Mein California Audio Labs mag nicht mehr - Alternativen?

+A -A
Autor
Beitrag
malvasier
Neuling
#1 erstellt: 23. Feb 2006, 21:19
Ich habe einen California Audio Labs DX-1 aus dem Jahr 1994. Es gab vor ca. 2 Jahren schon mal Schwierigkeiten mit dem Einlesen, damals schon galt der Player als nicht mehr reparierbar (Fehler beim Einlesen - Keine Ersatzteile). Irgendwie hat die Werkstatt ihn dann doch wieder zum Laufen gebracht, jetzt scheint aber so langsam endgültig Schluss zu sein. Gibt es jemand, der doch noch Teile besorgen und ihn reparieren kann?
So lange er noch (bei guter Laune) spielt, habe ich als möglichen Nachfolger den Naim CD5i im Vergleich getestet, ist mir aber etwas zu verhüllt, der CAL spielt natürlicher, transparenter, detaillierter und zeichnet einen voluminöseren Raum. Welcher Player wäre ein würdiger Nachfolger? Mein Info ist, dass ich mich auf mindestens 1500 - 2000€ einstellen müsste - wär´ schön, wenn´s weniger sein könnte. Empfehlungen bisher: Lector cdp0.6T, audioaero prima, advance acoustic mcd 203, Dynavox DynaStation


[Beitrag von malvasier am 23. Feb 2006, 21:39 bearbeitet]
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Feb 2006, 14:50
Hallo,

eine Reparatur lohnt sich da bestimmt nicht mehr, da man bereits für 50 € überall DVD Player mit CD Abspielmöglichkeit kaufen kann. Die haben dann sogar 2 Jahre Garantie (Gewährleistung).
bronk
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Feb 2006, 20:55
Hallo Malvasier,

das Gerät hatte ich auch mal. Der war wirklich klasse.
Allerdings hat er bei mir auch nach einiger Zeit den Geist aufgegeben und ich habe mir einen neuen günstig über Ebay besorgt. Aber auch der hat nicht lange gehalten. Ersatzteile scheinen dafür wirklich Mangelware zu sein, denn meine Geräte waren auch nicht zu reparieren.

Gruß

Bronk
malvasier
Neuling
#4 erstellt: 24. Feb 2006, 21:32
Hallo bronk,

schön, von einem Leidensgenossen zu hören. Was hast Du Dir als Ersatz gegönnt?
Ich hab ihn mal aufgemacht, das Laufwerk ist Technics Mash, CR2, Linse ist auch verschmutzt. Aber ob´s was nützt, sie zu reinigen?...Mal sehn.
Ist es eigentlich von Vorteil, Laufwerk und Wandler zu trennen, weil man dann vielleicht nur das Laufwerk wegwerfen muss? (Wegwerfen - Ich kann mich daran einfach nicht gewöhnen)

Schöne Grüße

In vino veritas
bronk
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Feb 2006, 21:51
Hallo Malvasier,

ich suche auch noch was adäquates.
Im Moment habe ich einen gebrauchten TEAC.
Audioaero und Dynavox habe ich auch schon probiert.
Die kommen für mich aber nicht in Frage.
Ich bin halt immer noch auf der Suche nach einem würdigen Nachfolger. Vielleicht auch nur ein Wandler. Das wäre mir auch egal. Aber auch da habe ich noch nicht das richtige gefunden. Erstmal habe ich mir aber neue LS gekauft. Der CD-Player kann noch ein wenig warten. Sobald ich was weiß, kann ich Dir ja mal berichten.
Ach so, ob man den Wandler von Deinem California Audio Labs so benutzen kann, weiß ich leider auch nicht.

Gruß

Bronk
malvasier
Neuling
#6 erstellt: 24. Feb 2006, 22:08
hallo bronk,

habe beide noch nicht gehört, waren nur Empfehlungen. Warum kamen sie für Dich nicht in Frage?

Am Abend

Malvasier statt Cabernet
bronk
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Feb 2006, 22:34
Hallo Malvasier,

der Dynavox hörte sich total merkwürdig an. Ich hatte den Eindruck als ob da etliches fehlte und irgendwie klang das "schräg" und klein.
Der Audioaero ging so einigermaßen aber hat mich nicht wirklich überzeugt. Da war der California A. L. einfach besser. Ich hätte das Geld dafür auf jedenfall nicht ausgegeben.

Gruß

Bronk
malvasier
Neuling
#8 erstellt: 24. Feb 2006, 23:29
Hallo Bronk,

na da bin ich ja gespannt, was da am Ende rauskommen wird. Mal sehn, ob ich mir die beiden noch anhören werde. Werde wissen lassen, was mir sonst noch bei meiner Suche über den Weg läuft.

Schönen Abend noch

Mal.
Jeremy
Inventar
#9 erstellt: 25. Feb 2006, 00:56
Hallo malvasier,

Du köntest Dir auch noch mal den Musical Fidelity A-5 CD-Player anhören, den hatte ich mir vegangenen Oktober gekauft und bin sehr zufrieden. Klingt sehr flüssig, dvnamisch u. kraftvoll, mit großer Bühnenabbildung. Er hat natürl. mit 2200,-- € auch seinen Preis. Falls er Dir gefällt, kannst Du ja vielleicht bei Barzahlung einen passablen Rabatt rausschlagen - das eine oder andere Hifi-Studio läßt da schon mit sich reden (habe meinen bei Raum-Ton-Kunst in Frankfurt/M gekauft, die geben auch Rabatt).
Die Cal. Audio-Labs-Player haben doch m. W. Röhrenausgansstufe - oder?
Die hat der MF A-5 jedenfalls auch - mit sog. 'Mu-Vista' Mini Tubes.

Gruß

Bernhard
malvasier
Neuling
#10 erstellt: 27. Feb 2006, 13:01
Hallo Bernhard,

vielen Dank für den Tip, werde ich in meine Auswahl mit einbeziehen, auch wenn er meinen finanziellen Rahmen etwas strapaziert.
Es gab von CAL CD-Player mit Röhrenausgangsstufen, meiner hat jedoch keine. Klingt aber angeblich so - ich habe allerdings noch keinen Player im Vergleich gehört.
Übrigens hat die Reinigung erst mal so viel gebracht, dass mein CAL fast alle CD´s wieder spielt, die Frage ist nur wie lange. Aber so habe ich wenigstens die Möglichkeit, in Ruhe einen Nachfolger zu finden.

Mal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Peavey PV 2.6 C mag nicht
Flo-Z am 15.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  5 Beiträge
Kopfhörerverstärker oder Alternativen?
Seeti_ger am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 10.02.2015  –  13 Beiträge
Audio Schaltpult
SA9900 am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  13 Beiträge
Audio Timer allgemein, mein Panasonic TE972
me_flay am 07.06.2004  –  Letzte Antwort am 07.06.2004  –  3 Beiträge
Audio Regler mit Fernbedienung
Bilderbuch am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  2 Beiträge
Welcher Audio-Extender?
saikoo am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 18.08.2015  –  3 Beiträge
Tivoli Audio one
****larsemann**** am 09.10.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  3 Beiträge
Cambridge Audio Azur 550A
Barryblue am 03.11.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2015  –  9 Beiträge
Hilfe! Mein YAMAHA RX-V596RDS lässt sich nicht mehr einschalten!
onlinemax am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  2 Beiträge
Mein Denon RCD M 33 , funktioniert nicht mehr richtig .
S2088 am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.01.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Musical-Fidelity
  • Naim Audio
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder821.012 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitgliedhallo154744
  • Gesamtzahl an Themen1.371.286
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.118.705