Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kenwood KT-1100 Netzkabel tauschen

+A -A
Autor
Beitrag
Yidaki
Stammgast
#1 erstellt: 02. Apr 2006, 14:08
Beim Versuch, das Netzkabel am Kenwood KT-1100 Tuner zu tauschen, habe ich ein vermutlich simples, wenn auch für mich ohne Hilfe unlösbares Problem: ich möchte auf den Euro-Stecker ganz verzichten und das Kabel direkt anlöten - weiß jedoch nicht wie bzw. nach welchem Schema.

Verwendet wird offenbar eine Euro-Buchse, die sich durch einen Schieber von 110V (2 polig X0X) umschalten lässt auf 220-240V (ebenfalls 2-polig 0XX -> Siehe 2. Foto). Handelt es sich dabei um einen IEC320 C7 Stecker? Also ohne Schutzleitung? Warum sind dann drei Kabel angeschlossen und wie muss ich mein blau-schwarz-erde Kabel auf die internen rot-grau-weiß Kabel anlöten?

Das rote Kabel (links) sowie das graue Kabel (rechts) gehen beide zum Trafo. Das weiße Kabel (Mitte) geht zum Power-Schalter ... was ist Leiter, was Null und was Erde? Ist rot = Erde?





Kennt sich wer aus und kann mir weiterhelfen, damit ich an diesem grauen Sonntagnachmittag weiter heimwerkerhandwerklich tätig sein kann?


[Beitrag von Yidaki am 02. Apr 2006, 14:10 bearbeitet]
ruesselschorf
Inventar
#2 erstellt: 02. Apr 2006, 23:39
Hallo,

ein passendes Netzkabel gibts im Fachhandel - es ist perfekt für Deinen Tuner geeignet.
Mit einem nachträglich mehr oder weniger gut hingebasteltem Netzkabel wirst Du Dir, Deinem Tuner und der Sicherheit Deiner Anlage nur schaden, abgesehen von der Wertminderung die so eine 'Tuningmaßnahme' fast immer mit sich bringt.
Sei doch froh dass der Kenwood noch den Luxus eines abnehmbaren Netzkabel bietet!

Nicht böse sein, aber allein Deine Fragestellung zum Anschluß des Netzkabels zeigt mir dass Du vom Umgang mit Netzspannung wohl eher weniger verstehst - Laienhafte Bastelei an dieser Stelle kann tödlich sein...

Gruß, Helmut
dieterh
Stammgast
#3 erstellt: 03. Apr 2006, 08:04
Genau, und die Versicherung freut sich auch, wenn dann die Bude abbrennt. Dann muss sie nämlich nicht zahlen.

Grüße,
dieter
Yidaki
Stammgast
#4 erstellt: 03. Apr 2006, 10:22
Danke für eure Beiträge - auch wenn sie meine Frage nicht beantworten. Vielleicht findest sich ja noch jemand, der mir weiterhelfen kann und will ...
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#5 erstellt: 03. Apr 2006, 10:42
Da Du wie man sieht überhaupt keine Ahnung hast, lass die Finger davon, so wie meine Vorredner schon sagten.

Das Gerät braucht keine Erde, der Trafo hat deswegen drei Anschlüsse, da er von 115 auf 230 Volt umschaltbar ist, es ist also eine Primärwicklung mit Mittenanzapfung.

Eine Schutzerde hat an dem Gerät nichts verloren, würdest Du an dem Trafo die Erde mit anschließen, dann könntest Du immer Versuche machen was schneller auslöst, der Sicherungsautomat oder der FI.

Ein bißchen Kenntnisse wären schon von Vorteil wenn man mit Elektrizität herumbastelt, schließlich sprechen wir hier von 230 Volt, und das heißt bei Unwissen bzw. Fehlern LEBENSGEFAHR!
Yidaki
Stammgast
#6 erstellt: 03. Apr 2006, 11:05
Danke soweit - das Thema hat sich für mich erledigt. Bin leider nicht wie Ihr mit Ahnung auf die Welt gekommen.

Wünsche noch viel Spaß beim Diskutieren.
Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#7 erstellt: 03. Apr 2006, 11:18

Bin leider nicht wie Ihr mit Ahnung auf die Welt gekommen.


Das sind wir auch nicht, aber bevor man mit Strom herumbastelt, sollte man sich informieren was man überhaupt macht, und das tut man nicht mal nebenbei in nem Forum.

Zumal Dir hier auch niemand alleine vom Bild ansehen sagen kann welches Kabel des Trafos Du blind legen kannst, und welche beide Netzspannung brauchen. Dafür bräuchte man entweder ein Messgerät oder das Schaltbild, die Farben alleine helfen überhaupt nicht.
Und wenn Dus falsch machst schießt Du Dir den Tuner, da der Trafo dann doppelt so hohe Sekundärspannungen ausgeben würde im schlimmsten Fall.


[Beitrag von Heiliger_Grossinquisitor am 03. Apr 2006, 11:19 bearbeitet]
Yidaki
Stammgast
#8 erstellt: 03. Apr 2006, 13:21

bevor man mit Strom herumbastelt, sollte man sich informieren was man überhaupt macht, und das tut man nicht mal nebenbei in nem Forum.

Da bin ich halt anderer Meinung, sonst hätte ich meinen Thread ja nicht gemacht.


Zumal Dir hier auch niemand alleine vom Bild ansehen sagen kann welches Kabel des Trafos Du blind legen kannst, und welche beide Netzspannung brauchen. Dafür bräuchte man entweder ein Messgerät oder das Schaltbild, die Farben alleine helfen überhaupt nicht.

Na also - das ist doch eine klare Antwort auf meine Frage. Werd ich halt doch zu meinem Kollega gehen und es von dem machen lassen. Der hat das immerhin gelernt und wird wenigstens Messgerät und Ahnung haben.

Danke für die Info!
ruesselschorf
Inventar
#9 erstellt: 03. Apr 2006, 13:27
Hallo Yidaki,


Na also - das ist doch eine klare Antwort auf meine Frage. Werd ich halt doch zu meinem Kollega gehen und es von dem machen lassen. Der hat das immerhin gelernt und wird wenigstens Messgerät und Ahnung haben.

Genau, so ists richtig, lass das von einem Fachmann machen.

Nebenbei würde mich nur interessieren, aus welchem Grund Du ein fest verkabeltes Netzkabel an dem Tuner haben willst?

Gruß, Helmut


[Beitrag von ruesselschorf am 03. Apr 2006, 13:28 bearbeitet]
Curd
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 03. Apr 2006, 13:45

Yidaki schrieb:
Danke soweit - das Thema hat sich für mich erledigt. Bin leider nicht wie Ihr mit Ahnung auf die Welt gekommen.

Wünsche noch viel Spaß beim Diskutieren.


Das ist genau die richtige Einstellung

Die meisten Unfälle passieren im Haushalt


ruesselschorf schrieb:

Nebenbei würde mich nur interessieren, aus welchem Grund Du ein fest verkabeltes Netzkabel an dem Tuner haben willst?.
Da bin ich auch gespannt? Es wird doch nicht etwa Voodoo sein
Yidaki
Stammgast
#11 erstellt: 03. Apr 2006, 14:13

aus welchem Grund Du ein fest verkabeltes Netzkabel an dem Tuner haben willst?

Das alte ist kaputt und ich will kein neues kaufen.

Es wird doch nicht etwa Voodoo sein

Pfui, sowas mach ich nicht! Oder meinst Du das mit den Stoffpuppen und den Nadeln? Mach' ich auch nicht!
Curd
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Apr 2006, 14:23

Yidaki schrieb:

aus welchem Grund Du ein fest verkabeltes Netzkabel an dem Tuner haben willst?

Das alte ist kaputt und ich will kein neues kaufen.


Auf diese Antwort war ich nun so überhaupt nicht seelisch vorbereitet nachdem ich in Deinem Profil etwas von Swoboda gelesen habe

[ Ich kann mich dunkel daran erinnern das die Kabel genau aus diesem Grund steckbar gemacht wurden ]

Aber jeder so wie er es mag
EL3010
Stammgast
#13 erstellt: 03. Apr 2006, 14:46
Hallo ,
das passende Kabel hat bei Reichelt die Best. Nr. ADC 120 sw und kostet 49 Cent !
Soviel sollte einem die Sicherheit und ein ehemals 1000,- DM teurer Tuner doch wert sein . OK , Porto und Verpackung kommen noch drauf , aber oft braucht man ja auch noch was anderes .
MfG , Rudolf .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwod KT 1100 stereo zischeln
röhrenbox am 19.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  3 Beiträge
Kenwood KT 990D Bedienungshinweise?
Cult am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  4 Beiträge
Kenwood G 1100
Atlan30 am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.01.2015  –  2 Beiträge
Poti tauschen ?
daywalkerdha am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  3 Beiträge
Entscheidungshilfe Kenwood Tuner
Jack_Steel am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 04.05.2008  –  3 Beiträge
75 Ohm Dipol an Kenwood 300 Ohm Anschluss
123olafm am 20.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.04.2010  –  2 Beiträge
wie netzkabel schrimen!?
Diego_aus_Du am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  5 Beiträge
Netzkabel für endstufe
_ich_ am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.06.2008  –  2 Beiträge
Wega Hifi Studio // Netzkabel?
gurkensalat am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  4 Beiträge
Kenwood LED
newbie001 am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.060
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.115