Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


macht große Bassreflex sinn?

+A -A
Autor
Beitrag
Andy@Basshorn
Stammgast
#1 erstellt: 04. Aug 2003, 08:37
Hi Fachleute!

Ich hab zwei Ravemaster VXT 124 und würde diese gerne in ein Gehäuse einbauen.Ich wollte eine Bassreflex da diese einen super Frequenzlauf hat!Laut meinen berechnungen soll das Gehäusevolumen allerdings ca 254 Liter betragen!!!
Ist ein solch großes Bassreflexgehäuse sinnvoll??
Hat dieses große Volumen nachteile??
Währ super wenn ihr mir weiterhelfen könntet!
Danke im Vorraus!

Gruß Andy


[Beitrag von Andy@Basshorn am 04. Aug 2003, 08:39 bearbeitet]
Mr.Basshorn
Neuling
#2 erstellt: 01. Nov 2003, 13:21
ich glaube du hast di irgentwie zimlich ferrechnet...
ich an deiner stelle würde mal schauen ob du irgentwo, (beim hersteller) ein fertig ausgerechnetes volumen beckommst.
Malcolm
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2003, 13:32
"macht große Bassreflex sinn?"
"Ich wollte eine Bassreflex da diese einen super Frequenzlauf hat!" Eine Bassreflex was?? Kokosnuss??

"di irgentwie zimlich ferrechnet..."
und da sagen die Leute "wer nämlich mit H schreibt ist dämlich....

Also Leute, bitte tut uns allen hier einen Gefallen:
Schreibt ganze Sätze! Und achtet wenigstens ein klitzekleines bisschen auf die Rechtschreibung!

Ein paar Tippfehler können immer mal unterlaufen, aber DAS tut in den Augen weh!

ps: Was sind das genau für Chassis? Kenn´ mich mit Ravemaster etc. leider nicht aus.... aber 254 Liter sind IMHO auf jeden Fall zu groß!
Wenn Du konkrete Hilfe haben möchtest solltest Du vielleicht die Daten des Chassis hier mal angeben. Glaube nicht dass die Mehrheit hier sämtliche Ravemaster-Klamotten auswendig kennt.
Also such mal alles raus was Du darüber finden kannst. Das müssen wir ja nicht auch noch tun
EX-S
Gesperrt
#4 erstellt: 05. Nov 2003, 18:17
Hi...

Ich habe Dir das Gehäuse Mal berechnet.
Es sind 340,2 Liter nötig füt 2 Stück!
Bau zwei Bassreflex-Kisten (je 170Liter)
(50x54x80) in jede Box ein 10cm Bassreflexrohr (9cm lang)
Somit hast Du eine Grenzfrequenz von 29Hz!!

Man kann "SO" nicht einfach sagen welche VOR, oder NACHteile eine große Box hat.
Nachteil ist halt nur, sie sind SCHWER und GROSS...
Wenn der Lautsprecher dieses Volumen brauch, dann sollte man dem das auch geben!
Es gibt halt 12" Bässe , die mit 30Liter auskommen, und es gib welche (z.B. Eminence) die bis zu 300Liter brauchen.
Hoffe damit geholfen zu haben
MFG
Malcolm
Inventar
#5 erstellt: 05. Nov 2003, 21:44
Und jeder weitere "Nachrechner" kommt auf ne andere Gehäusegröße *g*.
Hat nicht jemand die Formel + Daten da??
So könnte manns ganz einfach überprüfen!
EWU
Inventar
#6 erstellt: 05. Nov 2003, 23:12
"Und jeder weitere "Nachrechner" kommt auf ne andere Gehäusegröße "

wie wahr, wie wahr.

Warum wohl braucht man für die Entwicklung von Boxen einige Monate, und das brauchen Profis, die den ganzen Tag nichts anderes tun?
Da wird ein Gehäuse von 123 Litern gebaut, dann wieder verworfen, weil eins mit 125 Litern besser klingt.
So einfach scheint´s also gar nicht zu sein.

"Bau zwei Bassreflex-Kisten (je 170Liter)
(50x54x80) "

Sind das nicht 216 Liter?
wolfi
Inventar
#7 erstellt: 06. Nov 2003, 09:39
Dafür gibt es Formeln und Simulationsprogramme. Problem: Es gibt nicht nur ein mögliches Gehäuse, nicht Tausende, nein es sind unendlich viele Gehäuse denkbar. Jedes erzeugt ein mehr oder weniger anderes Ergebnis. Man muss also zunächst definieren, welches Ergebnis man will und dann versuchen, diesem nahezukommen. Voraussetzung : Die Chassis lassen dieses Ergebnis zu. Aus den unendlichen Möglichkeiten haben sich im Laufe der Jahrzehnte einige als mehr oder weniger brauchbar erwiesen. Eine " Standardvorgabe" lieferten vor ein paar Jahrzehnten Thiele und Small. Ob diese Standardlösung ( angestrebter Qtb bei O,6 bei minimalem Ripple - gibts ellenlange Tabellen für ) einem dann gefällt ist dann eine ganz andere Sache. Ohne genaue Vorgaben und Erfahrung wird das nichts. Auch die bei der Berechnung immer wieder erwähnten Thiele/Small- Parameter helfen in der Praxis kaum - insbesondere bei " lauten Bassboxen ". Grund: Es sind im Prinzip Kleinsignal - Parameter, die sich im Betrieb , z.B. durch Schwingspulenerwärmung, extrem verändern können. Dann ist die ganze schöne Berechnung futsch. Übrigens: nicht nur deshalb sondern auch wegen der Serienstreuung der Chassis kommt es bei Reflexboxen auf Volumenänderungen von +/- 5 Prozent nicht an. Auch bei der Länge des Resonanzrohres braucht man nicht auf den Millimeter zu achten.
richi44
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Nov 2003, 11:39

Dafür gibt es Formeln und Simulationsprogramme. Problem: Es gibt nicht nur ein mögliches Gehäuse, nicht Tausende, nein es sind unendlich viele Gehäuse denkbar. Jedes erzeugt ein mehr oder weniger anderes Ergebnis. Man muss also zunächst definieren, welches Ergebnis man will und dann versuchen, diesem nahezukommen. Voraussetzung : Die Chassis lassen dieses Ergebnis zu. Aus den unendlichen Möglichkeiten haben sich im Laufe der Jahrzehnte einige als mehr oder weniger brauchbar erwiesen. Eine " Standardvorgabe" lieferten vor ein paar Jahrzehnten Thiele und Small. Ob diese Standardlösung ( angestrebter Qtb bei O,6 bei minimalem Ripple - gibts ellenlange Tabellen für ) einem dann gefällt ist dann eine ganz andere Sache. Ohne genaue Vorgaben und Erfahrung wird das nichts. Auch die bei der Berechnung immer wieder erwähnten Thiele/Small- Parameter helfen in der Praxis kaum - insbesondere bei " lauten Bassboxen ". Grund: Es sind im Prinzip Kleinsignal - Parameter, die sich im Betrieb , z.B. durch Schwingspulenerwärmung, extrem verändern können. Dann ist die ganze schöne Berechnung futsch. Übrigens: nicht nur deshalb sondern auch wegen der Serienstreuung der Chassis kommt es bei Reflexboxen auf Volumenänderungen von +/- 5 Prozent nicht an. Auch bei der Länge des Resonanzrohres braucht man nicht auf den Millimeter zu achten.


Wie wahr, wie wahr. Ich habe im Lauf der Jahre über 100 Boxen gebaut und darunter waren Glückstreffer, aber auch viel Schrott. Erstens kann man berechnen. Das ist schon mal eine Hilfe. Aber da braucht man die richtigen Formeln und die Chassisdaten. Und es ist wurscht, welche Gehäuseart man wählt. Oder man baut frisch fröhlich drauf los und versucht (so genügend Auswahl vorhanden) mit verschidenen Chassis einen Klang zu erzeugen. Oder man schaut, was die "Profis" machen: Oft das Selbe wie wir, nämlich basteln, bis es klappt.
Und dann das Gehäuse... Hoch, flach rund, Kegel, Kugel, Ei? Jede Form hat ihr Gutes, aber auch jede ihren Pferdefuss.
Ach, wenn es doch nur EINE Wahrheit gäbe...
Andy@Basshorn
Stammgast
#9 erstellt: 21. Nov 2003, 17:50
Hi Leute!

Sry Ich hatte lange keine Zeit mehr hier vorbeizuschauen.
Ich hab die 12"ler in 120 Liter closed Gehäuse eingebaut.
Da klingen sie sehr druckvoll und reichen bis in die tiefsten Tiefen!

Vielen Dank nochmal


[Beitrag von Andy@Basshorn am 21. Nov 2003, 17:51 bearbeitet]
Jockel25
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Nov 2003, 11:19
du meine güte, was den hier los,
da werden gehäuse berechnet ohne die parameter zu kennen?
bassreflex hat einen geraderen f-verlauf ?? was soll den eine laute bassbox sein?
ewu, wenn du 3 liter unterschied hörst, bist du der allerbeste!!!
kauft euch mal das buch von vance dickenson, und lest all erst einmal!!!
Fidelity
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Nov 2003, 19:40
Ich kenne das Buch.



Fidelity
Jockel25
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Nov 2003, 14:54

Ich kenne das Buch.
Fidelity

dann weißt du was ich meine
Fidelity
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 23. Nov 2003, 15:40
Jo


Fidelity
boxenliebhaber
Stammgast
#14 erstellt: 18. Feb 2004, 20:14
Hi

ich finde das Buch nicht so toll

Kapitel 3.7

Formel zur Berrechnung der Tunnellänge
zitat:
"
Lv = ( 1,463 * 10^7 * R^2 ) / ( fb^2 * Vb ) - 1,463*R

Lv in m
fb in Hz
Vb in m
R in m
"
Sieht wenn man Näherungen mag ganz nett aus,
aber lieber nicht anwenden.

Denn mit meinen Werten ist das Reflexrohr
schlappe 756 m lang und ich bin mir nicht ganz sicher ob ich das ins Auto bekomme.

und ich finde den Fehler in der Formel nicht.

mfg
boxenliebhaber
Christian3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Feb 2004, 22:45
Wow knapp 80cm..zum Glück ich das Buch nich..da währ ja ne Menge Holz drauf gegangen

Ich kenne das Ravemaster Chassi nich aber 120l geschloßen is schon heftig, aber wenn sichs gut anhört warum nicht...wobei ich würde mal n 90 Liter Gehäuse zum testen bauen...man weiß nie.

Den Woofer wo ich im Kofferaum hab bräuchte laut dem Händler wo ich war ca. 100 Liter Bassreflex und ich muss sagen das sich das teil bei 60 Liter geschloßen doch besser anhört.......




Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
große Standboxen a la Canton Fonum 701 DC an Pianocraft E410 - macht das Sinn?
dbart am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  10 Beiträge
Macht 2.1 Sinn?
Maschurke am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  4 Beiträge
B&W Biegewellentechnik?? Macht keinen Sinn!!!
ThePimp am 13.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  2 Beiträge
Macht Kombi Kompakt LS + Subwoofer Sinn?
cornflakes am 05.09.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  6 Beiträge
Macht es Sinn, mir einen Sub zuzulegen?
Mumachtdiekuh am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 19.10.2012  –  7 Beiträge
Macht Subwoofer in meinem Fall Sinn?
Laurenz_Caulfield am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  2 Beiträge
Position Bassreflex
Jonas_Wittmann am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  7 Beiträge
Subwoofer an normalen Verstärker anschließen - macht das Sinn!
Juan27 am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  4 Beiträge
Geschlossene Box versus Bassreflex
reimerdichter am 18.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  12 Beiträge
Große Regalboxen hinlegen?
Ardbeg76 am 09.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.08.2013  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedTeebaron
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.559