Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


TV an Receiver-brummt

+A -A
Autor
Beitrag
tyr777
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2006, 00:17
Hallo,
mein Fernseher hat Chinch-Ausgänge, um ihn an einen Stereo-Verstärker anzuschließen. Das wollte ich dann auch machen und den Fernseher an meinen Marantz 2235b anschließen (Stereo-Receiver, schon etwas "betagter":-)
Leider kommt nur lautes Brummen aus den Lautsprechern, wenn ich ganz aufdrehe, hört man leise den Ton vom Fernseher, das Brummen ist aber dann unerträglich. Habe mehrere Chinch-Kabel probiert, um ein Defekt an dieser Stelle auszuschließen, angeschlossen habe ich den TV am Receiver an den Eingängen: Aux, Tape (natürlich nacheinander :-)
Habe dann noch probiert, die Chinch-Audioausgänge meines DVD-Players an den Receiver anzuschließen, gleiches Ergebnis.
Woran liegts? Passen die Pegel einfach nicht zusammen, kann man da was machen (kleine Schaltung dazwischen)?
Der Receiver funktioniert mit Hifi-Geräten einwandfrei.
Gruß
Daniel
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 19. Jan 2006, 10:50
Wenn Du also den DVD anschliesst, brummt es. Dabei hast Du natürlich die Videoverbindung DVD zu TV dran?

Und wenn Du an die selben Receiverbuchsen einen CD anschliesst, brummt es nicht?

Wenn dem so ist, hast Du eine Brummschleife. Versuch mal, den TV anzuschliessen, aber das Antennenkabel vom TV auszuziehen. Dann sollte der Brumm weg sein. Wenn dem so ist, brauchst Du ein Mantelstromfilter zwischen Antennenkabel und TV-Eingang.

Wenn andere Geräte an diesen Anschlüssen auch brummen ist die Masse der Cinch ab. Das kann vorkommen, wenn die Cinch direkt auf den Print gelötet sind. Durch Alterung und Bewegung kann die Masselötstelle aufgehen. Da hilft nachlöten (lassen).
tyr777
Stammgast
#3 erstellt: 20. Jan 2006, 00:09
Hallo,
Danke für die Antwort. Also ich werde mir mal so nen matelstromfilter besorgen. Habe an dem Receiver ein CD-Player, Plattenspieler und Tape-Deck dran, die funzen einwandfrei.
Gruß
Daniel
tyr777
Stammgast
#4 erstellt: 29. Jan 2006, 04:54
Hallo,
hab mir nun son Mantelstromfilter besorgt. Er bringt auch wirklich den gewünschten Effekt, allerdings bekomm ich auch die meisten Sender nimmer rein, wenn das Ding eingebaut ist.
Auf dem Filter steht eine Frequenz von 5Hz bis 1000MHz drauf. Der Sat-Receiver arbeitet von 950Hz bis ca. 2000MHz. Gibt es irgendwo Mantelstromfilter speziell für Sat-Anlagen?
Gruß
Daniel
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 29. Jan 2006, 22:36
Hallo Daniel,

die normalen Mantelstromfilter sind für den SAT-Bereich nicht geeignet. Der eine Grund ist der Frequenzbereich, wie Du schon selber erkannt hast. Der andere Grund ist, dass der SAT-Receiver ja eine Schaltspannung liefert, die nicht durch den Mantelstromfilter geht.

Von HMS gibt es einen Mantelstromfilter, der für den SAT-Bereich geeignet sein soll. Wie das mit der Gleichspannung bei diesem Teil funktioniert, weiß ich nicht. Erkundige Dich daher, bevor Du das Teil kaufst, denn das Teil ist mit über 100 Euro nicht ganz billig.

Nun, dies ist Dir wahrscheinlich zu teuer, kann ich verstehen. Vielleicht gibt es ja noch andere Möglichkeiten, das Brummen zu beseitigen.

Solch ein Brummen entsteht immer dann, wenn die Anlage an mindestens zwei verschiedenen Stellen geerdet ist. Die eine ist, wie wir wissen, die SAT-Antenneleitung. Die zweite ist noch unbekannt. Wenn Du diese Erdverbindung findest und auftrennst, ist das Brummen auch weg. Üblicherweise gibt es zwei Möglichkeiten, durch die eine Heimanlage geerdet ist.

Die eine durch Netzstecker mit Schutzleiteranschluss, also Schukostecker. Ist so ein Gerät mit so einem Netzanschluss an Deiner Anlage angeschlossen? Oft ist es ein PC.

Die andere Möglichkeit ist eine zweite Antennenleitung. Ist eine Antennenleitung an dem Marantz 2235b angeschlossen? Dann ziehe diese mal ab. Wenn das Brummen weg ist, dann schalte Deinen Mantelstromfilter mal dort zwischen.

Als letzte Möglichkeit kannst Du noch einen Trennübertrager in Audioverbindungsleitung zwischen Fernseher und Receiver schalten. Welchen Du da nehmen kannst, keine Ahnung. Schaue einfach mal im Thread " Hilfe, ich habe Brummen" nach, dort ist bestimmt einer angegeben.

Alternativ kannst Du den Trennübertrager auch in die Audioverbindungsleitung von dem anderen geerdeten Gerät schalten, z.B. zwischen PC und Receiver. Oft nimmt man beim PC auch einen Lichtwellenleiter, wenn die Verbindung digital ist. Dies wird bei Dir wohl nicht gehen, da Dein Receiver keine digitalen Eingang hat.


Viele Grüße

Uwe
tyr777
Stammgast
#6 erstellt: 30. Jan 2006, 21:34
Hallo Uwe,
vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Zwei miener Hifi-Geräte haben Schuko-Stecker. Am besten, ich schau nach so einem Audio-Filter für die Verbindungsleitung zwischen Fernseher und Anlage, der Preis für den Sat-tauglichen Mantelstromfilter ist mir in der Tat zu teuer:-)
Gruß
Daniel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Starkes Brummen bei Stereo-Receiever an TV
fAnoFliFe am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  7 Beiträge
Brummen
Badhabits am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.08.2003  –  9 Beiträge
Brummen!
Florian_Schacht am 28.07.2008  –  Letzte Antwort am 29.07.2008  –  3 Beiträge
Lautsprecher brummen.
Xilent2010 am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  6 Beiträge
Rega RP1/ Yamaha Stereo Receiver Brummen
Wolle92 am 07.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  2 Beiträge
Brummen, wenn Tuner an
wanglung am 12.12.2006  –  Letzte Antwort am 20.12.2006  –  11 Beiträge
Brummen in den Lautsprechern
monte03 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  9 Beiträge
Brummen
DiCraft am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Brummen der Stereo Anlage
Baschdi_S65 am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  8 Beiträge
Ton vom CD-Receiver über Tape-Ausgang an Stereo-Vollverstärker anschließen, geht das?
wuchst am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Heco
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.305 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedwangfugang
  • Gesamtzahl an Themen1.362.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.948.380