Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


1 Lautsprecher an Stereo-Endstufe?

+A -A
Autor
Beitrag
pling
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Apr 2006, 17:35
Hallo,

kann ich an eine Stereo-Endstufe nur an einen Kanal einen Lautsprecher anschließen und den anderen Kanal frei lassen, also keinen Lautsprecher anschließen? Oder führt das evtl. zu einer thermischen Überlastung der Endstufe? Die Anwendung ist ein Stereo-Amp (vermutlich PA von Thomann, T.Amp S-150), an dem nur an einem Kanal ein Subwoofer hängen soll. Die Endstufe wird dabei öfters ziemlich gefordert.
Oder sollte man z.B. einen Widerstand am zweiten Kanal anschließen, damit die Endstufe da etwas 'sieht'?

Eine zweite Frage:
Ich kann meinen Vorverstärker nicht Mono stellen, möchte aber für den Subwoofer das L/R-Signal des Preamp mischen und dann an einen Kanal des Amp gehen (siehe oben). Ich vermute, mit einem Y-Adapter ist es nicht getan, oder? Ich würde ungern einen Mixer nutzen, gibt es da Alternativen?

Danke vorab und nette Grüße,
Micha

PS: Ich kaufe keinen Subwoofer-Verstärker, weil ich mit 1 Subwoofer anfangen und dann später auf 2 Subs aufrüsten möchte.
pling
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 01. Apr 2006, 22:11
@Admins
Ist das Thema hier richtig? Sonst verschiebt es bitte.

Gruß,
Micha
frank3
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Apr 2006, 09:30
Hallo Micha,

zur ersten Frage: Man kann die Enstufe einfach offen lassen es sei den es ist eine Roehrenendstufe. Ein Widerstand braucht man da nicht anklemmen.

Es gibt sogenannte Stereo-Mono Adapter die man verwenden kann um aus einen Stereosignal ein Monosignal zu machen. Ein Y-Adapter ist da nicht so geeignet. Ich habe so einen Adapter von der Firma agile gesehen und die bieten diesen Adapter genau fuer den Zweck des Anschlusses eines Subwoovers an. Ich denke andere Firmen sollten sowas auch anbieten.

Gruss
Frank
pling
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Apr 2006, 17:33
Danke Dir für die Infos, Frank.

Viele Grüße,
Micha
pling
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Apr 2006, 18:44
Ich habe noch mal weitergesucht und in diesem älteren Thread
http://www.hifi-foru...&thread=891&postID=1
gibt es zum Thema Y-Adapter keinen eindeutigen Schluss.

Gruß,
Micha
sakly
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2006, 05:03
Hi pling,

die S150 kann man doch brücken, soweit ich das weiß. Also einfach in mono verkabeln und den Brückenschalter u,legen, fertig. Allerdings musst du schauen, ob die Impedanz deines Woofers dafür noch reicht. Die sollte 8Ohm betragen, glaube ich. 2Ohm kann der S150 noch nicht antreiben, glaube ich. Da musst du nochmal schauen.
Einen Y-Adapter brauchst du dafür jedenfalls nicht.
pling
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Apr 2006, 23:38
Hallo sakly,

Thomann hatte auf meine Anfrage geantwortet:
"Die S150 ist an 2 Ohm stabil. An 2 Ohm leistet die Endstufe 2 x 200 Watt. In Brücke ist die Endstufe nur an 8 und 4 Ohm betreibar."
Mein künftiger Sub hat als min. 2,5 Ohm. Es ist ja von der Leistung auch ok, wenn ich den Sub nur an einen der beiden Kanäle anschließe.

Ich hätte mit Stereo-zu-Mono halt das bessere Gefühl, dass das Signal aus beiden Kanäle gemischet wird. Ich habe häufiger gelesen, dass auch die untersten Oktaven bei Stereo durchaus auf L/R unterschiedlich abgemischt werden. Und da wäre ich vermutlich mit Mono-Brei eher am Original, als wenn ich einen Kanal einfach weglasse.

Ich werde jetzt nach einem älteren potenten HiFi-Amp suchen, anstatt die t.amp S-150 zu nehmen. Mal sehen, was sich für bis zu 130 Euro so findet.

Nette Grüße,
Micha
sakly
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2006, 23:46
Bei nem alten Verstärker könntest du Glück haben und hast direkt nen Mono-Schalter dran, dann brauchst du nicht zu fummeln.
Wenn dein Sub einen min R von 2,5 Ohm hat, ist's wohl ein 4-Ohmer, geht also auch gebrückt an der S150. Da könnte man auch Mischwiderstände vor die Eingänge schalten, so dass du dort ein Monosignal bekommst.
In den tiefen Regionen, wo der Sub arbeitet, sollte aber nichts mehr Stereo abgemischt sein. Das Ortungsvermögen hört da schon lange auf, so dass eine solche Abmischung ziemlich dilletantisch wäre.
Wenn du die S150 hast, würd ich die auch nutzen. Hm, lese aber gerade, dass das noch nicht der Fall ist. Ok, dann hast du ja noch die freie Wahl. Der Gebrauchtmarkt schmeißt noch einiges ab
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Erledigt]Endstufe Subwoofer mit an Stereo Lautsprecher klemmen
multiwirth am 27.11.2014  –  Letzte Antwort am 27.11.2014  –  2 Beiträge
Stereo Endstufe an Heimkino Reciver anschliessen
wetzer am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 15.01.2013  –  5 Beiträge
Ein Lautsprecher und Stereo hören
carismafreund am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  12 Beiträge
Rotel Stereo Endstufe an Marantz SR 8500
rockopa am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2005  –  2 Beiträge
2*Stereo zu 1*Mono umwandeln
Pioneer_M22 am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  7 Beiträge
Lautsprecher unterschiedlicer Impedanen an einer Endstufe betreiben?
chocobo am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  2 Beiträge
4 Lautsprecher an 1 Ausgang?
OnAir am 05.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  7 Beiträge
Aktiv Lautsprecher an Stereo Verstärker und AV-Receiver ohne umstecken
DrGemein am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  4 Beiträge
3 Lautsprecher an Stereoanlage
pimatz am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  33 Beiträge
Billige Endstufe
Bubu am 30.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.11.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.227
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.571