Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thermisches Problem Marantz 2225

+A -A
Autor
Beitrag
dr.dd
Neuling
#1 erstellt: 26. Feb 2005, 13:22
Hallo zusammen,

das Forum hier sieht echt nett aus, vielleicht hat mir der eine oder andere auch einen Tipp zu meiner Problematik:

Ich habe einen schönen alten Marantz 2225, der mir schon seit Jahren wirklich gute Dienste leistet. Allerdings hat er seit einer Weile wohl ein thermisches Problem: Nach einer Weile hören (mal 20 Minuten, mal 2 Stunden, nicht wirklich abhängig von der Lautstärke) schaltet er sich mit einem gut hörbaren Relaisklick ab.
Klingt für mich wohl nach einem thermischen Problem.
Hat jemand einen Schaltplan, oder weiss jemand zufällig grob die Beschaltung oder kennt das Problem auch?
Ich kenne mich eigentlich mit Elektronik aus, nur nicht mit HiFi Elektronik im speziellen.
Danke im Voraus,
Grüsse,
DD
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2005, 04:01
Hallo Dr.DD, da hat eventuell eine der Endstufen einen Knacks. Messe mit einem Multimeter ob an den Lautsprecher Klemmen eine Gleichspannung (neudeutsch: DC) ansteht? Die Spannung sollte maximal 100 mV - 150mV betragen, bei höheren Werten schaltet das Relais die Lautsprecher ab
dr.dd
Neuling
#3 erstellt: 27. Feb 2005, 11:11

ruesselschorf schrieb:
Hallo Dr.DD, da hat eventuell eine der Endstufen einen Knacks. Messe mit einem Multimeter ob an den Lautsprecher Klemmen eine Gleichspannung (neudeutsch: DC) ansteht? Die Spannung sollte maximal 100 mV - 150mV betragen, bei höheren Werten schaltet das Relais die Lautsprecher ab

Hallo Ruesselschorf,

Hast recht. Rechts messe ich ohne Ausgangssignal 80mV, links dagegen 30V.
Was könnte das sein bzw. was kann ich dagegen tun?
Gibt es irgend welche Anhaltspunkte/Erfahrungswerte?
Grüsse,
DD
ruesselschorf
Inventar
#4 erstellt: 28. Feb 2005, 04:24
...wenn die 30 Volt kein Messfehler sind - bei 30Vdc sollte das Relais die Ausgangklemnmen längst vom Amp getrennt haben- ist das wohl ein kapitaler Endstufenschaden. Den man aber reparieren kann. Exakte Ferndiagnose ist schwierig
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Glühbirne für marantz 2225
Jaynsch am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.02.2005  –  2 Beiträge
Marantz SR - 8100 DC, Netzteil defekt. thermisch
DV am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  8 Beiträge
Problem: DAB mit Marantz 7001
schrauberbaer am 04.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  8 Beiträge
Marantz CD 40 - elektronisches Problem
kreischer am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  2 Beiträge
Problem!!
andre' am 28.02.2003  –  Letzte Antwort am 28.02.2003  –  4 Beiträge
Marantz pm 7200 defekt?
hoschna am 13.11.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  7 Beiträge
marantz 2235 .....4 Ohm ???
suisani am 04.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.12.2003  –  3 Beiträge
Hilfe Marantz sr14
gedgetboy am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  4 Beiträge
Marantz PM7200 Wärmeentwicklung
skymind am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  7 Beiträge
marantz pm 7200 statischeaufladung ????
malik am 12.07.2003  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedTillin27
  • Gesamtzahl an Themen1.345.406
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.902