Grundig R-1000 Skalenbeleuchtung reparieren

+A -A
Autor
Beitrag
dimben
Neuling
#1 erstellt: 15. Dez 2004, 22:23
Hallo liebe Leute,
ich habe hier einen Grundig R-1000 Receiver, bei dem die Skalenbeleuchtung defekt ist. Vielleicht ist nur die Glühbirne kaputt. Ich habe das Gerät aufgeschraubt, und es gibt dort ein Kabel, das entsprechend beschriftet ist, aber ich komme nicht an das Ende andere ran. Sieht ziemlich kompliziert aus. Da ich kein geübter Bastler bin habe ich Angst, etwas kaputt zu machen, wenn ich jetzt auf gut Glück anfange, Teile abzuschrauben. Gibt es denn Anleitungen für solche Reparaturen im Netz? Ich kann über Google nichts gescheites finden (nur doofe Auktionsseiten). Wäre super, wenn mir jemand einen Tip geben könnte. Vielen Dank + frohe Weihnachten.
Sven
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2004, 19:09
Hallo Sven!

Sind bei diesem Grundig-Gerät die Lämpchen eigentlich zugänglich? Stecken die Lämpchen in einer Fassung (Stecklämpchen) oder sind sie fest verdrahtet mit der Platine verbunden? Wie hoch ist die Versorgungsspannung der Lämpchen? Kommen Sie gut an die Lämpchen heran?

Ich hatte mal vor ein paar Jahren die Gelegenheit bei meinem Onkyo-Kassetten-Deck die Kassettenfach-Beleuchtung auswechseln zu müssen. Leider gab es im Schaltplan und auf den Lämpchen nirgendwo einen Hinweis mit wieviel Volt dieselben betrieben werden. Dann bin ich zum Conrad und habe auf gut Glück eine 8 Volt Minilampe mit 20 cm Anschlußdraht für 95 Pfennig besorgt. Da es für mich aber unmöglich war das halbe Gerät zu zerlegen um die neue Lampe einzubauen, habe ich kurzerhand das Zuleitungskabel für die Lampe getrennt und die neue Lampe samt dem Kabel eingelötet. Dazu noch die Lötstellen der Kabelverbindungen gut abisoliert, und siehe die Beleuchtung funktioniert wieder seit 5 Jahren tadellos.

Sie können das Gerät noch reparieren lassen, sofern es eine Werkstatt gibt, die das Gerät zu moderaten Preisen reparieren kann oder will. Nur da sind Sie halt gleich mit mindestens 100 €uronen dabei, durch meine Reparatur habe ich mir damals viel Geld eingespart. Die erste Reparatur kostete mich damals an die 300 deutsche Mark und hat nur ein Jahr lang gehalten. Als einigermaßen geschickter Bastler bekommt man so etwas gut hin.

PS.: Wenn Sie sich nicht hundertprozentig sicher sind, würd e ich die Finger davon lassen. Dann ist das Gerät in einer Fachwerkstatt besser aufgehoben.


[Beitrag von Wolfgang_K. am 16. Dez 2004, 19:11 bearbeitet]
dimben
Neuling
#3 erstellt: 17. Dez 2004, 19:12

Wolfgang_K. schrieb:
Hallo Sven!
Sind bei diesem Grundig-Gerät die Lämpchen eigentlich zugänglich? Stecken die Lämpchen in einer Fassung (Stecklämpchen) oder sind sie fest verdrahtet mit der Platine verbunden? Wie hoch ist die Versorgungsspannung der Lämpchen? Kommen Sie gut an die Lämpchen heran?


Hallo,
nein, das Problem ist eben, dass ich gar nicht an die Lampe rankomme. Da ist die Skalamechanik drumrum - also diese Schnur, mit der die Skala bewegt wird usw (ich weiß nicht, wie man das besser ausdrückt - habe nicht viel Ahnung von Hifi-Technik). Ich fürchte, dass man das alles abbauen müsste. Und wahrscheinlich bekomme ich es dann nicht mehr zusammen, wenn ich keine Anleitung habe. Deshalb hatte ich nach einer Anleitung gesucht, aber Google finde nichts vernünftiges.


Wolfgang_K. schrieb:

Sie können das Gerät noch reparieren lassen, sofern es eine Werkstatt gibt, die das Gerät zu moderaten Preisen reparieren kann oder will. Nur da sind Sie halt gleich mit mindestens 100 €uronen dabei


es gibt bei mir um die Ecke ein Laden, der das reparieren könnte und auch einen guten Ruf hat - Freunde von mir haben dort schon oft was machen lassen. Aber ich scheue die Kosten. Bloß wegen einem defekten Lämpchen will ich nicht ne Menge Geld ausgeben. Ich habe das Gerät für 35EUR bei Ebay gekauft, eine Reparatur wäre deutlich teurer, fürchte ich.


Wolfgang_K. schrieb:
Als einigermaßen geschickter Bastler bekommt man so etwas gut hin.


tja, genau das ist das Problem - ich bin kein großer Bastler, ohne Anleitung werde ich das nicht hinbekommen. Leider.
Grüße, Sven
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 18. Dez 2004, 02:41
Wenn das Gerät sonst gut funktioniert, was spricht eigentlich dagegen diese Lämpchen vom Fachhändler auswechseln zu lassen?
Gut bei Ebay billig erstanden, gut noch 100 €uro beim Restaurieren ausgegeben, Fazit man hat einen schönen, vollen funktionsfähigen schönen alten Grundig-Receiver. Und der Fachhändler ihres Vertrauens baut bestimmt keine Lämpchen ein, die nach einem halben Jahr schon wieder das zeitliche segnen, wie das damals bei mir der Fall war. Sie können sich ja auch einen Kostenvoranschlag machen lassen, dieses Geschäft wird sicher handeln lassen, die sind heutzutage auch froh um jeden Kunden der kommt. Bei diesen wirschaftlichen schlechten Zeiten können sie sich das gar nicht mehr leisten....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuner im Grundig R 400
highfreek am 16.04.2004  –  Letzte Antwort am 18.04.2004  –  5 Beiträge
Wer kann meinen Grundig T7500 reparieren?
xlupex am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  2 Beiträge
Probleme mit Grundig V7500
joken24 am 08.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  7 Beiträge
Grundig Kompaktanlage kein Radioempfang
bukongahelas am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  3 Beiträge
wie schließe ich eine 5.1 an meine grundig m30-r an?
marlien111 am 25.04.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  3 Beiträge
Cassettenteil von Grundig-Anlage defekt
QueenBee am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 22.03.2008  –  2 Beiträge
Grundig Fine Arts HiFi Anlage
PapaHolly am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  14 Beiträge
phono eingang bei grundig r2000 defekt
DrFloyd am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  5 Beiträge
Denon reparieren???
Jogi_Bär am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  12 Beiträge
Grundig V23
surround???? am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder818.101 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedConradinho
  • Gesamtzahl an Themen1.365.578
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.009.306