Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W Biegewellentechnik?? Macht keinen Sinn!!!

+A -A
Autor
Beitrag
ThePimp
Neuling
#1 erstellt: 13. Apr 2006, 17:20
Hallo! Habe da ein kleines Verständnisproblem:

B&W setzt in seiner Topreihe SICKENLOSE Kevlarmembranen ein- die Biegewellentheorie ist die physikalische Grundlage die da dahinter steckt!
In "unteren" Klassen ist die Membran jedoch mit Sicke verbaut- da ist doch dann das Material Kevlar völlig fehl am Platz?! Es erfüllt seinen Zweck nicht mehr!

Und warum wählt man bei nem 165er Treiber eine extrem hohe Übergangsfrequenz von 4000 Hertz?

Freue mich auf eine heiße Diskussion!

MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Apr 2006, 17:33

Und warum wählt man bei nem 165er Treiber eine extrem hohe Übergangsfrequenz von 4000 Hertz?


die treiber sind ausreichend breitbandig für solche spielereien. die klanglichen sauereien durch die weichen werden so nach oben weg aus dem gehörkritischten berreichen verschoben.


B&W setzt in seiner Topreihe SICKENLOSE Kevlarmembranen ein- die Biegewellentheorie ist die physikalische Grundlage die da dahinter steckt!
In "unteren" Klassen ist die Membran jedoch mit Sicke verbaut- da ist doch dann das Material Kevlar völlig fehl am Platz?! Es erfüllt seinen Zweck nicht mehr!


die treiber sind alle gelb, und überall ist das marketingtaugliche wort "kevlar" in den prospekten zu sehen. das sind die einzigen gemeinsamkeiten zwischen den kleinen und den großen B&Ws.

es gibt sicher neutralere lautsprecher als eine 800er, z.B. im studiomonitorberreich.
B&W baut lautsprecher, die der zielgruppe beim probehören im vergleich zur konkurrenz so gut gefallen, dass sie trotz der preise gekauft werden. da muss man schonmal an der ein oder anderen stelle etwas von der perfekten neutralität abweichen. und das ergebniss ist imho über jeden zweifel erhaben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Amping mit B&W 602/S3
Teflonspray am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  2 Beiträge
Bi-Amping B&W 803D
803ster am 27.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  5 Beiträge
Suche Reparaturservice für B&W
thomas_hauschild am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  2 Beiträge
Bi-amping mit B&W 704 ?
van_loef am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  2 Beiträge
B&W Onlineshop?
Ete2002 am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  4 Beiträge
B&W 803 Boxen
WolfgangFM am 20.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  22 Beiträge
B&W cm7
...Alex... am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  3 Beiträge
Anschluss B&W DM601S3
InspectorGadget am 30.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  5 Beiträge
B&W oder Heco?
rudi am 17.02.2003  –  Letzte Antwort am 19.02.2003  –  9 Beiträge
B&W Nautilus 800
IRSI am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmarkusblock
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.960