Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha NS-515 F - Erfahrungswerte ?

+A -A
Autor
Beitrag
DeMode74
Inventar
#1 erstellt: 09. Nov 2006, 12:45
Tach zusammen,

nachdem es über diese LS recht wenig hier im Forum zu finden gibt, wollte ich mal in den Raum fragen, welche Erfahrungen ihr mit diesen habt. Ich bin heute für 339,- Euro das Paar an die LS gekommen und werde sie heute Abend erstmal gegen die Jamos D-570 querhören. Von einem anderen Forenmitglied habe ich erfahren, daß diese LS freier und offener klingen sollen und der Vorhang davor dünner ausfällt im Vergleich zu den Jamos.

Habt Ihr Erfahrungswerte mit diesen LS, egal ob Gute oder Schlechte? Ich kann jetzt auf jeden Fall 14 Tage testen und bei Bedarf wieder zurückgeben.

Grüße,
Jimmy
Magnuson
Stammgast
#2 erstellt: 09. Nov 2006, 13:59
Hi Jimmy_Bod,

bin mal gespannt auf deinen Bericht. Im Jamo Thread kam ja die Frage auf, ob es sich um ein 2 oder ein 2,5 Wege System handelt, eventuell könntest du das ja mal testen.

Ein paar Bilder wären auch prima
DeMode74
Inventar
#3 erstellt: 09. Nov 2006, 14:11
Mittlerweilen denke ich auch, daß es 2-Wege Boxen sind, was aber nicht weiter schlimm wäre, da es eh passive Boxen sind. Außerdem wüßte ich garnicht wie ich das rausfinden könnte
Ich werde mal ein paar Bilder machen und dann bisserl berichten. Noch liegen die Boxen im Kofferraum aber ich werde gleich heimdüsen

Grüße,
Jimmy


[Beitrag von DeMode74 am 09. Nov 2006, 14:11 bearbeitet]
Magnuson
Stammgast
#4 erstellt: 09. Nov 2006, 14:31
Also ich finde ein zwei Wege Konzept interessanter (mehr Wege heißt ja nicht besser), du könntest es herausfinden indem du entweder an der Sicke spürst oder eben am Chassi hörst wo die Töne rauskommen. Ab einen Frequenz von 300 HZ dürfte dann einer der beiden Basschassis langsam austeigen, wenn es sich um einen 2,5 Wege Lautsprecher handelt. Bei zwei Wegen dürften beide bis ca 2000 HZ gehen. Am besten du testest es mit einzelnen Sinustönen. Ein kostenloses Programm gibts hier

http://www.nch.com.au/action/tnsetup.exe

Natürlich nur wenn du zeit und Lust hast

So kannst du auch gleich noch die untere Grenzfrequenz ermitteln, also bei welcher Frequenz (ab ca 80 HZ bis 30 HZ runter) die Lautsprecher merklich weniger Lautstärke erzeugen können.


[Beitrag von Magnuson am 09. Nov 2006, 14:37 bearbeitet]
DeMode74
Inventar
#5 erstellt: 09. Nov 2006, 21:23
Sodala.... habe die LS nun ausgiebig gehört und wieder eingepackt Ich hatte mir echt so einiges erhofft und dachte auch, daß die Yamahas gegen meine gegenwärtigen Jamos D-570 auftrumpfen werden aber daraus wurde nichts.

Rein vom Optischen und deren Größe schauen die echt super aus aber der Klang ist einfach besch****. Die Höhen klingen wie beschnitten, ohne Tiefgang, ohne Volumen und sehr flach. Der Baß ist schwammig, ohne Präzision und Definition. Im Gegensatz zu dem Jamos klingen Lieder mit schönen Stimmen und Höhen einfach schlecht. Harte Worte aber es ist so.

Bei meinen Testsongs,
"Scala" - Somebody (Depeche Mode Cover von einem belgischen Jugendchor) und
"Tracy Chapman" - In the Dark

kam die Wahrheit ans Tageslicht. Brutal flache Höhen, diese ohne jeglichen Tiefgang, eine absolut fehlende Mitte und ein schwammiger Baß. Im Vergleich zu meinen Jamos D570 war das ein Trauerspiel. Schade eigentlich, den die Optik und die Verarbeitung sind Top aber der Klang ist bescheiden.

Somit bleibt nur noch zu sagen: Jamo D-570 und die Yamahas gehen morgen wiede zurück. Bleibt noch zu sagen, daß die Jamos einfach sehr sehr schön und realistisch spielen.

Gruß,
Jimmy
Röhrender_Hirsch
Inventar
#6 erstellt: 09. Nov 2006, 21:40
Nur der Vollständigkeit halber - der Verstärker war der Denon? Konntest du auch den Panasonic testen oder ist er schon zurück beim Händler?

Letzendlich wundert mich das Ergebnis nicht, denn man muss schon etwas mehr Geld investieren um die Jamo zu schlagen. Die Yamahas mit ihren Plastikmembranen sahen auch nicht sehr vertrauenserweckend aus. Vielleicht besser für Feuchträume geignet.

Ich befürchte aber, dass deine Suche nach dem passenden Lautsprecher hiermit nicht beendet ist
DeMode74
Inventar
#7 erstellt: 09. Nov 2006, 21:51
Hallo Hirsch,

ja mit dem Denon. Der Pana ist zurück zum Händler und der Denon wird erstmal bleiben. Ich sehe ihn als gutmütige und "neutrale" Quelle an.

Mit der beginnenden Suche nach den optimalen LS könntest Du recht haben aber mit diesem Yamaha Fehltritt sind die Jamos in meiner Gunst gehörig gestiegen und mir macht es auf einmal wieder richtig Spaß mit denen zu hören. Die Yamahas haben schließlich mal über 500 € / Stück gekostet aber dafür sind die echt schrott. Nunja, meine Freundin erklärt mich eh schon für verrückt und deshalb werde ich erstmal bei den Jamos bleiben :-)h

Gruß,
Jimmy
Magnuson
Stammgast
#8 erstellt: 09. Nov 2006, 22:15
Hi Jimmy_Bod,

na dein Urteil ist ja eindeutig ausgefallen

Allerdings würde ich den Yamahas etwas Zeit gönnen, manche Lautsprecher brauchen tatsächlich so etwas wie eine Einspielzeit. Als ich meine Canton Ergo das erste Mal angeschlossen habe musste ich auch erstmal schlucken

Aber nach einer Woche war klar da sie noch ein weilchen bleiben werden
DeMode74
Inventar
#9 erstellt: 09. Nov 2006, 22:27
Hi Magnuson,

ja stimmt aber hier habe ich Hopfen und Malz aufgegeben, zumale der Hochtöner eine Alumembran hat und es hier wenig "weichzuklopfen" gibt. Ich glaube nicht, daß sich das allg. Erscheinungsbild der LS nach 1-2 Wochen ändern wird, dazu war es einfach zu grob daneben.

Aber ein Versuch war es auf jeden Fall wert

Gruß,
Jimmy
plüsch
Inventar
#10 erstellt: 09. Nov 2006, 23:56
Hallo jimmy bod,

wenn die Boxen aus der Vorführung sind dann wieder zurück bringen.
Wenn aber frisch aus dem Karton,dann wirklich noch etwas einspielen.

Es sind nicht die Membranen die weichgeklopft werden sollen,
sondern die Aufhängung (Sicken,Zentrierspinnen,Anschlüsse).
Boxen eng gegeneinander stellen,eine Box verpolt anschliessen,
am besten noch eine dicke Decke über den verbleibenden Spalt legen
und ein Signal deiner Wahl(evtl.Tunerrauschen)bei maximal möglicher Lautstärke laufen lassen.min 24Std.

Und dann nochmal reinhören,da tut sich oft noch einiges
und,manche Verstärker-Boxenkombis können einfach nicht miteinander.

Aber die Jamos sind für den aufgerufenen Preis schon sehr gut.
Da werden es die Yamahas so oder so schwer haben.

gruß plüsch
WURSCHTELPETER
Stammgast
#11 erstellt: 10. Nov 2006, 00:35
HI JIMMY
da bin ich aber schon etwas verwirrt,wie du die yammis
empfindest.nun gut die geschmäcker sind verschieden,aber dass du sie so schlecht findest kann ich nicht ganz nachvollziehen.liegts vielleicht an deinen räumlichkeiten,
bei mir spielen die im ca 50qm wohnzimmer,höhe ca 2.50 und eine raumseite alles fenster,stehen ca 3m auseinander.ich betreibe die meistens mit meiner soundkarte onkyo se90pci.
muss immer wieder sagen,bin begeistert.empfindet halt doch jeder anders,bei mir sind jedenfalls die jamos gegangen und die jammis bleiben.
gruss
w.
DeMode74
Inventar
#12 erstellt: 10. Nov 2006, 08:17
Guten Morgen Wurschtelpeter und Plüsch,

also die Boxen sind frisch aus dem Karton raus. Leider glaube ich nicht daß hier noch was besser werden könnte. Auch wenn sich die Boxen noch einspielen werden und 'schöner' klingen später, mein Schock sitzt zu tief und ich glaube nicht das wir gute Freunde geworden wären. In bin ein großer Freund von schön gesungenen Stimmen und was ich gestern gehört habe war eine klangliche Katastrophe. Ich muß es nochmal betonen: Der Klang war ohne Mitten und das ist bei einem singenden Chor (z.B. Scala) einfach nur fatal.

Wurschtelpeter, mein Zimmer hat 30qm, die Boxen stehen ca. 2,5m auseinander und meine Sitzcouch hat auch ca. diesen Abstand. Ich würde mein Zimmer als klangliches Unter- bis Mittelmaß bezeichnen.

Evtl. liegt es auch am Denon Verstärker was ich mir aber weniger vorstellen kann. Aber wie gesagt, das ist oftmals Geschmackssache und hängt von einigen anderen Faktoren ab, Yamaha Lautsprecher und Ich werden auf jeden Fall keine Freunde Aber ein Versuch war es wert !!

Gruß,
Jimmy
reidi-right
Stammgast
#13 erstellt: 10. Nov 2006, 11:46
Eine Parallele: irgendwo in der Kreidezeit des Jamo D570 Threads hinterlegte ich Hörerfahrungen Magnat Monitor220 gegen JAMO. Die einen deutlich klareren HT Anteil liefern, aber die Mitten sind ebenfalls unterrepräsentiert so dass ein Klavier zB nur in der hintersten Ecke des Raumes spielte obwohl es mitten auf der Bühne stand. Mit diesem HT (laut Magnat 8,88 euro zzgl. Versand) haben wir mal den JAMO HT versuchsweise ersetzt. Funktioniert aber nicht, die Klangfarben passen gar nicht zusammen.

Die verwandten, grösseren Yammis 525 sind in dem Test in der Audio http://www.audio.de/audio_8_2006.78336.htm ebenfalls beschrieben worden als relativ stark verfärbend. Gegen KEF, Elac, Focal. Optisch sind die Dinger halt extrem schick. Aber was hilft's wenn's nicht tönt.


[Beitrag von reidi-right am 10. Nov 2006, 11:51 bearbeitet]
DeMode74
Inventar
#14 erstellt: 10. Nov 2006, 13:28

reidi-right schrieb:
Aber was hilft's wenn's nicht tönt.

So ist es leider....
Ich fand die Boxen auch super schön aber der Klang war halt nichts. "Rel. stark verfärbend" trifft es schonmal recht gut aber bei den 515 könnte man schon schreiben "Sehr stark verfärbend und ohne Mitten" Leider habe ich bislang keinen Testbericht über die 515er gefunden.

Gruß,
Jimmy
pv125
Stammgast
#15 erstellt: 10. Nov 2006, 17:02
Hier ist der Test der 525 abzurufen. Ich war eigentlich auch ob der fehlenden Resonanz skeptisch, dass hier ein klasse Lautsprecher an der Hifi Welt vorbeigegangen ist. Gut dass es ein 14-tägiges Rückgaberecht gab
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha NS 10 m
Kallewirsch am 05.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  2 Beiträge
Yamaha NS 10 Monitore
MarGan am 23.08.2003  –  Letzte Antwort am 23.08.2003  –  3 Beiträge
Yamaha NS-CG 75
joern_78 am 15.09.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  5 Beiträge
Yamaha NS-1000 ?
L_Rider am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.02.2012  –  51 Beiträge
Yamaha NS-515F Eindrücke
chrislin am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 23.02.2005  –  3 Beiträge
Yamaha NS-E105
Fusse1307 am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  2 Beiträge
Yamaha NS-1000 Ratespiel
markusred am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  4 Beiträge
Yamaha NS-590
psone am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  4 Beiträge
Yamaha NS-10MM
djfreddyk am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  4 Beiträge
Yamaha ns-g 120
timo-mette am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Jamo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.113