Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Infos von Freunden des (Heil) Air Motion Transformers

+A -A
Autor
Beitrag
laby
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Apr 2006, 15:13
Hallo zusammen!

Seit nunmehr gut 23 Jahren besitze ich ein Paar 2-Wege-Boxen von ESS
mit Heil AMT (s.u.) mit denen ich ausgesprochen zufrieden bin (nur die
Bass-Membranen musste ich mittlerweile reconen lassen.)

Ich möchte einfach mal die Frage in den Raum stellen, warum sich der Heil
AMT im Markt nicht stärker durchgesetzt hat, denn m. E. sind die klanglichen
Eigenschaften herausragend.

Insbesondere in der Wiedergabe von akustischer Gitarre, Violine, Klavier
und Stimmen finde ich ihn einfach herausragend natürlich und brillant.
Ebenso bemerkenswert finde ich die räumliche Darstellung und den
warmen Klang, zu dem er fähig ist (so er denn regelbar ist, bei manchen
„schlechten“ CD-, LP- oder MC- Aufnahmen ist ein Eingreifen schon mal notwendig).

Nun würde mich interessieren, ob auch der ein oder andere hier im Forum
LS mit AMT nutzt und schätzt bzw. welche Hörerfahrungen er mit den LS
gemacht hat.

Des Weiteren überlege ich, meine alten „Schätzchen“ tunen zu lassen
(Anschlüsse, interne Verkabelung, Frequenzweiche) falls sich das
wirklich lohnen sollte, sprich auch bezahlbar ist.
(Unter www.klangmeister.de wird so etwas angeboten, ist mir aber
definitiv zu teuer, die LS haben ja früher neu nur DM 840 gekostet.)
Hat hier jmd. konkrete Erfahrungen diesbezüglich?

Vielen Dank im Voraus!

Liebe Grüße
Thomas

PS:
Eins weiß ich jetzt schon genau: sollte mein Haus samt Anlage abbrennen
oder ich im Lotto gewinnen, würde ich mich (fast als Erstes...) nach neuen
LS mit AMT umschauen bzw. diese zuerst zur Probe hören.
Die Firmen Elac, ADAM und ein paar kleinere „Exoten“ (u. a. auch wieder
ESS) haben ja so einiges im Angebot. Nur leider zu happigen Preisen...
Bass-Oldie
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2006, 18:24
Hi Thomas,

meine ersten richtig guten Boxen waren ein paar ESS AMT 1a.

So ähnlich, nur mit Nußbaum Dekor:



Der Bass ist eine geschlossene Konstruktion mit einem aktiven Bass-Chassis vorne und einem passiven hinten.

Ihr offener Klang, der bereits aus normaler Radiomusik eine raumfüllende Kulisse erzeugte, hatte mich sehr in den Bann gezogen.
Hätte nicht bei meiner Hochzeit jemand die Chassis rausgeschossen (der Schaumstoff war wohl für die Polka etwas zu morsch) wer weiß, ab ich sie jemals weggegeben hätte.

Ich wünsche dir viel Spaß mit den Ausnahmelautsprechern.


[Beitrag von Bass-Oldie am 13. Apr 2006, 22:22 bearbeitet]
manfred_kraft
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Apr 2006, 19:37
Hallo,

ich habe vor einiger Zeit den ESS-Tower gehört und war begeistert. Ähnlich ging es mir mit den Studio-Monitoren von ADAM.
Nach dieser Erfahrung habe ich mir (blind) ein Paar Heil Kithara bei eBay ersteigert und bereue es nicht. Die Räumlichkeit und Transparenz dieser Lautsprecher ist einfach grandios.

Warum der AMT nicht stärker durchgesetzt hat? Ich glaube, gute Lautsprecher zu bauen hat weniger mit einem bestimmten Konstruktionsprinzip zu tun, als vielmehr mit der Abstimmung der Komponenten untereinander. Die großen Hersteller gehen meist eher evolutionär an die Entwicklung heran. Da werden bestehende Prinzipien wie der Kalottenhochtöner weiterentwickelt und mit neuen Materialien wie Magnesium, Beryllium und Diamand gebaut, weil man die zugrundeliegenden Technologien gut versteht (und viel darin investiert hat). Die Lautsprecher der großen Hersteller müssen vor allem sehr ausgewogen und "massenkompatibel" sein, um sich gut zu verkaufen.

Kleinere Hersteller gehen da oft weniger Kompromisse ein und bauen dann auch mal Lautsprecher, die bestimmte Dinge extrem gut können, dafür aber auch Schwächen haben, wie z.B. Elektrostaten oder Breitbänder. In letzter Zeit gibt es übrigens einige Hersteller, die eigene AMT Chassis entwickelt haben und vertreiben (Mundorf, Eton und noch ein Dritter, dessen Name mir gerade entfallen ist).

Die Entwickler des ESS Tower meinten in einem Gespräch, dass es sehr schwierig ist, ein Lautsprechersystem für den AMT zu konzipieren. Vor allem im Bassbereich ist es aufgrund des Wirkungsgrades und der Impulsschnelligkeit des AMT schwierig, passende Basslautsprecher zu finden. Zumal der AMT aufgrund seiner Breitbandigkeit oft in Zweiwegsystemen eingesetzt, wo das Bass Chassis bis in den Mitteltonbereich arbeiten muss. Daher wohl auch die faszinierende Räumlichkeit der ESS und Heil Lautsprecher. Bei den Kitharas ist der AMT übrigens als Dipol ausgelegt, der Bass strahlt nach oben und nach unten.

Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Kitharas etwas zu tunen. Allerdings glaube ich nicht daran, dass neue Verkabelung und Anschlüsse viel ändern. Frequenzweiche könnte gerade bei älteren Boxen schon eher was bringen. Oft bringt es am meisten, die Basslautsprecher durch bessere (natürlich mit ähnlichen technischen Daten) zu ersetzen. Das sinnvollste Tuning für meine Lautsprecher war aber ein Behringer Ultracurve 2496 Equalizer mit Messmikrofon. Unglaublich, was man damit aus seinen Boxen noch herausholen kann.



Grüße aus Wiesbaden,
Manfred
chrismo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Apr 2006, 21:55

manfred_kraft schrieb:
Das sinnvollste Tuning für meine Lautsprecher war aber ein Behringer Ultracurve 2496 Equalizer mit Messmikrofon. Unglaublich, was man damit aus seinen Boxen noch herausholen kann.


Hallo Manfred, ich habe zwar keinen AMT, möchte aber auch sehr gerne einen Behringer DEQ 2496 für meine Backes und Müller Lautsprecher einsetzen, die zwar ein sehr gutes Impulsverhalten zeigen, jedoch ein paar Korrekturen im Frequenzgang gut vertragen könnten. Wenn ich es richtig verstehe, wird der DEQ 2496 ohne Messmikro geliefert, oder? Wenn dem so ist, welches Mikro kann man verwenden bzw. welches verwendest du? Ich weiß zwar wie ein EQ funktioniert aber mir ist bis jetzt schleierhaft, wie man diesem mitteilt welches Mikro mit welcher Charakteristik und welchen eigenen Frequenzgangfehlern dran hängt. Ich würde mich sehr freuen, wenn du hierzu ein paar Infos hättest.

Viele Grüße, Chrismo
laby
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Apr 2006, 12:44
Hallo zusammen!

@ Axel

Vielen Dank für deinen Beitrag. Insbesondere die Bezeichnung "Ausnahmelautsprecher" hat mir besonders gefallen ;-)

@ Manfred

Vielen Dank für deinen Beitrag und die erhellenden Zusammenhänge.
Aber man sollte doch annehmmen, dass die Industrie mittlerweile
(bezahlbare) Mittel und Wege gefunden haben sollte, das Abstimmungsproblem in den Griff zu bekommen?
Denn den AMT gibt es ja nicht erst seit gestern...
Nur schade, dass Wiesbaden so weit entfernt ist, die Kithara scheint ja
ein Ohren- (und Augenschmaus) zu sein ;-)

Schöne Grüße aus Mönchengladbach
Thomas

PS: Es wäre klasse, wenn noch mehr "Input" zusammenkäme.
Auch über alte Unterlagen zum AMT und ESS sowie über weitere Meinungen würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank im Voraus!
manfred_kraft
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Apr 2006, 21:23
Hi,
@chrismo: Von Behringer gibt es ein Messmikro (ECM8000) für 69.- Das ist für die Verwendung mit dem DEQ 2496 kalibriert.

@laby:
Hier noch einige Links:

Bei Strassacker gibt es einige AMTs zu kaufen. Die haben auch z.T. recht ausführliche Informationen und Messschriebe:
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/baendchen.htm

Dort gibt es auch einige Bausätze mit AMTs, am bekanntesten sind wohl die Duetta
http://www.lautsprechershop.de/hifi/index.htm?/hifi/duetta.htm

und die Projekt 1.3
http://www.lautsprec.../hifi/audio_intl.htm

Letztere gibt es auch (in aufwändigerer Version und sehr teuer) als Fertigbox von ESS (aber in Deutschland im Auftrag entwickelt und gebaut):
http://clausbuechera...=view&id=28&Itemid=7

Hier noch einige Diskussionen dazu:
http://www.audiomap....c_id/14790/mode/full

ESS (USA) stellt wohl auch noch Lautsprecher her:
http://www.bsaudio.nl/ESS-luidsprekers/index.htm
http://www.essspeakers.com/index.htm

Die Herstellersituation ist also etwas verwirrend...

Ersatzchassis für die alten ESS gibt übrigens unter
http://www.lsv-achenbach.de/listen/ess.htm
laby
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Apr 2006, 11:14
Hallo zusammen!

@Manfred
Herzlichen Dank für die "erschöpfende" Linkliste. Vieles davon kannte ich schon, aber auch Einiges nicht. Besonders interessant finde ich ja die Selbstbauprojekte, wenngleich auch die Preise durch die Bank happig sind.
Und dann wäre ja noch das Problem mit dem Probehören...aber ich kann mich ja glücklich schätzen, dass ich mit meinen ESS (zumindest für eine ganze Weile, man soll ja nie nie sagen) gut versorgt bin ;-)

@all
Es wäre wirklich klasse, wenn hier noch jemand mein "historisches Interesse"
an der Geschichte von ESS, bzw. LS mit Heil AMT mit altem Prospektmaterial oder Tests befriedigen könnte. Insbesondere Infos zu meinen ollen Tempest wären sehr willkommen. Falls dies mit Aufwand verbunden sein sollte (Einscannen, Originale versenden usw.) bin ich selbstverständlich auch bereit, diesen zu vergüten.

Und falls noch jemand ESS-LS mit Heil AMT (z.B. AMT 1) nutzlos herumstehen haben sollte und diese günstig hergibt, wäre ich sicher auch nicht abgeneigt...

Liebe Grüße
Thomas
Bass-Oldie
Inventar
#8 erstellt: 27. Apr 2006, 14:06
Hi Thomas,

da scheint irgendwie wenig Knowhow vorhanden zu sein, aber ich drücke dir die Daumen
misterhighend
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 30. Mrz 2008, 01:53

schlichtweg der Hammer
ich baue und entwickle nun seit über 20 Jahren Lautsprecher selbst, habe aber erst kürzlich ein Projekt mit AMT gebaut.
Habe mich für den ER4 von Eton entschieden wenn auch nicht ganz billig.
D´appolito Anordnung mit 2 17er (Alu) bestückt.
Das ganze wird mit zwei aktiven Subs (inkl.parametrischem EQ) unterstützt.

Was ich dann beim ersten Hörtest erlebt habe, kann ich leider nicht in Worte fassen.
Ich kann jedem, der Spass pur erleben möchte nur raten, sich solch ein Teil (AMT) einmal anzuhören. Da die Abstimmung, wie bei jeder Box natürlich eine große Rolle spielt, genauso wie die Auswahl des Tiefmitteltöners, sollte man mehrere verschiedene Modelle testhören. Die grundliegenden Qualitäten eines solchen Wandlers sind jedenfalls phänomenal.
Werde ab jetzt nur noch Lautsprecher mit AMT´s verbauen.

Gruß Thorsten
watermans
Neuling
#10 erstellt: 13. Jul 2008, 10:20
hallo Thomas,
habe seit 30 Jahren zwei Paar ess amt 1B, die sicken selbst reconed, komplett neue weichen eingebaut, innen stark verstrebt und den bass fester eingebaut; kann nur sagen, dass ich bis heute keine besseren lautsprecher gehört habe, machen die air motion transformer; ist schon peinlich, dass derartige system in den hifi zeitschriften immer noch unterbewertet werden. Wer auf saubere klavier-, violinen und natürliche stimmen wert legt, konmmt um den air motion nicht herum, wobei wahrscheinlich der offene einbau, als dipolstrahler sozusagen, die beste variante sein dürfte; unglaubllichnist aber auich, dass bisher - angeblich - kein adäquater basstreiber jedenfalls für den selbstbauer zur verfügung steht.

Wolf
bacherle
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Nov 2008, 11:51
Hallo, ich bin wohl auch ein bekennender ESS Fan. Habe schon so einiges in meiner Sammlung.
Wenn du noch Infos oder Unterlagen suchst, kann ich dir gerne weiterhelfen.

Gruß
Armin2
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Nov 2008, 00:03
Guten Morgen!
Sorry für die polemische Ansprache.
Habe ca.8 Jahre mit Air Motion im Auto (T-4) gelebt. Viele habens gehört, keiner wollte es glauben. Habe nicht mehr drüber gesprochen, die Leute haben mich für nen Spinner gehalten. Waren auch etliche High Ender dabei. Na ja, war halt nicht populär.

Was solls

Cheers
Armin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ESS Lautsprecher mit Heil Air-Motion Transformer
gauser am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  37 Beiträge
Air Motion ESS AMT 1 + Kef B 139 + Kef B 110 . Kling das ?
azeiher am 02.04.2004  –  Letzte Antwort am 02.04.2004  –  2 Beiträge
HILFE suche Infos zu bestimmten Boxen
Rainer205 am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 23.07.2005  –  3 Beiträge
Suche Infos zu Lautsprecher des Hertseller Atlanta
Freeway am 14.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  4 Beiträge
ACR ? Suche infos
onkel_böckes am 14.11.2010  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  7 Beiträge
Suche infos zu Pilot!
BlacK_SaW am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  7 Beiträge
Suche Infos: XQ-Reihe von KEF
Cyberdark am 18.05.2006  –  Letzte Antwort am 19.05.2006  –  5 Beiträge
motion 144
roger_rabbit am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  4 Beiträge
ESS Heil AMT 1 - Basschassis
DJTouffe am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  18 Beiträge
Speaker/Weiche für Magnat Motion 880
Ersatzdackel am 24.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitgliedturri5
  • Gesamtzahl an Themen1.345.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.464