auch mal eine Terratec DMX 6 Fire 24/96 gehabt, jedoch rausgeworfen das die Karte nur Ärger machte, wenn ich z.b Gamen wollte. Nach ner Weile ging der Ton weg, und es rauschte. Habe alles versucht um den Fehler zu beheben, selbst Terratec und EPoX hatten keine Lösung, abe sie dann mit einem kleinen Verluist vertickt und wieder ne SB reingemacht. Das ist leider bei den Karten ein gravierender Nachteil. Beide Karten haben vor und Nachteile.
burki
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Mai 2003, 21:57
Hi,

die Terratec EWX ist eben keine "Spielkarte", wobei es durchaus (gerade wenn's um die Treiber geht) Unterschiede zur DMX gibt (da eben dort die ganzen Creative-Features versucht wurden, zu implementieren).
Creative-Karten sind IMHO fuer bitidentische Aufnahmen witzlos, Treiber haben (zumindest unter Windows --> fuer Linux oder auch Solaris gibt's wirklich gute Alternativen) einen enormen overhead, doch (wie Du schon indirekt sagst), sollte jeder mit dem gluecklich werden, was er/sie sich so kauft.
Ich werde mir auf jeden Fall keine Creative-Karte mehr antun ...

Gruss
Burkhardt
mihofr
Neuling
#15 erstellt: 05. Mai 2003, 12:51
habe mir eine m-audio sonica gekauft. diese wird per usb angeschlossen. der klang kommt fast an meinen nad cd-player ran. hätte ich nicht gedacht. kostet um die 70 euro
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Scythe Verstärker für PC, Soundkarte ?
reklami am 29.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  11 Beiträge
Soundkarte
13122734 am 11.01.2003  –  Letzte Antwort am 11.01.2003  –  11 Beiträge
2 verstärker an eine Soundkarte
sunsearch am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 12.11.2003  –  6 Beiträge
Ist das hier eine externe Soundkarte?
nx_2 am 11.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.02.2014  –  3 Beiträge
Netztwerkplayer oder Pc mit guter Soundkarte ?
felix1256 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 21.02.2012  –  7 Beiträge
Soundkarte, Anschluss TV
Viddek am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.04.2010  –  19 Beiträge
Externe Soundkarte / DAC gesucht!
SphalanX am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 30.05.2013  –  12 Beiträge
Soundkarte / DAC für meine T90
baronvonvestholm am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 10.11.2016  –  3 Beiträge
MacBook pro Soundkarte für Musik?
Grammi89 am 17.07.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  7 Beiträge
Yamaha AVX 2 80 mit PC verbinden
knuster am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedUdo_Weiler
  • Gesamtzahl an Themen1.345.786
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.949