Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur elektrischen Spannung der Bose Systeme aus Amerika

+A -A
Autor
Beitrag
timsah
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Okt 2008, 10:08
Hallo,

da ich bald nach Amerika fliege, habe ich vor ueber eB*y.com Bose Acoustimass 10 zu kaufen. Der Preis Unterschied zwischen Amerika und Europa sind ca 50%.

Kann es Probleme wegen der elektrischen Spannung 110/220V geben?

Falls das Geraet kein Konverter hat, kann ich ohne Bedenken einen Konverter anschliessen?

Danke im Voraus!

mfG,
timsah
Passat
Moderator
#2 erstellt: 25. Okt 2008, 11:00
Das Spannungsproblem lässt sich mit einem Spannungsadapter lösen. Wir haben hier in Europa übrigens seit fast 20 Jahren keine 220V mehr, sondern 230V!

Der ausgewiesene Preis mag zwar 50% niedriger sein als hier, aber die Preise in den USA werden grundsätzlich ohne Mehrwertsteuer ausgewiesen, da die in jedem Bundestaat anders ist.

Du darfst also auf den Preis noch einmal die US-Mehrwertsteuer drauf rechnen, dann die in Deutschland fälligen Zollgebühren und die Einfuhrumsatzsteuer von 19%.
Dazu kommen noch die Kosten für den Spannungsadapter

Hinzu kommt die Garantieproblematik.
Die Garantie gilt nur in den USA.

Im Endeffekt bleiben von den 50% höchstens 10-15% übrig.
Ob dir das unter Berücksichtigung der quasi nicht vorhandenen Garantie wert ist, musst du selbst entscheiden.

Abgesehen davon, das ich von Bose-Produkten allgemein wenig halte, würde ich wegen der genannten Gründe keine Unterhaltungselektronik in den USA kaufen.

Grüsse
Roman
timsah
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Okt 2008, 11:13

Passat schrieb:
Das Spannungsproblem lässt sich mit einem Spannungsadapter lösen. Wir haben hier in Europa übrigens seit fast 20 Jahren keine 220V mehr, sondern 230V!

Der ausgewiesene Preis mag zwar 50% niedriger sein als hier, aber die Preise in den USA werden grundsätzlich ohne Mehrwertsteuer ausgewiesen, da die in jedem Bundestaat anders ist.

Du darfst also auf den Preis noch einmal die US-Mehrwertsteuer drauf rechnen, dann die in Deutschland fälligen Zollgebühren und die Einfuhrumsatzsteuer von 19%.
Dazu kommen noch die Kosten für den Spannungsadapter

Hinzu kommt die Garantieproblematik.
Die Garantie gilt nur in den USA.

Im Endeffekt bleiben von den 50% höchstens 10-15% übrig.
Ob dir das unter Berücksichtigung der quasi nicht vorhandenen Garantie wert ist, musst du selbst entscheiden.

Abgesehen davon, das ich von Bose-Produkten allgemein wenig halte, würde ich wegen der genannten Gründe keine Unterhaltungselektronik in den USA kaufen.

Grüsse
Roman


Wenn es sich das Spannungsthema mit einem Adapter loesen liesst, dann bin ich gluecklich.

Es funktioniert genau so in USA. Wenn der ebayer aus Californien Ware einem in California Wohnhaften verkauft, dann fallen automatisch Steuern. Aber wenn der Kaeufer in einem anderen Bundesstatt wohnt, dann fallen keine! Das Geraet ueber ebay kommt aus Indiana und wird zu mir nach NYC verschickt.

Ich wohne in Oesterreich, und hier gibbets so gut wie keine Zollkontrollen. Spreche aus Erfahrung...

Das mit der Garantie ist kein Problem, ich kann das Geraet wieder nach Amerika schleppen, wenn ich hinfliege. Das laesst sich schnell organizieren.

Was mich einzig allein kosten wird ist dieser Spannungsadapter. Muss mal schauen wieviel so etwas kostet.

Danke fuer deine Ausfuehrliche Info.

mfG,
timsah
HiFi_Addicted
Inventar
#4 erstellt: 25. Okt 2008, 13:00

timsah schrieb:


Was mich einzig allein kosten wird ist dieser Spannungsadapter. Muss mal schauen wieviel so etwas kostet.

Trafos sind gar ned amal so billig und Verursachen unter umständen einen satten Mehrverbrauch....

100€ kannst schon für einen 500 VA EL-Kern Trafo mit 2x115V Ausgangsseitig rechnen ohne Gehäuse und Anschlussmaterial.

Das Zeug ist unter umständen in Österreich ganz schön teuer. -> Kostenvorteil endgültig dahin.

Was ich von dem Bose Schrott halte sag ich lieber nicht....


MfG Christoph
rebel4life
Inventar
#5 erstellt: 25. Okt 2008, 21:00
http://www.1a-vogtla...W523159_p5363_x2.htm
Da gibt es solche Trafos, schau aber lieber vorher noch bei Reichelt oder Pollin, da ist sowas meistens billiger.

Vorheriger Teil wurde entfernt, aufgrund der Gefahr, dass es wirklich jemand nachmachen könnte.
timsah
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Okt 2008, 14:50
@Hifi Addicted

Wieviel verbraucht der Wandler ca.?

Ich weiss, dass viele von Bose nichts halten. Mir ging es um die Groesse der Teile. Da ich fuer Standboxen keinen Platz habe. Was wuerdest du fuer ein Geraet empfehlen?

@rebel4life

Ich kann deinen Link nicht oefnen.

Was haelt ihr von dem..

LINK

Falls Links einstellen nicht erlaubt, bitte loeschen.

mfG,
timsah
Passat
Moderator
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 15:48
Wenn es dir nur auf die Größe ankommt: Die meisten Hersteller haben Systeme in ähnlicher Größe im Programm.

Beispielsweise sind beim Canton Movie 60 CX die Satelliten sogar kleiner als die Bose Cubes.

I.d.R. klingen die Systeme der anderen Hersteller auch noch besser und kosten weniger.

Grüsse
Roman
HiFi_Addicted
Inventar
#8 erstellt: 27. Okt 2008, 18:56

timsah schrieb:
@Hifi Addicted

Wieviel verbraucht der Wandler ca.?


Gut 40 VA zieht der Trafo im Leerlauf. Den Spartrafo aus dem EBÄH-Link vergiss am besten gleich wieder. Mit den A bzw B Steckern das Amerikaner kann das Lebensgefährlich werden. Wenn der Stecker vom Wandlerkastl unglücklicherweise verkehrt in der Steckdose steht kanns schon mal sein dass an den Ungeschützten kontakten im Halbeingestekten Zustand 230 und 115V gegen Erde anliegen das kann unangenehm werden. Mit einem richtigen Trafo der deutlich mehr als 3,5 kg ohne Gehäuse wiegt merkt man so gut wie gar nix wenn man an den blöden Kontakten des Steckers ankommt.

Bei den Miststeckern sollte man IMHO auf keinen Fall einen Spartrafo verwenden.

MfG Christoph
Accuphase_Lover
Inventar
#9 erstellt: 27. Okt 2008, 23:29

HiFi_Addicted schrieb:

Was ich von dem Bose Schrott halte sag ich lieber nicht....



Sprich dich nur aus.
timsah
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Okt 2008, 16:51

Passat schrieb:

Beispielsweise sind beim Canton Movie 60 CX die Satelliten sogar kleiner als die Bose Cubes.


Ich möchte schon ein bisschen Geld ausgeben. Max.1300,-

Mir geht es nur darum, dass ich die LS an die Wand hängen möchte, und die LS nicht so sehr an der Wand merkbar sind.

Was haltet ihr eigentlich von Teufel - Motiv 10?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frage: Spannung in Lautsprecherkabeln
B15 am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  13 Beiträge
block systeme
am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.03.2009  –  3 Beiträge
Bose Wave II Spannungswandler
sabine_k. am 12.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  4 Beiträge
Frage zu BOSE
camel25 am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 19.06.2010  –  20 Beiträge
Spannung bei US-Geräten
Martinez am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  8 Beiträge
Fragen zur Temperaturänderung
Kalle333 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  3 Beiträge
Bose Lifestyle - Netzwerkanschluss
Red_Baron24 am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 13.11.2007  –  2 Beiträge
BOSE Verstärker sau alt :]
heuchler am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.11.2003  –  2 Beiträge
Neuer Member, und gleich eine Frage Bose 901 vs Yamaha a-s 2100
ppee-wee am 19.05.2016  –  Letzte Antwort am 30.05.2016  –  3 Beiträge
Frage zur Verkabelung
Richi33 am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bose
  • SEG
  • Canton
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedjojomuc93
  • Gesamtzahl an Themen1.345.221
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.455