Pioneer PDX-Z9

+A -A
Autor
Beitrag
ledjursi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2008, 15:55
Hallo alle zusammen.

In der letzten Audio wurde der Pioneer PDX-Z9 getestet und als eierlegende Wollmilchsau präsentiert. Er scheint ja sehr neu zu sein, so dann man nirgens andere Meinungen bekommen kann. Hat sich jemand schon näher mit dem Grät beschäftigt? Kann ich mir jetzt sparen einzelne Komponenten zu kaufen? Und was bedeutet digitale Lautsprecheranschlüsse? Kann ich da meine Magnat Vintage 320 vergessen?
Vielen Dank für die Hilfe

Jens
vsnap
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 18. Jan 2009, 15:38
Hi,

ich find das Ding auch sehr interessant. Wäre wunderbar für mein Arbeitszimmer, zumal ich noch zwei (momentan nicht angeschlossene) Pioneer Lautsprecher unterm Schreibtisch stehen habe). Leider hat das gut Stück aus meiner Sicht ein Problem. Es hat keinen Digitalen Eingang für Musik. Ich würde gerne den PC dran hängen. Da ich schon sehr oft Probleme mit Brummen (klassisches 50Hz Brummen vom PC),... hatte mach ich sowas wenn es geht nur noch digital. Mal sehen. Über das DLNA kann ich die Musik direkt vom Home Server streamen und für die Windows klänge tuts dann die 0815 lautsprecher

Würde mich aber wie gesagt auch über nen Bericht freuen.

vsnap
Klang_Galerie_Regensbur...
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Jan 2009, 22:52
hallo ihr zwei,

das teilchen hat einen line ausgang, an dem könntest du ein pärchen aktiv-lautsprecher ranhängen, wobei das mit der endstufenpower und der wirklich phänomenal guten qualität kaum sinn ergibt.

wir haben nun seit einigen wochen das gerät in der demo stehen, an zwei dynaudio focus 220 und ich muss sagen, das teil rockt wirklich.

der klingt schon fast zu gut für diesen preis... ;-)

einen digitalen eingang für den pc brauchst du wirklich nicht, denn dafür gibt es ja die ethernet schnittstelle, die dir wiederum die musikdaten vom pc digital streamt und somit optimal und verlustlos am Z9 ankommt.

ein echtes highlight ist wirklich der sensationell gute klang über netradio. die listen sind hervorragend und v.a. nach gutem klang vorsortiert und sorgen für stundenlosen highend genuß :-)

die digital ipod-schnittstelle (kommt hier erstmals zum einsatz) rundet die "eierlegende-wollmilchsau" ab!

Das OLED-Display ist zudem auch ein echter hingucker, löst die schriften sehr gut auf und macht das display gut leserlich!

Hoffe ihr könnt was mit den infos anfangen.

Viele Grüße
Andi
vsnap
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Jan 2009, 10:10
Hallo Andi,

jetzt wird es ja interessant. Ich hab nen Testbericht zu der Maschine gelesen, in der Stand das die Signale vom iPod nur Analog übertragen werden. Die haben zuerst ne Messung gemacht und sich dann den Schaltplan angesehen - scheinbar keine Digitale Übertragung.

Ihr seid nicht zufällig am Verkauf der Demo Maschine interessiert?

vsnap

--Edit--

Hier der Bericht:

http://www.stereo.de/index.php?id=404
steht oberhalb vom Bild mit dem geöffneten Gehäuse.

Ich bin ja schon versucht, auf den "z10" zu warten


[Beitrag von vsnap am 20. Jan 2009, 10:13 bearbeitet]
vsnap
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Jan 2009, 15:27
Mal ne Frage. Ich würde das Ding ja gerne mit meinen "alten" Lautsprechern betreiben. Das sind noch Teile aus meinem Jugenzimmer, das Paar für 100€. Ich brauch im Arbeitszimmer nicht den Monster Sound (ist sehr klein, ca 8 qm). Was meint Ihr dazu? Vorallem, kann ich Probleme mit den Digital AMPs bekommen?

Merci,

vsnap
Klang_Galerie_Regensbur...
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Jan 2009, 02:03
hi vsnap,

probleme wirste mit sicherheit nicht kriegen, aber wirklich spaß dabei wahrscheinlich auch net

zumindest ne kleine gute regalbox, B&W, Dynaudio... was es da so gibt sollte es schon sein. der klang ist wirklich verblüffend gut!

Die Frage der Ipod-Schnittstelle haben wir bei Pioneer auch nochmals erfragt, dort war man sich einig, der Z9 nimmt die daten digital an.

aber du hast recht, anschlussseitig ist das kabel identisch mit den bisherigen ipod-kabeln von pioneer und auch beim großen bruder "susano" sieht man äußerlich nicht was sich dahinter verbirgt! Fakt ist jedoch, dass der Z9 das maximale aus der Netzwerkdose, USB oder vom iPod holt!

...mit dem Demopreis ist das so eine Sache, weil wenn ich das teil verkloppe, muss ich mir wieder ein neues hinstellen.

der läuft bei uns im moment täglich und zieht die leute mit seinem tollen audiphilen charme magisch an, dass dazu noch internetradio läuft glauben mir die meißten im ertsen augeblick kaum!

kannst mir ja mal ne pm schicken, vielleicht lässt sich ja was finden...

Grüße
Andi
check
Stammgast
#7 erstellt: 10. Feb 2009, 14:07
hallo wollte das thema nochmals hochziehen weil auch bei mir interesse besteht

wären meine TRIANGLE COMETE 202 etwas als paarung für den Z9 oder sollte ich da etwas anderes suchen?

ziel ist es eine 2 anlage zu bekommen, die von SACD über netstreaming und i-radio so ziemlich alles kann ...

bin dankbar für jeden rat / hinweis

lg check
greenhorn16
Neuling
#8 erstellt: 14. Feb 2009, 18:11
ich hätte da auch mal ne frage: also ich hab mir heute das gerät in live angeschaut nachdem ich schon im netz länger um das teil rumgeschlichen bin :-)... und ich muss sagen, ist wohl wirklich genau was ich suche. nun aber die frage von der - wie der benutzername ja schon sagt - ahnungslosen: ich möchte so kleine boxen anhängen wie möglich, will heissen maximaler klang bei minimaler grösse - ist mir schon klar, dass es da ein trade-off gibt... hab halt einfach keinen platz für riesige türme... mir wurden heute dynaudio excite x16 empfohlen. hat da jemand ne meinung zu? taugen die? ich hab in ein paar testberichten nämlich gelesen, dass man an den z9 unbedingt die richtigen boxen anschliessen sollte, weil sonst der audiospass ganz schön drunter leidet. ich brauch für mein wohnzimmer keine kracherteile, ist nicht besonders gross. danke schon mal für jeden tipp (ev. hat jemand von euch ja ne idee was ich sonst noch kaufen könnte).
check
Stammgast
#9 erstellt: 19. Feb 2009, 18:03
eben das wollte ich auch schon wissen

meinte gehört zu haben, dass die boxen eher dünkler abgestimmt sein sollten ?! kann das jemand bestätigen ?

dann wären wohl welche von WHARFDALE vielleicht eine gute wahl ?

lg check
vsnap
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Mai 2009, 11:50
Hallo mal wieder.

Wie sieht es denn mit den Sendern beim Werbradio aus? Ich würde z.B. gerne die Kanäle von 977 Music (www.977music.com) einbinden. Kann ich das mit dem Gerät machen? Bei den Streams handelt es sich vermutlich um wma oder sonst einem Windows Format. Fände es schade, wenn man nur die "standard Pioneer" Sender hätte. Wie wird diese Liste eigentlich gepflegt. Gibt es auf dem Gerät nen Webserver auf dem man sich einloggen kann oder geht das über die Fernbedienung,...?

Danke
vsnap
pfuero
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Aug 2009, 21:55
Habe seit Januar 2009 den PDX-Z9.

Ich bin enttäuscht von der Grundlautstärke des SACD/CD Laufwerkes.

Egal ob, ob SACD oder CD (alles 1. Hand. Original. Nicht gebrannt)

das Laufwerk ist def. zu LAUT.

Dann über Service-Partner im Juni einschickt. Kam nach 3 Wochen zurück.

Jetzt geprüft. KEINE Verbesserung.

Wie ist Eure Laufwerklautstärke?
Was kann ich nach 6 Monaten noch anstellen?

SO kann ich NUR homemedia oder radio nutzen.
Das entspricht übrigens völlig meinen Erwartungen.

Gruß
Pfüro
Cpt._Jack_Sparrow
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jan 2010, 18:32
Ich trage mich momentan mit dem Gedanken die Kiste zu kaufen da ich verzweifelt nach einer Möglichkeit suche mein in WAV angelegtes Archiv in CD-Qualität abspielen zu können ohne jedes mal CD's brennen zu müssen. Allerdings werde ich mich nie im Leben von meinem Denon PMA 700AE Verstärker trennen. Zumal ja der Verstärkereinheit des PDX-Z9 nicht durchgängig Bestnoten attestiert werden. Vor allem mit Klassik soll er Mühe haben, und ich höre eigentlich nur Klassik.

Das führt mich zu folgender Frage: Wie gut ist der PDX-Z9 wenn man ihn nur als Player und D/A-Wandler einsetzt?
w525
Stammgast
#13 erstellt: 01. Jan 2010, 19:05
Ich weiss nicht wie gut der Pioneer ist, der kostet aber auch ne Menge Geld!

Ich habe für dich eine Alternativlösung:

Besitzt du zufällig einen iPod Touch bzw. iPhone?

Wenn ja, dann kauf dir noch den ZP90 von Sonos (349€) und hänge eine NAS dran, dazu gibt es eine kostenlose Software für den iPod bzw. iPhone zur Steuerung. Auf die NAS kannst du deine ganze Datenbank laden.

Wenn du keinen iPod besitzt, dann kannst du dir ja einen zulegen, oder auch den Controller von Sonos, das ist noch besser.

Kannst dich bei Sonos mal informieren.

grüßle!
Cpt._Jack_Sparrow
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Jan 2010, 03:55
Hm, ich bin eigentlich eher auf eine 1-Gerät Lösung aus (mal abgesehen von einer externen HD als Speicher).

Wenn ich das richtig verstehe brauche ich für die Sonos-Lösung:
- Sonos ZP 90
- Sonos Controller 200
- Eine Netzwerkfestplatte (Empfehlung?)
- Einen Router

Preislich steh ich dann am Schluss auch nicht besser da als mit dem Pioneer. Das alles zusammen kostet etwa 900-1000€. Den Pioneer gibt's für weniger. Kostet ca. 700-800€ (muss noch mit meinem Dealer verhandeln ) plus USB Platte für max. 100€.

Also der Sonos wäre dann nur eine Alternative wenn er klanglich besser sein sollte. Das ist hier ja hier eben die Frage: Wie gut ist der Klang des Pioneer und gibt es für's gleiche Geld was besseres?
Anschluss und Bedienung sind IMO beim Pioneer perfekt, genau was ich suche.

PS:
Nein, ich habe keinen iPod. Der beisst sich mit meiner Philosophie bzgl. Musikwiedergabe. Sicher, er kann auch Verlustfreie Formate wiedergeben. Das nützt nur nichts wenn die D/A-Wandlung für'n Arsch ist. Und die Daten digital abspielen kann ich ja Momentan noch nicht. Zudem wäre er als reiner Datenspeicher eh zu teuer. Für den selben Preis kriege ich eine NAS mit 500 GB. Und den Speicherplatz brauche ich für meine 500 CD's in WAV. Selbst wenn ich sie nach FLAC konvertieren würde reicht ein iPod immer noch nicht (und so weit ich weiss kann der auch gar kein FLAC).

Man merkt's vielleicht: ich hab' was gegen den iPod und grundsätzlich gegen alle tragbaren Audiogeräte. Ich höre auch nie ausserhalb meiner Wohnung Musik, ausser im Auto.

mfg
Jack


[Beitrag von Cpt._Jack_Sparrow am 02. Jan 2010, 04:24 bearbeitet]
w525
Stammgast
#15 erstellt: 02. Jan 2010, 17:01
Ähm, ich bin davon ausgegangen, dass heute jeder einen Router hat, sorry.

Sonos klingt gut, das berichtet wirklich jeder, wo dieses System getestet hat oder gar besitzt.

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass man an die FritzBox eine normale Festplatte dranhängen und genauso nutzen kann. Experten meldet euch, möglicherweise irre ich mich.

Du schwärmst ja von deinem PMA 700! Und den kannst du weiterhin nutzen. Der Pioneer ist ja ein SACD-Receiver, somit hast du zwei "Verstärker" on bord, die möglicherweise unterschiedlich klingen.

Cpt._Jack_Sparrow
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Jan 2010, 14:08
Jo, Router hab' ich schon. Nur nicht dort wo die Stereoanlage steht. Und weder will ich Kabel durchs ganze Zimmer legen, noch will ich W-LAN. Deshalb müsste für eine Netzwerklösung ein zweiter Router her.
w525
Stammgast
#17 erstellt: 03. Jan 2010, 18:19
Wie gesagt, es war nur ein Alternativvorschlag! Ich will dir nichts andrehen!

Hoffe dass du die richtige Entscheidung triffst und lange Zeit damit Spaß hast!

grüßle
Cpt._Jack_Sparrow
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 06. Jan 2010, 15:04
Hab' jetzt Bescheid von meinem Dealer. Pioneer gibt's für umgerechnet 740 € + ca. 70 € für eine anständige Festplatte. Wobei ich vorerst auch die nutzen kann die ich bereits habe.

Die Sonos-Lösung kostet wenn ich alles vom günstigsten Anbieter kaufe 850+ € und ist zudem umständlicher zum installieren.

Die Entscheidung wird wohl also zu Gunsten des Pioneer fallen wenn ich nicht noch was anderes finde.

Nur würde mich immer noch interessieren wie er über den Line-Out klingt


[Beitrag von Cpt._Jack_Sparrow am 06. Jan 2010, 16:00 bearbeitet]
w525
Stammgast
#19 erstellt: 06. Jan 2010, 16:09
Gut dass du dich entschieden hast!

Besteht bei deinem Dealer die Möglichkeit das Gerät zum Testen auszuleihen? Ich weiss nicht ob du bei ihm ein Stammkunde bist oder nicht, ich bekam von meinem Händler das Sonos-System übers WE zum Testen. Das macht er aber nur bei den Stammkunden.
Auf Höreindrücke der anderen würde ich mich nicht verlassen, ich muss es selbst hören um sagen zu können, obs mir gefällt oder nicht.

grüßle
Dav73
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Jan 2010, 02:47
Welche LS betreibt Ihr mit dem PDX-Z9 ?
Gruß
w525
Stammgast
#21 erstellt: 08. Jan 2010, 14:52

ledjursi schrieb:
Hallo alle zusammen.

In der letzten Audio wurde der Pioneer PDX-Z9 getestet und als eierlegende Wollmilchsau präsentiert. Er scheint ja sehr neu zu sein, so dann man nirgens andere Meinungen bekommen kann. Hat sich jemand schon näher mit dem Grät beschäftigt? Kann ich mir jetzt sparen einzelne Komponenten zu kaufen? Und was bedeutet digitale Lautsprecheranschlüsse? Kann ich da meine Magnat Vintage 320 vergessen?
Vielen Dank für die Hilfe

Jens


Ich glaube die im Zitat fett gedruckten.
Dav73
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Jan 2010, 14:28
Hat Jemand ne Info wann der PDX-Z10 in Europa erhältlich sein soll ? Auf der Seite pioneer.jp ist der Receiver schon zu sehen.

Gruß
GF21
Inventar
#23 erstellt: 06. Mrz 2010, 16:33

Klang_Galerie_Regensburg schrieb:


wir haben nun seit einigen wochen das gerät in der demo stehen, an zwei dynaudio focus 220 und ich muss sagen, das teil rockt wirklich.

der klingt schon fast zu gut für diesen preis... ;-)




Waren die Dynaudios nicht ein wenig zu überdimensioniert für den kleinen Pio ?
janni4u
Stammgast
#24 erstellt: 29. Aug 2010, 15:49
Hallo,

die IFA steht vor der Tür und womöglich auch der PDX-Z10. Warum ich das vermute? Der Geiz-ist-blöd-Markt macht Ausverkauf von Ausstellungsstücken und ich habe den PDX-Z9 für sage und schreibe Euro 300 (sic!) erstanden! Der Zustand ist neuwertig, kein einziger Kratzer, keine Angrabbelspuren und das Zubehör war originalverpackt. Das nen ich mal wirklich ein Schnäppchen.

Und nach anderthalb Tagen mit mit dem Gerät bin ich superglücklich. Alles funktioniert tadellos, ist einfach zu bedienen und (fast) selbsterklärend. Festplatte angestöpselt - Display sagt bitte warten - und ich konnte am Display durch die Ordnerstruktur navigieren und MP3s abspielen.


Achtung, alles Ersteindruck mit der rosaroten Brille


Der Tuner empfängt bei mir über Kabel und klingt sehr gut. Besser als mein altes Pioneer F-304RDS. Über CD (Manger Hörtest) war das Saxophon bei Walking on the Moon besser in Klangfarben und Details denn je zuvor. Über Line-Out und anderen Verstärker (und Boxen) keine negativen Auffälligkeiten. Zum Verstärker will ich abschleißend noch nichts sagen, dazu muss ich noch mal richtig vergleichen, auch wenn man nach dem zuvor Gesagten davon ausgehen kann, dass der nicht ganz unbeteiligt sein kann. Jedenfalls reicht mir die Power aus, die Nachbarn wippen mit. Als Boxen verwende ich selbst gebaute Minuetta Top Light in einem 20qm Raum. Wer sich auskennt weiß, dass man damit schon Aussagen über den Klang machen kann.

Womöglich ergeben sich in nächster Zeit ähnliche Schnäppchenmöglichkeiten für andere Interessierte hier. Was ist neu beim Z10? Soweit ich den japanischen Prospekt entziffern kann:

1. iPod wird jetzt normal über USB angeschlossen (digital?!) Der spezielle Eingang auf der Rückseite entfällt.
2. Auf der Rückseite gibt es dafür jetzt einen Adapter-Port, mit dem sich anscheinend ein Bluetooth-Empfänger anschließen lässt.
3. Es gibt einen zusätzlichen Line-In-Eingang.

Ob und was sich "unter der Haube" geändert hat - wer weiß? Für mich wären diese Neuerungen jedenfalls kein Warteargument, wenn ich den Z9 zu einem guten Preis bekommen kann!

Gruß
Steffen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
IPod über Cinch an Phono-Eingang? PIONEER PDX-Z9
Superelchi am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  16 Beiträge
Oute mich als Pioneer Z9 - Fan
chessmichi am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.07.2009  –  4 Beiträge
Was bedeutet das "S" auf den Netzsteckern?
Boxtrot am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  11 Beiträge
Hilfe: Pioneer A-757 defekt
ziagler am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  3 Beiträge
Was kann man daraus machen?
FraSa am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  15 Beiträge
Pioneer sx980
aileena am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  4 Beiträge
Adapter/Konverter HDMI zu iLink an Yamaha DSP Z9
OleP_Z9 am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 20.05.2016  –  4 Beiträge
Frage zu Netzwerk Player / Pioneer N-70A
belphegore am 22.04.2015  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  2 Beiträge
Pioneer "Overload"
wiebke am 17.01.2003  –  Letzte Antwort am 18.01.2003  –  3 Beiträge
Bi-Wiring Denon PMA 700 AE Lautsprecheranschlüsse A+B
han999 am 28.04.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.478 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedpebo66450
  • Gesamtzahl an Themen1.379.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.281.144

Hersteller in diesem Thread Widget schließen