Ausphasen

+A -A
Autor
Beitrag
Tannoymann
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jun 2006, 12:05
Hallo!
Muss ich bei der Ermittlung der Phase eines Hifi-Gerätes die Erde am Netzstecker abkleben oder ist das für die Messung egal?
Gruß
Willi
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2006, 12:50
Du darfst die Erdung nicht Abklemmen -> Vortäuschung einer Schutzmassnahme. Wenn ein geräte durch Verdrehen anders Klingt ist es IMHO einen Fehlkonstruktion. So manchem würde ich wünschen dass die Stecker Typ A C F und L nie erschienen währen. Alle anderen International üblichen Varianten sind So ausgebaut dass sie nur in eine Richtung passsen. Typ F sind unsere Schuko Stecker und Typ C die Euro und Profilstecker (ohne PE)

MfG Christoph
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jun 2006, 13:50

Tannoymann schrieb:
Hallo!
Muss ich bei der Ermittlung der Phase eines Hifi-Gerätes die Erde am Netzstecker abkleben oder ist das für die Messung egal?
Gruß
Willi


Hast Du schon die Suche bemüht?
_axel_
Inventar
#4 erstellt: 30. Jun 2006, 15:28

HiFi_Adicted schrieb:
Du darfst die Erdung nicht Abklemmen -> Vortäuschung einer Schutzmassnahme.

Es geht um die 1 Minute während des Messens. Ich glaube kaum, dass das den Tatbestand "Vortäuschung einer Schutzmassnahme" hergibt.


HiFi_Adicted schrieb:
Wenn ein geräte durch Verdrehen anders Klingt ist es IMHO einen Fehlkonstruktion. So manchem würde ich wünschen dass die Stecker Typ A C F und L nie erschienen währen. Alle anderen International üblichen Varianten sind So ausgebaut dass sie nur in eine Richtung passsen.

Das wäre der Himmel für alle Besitzer von "Fehlkonstruktionen", weil es dann autom. richtig wäre.
Mir schwant aber, dass Du die Leute eher gerne bestraft wissen würdest. Deiner Schadenfreude wäre eher eine noch größere Flexibilität beim Stecken zuträglich.

Gruß
Tannoymann
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jun 2006, 15:46
Vielen Dank zuerst mal.
Der Grund meines Ausphasen-Vorhabens liegt im Versuch Brummprobleme zu beseitigen. Ob es klanglich was bringt, werde ich schon
merken. Eine Anleitung zum Ausphasen - ich hab sehr wohl auch die Forumsuchfunktion bemüht - hab ich unter http://www.hifi-foru...ce.de/faq/phase.html
gefunden. In der Anleitung ist die Messung aber nur mit einem ungeerdeten Stecker beschrieben. Daher meine Frage: soll ich bei einem geerdeten Stecker für die Dauer der Messung die Erde abkleben, oder ist das für diese Art Messmethode egal.
Grüße
Willi
_axel_
Inventar
#6 erstellt: 30. Jun 2006, 15:57

Tannoymann schrieb:
Eine Anleitung zum Ausphasen - ich hab sehr wohl auch die Forumsuchfunktion bemüht - hab ich unter http://www.hifi-foru...ce.de/faq/phase.html
gefunden. In der Anleitung ist die Messung aber nur mit einem ungeerdeten Stecker beschrieben.

*Gähn* und das war die einzige Beschreibung, die Du gefunden hast? Tip: auch mit Google kann man im Internet suchen.

http://www.stereopla...es_richtig.22575.htm
HiFi_Addicted
Inventar
#7 erstellt: 30. Jun 2006, 15:59
Bestrafen will ich eigentlich niemanden. Währe intresannt welche signalquelle Brummt bzw ob du die Anlage mit einer Antenne verbunden hast. Ich hab auch so ein Problemgerät dass ich ohne Schutzleiter betreiben muss. Dafür gibts einen Schutztrennung damits mir im falle einen Körperschlusses keinen mitgibt.

MfG Christoph
Tannoymann
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jun 2006, 16:35
@axel
Danke für den Internethinweis, den stereoplayauschnitt hab ich sogar zu Hause. Hier ist der Hinweis auf abgeklebte Erde. Geschrieben wird natürlich viel, und da wollte ich durch andere Meinungen sicher gehen. Das Nachfragen in einschlägigen Foren erscheint mir plausibel.
@ Christoph folgendes Brummproblem:
Accuphase 308 mit Blue Amp Surzur: KEIN BRUMM (Keine weiteren Geräte angeschlossen)

Accuphase 308 mit Blue Amp Surzur und SME 3500 und Merlo Reference verbunden mit Van den Hul D 501 Hybrid XLR incl. Erdung: BRUMM (Keine weiteren Geräte angeschlossen)

Accuphase 308 mit Blue Amp Surzur und SME 3500 und Merlo Reference verbunden mit Van den Hul D 501 Hybrid XLR ohne Erdung: BRUMM

Accuphase 308 mit Blue Amp Surzur und SME 3500 und Merlo Reference verbunden mit Van den Hul D 501 Hybrid XLR incl. Erdung und den zusätzlich allen anderen anschlossenen Geräten: BRUMM

Accuphase 308 mit Blue Amp Surzur und SME 3500 und Merlo Reference verbunden mit Van den Hul D 501 Hybrid XLR und Erdung an TR Phono: BRUMM

Accuphase 308 mit Blue Amp Surzur und SME 3500 und Merlo Reference verbunden mit Van den Hul D 501 Hybrid XLR und Erdung an Lehmann Silver Cube: BRUMM

Ich habe dann den Avid Sequel Volvere mit SME 309 und Benz ACE L und Van den Hul D 501 Hybrid XLR an den Blue Amp Sur zur angeschlossen: BRUMM

Bei einer fixen Lautstärekeeinstellung bleibt der Brumm immer gleich laut, egal in welcher Kabelkonfiguration. Die Brummlautstärke ist abhängig von der Pegeleinstellun. Ab 11.00 wirklich hörbar, so eine Art Generatorgeräusch, kein sehr tiefer, dunkler Brumm.

Ich habe dann noch ein anderes NF Kabel von der Blue Amp Surzur zum Accuphase verwendet: ohne Erfolg.

Bei allen unsymmetrischen Verbindungsvarianten ist kein Brumm zu hören.
Ohne Tonarmkabel brummt die Surzur auch nicht.

Gruß
Willi
HiFi_Addicted
Inventar
#9 erstellt: 30. Jun 2006, 17:02
So weit ich weis hat Accuphase beschaltet Accuphase die XLR Buchsen noch nach dem alten Standard. Kann es sein dass dein Tonarm einen Körperschluss hat???? dann brumts wenn Irgendwo die Signalmasse die dann zum Cold wird wenn symetrisch beschaltet wird auf masse liegt. Das wurde das Todesurteil für den TP16 amr auf meinem Thorens TD160 der wird jetzt gegen einen RB 250 getauscht der sicht leichter reparieren lässt.

Bei dir ist der Accuphase auch noch ein Problem. Du müsstst im Verbindungskabel Hot und Cold vertauschen. Du hast zu 99% wenns der Phono Preamp nicht falsch macht eine um 180° gedreht Phasenlage.

MfG Christoph
pelmazo
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 01. Jul 2006, 13:28
Gibt's über den Preamp nähere Informationen irgendwo?

Wie ist denn die Erdungssituation genau? Welches der beteiligten Geräte ist wie geerdet?
Tannoymann
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jul 2006, 10:15
Hallo!
Vielen Dank für die aufschlussreiche XLR-Accuphase Antwort. Ich fahre aber nur über das Tonarmkabel symmetrisch in die Phonustufe, ab da dan via Cinch in den Verstärker.
Liebe Grüße
Willi
Tannoymann
Stammgast
#12 erstellt: 05. Jul 2006, 09:07
Hallo!
Problem gelöst! Phonokabel war der Täter!
Gruß Willi
Tencanto_1908
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Jul 2006, 06:06
Hi Willi,

Unabhängig deiner Brumm Lösung. Bei Geräten, bei denen die Erde mit ins Gerät geführt wird, muß bei der Ausphasung die Erde unterbrochen werden. Da man ja mit einem Multimeter (Spannungsmeter) zwischen Cinchaußenschirm (Masse) und der Erdung an der Steckdose mißt, würde logisch kein Ergebnis entstehen, wenn die Erde zum Gerät ginge.
Es wird ein Potenzialunterschied gemessen, der bei fast allen Schaltungsauslegungen vorhanden ist. Die Mehrzahl aller Geräte reagiert so. Dies ist kein Fehler. Man kann es auch unter Umständen beim Hören machen, wenn man weiß, auf was man hören muß. Und vor allem, wenn sich überhaupt dadurch ein Unterschied zeigt. Natürlich nur dann.

Grüße,Otwin
Tannoymann
Stammgast
#14 erstellt: 06. Jul 2006, 12:33
Hallo Otwin!
Das ist eine Antwort. Eine klare. Und ich versteh sie, ohne dass ich wirklich technisch versiert bin. Vielen Dank!!!
Liebe Grüße
Willi
HinzKunz
Inventar
#15 erstellt: 06. Jul 2006, 14:44
Hallo,

nur ob es wirklich eine gute Idee ist einem technischen Laien zu empfehlen, die Schutzerde (wenn auch nur kurz) zu unterbrechen?!

Ich habe da meine Zweifel...
gruß
Martin
Tannoymann
Stammgast
#16 erstellt: 06. Jul 2006, 15:46
Hallo Martin!
Vielleicht hab ich untertrieben. Ich hab das ganze Stromleitungssystem in meinem Haus selbst ohne Fremdanleitung korrekt verlegt. Mit technisch nicht versiert meine ich, dass ich mich im genauen technischen Aufbau von Hifi-Geräten nicht wirklich auskenn. Also, die Basics hab ich schon. Ich benütze auch ausschließlich einen Unterwasserföhn (bis 200m) in der Badewanne. Keine Gefahr also!
Liebe Grüße
Willi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Schutzkontakt abkleben?
Snert am 10.01.2003  –  Letzte Antwort am 13.01.2003  –  6 Beiträge
Ausphasen TV
bukowsky am 29.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  7 Beiträge
"Ausphasen" - aber wie ???
ZweiKanal-Fetischist am 06.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  3 Beiträge
Messung von Rechtecksignalen
gretchen am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 25.11.2003  –  2 Beiträge
Phase bei Stereoklinke drehen
DOSORDIE am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 14.10.2014  –  12 Beiträge
Stummschaltung eines Gerätes bei Benutzung der Kopfhörerbuchse verhindern
Jona_J. am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  3 Beiträge
Ausphasen seltsamer Effekt
ratte am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  7 Beiträge
Null/Phase was wird geschaltet?
highfreek am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  3 Beiträge
Netz-Phase
atlan_11 am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  10 Beiträge
Phase bestimmen?
studi940 am 20.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedHL_Sound
  • Gesamtzahl an Themen1.382.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.226