Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tantal-Elkos ersetzen (Mishpult)

+A -A
Autor
Beitrag
Gelscht
Gelöscht
#1 erstellt: 27. Sep 2007, 07:04
Hallo!
Ich weis jetzt keine ansonsten passende Rubrik dafür:
Ein Bekannter betreibt ein 28-Kanal-Mischpult von MCI aus den 70er Jahren. Leider verabschieden sich immer wieder Tantalelkos aus der Elektronik der Aussteueranzeigen. Im Speziellen sind es welche aus der Spannungsstabilisierung der symetrischen Speisung. Gut - die kann man ersetzen und es sind auch schon ein paar Boards (sind ja insgesamt nur 28) repariert worden.

Jetzt soll ich prophilaktisch aus allen Aussteuerungsplatinen die relevanten Tantalen ersetzen, dachte mir aber - bevor ich jetzt die Baustellen im Lauf der nächsten Jahre immer wieder neu öffnen muss - direkt alle Tantalelkos in einem Schritt zu ersetzen. Bis auf zwei dienen alle nur der Spannungsstabilisierung oder als Koppelkondensatoren und sind vom Wert her eher unkritisch.
Was meint ihr zur Austauschaktion?

Mit einer Besonderheit komme ich gedanklich nicht so klar: das Eingangssignal führt über zwei "asymetrisch" hintereinandergeschaltete 10uF Tantale auf einen OpAmp:
Eingang -\10uf\\+--+\\10uf\-
Welchen Sinn macht die Art der Polung??
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 27. Sep 2007, 07:36
Hallo!

Die zusammengeschalteten Tantals stellen einen Bipolaren Kondensator mit der halben Nennkapazität eines der Kondensatoren dar. Wahrscheinlich gab es zur gestehungszeit der Mischpulte keine Bipolaren Kondensatoren in passender Größe. Der Hauptvorteil von Tantals ist ihre geringe größe, ihr Hauptnachteil in Audio-Schaltungen iust ihre geringe Spannungsfestigkeit (es gibt wohl kaum welche die mehr als etwa 40 Volt aushalten) und ihre Verzerrungseffekte im Signalweg -wenn man sie ohne Vorsptannung betreibt,-. Ich würde dir raten die Tantals gegen normale Elektrolytkondensatoren gleicher Kapazität und höherer Spannungsfestigkeit auszutauschen.

MFG Günther
dieterh
Stammgast
#3 erstellt: 27. Sep 2007, 10:41
Moin,

genau.
Und die in Reihe geschalteten Tantals würde ich durch Folien-Cs halber Kapazität ersetzen, die gibt es z.B. von Wima in passendem Rastermaß.

Grüße,
dieter
Gelscht
Gelöscht
#4 erstellt: 27. Sep 2007, 14:38
Ja, das mit dem Bipolar hatte ich mir fast gedacht - ich war mir aber nicht wirklich sicher. Prima - 4,7er vom Wima habe ich zum Glück da...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker ersetzen?!
Lyrone am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  12 Beiträge
HILFE - Stereokanal fällt immer wieder aus!!!!
blumentopferde am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.04.2006  –  13 Beiträge
Ein Kanal fällt aus
Badhabits am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 16.01.2004  –  8 Beiträge
ein Kanal kaputt?
Master_Blaster am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  8 Beiträge
Linker Kanal fällt aus
KennyM2000 am 24.05.2003  –  Letzte Antwort am 19.06.2003  –  5 Beiträge
Klang von Burmester Elektronik
asaturbomex am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  23 Beiträge
E-202 - rechter Kanal setzt aus
crapdetector am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 05.05.2004  –  15 Beiträge
Ein Kanal fällt dauernd aus
Falcono am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  3 Beiträge
es funktioniert nur ein kanal
chris_hammer am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  9 Beiträge
Endstufe geht immer aus.
w202golf am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.396