Dringend Beratung zu Sony MDS

+A -A
Autor
Beitrag
be.mobile
Stammgast
#1 erstellt: 31. Mrz 2008, 18:51
Hi,

brauche mal eine schnelle Hilfe zu dem Sony MDS JE 520. Dieses Modell ist ja nun schon ziemlich alt. Könnte ihn jetz gebraucht bekommen. Könnt ihr mir einen Kauf empfehlen oder sollte man dies lieber nicht tun? Oder lieber den MDS JE 480?

Hauptsächlich höre ich CD, ist dann nur mal nen ersatz oder mal zum Aufnehmen. Wie siehts denn mit dem Klang von dem Teil aus? Eingang hat der ja optisch, wär mir wichtig für di Aufnahme, abspielen werde ich wohl normal über analog.

Hoffe ihr könnt mir schnell Rat geben! Danke!
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2008, 18:57
Das System ist tot.
Warum nicht einfach CDs brennen? Das kann jeder CD und die Medien sind nahezu überall abspielbar.
be.mobile
Stammgast
#3 erstellt: 31. Mrz 2008, 19:03
denke, dass die Qualität bei MD besser ist als bei gebrannten CD´s (über Pc-Brenner)
Das.Froeschle
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2008, 19:07

be.mobile schrieb:
denke, dass die Qualität bei MD besser ist als bei gebrannten CD´s (über Pc-Brenner)

Kann ich mir nicht vorstellen - MDs sind ja ähnlich komprimiert wie mp3s.
Eine 1:1 CD-Kopie kling dagegen wie das Original.
be.mobile
Stammgast
#5 erstellt: 31. Mrz 2008, 19:09
seit ihr euch sicher? Also mit meinem kleinen portablen MD klingt etwas kopiertes deutlich besser als gebrannt.
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2008, 19:09

be.mobile schrieb:
denke, dass die Qualität bei MD besser ist als bei gebrannten CD´s (über Pc-Brenner)

Wer hat Dir denn diesen absurden Floh ins Ohr gesetzt?

MD arbeitet mit dem Datenreduktionsprozess ATRAC, wohingegen eine am Rechner erstellte CD ohne großen Aufwand eine 1:1-Kopie sein kann.

Grüße

Frank
Hüb'
Inventar
#7 erstellt: 31. Mrz 2008, 19:10

be.mobile schrieb:
seit ihr euch sicher? Also mit meinem kleinen portablen MD klingt etwas kopiertes deutlich besser als gebrannt.

Einbildung bzw. technisch betrachtet kann das nicht sein.
Ganz ernsthaft.
be.mobile
Stammgast
#8 erstellt: 31. Mrz 2008, 19:12
na gut, dann glaub ich das mal. Mal schauen, vielleicht bekomm ich ihn ja für 20€ :). Hab nämlich noch nen paar MD´s
Luicypher
Stammgast
#9 erstellt: 01. Apr 2008, 13:46
Tach.
@be.mobile:
Je nach Ausrichtung kann im mobilen MD-Spieler auch so was ähnliches wie ein Sounding enthalten sein; mein alter Sharp MD-Spieler hatte einen hörbaren Loudness-Effekt. Je nach Ausgangsmaterial klang die MD dann tatsächlich anders als eine 1:1 Kopie. Ob's besser ist? Geschmacksache. Ich fands blöd. Es ist möglicherweise dem portablen Betrieb geschuldet.
Jedenfalls bin ich mit dem stationären Sony (ein MD-S 530, Unterschiede zum 520 imho vernachlässigbar) zufrieden. Das Atrac-Format ist eines der besseren von Sony. Einen Effekt wie beim Sharp konnte ich nicht hören. Ich bin mit dem Klang ganz zufrieden; ehrlich gesagt, fällt es mir zuweilen schwer zwischen der MD und der CD zu unterscheiden.
Ich würde nicht viel dafür zahlen, wie schon geschrieben ist MD ein totes Medium, leider.

Gruss, Jan.
Ener-
Stammgast
#10 erstellt: 05. Apr 2008, 09:45
Hi,
subjektiv betrachtet find ich das auch, bei etwa gleicher Komprimierung (ATRAC entspricht glaube 131kbit/sec) hört sich die MD besser an als beispielsweise eine 128kbit/sec .mp3 (um ungleich mehr als die 3kbit Differenz vorausahnen lässt*g*)

Sofern du noch MD`s rumfliegen hast machst du für 20€ nix falsch. Ein Einstieg in das Medium ist wie schon genannt nicht so ganz ratsam im Hinblick auf das Zukunfts-Potential. Wenn von dem Format jmd Ahnung hat isses wohl Sony, Bedienung selbsterklärend und alles weitere eigentlich über alle Zweifel erhaben. Nutze das selbe Gerät ebenfalls noch relativ oft, hab keinen Grund zur Klage. Vor allem für Radio-Aufzeichnungen o.ä. meiner Meinung nach immernoch die beste Möglichkeit, vor allem in der Handhabung. Zumal so eine MD auch nicht so schnell verwundet ist wie eine CD.


[Beitrag von Ener- am 05. Apr 2008, 09:46 bearbeitet]
klaus52
Inventar
#11 erstellt: 05. Apr 2008, 13:15
Hi,

klanglich und funktionell ist an dieser Serie nichts aus zu setzen.

Achte aber bei einem 520 (vor dem Kauf prüfen oder gezielt erfragen) darauf das er noch einwandfrei (be)schreiben kann.
Die Serie 5xx litt Großteils unter einem Laser der nach einigen Jahren die beim schreiben
notwendige, höhere Leistung nicht mehr erbringt.


PS.
Der Klang vieler MD Porties war tatsächlich besser als von so manchem mobilen CD.
Die Gründe liegen aber nicht am Medium sondern an den (auch deutlich teureren / edleren) MD Portis meist
aufwendigeren und besseren Analogsektionen.


[Beitrag von klaus52 am 05. Apr 2008, 13:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe! SONY MD-Player (JA-30ES) spielt keine MDs mehr ab!
Conrad_Kabel am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  3 Beiträge
Sony MDS JB-920 als Zwischenwandler
GPfaudler am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  18 Beiträge
Mein mini disc Sony MDS 503 funktioniert nicht
dcaudio am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  3 Beiträge
Beratung Verstärker
Micky_I am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  5 Beiträge
Equalizer-Beratung :-)
Keynoll am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  14 Beiträge
Frage zu Sicherung (dringend!!!)!
Sephiroth am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  8 Beiträge
Brauche dringend Hilfe
tuffy am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  8 Beiträge
dringend : hilfe Hifi Anlage
atego1018 am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  2 Beiträge
Auskunft zu Technics SL-PJ38A dringend benötigt
Chartman am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  2 Beiträge
DRINGEND: Stromschwankungen? - Keiner kann helfen...
Iguana_Iguana am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  36 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjammee
  • Gesamtzahl an Themen1.382.462
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.239