Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


externe Radiosenderkennung

+A -A
Autor
Beitrag
jogi999
Neuling
#1 erstellt: 15. Apr 2007, 17:24
Hallo,
habe Kabelanschluß und empfange außer digitale TV-Sender auch Radiosender.
Im Display meiner Digi-Box steht ledglich r...und dann der jeweilige Senderplatz.
Um zu wissen, wie der eigentliche Sender heißt, muss ich jedesmal den Fernseher einschalten..
Nun meine Frage, gibt es ein externes Gerät, welches mir den jeweiligen Sendername anzeigen kann, etwa so ähnlich wie ein RDS.
Ich meine, ich hätte so ein Zusatzgerät schon einmal bei Conradelektronik, ELV und wie sie alle heißen, gesehen. Kann sie leider nur nicht finden.
Hat jemand das gleiche Problem ? Oder weiß jemand eine Lösung...

Vielen Dank
Jörg
Wolfgang_K.
Inventar
#2 erstellt: 16. Apr 2007, 07:31
Du brauchst definitiv einen RDS-Tuner oder Receiver. Diese DVB-T-Receiver zeigen nämlich dieses RDS-Signal in der Regel nicht an. Die Signale werden erst im Tuner/Receiver empfangen, decodiert und dann in einem Display angezeigt. Die Empfangsbox vom Kabelsanschluss ist dazu nicht in der Lage. Es gibt m.E. auch keinerlei Zusatzoptionen für diese Empfangsboxen. Und selbst diese externen RDS-Empfänger für Radiotuner/Receiver mußt Du in diesem Radio integrieren, sprich einbauen (lassen).
kptools
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 16. Apr 2007, 08:06
Hallo,

schau mal hier und folge dann dem angegebenen Link.

Grüsse aus OWL

kp
LogicDeLuxe
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2007, 08:22
Reden wir hier von Digitalradio oder RDS? Das sind doch zwei völlig verschiedene Sachen.
Selbstverständlich übertragen die Sender eine Kennung, einige sogar auch EPG. Wie auch sonst könnte der Fernseher die wohl anzeigen.
Alles was man braucht, ist ein Receiver mit geeignetem Display. Z.B. zeigen alle dboxen den Sendernamen an.
Wenn man sich aber irgendeinen Billigreceiver holt, muß man halt auf solchen Komfort verzichten.
Für externe Lösungen gibt es wohl keinen Standard, da jeder Receiver seine eigene Firmware hat und das unterschiedlich verwaltet.
Bruxelles
Stammgast
#5 erstellt: 16. Apr 2007, 16:16

kptools schrieb:

schau mal hier und folge dann dem angegebenen Link.



Ich befürchte, daß das leider nicht funktionieren wird, weil das RDS nur auf den UKW-Sendeweg aufmoduliert wird.
kptools
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Apr 2007, 17:03
Hallo,

ich kann mich aber ebenfalls erinnern, daß so etwas vor ein paar Jahren mal in einer Zeitschrift als kleiner Zusatzmonitor für RDS vorgestellt wurde. Leider finde ich da jetzt nichts mehr. Wahrscheinlich war die Nachfrage zu gering, so daß es wieder vom Markt verschwunden ist.

Grüsse aus OWL

kp
Bruxelles
Stammgast
#7 erstellt: 17. Apr 2007, 09:27

kptools schrieb:

ich kann mich aber ebenfalls erinnern, daß so etwas vor ein paar Jahren mal in einer Zeitschrift als kleiner Zusatzmonitor für RDS vorgestellt wurde. Leider finde ich da jetzt nichts mehr. Wahrscheinlich war die Nachfrage zu gering, so daß es wieder vom Markt verschwunden ist.


Grundsätzlich hast Du recht. Das ist ein Zusatzmonitor für RDS, der bei UKW-Empfängern ohne RDS-Auswertung das RDS anzeigen soll.
Dazu braucht das Ding aber sowohl den RDS-Träger bei 57 kHz als auch den Stereopilot bei 19 kHz, da er daraus die Phaseninformation des RDS-Trägers bezieht.
Das wurde so gemacht, da bei 57 kHz auch der Pilotton des mittlerweile leider weitgehend abgeschalteten ARI-Dienstes lag (Autofahrer-Rundfunk-Information, diente im Auto zur Erkennung von Verkehrsfunksendern und zu dessen Durchschaltung bei einem Meldung. Heute über RDS-TP/TA gelöst).

Leider werden über DVB-S weder der Stereopilot noch das RDS-Signal übertragen, daher kann das kleine Kästchen auch keine Information über den eingestellten Sender anzeigen.
Der Grund, warum sich die Dinger nicht durchgesetzt haben war, daß bessere Tuner über der Nutzmodulation ab 15 kHz abschneiden - einen steilflankigen Tiefpass verbaut haben, so daß die RDS-Information gar nicht erst zum NF-Ausgang durchkommt. Grund dafür war vorallem, die 19 kHz des Stereopilottons loszuwerden, weil Rauschunterdrückungssysteme von Tonband und Kassettengeräten dadurch ordentlich aus dem Tritt gebracht werden.


Sorry, war was ausführlicher und leicht OT, ich hoffe aber trotzdem interessant.
Passat
Moderator
#8 erstellt: 17. Apr 2007, 19:07
Ich habe hier noch die RDS-Box, die es mal bei Conrad gab.
Bei meinen Tunern ist es tatsächlich so, das die Box das RDS-Signal nur auswerten kann, wenn ich die Tuner auf Mono stelle. Bei Stereo bricht sofort die Signalstärke des RDS-Signals (die Box hat dafür eine Anzeige) zusammen.

Die Box gab es fast baugleich auch als Bausatz.
Der Bausatz war aber im Gegensatz zur Fertigbox nicht zum Anschluß an den NF-Ausgang vorgesehen, sondern zum Anschluß an den Demodulator im Tuner.

Was Digitalreceiver angeht:
Da gibt es keine externen Boxen, da hilft nur ein Receiver mit entsprechendem Textdisplay. Bei Billigreceivern findet man das aber nicht.

Grüsse
Roman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wie heißt dieses kabel?
zyrane am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  6 Beiträge
Wie heißt das Gerät (Funksender, Funkempfänger)
NetMeeting am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  3 Beiträge
Wie heißen die reinstöppselbare antenne?
Sunshine.r am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  2 Beiträge
Empfangsprobleme (FM) bei PIONEER SX-702 RDS
Django8 am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  4 Beiträge
wie kann ich meine Anlage optimieren
chemmattu am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 02.08.2003  –  6 Beiträge
Wie den Empfang bei einer Kompaktanlage verstärkern
Quattro81 am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  2 Beiträge
Wie lange kann ein Audio-Signal-Kabel werden?
*Technics-Fan* am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  5 Beiträge
Wie kann ich..
andre' am 03.03.2003  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  14 Beiträge
digitale Musik wie zuspielen?
andreaspw am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 20.10.2014  –  52 Beiträge
Radiosender aus dem Kabel verschwunden
FM4fan am 11.01.2008  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.350