Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat Harman/Kardon Festival 300 oder 500 und könnte mir helfen?

+A -A
Autor
Beitrag
Lukas757
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jul 2006, 12:05
Hallo!
Ich habe eine Harman Kardon Festival 300 hier, leider ist der Tunerteil defekt, soll heißen er aktiviert den Verstärker nicht. Fernbedienung funktioniert noch, auch Kassette und CD lassen sich aktivieren. Jedes signal das beim Tuner reingeht kommt nichtmehr raus. Wenn ich CD oder Kassette direkt an den AMP anschließe kommt auch nichts raus. Die anlage hat hinten einen 13-Poligen stecker, der vom Tuner (der tuner steuert alles) zu AMP, kassette und CD geht. Wie gesagt, CD und kassette spricht er an, den AMP jedoch nicht. Jetzt würde es mir natürlich helfen wenn ich wüsste auf welchen der 13 Pole das signal für den AMP liegt. Ich denke das wird wenig konstanter gleichstrom sein, den ich mit nem normalen Netzteil erzeugen kann und somit den AMP überlisten kann. Kennt sich jemand mit der Ansteuerung des AMP aus oder könnte mir an dem Signalkabel die werte mit einem Multimeter auslesen? Vielen Dank.
Lukas757
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Jul 2006, 15:48
ich suche jetzt ein Jahr nach dem und bin gerade fündig geworden:

http://www.hifi-foru...Festival500%20sm.pdf

Auf seite 34 steht was von einem "jumper" und irgendwas "shortening", damit man den amp ohne tuner betreiben kann. Leider kann ich kein englisch und würde mich wahnsinnig freuen wenn sich jemand das dokument anschaut und mir hilft. Dankeschön
dicko1
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Jul 2006, 15:54
Hallo Lukas,

hier gibt es das Service-Manual für die Festival 500 (hat nur eine stärkere Endstufe):

http://manuals.harma...Festival500%20sm.pdf

Gruß, Dirk
Lukas757
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Jul 2006, 16:03
Hallo Dirk!

Vielen dank für den Link, diesen hatte ich in meinem vorigen Post gemeint, genau in diesem Dokument auf seite 34 ist das auch beschrieben, leider beherrsche ich die Englische sprache nicht. Dort wird beschrieben wie man den AMP ohne tuner testen kann, ich denke mit der methode kann man ihn auch ohne tuner Betreiben.

Edit:

Damit ihr nicht das komplette dokument öffnen müsst schreib ichs raus:

NOTE: Power amplifier can be serviced without TUNER by shorting Points PIN No. AC1 und JUMPER WIRE No. J93 AC2

Kann jemand damit was anfangen? Wäre seeehhhr dankbar.


[Beitrag von Lukas757 am 04. Jul 2006, 18:09 bearbeitet]
Lukas757
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 05. Jul 2006, 00:02
Ich hab jetzt sozusagen einen schaltplan gefunden, langsam wird mir alles klar. Stimmt meine unten gezeichnete vorstellung oder lieg ich komplett falsch? Die einheit die bei mir nicht "funktioniert" (die ich getrost weglassen könnte) hab ich gelb angsprüht, die normale verbindung rot und die verbindung die ich brauche blau. Nur wie verbinde ich das ganze am besten? Ich glaube dass in der Gelb besprühten einheit sicherungen liegen die ich besser einbinden sollte. am einfachsten wäre einfach den AMP geschlossen zu lassen und an dem 13 poligen anschluss (wie schon oben erwähnt) etwas zu manipulieren. die Pole 4, 5 und 6 führen jetzt also zum amp, 4 als "G" (denke das wird Ground, also minus sein), Pol 5 wird als "power" deklariert, damit kann ich nichts anfangen Pol 6 wird als "12V" angeführt, denke das werden 12v plus sein. Ich hoffe jemand ist so nett und kann mir weiterhelfen, ich bin ein noob und komm nur durch logisches denken ein bischen weiter, ich weiss dass hier leute sind die wissen was zu machen ist.

http://img141.images...festivalbrcke0ou.jpg


PS.: wenn ich bilder von den "innereien" machen soll dann bitte sagen, ist alles kein problem.

Vielen Dank!
Lukas757
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Jul 2006, 20:03
Habe das Problem jetzt gelöst, ich schreib die Lösung mal rein, vielleicht hat ja jemand (in zukunft) das gleiche Problem:

Man öffnet den Verstärker (3 schrauben hinten und 2 schrauben vorne unten) und löst hinten zusätzlich 3 schrauben, eine vom ribbon connector, 2 von 230/240V switch. Danach baut man den Transformator vom boden aus und stellt diesen zusammen mit der 90° gebogenen platine aus dem AMP. Nun muss man beim schrägen teil der Platine ein Relais ausfindig machen (ist nicht zu übersehen) und bei den unteren (mit einem "strich" zueinander gekennzeichnete) Kontakten eine Brücke löten. Nun alles wieder zusammenbauen und schon geht alles wie neu.


[Beitrag von Lukas757 am 05. Jul 2006, 20:04 bearbeitet]
aldentenudl
Neuling
#7 erstellt: 26. Jul 2013, 22:51
habe mir denn hk fesival a400 bei ebay gekauft und wollte sie als normale amp nutzen....ging nichts nix kein ton.... die brücke am relais des connectors war alles!!! top ansage!!!
aldentenudl
Neuling
#8 erstellt: 27. Jul 2013, 06:09
wird die endstufe bei dir auch so heiß?
das teil ist jetz immer unter spannung und lässt sich ja nicht ausschalten...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harman Kardon Festival 500
Handel am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 31.05.2005  –  2 Beiträge
HARMAN KARDON FESTIVAL 500
martini am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  78 Beiträge
Harman/Kardon Festival 300
tohuwabohu98 am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  3 Beiträge
Harman Kardon Festival 300
NinjaB am 02.05.2004  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  5 Beiträge
Harman Kardon Festival 300
jp0706 am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  5 Beiträge
Harman/Kardon Festival 500
derbe am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.07.2006  –  2 Beiträge
Ist das ok: neu Harman Kardon Festival 80 für 500? ?
schmaegges am 28.12.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  4 Beiträge
Harman Festival 500, Boxenausfall ! Bitte helft mir!
RayLio am 14.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.02.2008  –  7 Beiträge
harman/kardon hk3500 Blitzschlag wer kann mir helfen?
ChrisMichaelis am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  4 Beiträge
Festival 300 Kopfhörerausgang klingt dumpf
WebTigger am 02.07.2005  –  Letzte Antwort am 03.07.2005  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedshakohead
  • Gesamtzahl an Themen1.345.367
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.107