Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


20 Geräte aber nur 1 Steckdose = Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
jabber
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Jul 2008, 12:54
Hallo!

Nach längerer Zeit brauch ich mal wieder etwas Rat. Aufgrund der Situation im Raum(und die lässt sich nicht ändern!! auch nicht mit Verlängerungskabeln) habe ich nur eine Steckdose zur Verfügung.
Das Blöde ist nun, dass sich mein PC bemerkbar macht in meinen Lautsprechern, obwohl er dies nicht sollte ^^(z.B. bei Festplattenaktivität und es existiert auch ein permanentes Grundrauschen!)

Es sind eine Menge Geräte an dieser Steckdose: Amp, Subwoofer, PC, NTBA, Telefon, Router, Access Point, Externe Laufwerke und und und ...

Was kann mir hier helfen und woran liegt das überhaupt?

Gruß
Sebastian
MonoMich
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 22. Jul 2008, 17:11
Hallo!

Es gibt spezielle Steckdosenleisten für solche Fälle.
Ich weiß nicht genau wie diese die einzelnen Geräte abschirmen, allerdings minimieren sie die von dir beschriebenen Störgeräusche auf ein Minimum.

Wenn ich irgendwo im Internet solche Leisten finde, lasse ich es dich wissen!

Bis auf weiteres, Michael
Uwe_Mettmann
Inventar
#3 erstellt: 22. Jul 2008, 18:43

jabber schrieb:

Das Blöde ist nun, dass sich mein PC bemerkbar macht in meinen Lautsprechern, obwohl er dies nicht sollte ^^(z.B. bei Festplattenaktivität und es existiert auch ein permanentes Grundrauschen!)

Der PC ist doch sicherlich an Deiner Anlage angeschlossen und das Problem tritt doch sicher nur auf, wenn Du vom PC hörst. Hörst Du mit Deiner Anlage von einem anderen Quellgerät, so sind doch bestimmt keine Störgeräusche zu hören. Habe ich recht?


Gruß

Uwe
jabber
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Jul 2008, 18:46
Nein ist leider auf jedem Kanal und hab auch schon ne andere Endstufe drangehangen(Alesis).. immer das gleiche. Bei der Alesis sogar noch lauter.

Am Verstärker ist nichts, denn der kam gerad gestern aus der Werkstatt und die meinten dass überhaupt nichts dran ist.
Uwe_Mettmann
Inventar
#5 erstellt: 22. Jul 2008, 20:53
Solche Probleme können auftreten, wenn die Anlage an mehreren Stellen geerdet ist (ein Erdungspunkt der Anlage ist unkritisch). Erdungspunkte sind z.B., wenn ein Gerät über das Netzkabel eine Schutzleiterverbindung hat (Schukostecker) oder wenn an ein Gerät ein Antennenkabel angeschlossen ist.

Verstärken tut sich das Problem, wenn die Cinch-NF-Verbindungskabel zwischen den Geräten ungeschirmt sind oder der Schirm des Kabels nur auf einer Seite am Stecker angeschlossen ist. Solche ungeeigneten Kabel erkennt man häufig daran, dass sie mehrere Innenleiter haben. Bei XLR-Verbindungen kann die Sache allerdings anders aussehen, denn hier kann der einseitig aufgelegte Schirm durchaus sinnvoll sein.

Für Dich bedeutet das, dass Du Deine Anlage mal in der Minimalkonfiguration testen solltest. Erst nur die Endstufe und die Lautsprecher miteinander verbinden. Sind dann Störungen vorhanden? Dann schließt Du das nächste Gerät an usw. und testest jedes Mal, ob es Störungen gibt. Auf diese Weise bekommst Du raus, welche Geräte an dem Problem beteiligt sind.

Wenn Deine Geräte auch XLR-Anschlüsse haben, so kann es helfen, die Geräte über diese zu verbinden.

Mehr als solche allgemeinen Tipps kann ich Dir nicht geben, weil ich Deine Anlage nicht kenne. Du kannst aber Deine Anlage auch mal schematisch aufzeichnen und die Zeichnung hier reinstellen. Wie Du ja inzwischen weißt, können für Dein Problem Schutzleiterverbindungen und Antennenverbindungen eine Rolle spielen. Also gib diese in der Zeichnung an.

Wie oben ja auch schon geschrieben, sollten die Cinch-Verbindungskabel geschirmt sein und der Schirm muss an beiden Seiten an den Stecker angeschlossen sein. Verwendest Du andere Kabel so tausche mal die Kabel und vielleicht ist Dein Problem ja weg.


Gruß

Uwe
jabber
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Jul 2008, 21:52
danke für die ausführliche antwort!
das werd ich wohl mal machen wenn ich zeit habe. am NF-kabel kannst nich liegen, da das geräusch auch da ist wenn alles abgezogen ist(außer Lautsprecherkabel natürlich).
PC hat natürlich ne Schukoverbindung. Werd einfach mal rumprobieren müssen!

danke schonmal
Uwe_Mettmann
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2008, 18:32

jabber schrieb:
am NF-kabel kannst nich liegen, da das geräusch auch da ist wenn alles abgezogen ist(außer Lautsprecherkabel natürlich).

Wie meinst Du das?
  • Nur die Lautsprecher an der Endstufe angeschlossen und am Eingang der Endstufen sind keine Kabel angeschlossen?
    Wenn dann Störgeräusche aus den Lautsprechern kommen, hat wahrscheinlich die Endstufe ein Problem.

  • War bei dem Test die Endstufe mit der Vorstufe verbunden, so ist doch ein NF-Kabel vorhanden. Gerade über das NF-Kabel zwischen Vorstufe und Endstufe fließt nur ein geringer Nutzpegel, so dass sich hier Störungen stark auswirken. Somit ist erst recht ein geeignetes NF-Kabel wichtig.

Gruß

Uwe
jabber
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jul 2008, 20:20
also erstmal ich dachte, mein Teac VOLLverstärker wäre kaputt, wegen diesem störgeräusch. Es trat auf, wenn kein cinch kabel rein ging, nur die lautsprecher dran waren.
In der Werkstatt trat dieses geräusch nicht auf, also bleibt ja nur noch die stromversorgung.

Ich hatte testweise eine ENDSTUFE von alesis drangehangen und bei ihr war der effekt sogar noch lauter.

ich benutze normale nf-kabel von thomann und hatte bisher auch noch nie probleme damit. Cordial glaube ich.

Werd mir wohl ne andere Steckdosenleiste besorgen müssen, aber möchte dafür auch nicht unnötig viel geld ausgeben.
Uwe_Mettmann
Inventar
#9 erstellt: 24. Jul 2008, 00:54

jabber schrieb:
also erstmal ich dachte, mein Teac VOLLverstärker wäre kaputt, wegen diesem störgeräusch. Es trat auf, wenn kein cinch kabel rein ging, nur die lautsprecher dran waren.

Nun, das ist sehr ungewöhnlich. Wenn nichts außer den Lautsprechern angeschlossen ist, auch kein Subwoofer, so müssen die Störungen auf dem Stromnetz schon extrem sein, damit sie hörbar werden. Oben hast Du geschrieben, dass Störungen vom PC hörbar sind, so z.B. die Festplatte. Ist dies auch der Fall, wenn nichts außer den Lautsprechern am Verstärker angeschlossen ist?


jabber schrieb:
Werd mir wohl ne andere Steckdosenleiste besorgen müssen, aber möchte dafür auch nicht unnötig viel geld ausgeben.

Richtig, nicht jede Filterleiste wirkt bei jeder Störung. Du musst möglicherweise mehrere Filterleisten ausprobieren. Also probiere Filternetzleisten aus, bevor Du sie kaufst.


Gruß

Uwe
Amperlite
Inventar
#10 erstellt: 25. Jul 2008, 17:12
Ist dein PC-Gehäuse ordentlich geschirmt oder fehlt irgendwo ein Blechteil?
Hast du vielleicht eines dieser unsäglichen Modelle mit Seitenfenster?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe - Geräte von Geisterhand ferngesteuert !
amino62 am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.03.2012  –  11 Beiträge
Gerät über Steckdose einschalten?
pollux81 am 07.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  6 Beiträge
Extra Steckdose trotz einen Automat?
mc_east am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  5 Beiträge
Hilfe!!!!
Schoppemacher am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
[gelöst] an alte AIWA-Anlage über 1 Video/Aux Eingang 2 Geräte anschließen?
minnossi am 09.12.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2011  –  17 Beiträge
Grundig space fidelity pa5! boxen schalten sich nach ein paar minuten ab!HILFE!1
tillerman am 14.10.2006  –  Letzte Antwort am 14.10.2006  –  2 Beiträge
Radio hat schlechten empfang.bitte um hilfe
codyallen1 am 07.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  2 Beiträge
Geräte an Steckdose oder Verstärker anschließen?
univega-rider am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  5 Beiträge
Hilfe ELAC knistert
hoschna am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 24.08.2005  –  16 Beiträge
Hilfe ich bin neu
Red_Oliver am 21.12.2009  –  Letzte Antwort am 22.12.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Onkyo
  • Dali
  • Heco
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 115 )
  • Neuestes MitgliedGeorgH
  • Gesamtzahl an Themen1.352.321
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.784.403