Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonkopfreinigung bei DAT-Recoreder ! WIE ?

+A -A
Autor
Beitrag
monotones
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Feb 2007, 13:36
Hallo !!
Ich brauche Eure Hilfe!
Ich möchte die Tonköpfe meines DAT-Recorders (Sony DTC 690)
reinigen!
Leider weiss ich nicht wie,Kann mir Jemand erklären wie's geht ?
Danke im Vorraus !!
-scope-
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 16. Feb 2007, 16:49
Die einzig "korrekte" Empfehlung wäre, dass du dir das beim ersten mal von Jemandem zeigen lässt.
Aber wer ist schon immer korrekt?

Die Reinigung kann mit verschiedensten Materialien, auf verschiedenste Weise durchgeführt werden.

Eine Möglichkeit:
Ein kleines Stück Papier (Vielleicht noch einmal gefaltet) mit Iso-Propanol oder einer speziellen Reinigungsflüssigkeit benetzen und flach auf die Seite der Trommel auflegen. Dabei mit dem Finger leicht andrücken. Das Papier muss im benetzten Bereich den Übergang zwischen dem feststehenden (unteren) , und dem rotierenden (oberen) Teil abdecken.
Mit der anderen Hand das Kopfrad gegen den Uhrzeigersinn (bei Draufsicht) 2 bis 3 mal drehen.

Als Material wird anstelle von Papier auch gerne Fensterleder (aber nicht das alte von Mutti) genommen.

Was man nicht sollte: Fusselnde oder Schlingenbildende Läppchen, oder Q-Tipps benutzen....Selbst wenn man es damit als "Routinier" problemlos machen kann, möchte ich das hier nicht empfehlen.
Niemals eine Auf- und/oder Abbewegung (mit dem Papier etc) beim Reinigen ausführen, da man so die Köpfe evtl. beschädigen könnte.
Gerät sollte natürlich "stromlos" sein.


[Beitrag von -scope- am 16. Feb 2007, 16:52 bearbeitet]
Passat
Moderator
#3 erstellt: 16. Feb 2007, 20:32
Es gibt nur eine einzige korrekte Möglichkeit:
Ein Reinigungsband.
Das bekommst du problemlos im Computerzubehör.

Der Recorder erkennt, das es ein Reinigungsband ist und lässt es nur kurz laufen und wirft es dann automatisch wieder aus.
Das Reinigungsband darf niemals zurückgespult werden, das tut der Recorder von sich aus auch nie.

Ist das Band einmal komplett durchgelaufen, dann wirft man es weg und kauft ein Neues.

Grüsse
Roman
-scope-
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Feb 2007, 20:45

Es gibt nur eine einzige korrekte Möglichkeit:


"Korrekt" für den Themenersteller, oder "Korrekt" in Bezug auf die gesamte "Handwerksgemeinschaft" ?
Passat
Moderator
#5 erstellt: 16. Feb 2007, 20:49
Korrekt in Bezug auf die Kopfreinigung.
Jede andere Methode ist viel zu gefährlich für die extrem empfindlichen Köpfe in der Kopftrommel.

Grüsse
Roman
-scope-
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Feb 2007, 20:59

Korrekt in Bezug auf die Kopfreinigung.
Jede andere Methode ist viel zu gefährlich für die extrem empfindlichen Köpfe in der Kopftrommel.


Nun...Vorsicht ist dabei immer ein guter Gefährte.

Man sollte aber bedenken, dass Reinigungsbänder -für alle Kopfradbestückten AV-Geräte- im professionellen Servicebereich kaum Verwendung finden, und einen ausgesprochen schlechten Ruf haben.
Ich selbst stehe den Bändern zwar nicht so kritisch gegenüber, bevorzuge aber die "Handwäsche". Das hat bisher viele, viele hundert mal gut und wirtschaftlich funktioniert.

Dazu kommt natürlich noch die -Tatsache- , dass man mit Reinigungsbändern zwar durchaus leichtere Verschmutzungen auf dem Kopfspiegel entfernen kann, wodurch das Gerät dann erstmal wieder funktioniert, aber die oft vorhandenen Verschmutzungen im Bereich der Bandkantenführung am unteren (feststehenden) Teil des Kopfes wird man mit solchen Bändern nur sehr schlecht (bis garnicht los).

Regelmäßige Reinigung kann derart starken Verschmutzungen sicher vorbeugen, blos macht es in der Praxis so gut wie Niemand.

Für "monotones" wäre ein Reinigungsband aber sicher auch eine (vielleicht sogar die beste) Möglichkeit.


[Beitrag von -scope- am 16. Feb 2007, 21:00 bearbeitet]
monotones
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Feb 2007, 13:36
Hallo !!
Ich danke Euch !!
Ihr habt mir echt weiter geholfen
Ich werd mal versuchen,ein solches Reinigungsband aufzutreiben !!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAT-Aufnahme von SACD - wie?
Demo01 am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  24 Beiträge
Aufnahmekapazität von DAT-Bändern?
LX44 am 23.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2004  –  7 Beiträge
Haltbarkeit von DAT Bändern
stanko3 am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  2 Beiträge
Sony TCD-D3 DAT
wolfwurm am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  2 Beiträge
DAT-670 Laufwerkproblem
musicbehr am 26.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  6 Beiträge
DAT Recorder 24 Bit
enzo91 am 25.04.2003  –  Letzte Antwort am 26.04.2003  –  3 Beiträge
Samsung DT850 DAT - Test Mode
mathias17 am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  2 Beiträge
Kenwood DX-7030 DAT Recorder
kawai100f am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  2 Beiträge
Kann man Dat-Bänder nur einmal bespielen?
hemn2 am 02.04.2003  –  Letzte Antwort am 02.04.2003  –  2 Beiträge
Technics SV-DA10 DAT Recorder HILFE!!!
dalil am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 153 )
  • Neuestes Mitgliedp0ssum
  • Gesamtzahl an Themen1.344.953
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.524