Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Anlage will nicht so recht :-(

+A -A
Autor
Beitrag
gombi25
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Aug 2007, 17:57
Heute sind mein Reciever und CD Spieler eingetroffen.

Nur es funktioniert nichts.

geräte:

Onkyo TX 8222
Onkyo 7355
B & W 602 S3

2x4mm kabel

dazu stecker von in akkustik (hatt mir der verküfer empfohlen)


Ich hab den reciever und den cp player mit einem cinchkabel verbunden.
die boxen hab ich auch angeschlossen laut anweisung, dabei gab es probleme da das 4mm kabel eindeutig zu dick ist und nicht in den schafft passt (die stecker kann ich net verwenden da sie zu dick sind um sie reinzustecken)

Wenn ich alles anmache und die musik sehr leise stelle höre ich sie, sobald ich minimal aufdrehe springt der reciever aus, ich hab absolut keine ahnung wa sich tun soll.

die anlage ist heute erst gekommen und hat mich viel geld gekostet und ein gefühlte unendlichkeit.

der reciever hat laut handbuch eine schutzfunktion die bei falschem anschluss bzw unpassender Impendanz??? aktiv wird. am anschluss des onkyos musste ich die lsk aufteilen und knicken damit sie hineingehen.

woran kann es liegen und was soll ich tun??

Mfg

Mat
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 15. Aug 2007, 17:59
Hi!

Kannst Du ausschließen, dass sich Plus- und Minus-Pol der Lautsprecherkabel an irgendeiner Stelle berühren?

Grüße

Frank
gombi25
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Aug 2007, 18:06
Also so zum aufbau:

Es gibt jeweils 8 anschlussstellen am reciever:

Speakers A:

L+ zu HF+
L- zu HF-

R+ zu LH-
R- zu LH -

Bei speakers B:

dasselbe

wenn ich die untere reihe also die r reihe komplett ausstecke kann ich aufdrehen hört sich halt etwas seltsam an

ps: die kabel kann ich trotzdem benutzen, also nicht das sie zu dick sind.
gibt es da verbindungen da die anschlüsse am reciever sehr dünn sind


[Beitrag von gombi25 am 15. Aug 2007, 18:10 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 15. Aug 2007, 18:10
Du hast Bedienungsanleitungen zu den Geräten, oder?

Sind die Bi-Wiring-Brücken an den Terminals der Lautsprecher korrekt angeschlossen, d. h., verbinden sie am LS HT+ mit TT+ und HT- mit TT-?

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 15. Aug 2007, 18:12 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 15. Aug 2007, 18:18
Hier ein Bild aus der BDA:


http://www.bowers-wi...02%20S3%20Manual.pdf

Was kann man da falsch machen?
gombi25
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Aug 2007, 18:20
Auf dem reciever steht nur L und dann gibts + oder - darunte rist r und wieder dazu + oder -

dann gibt es einzewites eingerahmtes kästchen und dort is das gleiche wieder wobei man bei dem 2ten kästchen eine höheren impendanz nehmen kann

ich hab immer l zu HF genommen danach hab ich auch mal HF und R genommen tut aber au net

ich bin verzweifelt
gombi25
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 15. Aug 2007, 18:22
das problem es gibt ins gesammt am ls 4 anschlüsse und am reciever...jeweils 2 pluss und jewils 2 minus

da steht was vom kappen lösen bei bi wiring, was genau sind diese kappen


[Beitrag von gombi25 am 15. Aug 2007, 18:24 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 15. Aug 2007, 18:23
Bitte konzentriere Dich lediglich auf die "A"-Anschlüsse und schließe kanalgetrennt (links und rechts) "schwarz an schwarz" und "rot an rot". Dann sollte es funktionieren.
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 15. Aug 2007, 18:25

gombi25 schrieb:
das problem es gibt ins gesammt am ls 4 anschlüsse und am reciever...jeweils 2 pluss und jewils 2 minus

Liest Du die Beiträge auch, die ich schreibe. Schon mal die BDA Deiner Neuanschaffungen gewürdigt?
gombi25
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Aug 2007, 18:31
genau das habe ich getan:

das eine kästchen beinhaltet (speakers A):

+ L -

+ R -




das andere (speakers b):


+ L -

+ R -

das war der reciever.

zu den LS:

- HF +

- LF +


bei dem anderen das gleiche.

also nehme ich speaker 1 so habe ich:
L+ zu HF+
R+ zu HF+

L- zu LF-
R- zu LF-

ich habe imme rplus zu plus und minus zu minus angeschlossen
Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 15. Aug 2007, 18:36

Hüb' schrieb:
Bitte konzentriere Dich lediglich auf die "A"-Anschlüsse und schließe kanalgetrennt (links und rechts) "schwarz an schwarz" und "rot an rot". Dann sollte es funktionieren. :)

Gelesen UND Verstanden?
gombi25
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 15. Aug 2007, 18:36
was mich irritiert ist das in der reciever anleitung dauernd von boxengruppe a die rede ist, kann es sein das ich bi wiring nicht verwenden kann bzw das es automatisch aktiv ist wenn ich nur dieL+- zu HF+- verbinde und die LF+- und R+- weglasse.

ist es das was du meintst also das ich nur die jeweils oberen anschöüsse nehmen die die a snschlüsse sind

sry ich habe keine ahnung von eienr stereo anlage und verstehe nichts... mich verwirren einfach diese 4 boxen anschlüsse


[Beitrag von gombi25 am 15. Aug 2007, 18:39 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 15. Aug 2007, 18:39
Das wird mir zu doof...
LVoyager
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 15. Aug 2007, 18:41
Hallo,

am Lautsprecher sollte zwischen HF und LF jeweils eine kleine Metallbrücke sein. Diese auf jeden Fall erstmal drin lassen. Dann einfach nur am Receiver (nur Terminal A verwenden) von L = links zur linken Box und dort vom Pluskontakt des Receivers an den Pluskontakt der Box (nur einen, denn die kleine Metallbrücke schliesst ja dann beide plus automatisch an.

Dein Fehler ist, du hast den Receiver kurz geschlossen, so wie du es angeschlossen hast.

Viel Erfolg!
Lars
gombi25
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 15. Aug 2007, 18:41
ich hab doch schon oben geschrieben das es funktioniert wenn ich nur die oberen anschlüsse nehme...aber dann hört es sich sehr hell an für mich
LVoyager
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 15. Aug 2007, 18:43
Dann hast du die kleinen Metallbrücken nicht drin und der Tieftöner läuft nicht mit.
gombi25
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Aug 2007, 18:44
ahhh danke, genau das war mein problem hab net gewusst das di emetallbrücke hf und lf eh schon verbindet und ich dadurch nr noch die hälfte an anschlüsse hab.

wenn ich als bi wiring benutzen will muss ich die brücke rausmachen und alles einzeln verkabeln oder? (hab ich bei dem kenntnisstand noch nicht vor)

hab sie noch net rausgemacht...aber ich kann am reciever den bass eh lauter stellen dann is alles wunderbar

Gruß mat


[Beitrag von gombi25 am 15. Aug 2007, 18:45 bearbeitet]
erlgrey
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 15. Aug 2007, 18:44
ignorier mal speaker b völlig


speaker a

+ zu lautsprecher +
- zu lautsprecher -
gilt natürlich für beide LS

OHNE irgendwo einen kurzen zu verursachen

wennst das ned hinbekommst du hast sicher irgendwo einen Nachbarn der dir das erklären kann.
anon123
Administrator
#19 erstellt: 15. Aug 2007, 18:45
Hallo,

das:


L+ zu HF+
R+ zu HF+

L- zu LF-
R- zu LF-

ist brandgefährlich, denn damit kannst Du den Verstärker zerstören (weshalb der ja auch ausgeht). Du schließt so nämlich einen Lautsprecher an beide Endstufen des Receivers an. Mich wundert, dass das Teil noch lebt.

Also:
Sind die goldenen Blechbrücken hinten an den Boxen zwischen HF und LF dran? Falls ja, dann schliesst Du wie folgt an:
L+ an ein + des linken Lautsprechers (z.B. LF+)
L- an ein - des linken Lautsprechers (z.B. LF-)
R+ an ein + des rechten Lautsprechers (z.B. LF+)
R- an ein + des rechten Lautsprechers (z.B. LF-)
Und zwar nur für "Speakers A" (die anderen ignorierst Du jetzt mal). Beim Betrieb dann auch nur "Speakers A" einschalten. Wenn die Blechbrücken (Biwiring-Brücken) dran sind, dann sollte das so gehen.

Am besten aber wird sein, wenn Du heute gar nichts mehr machst. Lies Dir statt dessen die Bedienungsanleitungen aller Komponenten genau durch. Dort ist beschrieben, wie man das alles miteinander verkabelt. Und: Beim Verkabeln müssen alle Geräte vollkommen ausgeschaltet sein.

Oder kurz gefasst:

Bitte konzentriere Dich lediglich auf die "A"-Anschlüsse und schließe kanalgetrennt (links und rechts) "schwarz an schwarz" und "rot an rot". Dann sollte es funktionieren.


Viel Erfolg und beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 15. Aug 2007, 18:57 bearbeitet]
KimH
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 15. Aug 2007, 18:46

gombi25 schrieb:
ich hab doch schon oben geschrieben das es funktioniert wenn ich nur die oberen anschlüsse nehme...aber dann hört es sich sehr hell an für mich


...Vielleicht ist das einfach nur der normale Klang deiner Anlage

Kannst es ja mal testen, in dem du die Anlage mal ein Stück weit aufdrehst, bewegen sich dann alle Treiber (also da wo der Sound rauskommt) oder du kannst, wenn du das Ohr hinhälst (aber keinen Gehörsturz bekommen ) von allen Treibern einen Ton bei der Musik hören, passt das.

Sollte dir der Klang nach einigem Einhören und Einspielen immer noch zu hoch sein, kannst du ja immer noch entsprechende Einstellungen machen.

Grüße

Kim
gombi25
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 15. Aug 2007, 18:49
nein es tut jetzt alles...ich hatte es ja schon zwischendrin richtig nur ich wollte immer alle anschlüsse weghaben...

der reciever tut noch zumindest kann ich musik hören...durch den schutz das er ausgeht kann er normal nicht kaputtgehen oder *bibber*...leider hab ich ihn nicht nur 1 mal "kurzgeschlossen"

aber wie gesagt er läuft
anon123
Administrator
#22 erstellt: 15. Aug 2007, 18:50
@All:

Er hat beide Endstufen an einen Lautsprecher angeschlossen. Daran liegt es. Da hilft auch kein "in dem du die Anlage mal ein Stück weit aufdrehst, bewegen sich dann alle Treiber". Damit zerstört er schlimmstenfalls Verstärker und Boxen. Bitte lest Euch die Posts erst einmal durch, bevor Ihr solche Tipps gebt.

Danke und beste Grüße.
anon123
Administrator
#23 erstellt: 15. Aug 2007, 18:52
@gombi25:

Lies meinen Post. Und lies die Bedienungsanleitung. Wenn Du das alles verstanden hast, dann mach' weiter. Sonst gibt's bei Dir zu Hause noch eine Explosion.

Beste Grüße.
gombi25
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Aug 2007, 18:57
@ anon123

ja, ich habe deinen post gelesen...und es funktioniert jetzt alles, di ebedienungsanleitung habe ich auch schon davor gelesen, leider wurde es dort mit boxengruppen gezeigt somit war es für mich nicht klar. ich wollte nur wissen ob es noch folgeschäden durch diesen unfall geben kann oder ob sowas durch den schutz spurlos vorbeigehen kann
anon123
Administrator
#25 erstellt: 15. Aug 2007, 18:59
Wenn die Schutzschaltung sauber reagiert hat, und wenn es jetzt so funktioniert, wie es soll. dann sollte es OK sein. In's Gerät kriechen kann ich natürlich nicht.
gombi25
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 15. Aug 2007, 19:04
ok alles klar, es hat gott sei dank alles funktioniert und tut noch. Nur die Dummheit des menschen ist unendlich... naja man lernt aus fehlern.

momentan habe ich die kabel in die anschlüsse geschoben dafür kann ich auch baanenstecker nehmen oder, jedoch müssten diese ziemlich dünn sein
anon123
Administrator
#27 erstellt: 15. Aug 2007, 19:24
Hallo,


momentan habe ich die kabel in die anschlüsse geschoben

Das ist eine potenzielle Kurzschlußgefahr, wenn die Dinger rausrutschen. Man kann die Anschlüsse aufschrauben, dann die blanken Kabelenden rein, dann die Anschlüsse zuschrauben. Steht in der Bedienungsanleitung


dafür kann ich auch baanenstecker nehmen oder, jedoch müssten diese ziemlich dünn sein

Über die Verwendung der Bananas solltest Du Dir später Gedanken machen (vor allem darüber, wo die hineingesteckt werden). Verschraub erst einmal die Kabelenden sauber.

Beste Grüße.
fawad_53
Inventar
#28 erstellt: 15. Aug 2007, 19:34

gombi25 schrieb:
ok alles klar, es hat gott sei dank alles funktioniert und tut noch. Nur die Dummheit des menschen ist unendlich... naja man lernt aus fehlern.

momentan habe ich die kabel in die anschlüsse geschoben dafür kann ich auch baanenstecker nehmen oder, jedoch müssten diese ziemlich dünn sein

hallo,
ich hab mir mal die Rückseite von deinem Receiver angeschaut,
in den Schrauklemmen sitzen kleine schwarze Stopfen, die müssen entfernt werden, dann passen auch die Bananas.
Am Besten nimmst du dazu ein kleines Messer.

Schade dass dir dein Händler das nicht gesagt oder gezeigt hat.

Über den Sinn oder Unsinn dieser Stopfen möchte ich nichts mehr sagen - CE.
Gruß
Friedrich
saltonm73
Stammgast
#29 erstellt: 15. Aug 2007, 19:37
Wie ich sehe hats alles geklappt

Aber troztdem füge ich was ich gerade gemacht habe, ein Bild mit Paint auf die schnelle, damit auch andere schneller in grigen




Gruss
saltonm73
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 15. Aug 2007, 19:46
Hurra, wir haben's geschafft (und leben noch)
KimH
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 16. Aug 2007, 07:19

Holzöhrchen schrieb:
Hurra, wir haben's geschafft (und leben noch)

NewNaimy
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 28. Aug 2007, 21:33
Hammer..ist das immer so schwer?



Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Meine neue HiFI-Anlage
Westerland am 21.04.2015  –  Letzte Antwort am 27.05.2015  –  15 Beiträge
Neue Bose boxen mit anlage kompatibel?
millarc am 29.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  2 Beiträge
Habe eine wichtige Frage; will mir evtl. eine neue Anlage kaufen.
PabloJW am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  4 Beiträge
Party Anlage Wie groß?
Partytiger am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  16 Beiträge
anlage von kenwood
molotow_99 am 23.08.2012  –  Letzte Antwort am 23.08.2012  –  9 Beiträge
Touchscreen Musik Anlage
Wolle38 am 14.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  12 Beiträge
Problem Lautsprecher die immer zuerst 10 min nicht recht wollen
Musik-Hörer am 12.10.2003  –  Letzte Antwort am 16.10.2003  –  6 Beiträge
Funkboxen an HIFi anlage anschliessen
rigistrasse am 18.05.2007  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  11 Beiträge
Neue NAD Geräte klingen nicht
Sardaukar-Foe am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  7 Beiträge
Neue Onkyo-Hifi-Anlage gekauft, ein paar Fragen
Bartekk am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedBenz190E
  • Gesamtzahl an Themen1.344.990
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.006