Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie IC richtig herum einbauen .

+A -A
Autor
Beitrag
Sehrlauthörer
Stammgast
#1 erstellt: 21. Jul 2006, 15:40
Hallo,

auf meiner Mess-Karte muss ich den OP ersetzen.Sicherheitshalber möchte ich hier mal nachfragen wie herum das IC eingebaut wird.Die halbrunde Kerbe links an dem Philips-OP dürfte wohl die Einaulage kennzeichnen.Bei dem neuen OP ist nur ein Punkt auf dem Gehäuse sichtbar-ist das die Kennzeichnung für die Einbaulage ???.Zusätzlich möchte ich einen IC-Sockel einlöten, auch da ist links eine recheckige Kerbe zu sehen Dürfte doch bestimmt auch die Einbaulage kennzeichnen.



An dem IC-Sockel ist auch noch ein kleiner Kondensator eingebaut.Laut Datenblatt müssten an dem gebrückten Pins die Versorgungsspannung anliegen.Kann ich denn Kondensator bedenkenlos in dem Sockel lassen oder soll ich ihm besser entfernen da der alte OP, der ja direkt auf der Platine gelötet ist auch keinen hatte.

Danke schon mal für die hilfreichen Antworten.

Gruß.

Michael
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 21. Jul 2006, 16:03
Hallo!
Also du siehst das richtig, die Kerbe ist jeweils "vorne" wenn du auf den IC draufgukst ist rechts von der Kerbe der pin 1. Der punkt auf deinem zweiten IC markiert eben besagten pin 1. Den Kondensator kannst du lassen wo er ist wenn die Spanungsfestikeit passt, er soll wohl die Betriebsspannung ein wenig puffern.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 21. Jul 2006, 16:03 bearbeitet]
Emo
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2006, 18:29
Sieht aus wie ein Fake-IC. Probier den mal aus, würde mich aber nicht sonderlich wundern wenn der die Spezifikationen nicht einhällt und/oder schnell stirbt. Reichelt?

Falls das eintreten sollte, original Philips (oder die mit dem "S" drauf) kaufen.

Gruß, Kevin
Sehrlauthörer
Stammgast
#4 erstellt: 21. Jul 2006, 21:34
Hallo,

Danke für die Antworten, jetzt kann ich morgen sorglos loslegen.

Den OP habe ich vom großen "C".Vorteil ist das die meist in jeder größeren Stadt eine Verkaufs-Finiale haben.Wenn die Karte nach dem Austausch des OP's wieder funktionieren sollte dann wird der OP auch jeden Fall durch den Burr&Brown Typ OPA 2604 ersetzt der mir ausdrücklich vom Hersteller der Karte empfohlen wurde, mit dem IC-Sockel ist das dann ja Ruck-Zuck erledigt.

Da ich mir nicht sicher bin ob der Fehler auch wirklich am OP liegt kam mir der kostengünstige Endpreis von 0,99€ für den OP auch gerade recht.Ausserdem war der OP vom großen "C" der einzige kurzfistig verfügbare.Was anderes haben die gar nicht.Auf dem OP steht übrigens NE5532P drauf anstatt NE5532N, soweit ich weiß klassifiziert die letzte Zahl aber nur das Gehäusematerial.

Gruß.

Michael
Sehrlauthörer
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jul 2006, 12:40
Hallo,

hat geklappt, die Messkarte funktioniert wieder.

Gruß.

Michael

Heiliger_Grossinquisito...
Inventar
#6 erstellt: 24. Jul 2006, 14:13

Den Kondensator kannst du lassen wo er ist wenn die Spanungsfestikeit passt, er soll wohl die Betriebsspannung ein wenig puffern.


Ist ein sogenannter Abblockondensator für schnelle kurze Störpulse auf der Versorgungsspannung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lebensdauer von IC´s
Raven6299 am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  9 Beiträge
VU meter irgendwo einbauen
oliverkorner am 08.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  6 Beiträge
Wie schließe ich so etwas richtig an?
anon30104 am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  9 Beiträge
Wie Lapp Kabel zur Stromversorgung einbauen???
Froschsuppe am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 01.04.2006  –  14 Beiträge
Platine richtig reparieren, aber wie???
mathi am 19.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  6 Beiträge
Class-A-Betrieb: Wie richtig einsetzen?
nobex am 21.02.2003  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  14 Beiträge
Haben wir hier jemanden der sich mit "IC" auskennt?
bobys am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.03.2004  –  3 Beiträge
Hybrid IC
luwo am 07.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.08.2006  –  3 Beiträge
Mischpult anders herum nutzen
dänni am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 22.04.2006  –  4 Beiträge
LineOut nachträglich einbauen
SwinginPhone am 03.05.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2003  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedTimo1234x
  • Gesamtzahl an Themen1.346.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.704