Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo RCL vs Infinity Kappa 9.2i Series II

+A -A
Autor
Beitrag
in5omni4
Neuling
#1 erstellt: 27. Sep 2005, 14:00
Hallo zusammen,

was würdet Ihr bevorzugen? Zur Auswahl stehen zwei Kandidaten:
1. Canton Ergo RCL
2. Infinity Kappa 9.2i Series II


Mal abgesehen vom Preis- und dem Altersunterschied.

Warum würdet ihr euch die eine oder die andere kaufen? Bzw. was würde euch stören? Mich interessieren die Gründe, die euch zum Kauf bewegen würden bzw. davon abbringen.

Ich bin ja mal gespannt!
Marco_P.
Stammgast
#2 erstellt: 27. Sep 2005, 14:24
hallo,

wennst einen leistungsstarken, stabilen verstärker hast, dann kannst der infinity gegenüber der canton 100 mal den vorzug geben.
BeastyBoy
Inventar
#3 erstellt: 27. Sep 2005, 14:52
da hier nach der subjektiven eigenen meinung gefragt ist :

Ich würde die Infinity nicht nehmen, da zu groß und zu häßlich Insofern die Canton, auch wenn bei derdie Meinungen sehr auseinander gehen.
TakeTwo22
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Sep 2005, 19:06
Hallo...interessante Frage! Ich würde mal ganz gerne anstelle eine Antwort zu geben selber eine Frage stellen:

Aus welchem Grund möchtest Du eine Meinung zu einem deratigen Apfel-Birne-Vergleich hören...

Grüsse vom Bottroper
Mautflucht
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Sep 2005, 05:16

TakeTwo22 schrieb:
Aus welchem Grund möchtest Du eine Meinung zu einem deratigen Apfel-Birne-Vergleich hören...


...vielleicht, um ein wenig die anderen Teilnehmer herauszufordern bzw. zu provozieren?

Markus
in5omni4
Neuling
#6 erstellt: 28. Sep 2005, 07:04
Huhu,

wieso soll ich mit der Frage jemanden provozieren wollen? Aus dem Grund habe ich ja nicht einfach gefragt "Welche Lautsprecher sind besser?" sondern habe extra so formuliert, dass eigentlich klar sein sollte, dass das eigentliche Interesse an euren Begründungen liegt. *klugscheiß*

Warum würdet ihr euch die eine oder die andere kaufen?


Es ist so:
Die Infinity Kappa 9.2i Series II sind meine Traumlautsprecher. Sie gefallen mir einfach wahnsinnig gut. Bei mir steht das Design eines Lautsprechers an einem für viele unverständlichen hohen Gesichtspunkt. Na gut, über das Design kann man sich streiten. Ich will hier jetzt auch nicht von den Boxen schwärmen. Vielmehr eine Erklärung abgeben wieso ich auf den Vergleich komme. Es gibt Leute, die die Canton Ergo RCL bevorzugen würden, weil sie angeblich auch bassmäßig mit den Kappas mithalten können. Dass beide Lautsprecher eine andere Art von Klang hergeben, ist klar. Was ich brauche sind Lautsprecher, die richtig Druck und Kraft erzeugen und dabei noch gut klingen und mich überzeugen die Ergo RCL nicht - habe sie noch nie gehört. Vielleicht laße ich mich durch die Größe täuschen? Ich kann nicht glauben, dass die Mini-Ergos annähernd eine Chance haben - allein durch die kleineren Basschassis.

Mich interessiert deswegen eure Meinung, welche besser ballern. Aber eben auch "wieso" ihr euch die einen oder die anderen entscheiden würdet. Das kann am Musikgeschmack liegen, der die Wahl der Lautsprecher bestimmt oder was auch immer.
Panther
Inventar
#7 erstellt: 28. Sep 2005, 07:54

in5omni4 schrieb:
... mich überzeugen die Ergo RCL nicht - habe sie noch nie gehört.

Hi,

nichts für ungut. Wie kannst Du von etwas überzeugt sein oder auch nicht, was Du garnicht kennst? Lerne sie halt erstmal kennen und entscheide dann.


... dass die Mini-Ergos annähernd eine Chance haben - allein durch die kleineren Basschassis.

Mini? Die Dinger sind etwa 110 cm hoch. Mini? Naja. Andere sagen, sie seien von den Abmessungen viel zu groß für ihren Geschmack...

Darf ich fragen, in welcher Raumgröße Du sie betreiben willst? Ich habe sie momentan in einem 30 m²-Raum und muss - durch Positionierung - aufpassen, dass mich die Bässe nicht erschlagen. 2 x 22 cm-Tieftöner in Bassreflex können schon gewaltig Druck machen, zumal die RC-L ziemlich pegelfest ist.

Grüße

Panther
no_wa
Neuling
#8 erstellt: 28. Sep 2005, 08:59
hallo!

da ich stolzer besitzer der canton ergo rc-l bin, kann ich natürlich nur von diesen schwärmen. ich habe mir vor längerem mal die kappa's (war ne ältere version, glaub ich, ist halt schon länger her) in nem saturn angehört. daneben standen die canton ergo 900er und ich muss sagen, dass die ergo's nen weicheren sound haben, man hat das gefühl gehabt man kann der canton länger lauschen. die kappas hatten irgendwie was hartes im klang, obwohl sie natürlich unten herum arg dick aufgespiel hatten. aber das kommt dann eben auch wieder darauf an was du für musik hörst.

ich habe mich dann für die ergo's rc-l entschieden - denn die ist ja noch ein stück dicker und klanglich (durch die BB) etwas hochwertiger. bei mir hat allerdings auch der preis eine rolle gespielt - die kappas sind definitiv zu teuer für's gebotene.

in diesem sinne!

no_wa
Schoppemacher
Inventar
#9 erstellt: 28. Sep 2005, 10:41
zum glück sind die geschmäcker verschieden, es gibt sowohl für die rc-l und für die 9.2 favoriten, es muss jeder persönlich entscheiden. ersten das eigene hörempfinden und 2. die passende elektronik sollte auch dabei sein.

gruß

euer

TankDriver
Stammgast
#10 erstellt: 28. Sep 2005, 10:49
Insachen Bass unterscheiden sich RC-L und Kappa enorm. Die RC-L spielt ohne Pegelabfall bis 30Hz hinunter, betont aber den oberen Bassbereich nicht so sehr. Dies wiederrum tut die Kappa, die um die 100Hz gewaltig bollert.

Dass beide LS nicht sonderlich neutral abgestimmt sind brauche ich hier wohl nicht erwähnen.
pz
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Sep 2005, 21:11
Hallo zusammen,
kann hier aus eigener Erfahrung mit beiden Lautsprechern reden: für mich ist der Fall völlig klar: ich hatte bis vor kurzem ein Paar Ergo RCL und hatte wie viele andere vor allem den Bass nie in den Griff bekommen, weder mit der black box noch durch Klangregelung am nicht sooo schlechten Denon PMA1055R. Auch verändern der Aufstellung etc. brachten keine Verbesserung. Der Bass war immer weich, schwammig, zu dominant und wenig definiert. Habe mir dann völlig entnervt für unwesentlich mehr Geld ein Paar gebrauchte Kappa 9.2i II zugelegt. Diese betreibe ich jetzt allerdings mit Denon 6600 Monos und dem PRA-S10 als Vorverstärker. Ein Unterschied wie Tag und Nacht: der Bass knackig und definiert, aber nie störend. Ausserdem kristallklarer sound rundum ohne notwendige Klangregelungen am Verstärker. Man sollte hier jedoch vermerken, daß die Kappas damals für umgerechnet fast 5000 Euro im Laden standen und die RCL für 600 Euro zu haben sind. Ausserdem ist ein laststabiler Verstärker unbedingt notwendig. Dann wird man viel Spass mit den Kappas haben.
Ich kann jedem zu diesen Lautsprechern, die im Bereich ab 800 Euro zu haben sind nur raten.

Grüße
Peter.
Marc-Andre
Inventar
#12 erstellt: 02. Okt 2005, 07:26
Hallo,

ich denke dass die 9.2i der Canton in jeder Beziehung überlegen ist Anständige Endstufe vorrausgesezt!!!

Was mich wundert ist dass es eine ältere Kappa geben soll die hart klingt Sorry

Vielleicht ist sie etwas mehr gesoundet aber jeder Infinity Fan will das ja auch so! Ein etwas komischer Vergleich auch da die Kappa gebraucht immernoch doppelt so teuer ist wie die Canton neu! Und dass die RCL der Kappa im Bassbereich vorraus sein soll halte ich auch für ein Gerücht.

Wenn du dich für ne Kappa entscheidest solltest du dir allerdings über die Folgekosten im klaren sein; unter 1000 Euro wirst du sie kaum richtig betreiben können. Wie hier schon hundert mal diskutiert ist sie zwar nicht ganz so impedanzkritisch wie die alten Kappas aber auch nicht ohne...Hier ist die Canton natürlich klar überlegen da du sie auch mit normalsterblichen Verstärkern betreiben kannst.

Grüsse

Marc
Friend_of_Infinity
Inventar
#13 erstellt: 04. Okt 2005, 15:25

pz schrieb:
Man sollte hier jedoch vermerken, daß die Kappas damals für umgerechnet fast 5000 Euro im Laden standen und die RCL für 600 Euro zu haben sind.



Der Preis eines Paares als Auslaufmodell war aber auch nur 2.200 ,- DM
Bass-Oldie
Inventar
#14 erstellt: 04. Okt 2005, 20:36
Ich habe meine Kappas für 1600 EUR gekauft, derzeit muss man ca. 1200-1400 bei ebay dafür anlegen, wenn sich ein paar Bieter drum streiten.
Gutes Geld, für die Qualität. Als Upgrade käme vielleicht eine Sigma in Frage.

An einem Parasound Amp für gebraucht ca. 800 EUR (z.B. eine HCA 2200 Mk.II), bringen sie einen klasse Klang für Rock, Pop, Film, Jazz, etc.
Als Klassikliebhaber würde ich dagegen zu einer Isophon Vertigo greifen.

Der Raum sollte allerdings auch groß genug dafür sein. In einem "normalen" 24 qm Zimmer muss man sie sehr weit aus den Ecken herausnehmen (oder die BR Löcher verstopfen) sonst wird der Bass zu dominant.

Die RCL kenne ich leider nicht.
brause
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2005, 00:40
moin ...

@in5omni4

bei über 30m² würde ich die kappas empfehlen .
aber vorallem müssen die aus den ecken raus .

ich selber hatte vor gar nicht langer zeit die kappa 8.2i... angetrieben mit 2 x sony ta-n 55es

und ich lese in deinem post das es dir auch etwas auf's "ballern" ankommt .
nunja ... wenn du druck in form von "hosenflattern" oder "party-punch" brauchst ...dann sind die 9.2i sicher die bessere wahl
was diesen punch angeht da mach selbst die 8.2i die RC-L nass
ganz einfach weil die kappa in den oberen tiefen mehr zaubert ... diese sind für uns menschen eben "hörbarer" als der extrem tiefe bass.
der bass bei den kappas hat aber trotzdem so viel druck das sich die ganze bude bewegt

ich habe meine kappas nur wegen dem kater abgegeben ... bevor er die noch ganz zerlegt
auf "gitter-basteln" hatte ich kein bock ...daher hatte ich dann die RC-L gekauft.
aber ich vermisse sie schon ein wenig ... zumal ich sie noch getuned hatte .

einzigster nachteil bei den kappas ...
die sind nicht "katzenfest" ...
und die sicken lösen sich nach ner zeit auf da aus schaum .

ansonsten (vielleicht ein wenig getuned) ein grosser lautsprecher ... im wahrsten sinne des wortes

die RC-L sollte man aber auch nicht unterschätzen ...
in heimkinos bis um 30m² brauchen viele keinen sub mehr

aber entscheident ist ... wie es sich bei dir anhört ...und was du hören willst .

ps. die RC-L hatten auch mal UVP. 5000 DM


"brause"
Friend_of_Infinity
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2005, 08:13

Bass-Oldie schrieb:
Ich habe meine Kappas für 1600 EUR gekauft, derzeit muss man ca. 1200-1400 bei ebay dafür anlegen, wenn sich ein paar Bieter drum streiten.
Gutes Geld, für die Qualität.



Ist sicher noch ein guter Preis gewesen, wenn Du sie schon länger hast.

Ich hatte im Januar 1997 die Wahl zwischen einem Paar Canton RC-L, einem Paar Infinity Renaissance 90 und einem Paar Infinity Kappa 9.2i.

Die Infinity-Paare kosteten beide 2.200,- DM, die Canton - soweit ich mich erinnere - 1.800,- DM . Ich hatte zu diesem Zeitpunkt eine Canton CT-2000, liebäugelte aber immer schon mit den (bis dahin wesentlich teuereren) Infinty-Serien (insbes. Kappa 8A und 9A).

So kam mir dieser Hörvergleich gerade Recht und ich entschied mich für die Renaissance 90, weil sie a) nicht so Bassdominant war und b) im MHT-Bereich mit "echten" EMIMs und EMITs bestückt war (die 9.2i hatte "nur" die runden).

Als ich letztes Jahr im April dann meine (heute schon wieder Ex-) Kappa 9A bekam, habe ich die Renaissance für 1.100,- EUR wieder verkaufen können... . 7 Jahre gut Musik hören für gerade mal 25,- EUR spricht für die Wertbeständigkeit der Infinities. Das gilt sicher auch für die 9.2i, welche nach wie vor ein sehr guter LS ist, aber aus meiner Sicht immer noch eher Spaß- und Partybox als z.B. eine Kappa 8A oder 9A (die sicher auch nicht neutral abgestimmt sind...). Für Klassik ist imho die Renaissance 90 bestens geeignet, eigentlich sogar am besten von allen Infinities der mittleren Baureihen/Kappa-Baureihen.

Mit etwas Glück sollte eine 9.2i auch im Bereich von 950,- bis 1.150,- EUR zu bekommen sein, aber 1.200,- EUR oder knapp darüber sind sicher der Regelfall.


[Beitrag von Friend_of_Infinity am 05. Okt 2005, 08:14 bearbeitet]
Bass-Oldie
Inventar
#17 erstellt: 05. Okt 2005, 09:37
Als ich meine gekauft habe (ca. 3 Jahre her) waren sie relativ hochpreisig, gingen dann deutlich in den Keller (und lagen dann bei 1000-1200 EUR), und ziehen jetzt gerade wieder etwas an. Wie gesagt, die letzten zwei 9.2i II gingen für über 1400 EUR weg.

Die Ren 90 klingen gegenüber den großen Kappas im MT/HT sehr viel kompakter, man kann es als homogener empfinden. Die 9.2i lösen da mehr auf, was aber auch etwas zerissen wirkt. Allerdings gewöhnt man sich da so schnell dran, dass es nur bei einem direkten Vergleich auffällt.
Es ist aber verblüffend wie nah die Ren 90 den großen Kappas kommt, trotz kleinerem Gehäuse und einem Bass weniger. Erst wenn man sie richtig laut hört kommt die Ren 90 schneller an ihre Grenzen.

In einem mittleren Raum würde es nach meiner Erfahrung auch jederzeit eine 8.2i II tun. Ich habe ein Paar davon im Keller stehen und kann sie überhaupt nicht "ausfahren".
Friend_of_Infinity
Inventar
#18 erstellt: 05. Okt 2005, 09:40

Erst wenn man sie richtig laut hört kommt die Ren 90 schneller an ihre Grenzen.


Das ist definitiv korrekt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Kappa 9.2i Series II - welchen Verstärker?
timov76 am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  5 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i Series 2
michaelJK am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  5 Beiträge
Canton Ergo RCL
chrischris am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 8.2i Series II
Holle300ce am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 27.12.2003  –  2 Beiträge
infinity Kappa 100 oder 9.2i serie II ???
schranzbrutano am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  109 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i Series 2 an Denon POA 4400
Ente4711 am 28.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  8 Beiträge
Anschlussvariante... Kappa 9.2i Series II und zwei Luxman M-03
moby_711 am 02.04.2003  –  Letzte Antwort am 04.04.2003  –  5 Beiträge
Kappa Infinity 6.2 II
onkelhati am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  3 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i Bassproblem!
nick999 am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  21 Beiträge
Infinity Kappa 9.2i
phhere am 25.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.269