Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W DM604S2 wechseln! Was sind vergleichbare Speaker?

+A -A
Autor
Beitrag
phillrhudd
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Nov 2006, 21:43
Hallo,

habe die B&W DM604S2 bei mir derzeit am Laufen. Bin soweit zufrieden. Aber da Weihnachten vor der Tür steht wollte ich mal fragen, ob es sich lohnen würde, andere FS zu testen. Ich denke da z.B. an Nubert. Ich möchte aber eben keinen Schritt zurück machen und weiß auch nicht so recht, wo ich die B&W´s "qualitätsmäßig" einordnen soll.

Von der Charakteristik würde ich sie als ruhig und fein beschreiben. Was mir etwas fehlt ist folgendes: ich mag tiefe knackige und direkte Snare Sounds. Die kommen mir bei den B&W´s etwas zu kurz, sie sind zwar da, mir aber zu leise.

Ein Kumpel hatte sich aus Jux ne RFT Anlage zusammengebastelt mit nem RX80 Verstärker uns 2 BR26. Die hatten genau die knackigen Mitten, die mir etwas fehlen. Ich wäre daher eigentlich bereit auch kleinere Fronts zu testen. Das Aussehen und die Größe sind mir egal! Gut müssen sie klngen!

Weiß jemand was ich meine? Danke für Antworten (:


[Beitrag von phillrhudd am 14. Nov 2006, 21:59 bearbeitet]
LogisBizkit
Stammgast
#2 erstellt: 14. Nov 2006, 22:28
Du könntest dir vielleicht mal von Dynaudio die Focus serie anhören....
phillrhudd
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Nov 2006, 22:40
...danke, aber so viel Geld möchte ich nicht ausgeben.
skully
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 15. Nov 2006, 09:13
Hallo Phil,

Du möchtest bei 5.1 bleiben, willst aber den Stereoklang für Deine Musik verbessern, korrekt?
Bessere Boxen sind nie verkehrt, aber in Deinem Fall ist die Spaßbremse der AVR, der im Stereo nix draufhat!
Ein passender Yamaha wäre der RX V-1600 - alles darunter zieht die Boxen im Stereo nach unten!
Du kannst dieses Problem aber auch mit einem separaten Vollverstärker, z.B. der kleine NAD für 320€, lösen.

Boxen für 1000€/Paar, die einen anderen Sound als Deine B&W's haben, sind z.B. Focal Chorus, KEF iQ oder Klipsch.
Benutz die Händlersuche auf www.bwspeakers.com und pick Dir B&W-Händler raus, die eine breite Hersteller-Palette haben.
Dann kannst Du die 603 (die 603S3 entspricht vielleicht der 604S2) gegen andere Lautsprecher antreten lassen - so ist der Vergleich einfacher!
phillrhudd
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 16. Nov 2006, 10:48
das mit einem vollverstäker hört sich auch nicht verkehrt an, nur kann ich mir nicht vorstellen, daß dies so einen enormen zuwachs bringen wird. die unterschiede schätze ich eher als minimal ein und als nur im direkten a/b vergleich hörbar.

ich höre mit meinem receiver stereo meist im pure direct modus oder im straight modus.

5.1 ist mir mittlerweile irgendwie egal geworden, werde meine rears auch verkaufen, meinen center...mal sehen. den vielleicht auch. wenn ich meine b&w´s auch verkaufen würde, käme ich auf ca 850eus insegesamt, den receiver angenommen auch, komme ich vielleicht auf 1000. ließe sich damit was anfangen?
skully
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Nov 2006, 14:53
Hi Phil,

mit 850-1000 Euro für Verstärker und ein Boxenpaar bist Du immer noch in der selben Klasse wie jetzt auch.
Andere Boxen können Dir trotzdem mehr zusagen als die aktuellen, aber ein Qualitätssprung ist das nicht, die klingen nur anders!

Wenn Du neben der Änderung der Klangabstimmung auch einen Zugewinn in der Musikdarstellung haben möchtest,
wie mehr Räumlichkeit (Klang klebt nicht so an den Boxen), bessere Feinzeichnung (mehr Details bzw. bessere Abgrenzung),
dann solltest Du das Budget verdoppeln, um in die nächste Liga zu springen.

Das alles kannst Du im Hifi-Fachgeschäft problemlos testen und die Beratung ist im Normalfall auch sehr gut.
Ich wohn am Niederrhein und die B&W-Suche spuckt 15 Händler im Umkreis von 50km aus, die die 600er Serie haben.
Jeder hat noch 3-10 anderen Marken, ich könnte bis Weihnachten die 603 gegen 40 Lautsprecher direkt vergleichen,
um den Besten für meinen Geschmack zu finden. Wenn Du nicht gerade auf Helgoland wohnst, sollte es zumindest bei 100km Radius ähnlich sein...
phillrhudd
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Nov 2006, 16:58

mehr Räumlichkeit (Klang klebt nicht so an den Boxen)
das finde ich z.b. an den b&w´s sehr gut, die sind fast nicht ortbar, sehr fein und klar. das rockige ist aber das was mir fehlt. wenn die boxen gut klingen, ist mir die klassenzugeörigkeit im prinzip egal. sicher gibt es eine art prestigeeffekt, daß teure boxen durch bessere technik auch besser klingen, bzw. liegt die gefahr nahe, sich das einzureden, oder?

und wenn ich dann andere boxen teste im hifiladen und die dann an meinen avr daheim hänge, dann kann das auch in die hose gehen.

am besten wäre zu hause testen. da ich kein auto habe, muß ich sicher auf das nubert system zurückgreifen. nur der finanzielle vorschuss wird bei mir schwierig werden, da ich erst durch den verkaufserlös der gebrauchten boxen zum angriff übergehen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was sind das für B&W?
derdroX am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  5 Beiträge
b&w dm 320
JohKraus am 30.07.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2008  –  9 Beiträge
Standlautsprecher B+W DM640
kurtundercover am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  2 Beiträge
B&W DM220
Lycidias am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  3 Beiträge
B&w dm 1600
lorrus am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  2 Beiträge
Gebrauchtpreise bei B&W
_gm am 27.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  4 Beiträge
Abstrahlung B&W Nautilus?
Fledermaus am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  24 Beiträge
Lautsprecher von B&W
hartmanng am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 22.02.2007  –  14 Beiträge
NEXUS gegen B&W
Aaron am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  5 Beiträge
Welche B&W Lautsprecher sind das?
DerJack85 am 09.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.043