Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker im Defekt? Reparieren möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
ProfNuke
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jun 2005, 16:09
Hab nen Pioneer Verstärker A-656 (ich weiß, ist n altes, aber gutes Teil); Betreibe den Verstärker mit KlinkeKlinke -> Chich Kabel zum PC.
Dran sind 2x300 Watt Hifi Boxen, bei der linken ist der Tieftöner ziemlich im "Arsch",...kratzt...weil ich mir allerdings zu faul war nen neuen zu kaufen, hab ich den einfach so gelassen, bzw. dämpfe das kratzen mit einem Tuch.

Nach ca. weiteren 4 Monaten ist mir aufgefallen, dass ab und zu die linke Box ultra leise wird und dann wieder normal laut...das passiert andauernd im Wechsel. Hab mal die Boxen getauscht...das Problem bleibt.

Woran kann das liegen? Was könnte kaputt sein? Gibt es Rettung? Löten, etc. kann ich gut, d.h. falls ich nur ein Teil austauschen muss, bzw. den Fehler optisch erkennen kann wärs "vielleicht" kein Problem.


[Beitrag von ProfNuke am 01. Jun 2005, 17:26 bearbeitet]
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Jun 2005, 20:23

Verstärker im Arsch? Reparieren möglich?


Nun, zuerst solltest Du Dich darum kümmern den Pioneer wieder aus dem Rektum zu bekommen.


Optisch wirste den Fehler wohl weniger erkennen. Haste ein wenig Ahnung von Elektronik?
Panther
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2005, 07:07

ProfNuke schrieb:
... bei der linken ist der Tieftöner ziemlich im "Arsch",...

Hi,

wirklich interessant, was da alles reinpasst. Nach dem Amp jetzt auch noch ein ganzer Tieftöner. Man stelle sich das vor! Anatomisch ungewöhnlich...

Grüße

Panther
M8-Enzo
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2005, 11:39
Ja, da muß Panther 100%ig Recht geben!
Es scheint wirklich auch in medizinischer Hinsicht ein außergewöhnliches Phänomen zu sein.
Alleine die Einlagen beim Stuhlgang sind sicherlich in jeder Hinsicht beeindruckend!

Gruß aus Werne

Guido
BeastyBoy
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2005, 11:43
Stelle ich mir bei der nächsten "Sitzung" sehr spannend vor ... .
GandRalf
Inventar
#6 erstellt: 03. Jun 2005, 11:45
Moin auch,

Und schon wieder einen "Neuling" vertrieben.

-oder nicht, ProfNuke?

Die sind hier eigentlich garnicht so!!

ProfNuke
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Jun 2005, 22:56
Tud mir leid, dass ich mich mit den Begriffen nicht auskenn, wie man jetzt diese Boxen nennt...
jedoch schafft mir das noch immer nicht das Problem aus der Welt...
Ungaro
Inventar
#8 erstellt: 03. Jun 2005, 23:21
Hallo!


Tud mir leid, dass ich mich mit den Begriffen nicht auskenn


Du könntest anstatt


im A...


die Wörter Defekt, Kaputt oder sowas ähnliches verwenden!?!
Was meinst du?

MFG
Ungaro
ProfNuke
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Jun 2005, 09:17
okok, das stimmt schon, ändert allerdings trotzdem noch immer nichts an der Sachlage. Ich bekomme hier irgendwie den Eindruck, dass man hier eher ein bekommt bezüglich der Ausdrücke in seinem Thread, als ein paar hilfreiche Antworten. Ist jemand vielleicht in der Lage, das zu ändern und wenigstens ansatzweise zu versuchen, eine Erklärung für mein Problem zu finden!?
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 04. Jun 2005, 10:41
Es könnte ganz einfach an verstaubten Kontakten der Drehregler liegen, die Pios - so gut sie sonst sind - sind da recht anfällig.

Wenn es wieder mal leise ist, mal am Balance Regler rumspielen, wenn es dann aufeinmal wieder geht, weißt du warum.
Ausserdem hört man dann ab und an dieses "Staubknacken", wenn man die Regler bewegt.

Kurzzeitige Abhilfe können Kontaktsprays sein, das kommt aber nach einer gewißen Zeit dann wieder.
GandRalf
Inventar
#11 erstellt: 04. Jun 2005, 19:08
Moin auch,


bei der linken ist der Tieftöner ziemlich im "Pieeep" ,...kratzt...weil ich mir allerdings zu faul war nen neuen zu kaufen, hab ich den einfach so gelassen, bzw. dämpfe das kratzen mit einem Tuch.


Möglicherweise ist durch den Defekt der Schwingspule, (ggf. sind nach der längeren Zeit im defekten Betrieb die Isolation der Windungen durchgescheuert) jetzt die Endstufe in Mitleidenschaft gezogen worden.
Wie verhält sich der Verstärker wenn du den intakten Lautsprecher an den rechten und den linken Kanal abwechselnd klemmst?
ProfNuke
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 05. Jun 2005, 13:55
gute idee, werd ich mal testen mit dem boxen tausch...
das mit dem kratzen stimmt übrigens, wenn ich den lautstärkeregler verdrehe, sind beide boxen wieder für kurze zeit ok...
kann es dann trotzdem noch an der spule liegen? oder ist es dann ausschließlich der kontakt...bzw. sonst was im verstärker
Mister_Two
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Jun 2005, 14:16

oder ist es dann ausschließlich der kontakt...bzw. sonst was im verstärker


es ist wahrscheinlich das, was ich oben schon sagte.

Nur nutzt dich dieses Wissen nicht viel, da man die austauschen muss, um das in den Griff bekommen (vielleicht bekommt ein Profi die auch gereinigt).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sansui G-4500 defekt === Reparieren?
sorn am 02.08.2003  –  Letzte Antwort am 27.08.2003  –  3 Beiträge
Creative SoundWorks MegaWorks THX 250D - Defekt in Elektronik, wie reparieren?
Timmä am 23.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  3 Beiträge
Defekte Lautsprecher - Reparieren sinnvoll?
crissva am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  6 Beiträge
Verstärker defekt?
titan66 am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  3 Beiträge
Verstärker defekt?
mümmel84 am 10.10.2012  –  Letzte Antwort am 12.10.2012  –  10 Beiträge
Boxen / Verstärker defekt ?! Brauche Rat für Fehlersuche !
nycfeldmaus am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 09.05.2005  –  2 Beiträge
Grundig R-1000 Skalenbeleuchtung reparieren
dimben am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  4 Beiträge
tuner oder verstärker defekt?
brex am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  2 Beiträge
Yamaha Verstärker hat Defekt
db85 am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 16.02.2005  –  4 Beiträge
Technics Verstärker Defekt??
Martin-6pac am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.249