Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Schräglage - schädlich für die Geräte?

+A -A
Autor
Beitrag
Sopur
Stammgast
#1 erstellt: 30. Aug 2005, 10:33
Hallo!
Da wir in unserer Wohnung extrem schräge Böden haben steht leider auch das Hifirack schräg (links weiter oben als rechts).
Ist das für die Geräte schädlich? Insbesondere DVD Player, wo ja etwas drehen muss? Oder LP? HDD im HD-Recorder?
Hat da jemand schon Erfahrung gemacht?
M
F
G
Sopur
Genau
Stammgast
#2 erstellt: 30. Aug 2005, 12:21
Hallo
Schädlich ist das auf keinen Fall, auch nicht für eine Festplatte, im PC kann man die ja auch senkrecht einbauen.

Allerdings sollte der Plattenspieler schon gerade stehen, sonst stimmt z.B. die Antiskatingeinstellung nicht mehr.
jororupp
Inventar
#3 erstellt: 30. Aug 2005, 13:05
Hallo,

CD-Player, DVD-Player und Plattenspieler sollten auf jeden Fall mit der Wasserwaage ausgerichtet werden. Es schadet zwar den Geräten wahrscheinlich nicht, wenn sie schief stehen, es ist aber der Wiedergabequalität abträglich.

Gruß

Jörg
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 30. Aug 2005, 14:34
Für CD/DVD-Player ist das absolut nicht zutreffend. Da mach ein bisschen Schräglage überhaupt keinen klanglichen Unterschied.

Gruß

Dennis
jororupp
Inventar
#5 erstellt: 30. Aug 2005, 15:03
Hallo Dennis,


Da mach ein bisschen Schräglage überhaupt keinen klanglichen Unterschied.


das mag bei CDP z.B. im Auto zutreffen. Spitzengeräte reagieren da m.E. empfindlich und spielen bei schräger Aufstellung deutlich unter ihren Möglichkeiten.

Gruß

Jörg
Murray
Inventar
#6 erstellt: 30. Aug 2005, 15:11

Spitzengeräte reagieren da m.E. empfindlich und spielen bei schräger Aufstellung deutlich unter ihren Möglichkeiten.


Dann ist es leider kein Spitzengerät..... Leichte Schräglage (also nicht mit Wasserwaage ausgerichtet!) sollte jeder CDP ohne Probleme ignorieren können, sorgen mach ich mir da eher um die Mechanik als um die Wiedergabequalität....

Murray
bukowsky
Inventar
#7 erstellt: 30. Aug 2005, 15:20
meiner spielt auch auf dem Kopf noch gut ab
Murray
Inventar
#8 erstellt: 30. Aug 2005, 15:27

bukowsky schrieb:
meiner spielt auch auf dem Kopf noch gut ab :D


Gerät von der Nasa?
bukowsky
Inventar
#9 erstellt: 30. Aug 2005, 15:50

Murray schrieb:

bukowsky schrieb:
meiner spielt auch auf dem Kopf noch gut ab :D


Gerät von der Nasa? ;)

aus Australien
Gelscht
Gelöscht
#10 erstellt: 30. Aug 2005, 16:00


das mag bei CDP z.B. im Auto zutreffen. Spitzengeräte reagieren da m.E. empfindlich und spielen bei schräger Aufstellung deutlich unter ihren Möglichkeiten.


Wers glaubt...

Ach übrigens Strom fließt bergauf langsamer als abwärts
-scope-
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 30. Aug 2005, 16:31
Hallo,


CD-Player, DVD-Player und Plattenspieler sollten auf jeden Fall mit der Wasserwaage ausgerichtet werden


Meine Plattenspieler und meine Flipper habe ich mit der Wasserwaage ausgerichtet....Die ist da nämlich schon drin gewesen.

Wer aber mit einer Wasserwaage an seinem CDP rumhantiert, hat imo ganz andere Probleme

Den stellt man auf eine ebene Fläche, sodass er nicht wackelt....und gut ist´s. Man sollte halt nur nicht "demonstrativ" unter eins seiner Beine ein dickes Buch oder sowas legen.


[Beitrag von -scope- am 30. Aug 2005, 16:32 bearbeitet]
Sopur
Stammgast
#12 erstellt: 30. Aug 2005, 20:36
Also, ich hätte primär auch an Schäden an der Mechanik. Unterschied habe ich bis jetzt noch nicht gehört - dazu ist meine Anlage wohl schlicht zu schlecht...
In dem FAll werde ich es wohl so belassen, wie ich's habe - sähe drum unschön aus, wenn ich auf der einen Seite so viel unterlegen müsste.
M
F
G
Sopur
-scope-
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 30. Aug 2005, 20:48
Hallo,


sähe drum unschön aus, wenn ich auf der einen Seite so viel unterlegen müsste


Ähm....Nicht dass ich die Sachlage unterschätze??

Du wohnst nicht rein zufällig in dieser Gegend: ?



zuglufttier
Inventar
#14 erstellt: 04. Sep 2005, 19:16
Ähm, ich will nur mal anmerken, dass eine Festplatte entweder senkrecht oder waagerecht eingebaut werden darf. Alles andere macht die nicht lange mit... Für CD-Player gilt dasselbe. Naja, zumindest CD-ROM-Laufwerke funktionieren dann noch
-scope-
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 04. Sep 2005, 22:20
Hallo,


Ähm, ich will nur mal anmerken, dass eine Festplatte entweder senkrecht oder waagerecht eingebaut werden darf


Ahm...Das kommt auf die Festplatte an. Notebookplatten kann man z.B. betreiben wie man will.


Für CD-Player gilt dasselbe.


Das hängt wie so vieles im Leben von der Größenordnung ab.
Wohnt man z.B. im oben abgebildeten Haus , dann sollte man den CDP einseitug schon etwas "unterbauen"
zuglufttier
Inventar
#16 erstellt: 04. Sep 2005, 22:35
Jup, das stimmt schon alles. Solange das alles nicht so extrem ist, ist's kein Problem.
Aber Platten in Notebooks bilden keine Ausnahme, die haben dasselbe Prinzip, sind einfach nur in 2,5" anstatt 3,5"-Bauweise. Wenn man mit dem Teil arbeitet, hält man die Platte auch ja automatisch gerade. Das kannst du mit ner normalen Platte auch machen. Läuft eventuell Wochen oder Monate gut. Muss aber nicht
-scope-
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 04. Sep 2005, 22:59
Hallo,


Aber Platten in Notebooks bilden keine Ausnahme,


Doch...das tun sie. Sie dürfen ohne negativen Einfluss auf ihre MTBF in allen!! Positionen betrieben werden.
zuglufttier
Inventar
#18 erstellt: 04. Sep 2005, 23:18
Oh, das dachte ich bisher immer... Hast du, rein interessehalber, einen Link zum Thema oder sowas?
-scope-
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Sep 2005, 08:46
Hallo,

da wirst du nichts finden, da es für eine mobile Platte eine Selbstverständlichkeit ist. In den Datasheets wird auf eine Betriebslage bei solchen Platten fastnie eingegangen.
Lediglich Toshiba schreibt...

Mounting pos. : alle 6 Achsen.....

Und ich DARF dabei sogar das Notebook auf meinem Schoß...leicht schräg, oder gar 45 Grad neigen, ohne dass mir die Lager verrecken oder es einen HC gibt...

Früher! (besonders bei Platten bit grosser bewegter Masse) war das alles anders....Für die meisten stationären Platten gibt es die bekannten "Empfehlungen", die man ja auch problemlos einhalten kann.


[Beitrag von -scope- am 05. Sep 2005, 08:47 bearbeitet]
Sopur
Stammgast
#20 erstellt: 05. Sep 2005, 09:14
Hallo Zusammen
Damit ihr mal sehen könnt, wie schräg es ist, hier ein Bild:

M
F
G
Sopur
zuglufttier
Inventar
#21 erstellt: 05. Sep 2005, 09:44
Also da würde ich schon den DVD-Player oder was das ist ein bisschen gerade stellen
Also schaden kann das auf keinen Fall und ich könnte mir auch vorstellen, dass das Laufwerk in diesem Fall nicht so gut Fehler ausbessern kann.
dertelekomiker
Inventar
#22 erstellt: 07. Sep 2005, 10:00
Ich würde eher versuchen, das Rack waagerecht auszurichten. Mit kleinen Keilstücken oder besser verstellbaren Füssen. Der Optische Eindruck eine schiefen Racks mit dann (für die Augen) schief stehenden Komponenten, wenn man diese einzeln ausrichtet, ist nicht so prickelnd...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kurzzeitbetrieb ClassA schädlich ???
AR9-lover am 23.07.2003  –  Letzte Antwort am 24.07.2003  –  3 Beiträge
Dauernd Stromausfall -> schädlich für Verstärker/Boxen?
Skulliduggerry am 02.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  5 Beiträge
Schwankung in der Netzspannung schädlich für Anlage?
SamusAran am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  9 Beiträge
Steckdosenleiste schädlich wegen ständigem An/Aus?
hausen am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.08.2009  –  20 Beiträge
HiFi-Geräte in der Kälte - schädlich?
AlexG1990 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2012  –  29 Beiträge
Geräte richtig ausschalten
be.mobile am 04.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  32 Beiträge
10 Meter langes Cinchkabel schädlich für den Klang?
Bierchecker am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 16.09.2010  –  22 Beiträge
Geräte Aufstellen
be.mobile am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  20 Beiträge
Technische Daten gesucht für Technics Geräte
Testuser7071 am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 16.04.2006  –  4 Beiträge
Englische Geräte - funktionieren die in Deutschland?
am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied#picseller
  • Gesamtzahl an Themen1.345.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.120