Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur Y-Verkabelung

+A -A
Autor
Beitrag
Redondo
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mrz 2006, 14:47
Hallo !


Als unbedarfter Laie, der keine Kenntnisse in Elektrotechnik bzw. Elektronik hat, möchte ich Euch hier gerne um Hilfe bei der Beurteilung meines folgenden Problemchens bitten.

Vorweg: ich habe kein High-End Equipment, wahrscheinlich eher gehobene Consumer-Geräte, ich vermute aber, dass das bei dieser Frage kaum eine Rolle spielt.

Mein Verstärker hat Anschlussmöglichkeiten für 2 Aufnahme/Wiedergabe-Geräte.
Ich habe aber 4 Tapedecks, die ich gelegentlich auch benutzen möchte, wenn auch teilweise meist nur aus „nostalgischen“ Gründen. Mein „Hauptdeck“ hängt separat an einem Anschluss, die anderen 3 habe ich mittels Y-Verkabelung mit dem anderen Anschluss verbunden.

Nun habe ich vor geraumer Zeit in einer der bekannten Fachmagazine gelesen, dass diese Verkabelung aus bestimmten Gründen schädlich sein soll, besser sei die Anschaffung und Zwischenschaltung eines Umschalters.
Die dafür gelieferte Begründung weiß ich leider nicht mehr, aber allein von meiner (sicherlich begrenzten) Logik her will mir das nicht recht einleuchten.
Wenn ich auf die Idee käme, die 3 y-verkabelten Geräte gleichzeitig benutzen zu wollen, hätte ich sicherlich ein Problem.
Da dieser Fall aber ausgeschlossen ist, wenn ich also von diesen immer nur eines zur Zeit im Betrieb habe: worin könnte da ein Problem liegen?
Und welche negativen Auswirkungen hätte es?


Für Eure Hilfestellung wäre ich Euch sehr dankbar.

Grüße
Redondo
pelmazo
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Mrz 2006, 18:21
Für die Aufnahmesignale ist eine Y-Verkabelung wohl kein Problem, solange die Kabel kurz bleiben. Das Problem könnten die Wiedergabe-Signale sein, weil ein Gerät, das nicht wiedergibt, das Signal trotzdem belasten kann.

Wenn Du noch freie Hochpegeleingänge hast (Aux, Tuner, ...), würde ich die für die überzähligen Tapes benutzen. Dann kannst Du zum Abhören am Verstärker umschalten.
Redondo
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Mrz 2006, 12:00
Hallo pelmazo.

Da ich demnächst wegen Anschaffung eines Kopfhörerverstärkers keine freien Eingänge mehr haben werde und auch jedes der Decks voll funktionsfähig, also auch für Aufnahme, anschließen möchte, muß dann wohl leider doch ein entsprechender Umschalter her.

Danke für Deine Antwort.
Redondo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage zu Verkabelung (DIN?)
felix42 am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  2 Beiträge
20 Geräte aber nur 1 Steckdose = Hilfe!
jabber am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  10 Beiträge
Frage zur Verkabelung
Richi33 am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  6 Beiträge
Der Soulution-Stammtisch-Swiss High End Audio Equipment
-Puma77- am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2014  –  54 Beiträge
-->>TIMER<<-- schlecht für Verstärker/CD-Player--Elektronik?
Klangfreak am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  21 Beiträge
Ich habe ein Paar Fragen
oliverkorner am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  5 Beiträge
Massebrummen ! Schutzisolierte Geräte HILFE
bullrich1 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  5 Beiträge
cinch y adapter beschädigungsgefahr ?
msmet02 am 21.10.2006  –  Letzte Antwort am 21.10.2006  –  2 Beiträge
Wer kennt Sony High-End Kombi Ende der 90er
DANnichNAD am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  9 Beiträge
Versch. Geräte und die aussagekraft der LS-Membranbewegung
Stefan90 am 13.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedpartyschnitzel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.169