Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Störgeräusche

+A -A
Autor
Beitrag
Steakslayer
Stammgast
#1 erstellt: 13. Aug 2005, 10:22
Hallo

Ich habe seit einiger Zeit eine Endstufe (Orelle XTC), die sehr empfindlich auf Störungen aller art reagiert. Der Fernseher erzeugt ein mittel bis hochfrequentes Pfeiffgeräusch, die d-Box erzeugt ein brummen, der andere Sat-Receiver ebenfalls ein leises brummen. Ich habe zwar einen "R.F.T. Netzregler Nr. 170" (wohl aus alten DDR Beständen - ein prima Gerät übrigens, was ganz enorm zur Präzision und Ortbarkeit der Anlage beiträgt - aber ich schweife ab...), doch dieser kann nur eine Quelle mit gefiltertem Strom versorgen, und da ich nicht die Anlage und den Fernseher etc. uber den gleichen Stragg laufen lassen möchte, frage ich mich ob man nicht den kompletten Stromkreis mit TV, D-box etc. (nicht die Anlage, weil Filter im Signalweg den Klang nur kaputt machen) entstören könnte, und wenn ja, womit?
LogisBizkit
Stammgast
#2 erstellt: 13. Aug 2005, 13:39
Burmester hat glaube ich einen Netzfilter den man für alle Geräte benutzen kann.....
Steakslayer
Stammgast
#3 erstellt: 13. Aug 2005, 17:32
Diese Burmester-Teile (Power-Conditioner) sind mir entschieden zu kostspielig (von Dreieinhalbtausend Euronen aufwärts). Ich will ja auch nicht die Anlage filtern, sondern den Anderen Stromkreis (an dem die Kette nicht mit angeschlossenen ist) irgendwie Störfrei machen, also die Störquelle beseitigen und nicht andersherum die Kette vor der Störung schützen. Am Netzregler sind zwei Ausgänge. Der eine ist gefiltert, der andere nicht. Am ersten hängt die Kette, am zweiten der Rest. Ich will diesen Stromkreis gerne entstören und brauche da nichts teures ausgeklügeltes, weil nichts wichtiges an der Strippe hängt. Die Kette soll von allem unberührt weiter ihren Dienst tun. Und da mein Netzregler ja schon den Strom reinigt und die Spannung konstant hält, also den Burmester-Filtern von der Wirkungsweise her nicht unähnlich ist, nur eben sehr viel teurer (und ich habe gehört, sie seien dennoch nicht so gut wie die alten Ost-Geräte, was ich mangels Vergleichsmöglichkeiten allerdings weder bestätigen noch bestreiten kann) glaube ich nicht, daß eines dieser Teile mir viel bringen würde.
Es soll eigentlich nur ein günstiger Filter zur Störquellenbeseitigung sein.
Das ganze sollte demnach auch besser nicht viel mehr als um 100 Taler kosten, besser deutlich weniger.
Uwe_Mettmann
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2005, 23:04
Hallo Steakslayer,

nun, da hast Du wahrscheinlich bei Deiner Anlage mehrere Verbindung mit Erde (Potentialausgleichanschluss) oder dem Schutzleiter. Zeichne doch mal die gesamte Verkabelung Deiner Geräte auf. Gib dabei auch an, welche Geräte ein Netzkabel mit Schutzleiteranschluss haben. Vergiss auch nicht die Antennenanschlüsse. Poste dann die Zeichnung hier ins Forum. Dann wird es leichter das Ganze zu durchschauen und Dir eventuell einen Tipp zu geben.

Viele Grüße

Uwe
paga58
Inventar
#5 erstellt: 15. Aug 2005, 20:05
Hallo,
soviel kann eigentlich ein Benutzer nicht falsch machen, dass solche Effekte auftreten.
Sollte das Gerät jünger als 2Jahre sein: Umtauschen! Grund: Schon beim Kauf nicht CE entsprechend.
(Eigentlich halte ich das CE Zeichen für blöd, aber hier ists dann mal nützlich).
Uwe_Mettmann
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2005, 22:00

paga58 schrieb:
Hallo,
soviel kann eigentlich ein Benutzer nicht falsch machen, dass solche Effekte auftreten.
Sollte das Gerät jünger als 2Jahre sein: Umtauschen! Grund: Schon beim Kauf nicht CE entsprechend.
(Eigentlich halte ich das CE Zeichen für blöd, aber hier ists dann mal nützlich).

Hallo paga58,

sei Dir mal nicht so sicher. Das Brummproblem z.B. hast Du schon, wenn Du ein Gerät mit Antennenanschluss am Verstärker angeschlossen hast und gleichzeitig einen PC. Das Brummen kann dann auch auftreten, obwohl die Geräte CE-konform sind

Viele Grüße

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
... Brummen!
gogo1 am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  11 Beiträge
brummen
timtoen am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.09.2004  –  2 Beiträge
Brummen in der HIFI Anlage
p2305 am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 21.06.2004  –  4 Beiträge
Brummen
DiCraft am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Brummen -- hilft ein Mantelstromfilter?
jopetz am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  15 Beiträge
Brummen
Phil-HIPP am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  6 Beiträge
Lautsprecher brummen ?
Quintero am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  4 Beiträge
Brummen in der Anlage
The_Writer am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  41 Beiträge
Brummen
Badhabits am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  9 Beiträge
Störgeräusche bei der Micro-Anlage
joe1237 am 06.08.2011  –  Letzte Antwort am 08.08.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedStoedebegga
  • Gesamtzahl an Themen1.345.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.961