Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Digitale Sat-Tuner zum Radiohören

+A -A
Autor
Beitrag
cr
Moderator
#1 erstellt: 25. Jul 2006, 23:46
Ich eröffne diesen Thread im Stereobereich, weil mM dieses Thema viel zu wenig behandelt wird.

Anlaß ist auch, dass ich gerade den vor längeren in der Stereoplay empfohlenen Sat-Receiver Kathrein UFS 702 teste.
Preis: wohlfeile 100 Euro.
Anschlüsse: optischer und koaxialer SPDIF (Sat-Receiver ohne digitale Ausgänge halte ich für ungeeignet für höhere Ansprüche).

Ich betreibe das Gerät über einen externen Wandler, höre gerade Ö1 (Klassik) und kann eigentlich keinen Unterschied zu einer CD feststellen. Damit wäre der Klang einem analogen Tuner jedenfalls überlegen.
Achtung: Die Sender können unterschiedlich hohe Datenraten verwenden, entsprechend ist die Qualität.

Das Gerät ist dank seinem relativ guten Display auch ohne Fernseher leicht bedienbar. Radioname und aktueller Sendungsname wird angezeigt.
Reset
Gesperrt
#2 erstellt: 26. Jul 2006, 17:52
Hallo

1.)
Hier gibt es Senderlisten für digitales Radio ab Astra: http://www.ses-astra...gram_lists/index.php

2.)
Seit der IFA 05 sendet die ARD ihre Programme mit 320 kbps, dem Maximum der vewendeten Technik:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/62777

Gruss
Druide16
Inventar
#3 erstellt: 26. Jul 2006, 19:15
Hi,

ich habe einen Humax F2-Fox.
Das Gerät hat zwar nur einen internen D/A-Wandler, aber mit der Klangqualität bin ich vollstens zufrieden.
Die ARD-Sender (320 kbps) klingen klasse. Da kommt mein alter NAD 402 mit Zimmerantenne nicht mit.

Gruß,

V.
cr
Moderator
#4 erstellt: 26. Jul 2006, 22:29
Was mich erstaunt, ist, dass alle Sender, die ich bisher eingestellt habe, Digitalkopie zulassen.
Reset
Gesperrt
#5 erstellt: 27. Jul 2006, 10:28
Hallo cr


cr schrieb:
Was mich erstaunt, ist, dass alle Sender, die ich bisher eingestellt habe, Digitalkopie zulassen.


Nach der (digitalen) Aufnahme von bestimmt 600 - 700 Radiosendungen, wovon ca. 400 von ARD und der Rest von DVB-S - bin ich etwas über deine Aussage erstaunt.

Mir wäre es neu, dass es überhaupt die Möglichkeit gibt, die Digitalausgabe zu verhindern. Ist ist mir nicht bekannt, dass Digitalradio über SCMS verfügen sollte...

Gruss
sigma6
Inventar
#6 erstellt: 27. Jul 2006, 10:49
Hi,

das Thema interessiert mich auch, da ich mir einen zweiten Sat-Receiver für den Keller zulegen möchte.

Sollten die Receiver den Sound nicht alle in der gleichen Quali wiedergeben, oder gibt´s hier etwa auch Klangunterschiede?

Bis jetzt habe ich einen Humax Fox, und ich bin zufrieden mit dem Klang. Leider ist er ohne TV nur sehr eingeschränkt zu bedienen, da er nur TV/Radio und die Programmnummer anzeigt.

Ach ja, Aufnehmen konnte ich bis jetzt auch alles problemlos.

MfG

Ronny
cr
Moderator
#7 erstellt: 28. Jul 2006, 01:39
Das Setzen eines Copy-Bits gemäß SCMS ist eigentlich für alle PCM-Audio-Anwendungen möglich. Warum man ausgerechnet beim Digitalradio darauf verzichtet haben sollte, würde mich wundern.


Sollten die Receiver den Sound nicht alle in der gleichen Quali wiedergeben, oder gibt´s hier etwa auch Klangunterschiede?


Macht schoen einen Unterschied, ob du das Analogsignal abgreifen mußt (womöglich noch aus dem Scart-Kabel mangels anderer Anschlüsse) oder ob es digital vorliegt.
Bei digitaler Ausgabe sollte es keine Unterschiede geben. Zudem kann man eine gerade bei Antennenanlagen auftretende Brummschleife durch ein Lichtleiterkabel einfach verhindern.


[Beitrag von cr am 28. Jul 2006, 01:41 bearbeitet]
cr
Moderator
#8 erstellt: 28. Jul 2006, 01:43

Bis jetzt habe ich einen Humax Fox, und ich bin zufrieden mit dem Klang. Leider ist er ohne TV nur sehr eingeschränkt zu bedienen, da er nur TV/Radio und die Programmnummer anzeigt.


Der von mir gennate geht völlig ohne TV, was mir wichtig war.
Zeigt Nummer, Name und laufendes Programm.
sigma6
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2006, 14:24
Hi,

den Kathrein habe ich mir im Laden angeschaut. Das Display ist wirklich gut, es bietet alle notwendigen Infos und ist zudem auch aus der "Entfernung" noch gut lesbar. Aber diese Optik, in schwarz, ich habe selten einen häßlicheren SAT-Receiver gesehen In silber gibt´s den wohl nicht?

Hat vielleicht jemand noch andere Empfehlungen für entsprechende Geräte mit den genannten Vorteilen?

MfG

Ronny
Druide16
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2006, 14:30
Hi,


sigma6 schrieb:
In silber gibt´s den wohl nicht?



Doch!

Gruß,

V.
sigma6
Inventar
#11 erstellt: 31. Jul 2006, 14:39
Hi,

dann muss ich mir ´nen anderen Laden suchen, die Jungs dort waren ja schon damit überfordert, herauszufinden, ob´s überhaupt einen SAT-Rec. mit den genannten Display-Funktionen gibt. Ich habe es ihnen dann verraten
Ob die wissen, dass es den sogar in silber gibt, und ob sie ihn dann im Lager haben, und ob sie ihn dann auch finden...???

MfG

Ronny
cr
Moderator
#12 erstellt: 31. Jul 2006, 17:25
Sind nicht alle Sat-Rec. wenig spektakulär im Design?
Ich habe ihn auch in silber gesehen, das machts aber nicht viel besser, deshalb habe ich das unspektakuläre Schwarz genommen.

Gibts überhaupt Sat-Rec., die wenigstens von den Maßen her zu HiFi-Geräten passen?
sigma6
Inventar
#13 erstellt: 31. Jul 2006, 18:05
Hi,

na ja, was die Maße angeht ist das Teil ja ganz passend, obwohl ich im Laden ein paar Geräte in Vollverstärkergröße gesehen habe . Nee, also klein ist völlig i.O., aber diese Optik und "Anfassqualität" ist gegen meinen Humax glatt zum Fürchten
Er soll optisch auch nicht spektakulär sein, sondern unauffällig, und der Kathrein ist auffällig hässlich.
Ich versuche mal, ihn irgenwo in silber zu betrachten, vielleicht ist es dann nicht ganz so schlimm

Sonstige Alternativen bekannt?

MfG

Ronny
pioneeer
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 31. Jul 2006, 18:26
Hallo, ich betreibe im Wohnzimmer einen dig. Satreceiver auch für Radio, an einem AV- Receiver. Nun würde ich gerne an meiner Stereoanlage auch digitales Radio in bester Qualität hören. Der Tip mit dem Kathrein war schon gut, solch einen Receiver, der ohne Bildschirm zu bedienen ist, hab ich gesucht. Nun habe ich aber an meinem Röhrenverstärker nur Chinch Eingänge und müßte mich nach einem Wandler umsehen. Was könnt Ihr mir empfehlen und in welcher Preislage bewegt sich so ein Wandler.
Was ist von folgendem Angebot zu halten, reicht der aus zum Radio hören?
http://shop.mf-elect...info&products_id=808
Vielen Dank, Pioneeer.


[Beitrag von pioneeer am 31. Jul 2006, 18:34 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#15 erstellt: 31. Jul 2006, 18:40
Hallo Pioneer,

(alle) DVB-S-Receiver geben den Ton auch via Cinch als Analogsignal aus.
Digitale Ausgänge sind oft nur optional.

Gruß,

V.
pioneeer
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Jul 2006, 18:50
Ich hatte jetzt gedacht, um in den Genuss des AC-3 Signals zu kommen. Aber wenn ich das digitale Signal wandle, kommts aufs gleiche raus, dann kann ich gleich die Verbindung mit Chinch machen. Betrachtet die Frage als nicht gestellt aber trotzdem vielen Dank.
Gruß Pioneeer
cr
Moderator
#17 erstellt: 31. Jul 2006, 23:22
Auch wenn sich die Frage erübrigt hat. Die billigste Möglichkeit an HiFi-Wandler zu kommen, sind gebrauchte DAT- oder CD-Recorder. Das Aufnehmen braucht nicht mehr zu funktionieren (kaputtes Laufwerk), es genügt, wenn sie eine Monitor-Funktion haben, sodass man sie einfach als Wandler verwenden kann.


(alle) DVB-S-Receiver geben den Ton auch via Cinch als Analogsignal aus

Analogsignal ja, via Cinch: nicht alle. zB kenne ich einen billigen Receiver von Strong, wo man das Analogsignal aus dem Scart-Anschluß rauskitzeln muß (Adapter nötig)


[Beitrag von cr am 31. Jul 2006, 23:24 bearbeitet]
Druide16
Inventar
#18 erstellt: 01. Aug 2006, 13:49
Hallo cr,

deswegen hatte ich das "alle" auch in Klammern gesetzt, weil es bestimmt Ausnahmen gibt.



V.
Tieflader
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Aug 2006, 16:42
Hallo,

Bin neu hier.
Klare Bilder und klaren Ton liefert die d-box 1, dazu werden Sendername im Gerätdisplay angezeigt, ideal zum Radiohören. Der Audiowandler ist ein Crystal- Chip. Der digitale Ausgang lässt sich für jeden geschickten Hobbyelektroniker nachrüsten. Copy-bits können bei der DVB- 2000 Software ausgeknipst werden.
http://www.boehmel.de/dbox.htm
Die Box gibt AC3 und PCM aus. Die Lautstärke des PCM- Signal lässt sich über Fernbedinung der d-box steuern, analog zum analogen Ton.
Nicht alle Boxen geben auch PCM aus oder es funz irgendwie nicht. Bei einen billigen Receiver hatte ich Probs (Knacken, Kratzen) mit PCM -> PC digital IN über eine Midimankarte.

Gruß Tieflader.


[Beitrag von Tieflader am 06. Aug 2006, 16:44 bearbeitet]
4ever_hst
Stammgast
#20 erstellt: 06. Aug 2006, 17:32

cr schrieb:
Auch wenn sich die Frage erübrigt hat. Die billigste Möglichkeit an HiFi-Wandler zu kommen, sind gebrauchte DAT- oder CD-Recorder. Das Aufnehmen braucht nicht mehr zu funktionieren (kaputtes Laufwerk), es genügt, wenn sie eine Monitor-Funktion haben, sodass man sie einfach als Wandler verwenden kann.


haste da was für mich?:D
Alles, was ich bis jetzt bei ebay gesehen habe, dürfte doch teurer als ein neuer DA-Wandler kommen?
Was kostet denn da ein ganz billiger?
Kann man so etwas basteln?^^
cr
Moderator
#21 erstellt: 07. Aug 2006, 01:13
Nein, hab nichts, verwende selber mein altes DAT .

Ein (relativ) preiswerter Wandler, der allerdings mehr kann (zB Abtastratenkonvertierungen) ist der Ultramatch 2496 von Behringer.
www.behringer.de
www.thomann.de

Ganz billige Wandler sind in billigen Soundkarten verbaut. Da kannst du aber gleich den Analogausgang des Satreceivers nehmen.
4ever_hst
Stammgast
#22 erstellt: 07. Aug 2006, 06:12
Hmmm... ich habe eine alte SbLIVE 5.1 oder wie das Ding heißt^^
Die hat meiner Meinung nach bloß einen Ausgang, kann also nicht so verwendet werden. Gleiches gilt für den onboard-Sound, obwohl es sogar mein alter PC geschafft hatte, trotz onboard-Sound ein Spdif-in zu haben..
Nuklearwinter
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Aug 2006, 16:40
Wundert mich, dass fast alle den Kathrein 702 so hässlich finden. Ich finde das Teil sogar ausgesprochen schön (in silber). Naja, Geschmäcker eben...
henry_s.
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 14. Aug 2006, 22:42
Vielleicht ist der ja schöner:

Topfield 6060
4ever_hst
Stammgast
#25 erstellt: 03. Sep 2006, 10:14
Aber die Dbox kann man nicht als DA-Konverter benutzen, also von digital nach analog?
Jazzy
Inventar
#26 erstellt: 03. Sep 2006, 11:50
Hi!
Bei analogem Anschluss des Kathrein habe ich ein leichtes Sirren im Hochtöner.Deshalb schließe ich mittels Lichtleiter über den SwoboDAT an,klingt auch ordentlich ;-) Ich habe einen HDD-receiver,da kann ich problemlos Konzerte mitschneiden.Habe mir eine Wechselfestplattenhalterung eingebaut,so das ich die HDDs wechseln und auch in den PC schieben kann,zur Nachbearbeitung oder zum brennen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tuner
Amokles am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 06.07.2003  –  5 Beiträge
"digitale" Lautstärkeregler
AlexG1990 am 30.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.03.2013  –  36 Beiträge
Tuner kaufen ?
vetdi am 20.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  10 Beiträge
Tuner anschließen ...
silversurfer am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  3 Beiträge
Restek Tuner
wn am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  4 Beiträge
Hilfe! Radio via digitaler Sat Anlage
markusalexander am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  5 Beiträge
Yamaha Pianocraft e 410 digitale Signale empfangen?
crank007 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  3 Beiträge
Tuner-Eingang defekt
tennfeldi am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2004  –  19 Beiträge
Tuner Revox B760 Lautstärke
luaamp am 16.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  4 Beiträge
Tuner "Sony ST-SE700"
WildStar1 am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  9 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Kathrein
  • Pioneer
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedSunface333
  • Gesamtzahl an Themen1.345.212
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.268