Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Community CSX 35-S2 Magnetfeld zerstört Festplatte?

+A -A
Autor
Beitrag
christianHH
Neuling
#1 erstellt: 16. Okt 2005, 17:35
Hallo,

ich besitze 2 Community PA-Boxen CSX 35-S2
(http://www.loudspeakers.net/files/specs/new/csx35_s2.pdf)
150W RMS 375W Program

Bisher stand der PC ca. 1 Meter von den Boxen entfernt...

Gibt es jemanden der mir verraten kann wie nah ich den PC an eine Box heranstellen kann, ohne dass ich die Daten der Festplatte vergessen kann?

Die gewünschte Entfernung beträgt nämlich 10cm zum Boxengehäuse...


Wäre dankbar für Eure Antworten.
Christian
S.P.S.
Inventar
#2 erstellt: 16. Okt 2005, 20:27
Oje, dass ist schwer zu sagen. Um das genau bestimmen zu können, müsste mam messen wie stark die LS "strahlen" und man muss wissen wieviel "Strahlung" die Festplatte abkann.
Messen geht, aber die Instrumente dafür hab ich nicht. Denke auch mal die sind teuer.
Aber Blei "dämmt" Magnetismus und Alu(wenn ich hier falsch liege bitte bescheid sagen).

Am einfachsten wäre natürlich die BOX oder den PC woanders hinzustellen.

Gelscht
Gelöscht
#3 erstellt: 16. Okt 2005, 20:58
das ist eigentlich unverscheinlich, aber schwer zu sagen!!! Was war´s den für eine Platte und wie lange hat Sie´s überlebt???
bulla
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2005, 03:23
Habe mal irgendwo gelesen, dass die Dinger so gut geschirmt sind, dass man nur mit Elektromagneten Schaden anrichten kann.
Ob das wahr ist, kann ich net sagen...
Gelscht
Gelöscht
#5 erstellt: 17. Okt 2005, 06:44
Eigentlich ja denn so eine Festplatte hat ja auch Dauermagneten für den Direktantrib der Platte
christianHH
Neuling
#6 erstellt: 17. Okt 2005, 08:48
Zur Zeit steht der PC so gut einen Meter von der Boxe weg, aber da das Büro umgebaut werden soll, steht bei uns zur Diskussion den PC direkt neben die Box zu stellen. bzw. mit so 10cm Platz.
Und da die Box nun nicht gerade die kleinste ist weiß ich nicht, was der Pc mit der Festplatte dazu sagt, wenn es auf einmal einen neuen Nachbarn gibt.

Natürlich ist in der Festplatte auch ein Magnet, vorrausgesetzt es ist ein E-Antrieb , aber der ist IMHO in ganz anderen Dimensionen anzusiedeln als der Magnet vom Lautsprecher.

...meine Frau würde die Boxen natürlich auch gerne gegen kleinere, optisch besser zu versteckende Exemplare eintauschen, ...
...aber das bringe ich nicht übers Herz.


Gibt es eigentlich einen Unterschied bezüglich der Strahlungsstärke vor/hinter bzw, neben einem Lautsprecher?

Wär supi wenn Ihr mein Gewissen ein wenig beruhigen könntet und ich die Dinger nebeneinander stellen könnte

Help me
Mautflucht
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 17. Okt 2005, 11:38
Hallo,


S.P.S. schrieb:
Aber Blei "dämmt" Magnetismus und Alu(wenn ich hier falsch liege bitte bescheid sagen).


also Blei "dämmt" sicherlich nicht ein magnetisches Feld, Alu schon gar nicht. Magnetische Feldlinien werden von einem ferromagnetischen Material quasi "aufgefangen" und abgelenkt/gebündelt. Dies passiert z.B. in einem Trafokern oder dem Ferritkern einer Weichen-Spule. Damit kann das Magnetfeld "gelenkt" werden. Das Feld wird z.B. ein Stahlblech nie rechtwinklich "durchstossen", sondern die Feldlinien werden immer innerhalb des Blechs verlaufen.

Zur Abschirmung eines Magnetfeldes ist also solch ferromagnetisches Marterial zu verwenden - am einfachsten Eisen (kein rostfreier Stahl!). Da die meisten PC-Gehäuse aus simplem Stalblech bestehen, werden keine magnetischen Feldlinien von aussen ins Innere dringen können. Somit ist die Positioinierung neben dem LS unproblematisch.

Markus
S.P.S.
Inventar
#8 erstellt: 17. Okt 2005, 12:04
Hallo Markus.
Bei Blei war ich mir nicht sicher aber Alu "dämmt" die Magnetstrahlen. Genau aus dem Grund besteht das Gehäuse der Festplatte aus Alu. Sonst könnte man genausogut Blech nehmen.
Das " ferromagnetischen Material " kenn ich nicht. Normales Eisen dient Wunderbar als "Magnetleiter". Häng mal einen Nagel an einen Magneten und dann probierst du aus wieviele Nägel du Nagel an Nagel aufhängen kannst.
Maln Tipp zu deinem Feritten. Wickel mal einen KupferDraht oder Klingeldraht um einen Ferittstab und baus somit einen Elektromagneten wie im ersten Physikschuljahr.
Du wirst sehen der E-Magnet wird recht stark sein.
Ferritte versuchen störende Magnetfelder rauszufiltern, deshalb wickelt man auch Kabel um sie herum.
Ich hoffe wir reden nicht aneinander vorbei, denn wir wollen ja nicht, dass christianHH eine neue HD braucht.


Die Magnete in einer Festplatte sind sehr stark, sie heißen "Neodym-Eisen-Bor" Magnete. Sie sind sehr klein und sehr sehr stark....Bei viele LS werden sie mittlerweile auch eingesetzt.

Also ICH würde den LS NICHT 10cm neben den Rechner stellen.
Ich hätte keine Lust auszuprobieren wie die HD darauf reagiert.

Sven
christianHH
Neuling
#9 erstellt: 18. Okt 2005, 07:43
Um mal den Hersteller zu Wort kommen zu lassen... :

>Hello,
> If the speakers are parallel to the PC 2m should be fine. >A CRT might
>say differently though.....
>
>Dave Howden
>
>David E Howden
>Community Loudspeakers
>Director of Technical Services

ok... also 10cm vergesse ich dann mal ganz schnell...
und aus den Erfahrungswerten, die ich gesammelt habe, weiß ich das es mit 1m auch noch geht...

Vielen Dank für Eure Mühe.

Bis zum nächsten Problem
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Clipping zerstört LS?
cosmopragma am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.10.2003  –  5 Beiträge
TI 5000 Kalotte zerstört
supercracker am 06.01.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2004  –  3 Beiträge
Control Unit zerstört Bass???
locke am 25.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  5 Beiträge
Infinity RS 4001 Zerstört
Nokerator am 23.08.2005  –  Letzte Antwort am 23.08.2005  –  3 Beiträge
Quadral Tieftöner zerstört-was tun?
xtcnrsteam am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.12.2004  –  12 Beiträge
Canton Control Unit zerstört Verstärker
vinbeeh am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.10.2016  –  3 Beiträge
LS für Unison S2
Yogibär am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 03.11.2004  –  5 Beiträge
Maestro Audio S2
Head-Shot am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  3 Beiträge
CM9 vs. DM604 (S2)
BoxenBasti am 23.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  8 Beiträge
B&W CM10 S2
C50 am 21.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  115 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedimmerNeugierig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.601