probleme mit k+t dappo selbstbau

+A -A
Autor
Beitrag
hi-änd-starter
Neuling
#1 erstellt: 29. Sep 2003, 21:39
hi, bin ein absoluter newbie in sachen lautsprecher selber bauen. habe ein kleines problem mit meinen k+t dappo.
da am freitag feiertag ist,(und sie am freitag + samstag zusammengezimmert werden sollen), und da die hotline von k+t nicht erreichbar sein wird versuch ich es mal auf diesem weg.

ich habe alle einzelteile schon zusammengetragen,(keinen bausatz gekauft weil ich an die chassis etwas billiger rangekommen bin).gehäuseteile sind alle schon geschnitten,furnier ist da, bügeleisen heiß.

nun mein problem, im der bausatzstückliste auf lautsprechershop.de sind die bassreflexrohre HP50 angegeben, die auf 160mm gekürzt werden sollen.
mein problem, sie sind nur 140 mm lang.

ist ggf die angabe in der stückliste falsch?

welche länge währe dann die richtige? oder hat mich mein dealer beschissen?

WAS MACH ICH JETZT????????????

für hilfreiche tipps währe ich sehr dankbar, ggf auch als
e-mail unter wolfgang.jungwirth@t-online.de

Wer Rechtsschreibfehlär findet darf sie behalten.
Schlappohr
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2003, 12:27
frag doch bei lautsprechershop.de an!
aus dem kopf kann dir wohl keiner sagen, wie lang die sein müssen. die 20 mm weniger haben zwar auswirkung auf den klang, aber nicht sooo stark, dass es nicht auch mit 140mm ginge, wenns nicht die riesengroße perfektion sein muß.

also würde ich die auch erst mal so verbauen.

klingt aber wirklich nach nem schreibfehler, wenn die 60mm meinten oder so, ist das schon ein unterschied.


im zweifelsfall die Reflexrohre erstmal mit ganz normalem silikon ein'kleben'. Dann kriegt man sie leicht wieder raus, zum kürzen/ersetzen.
Battlepriest
Stammgast
#3 erstellt: 30. Sep 2003, 13:07
Die 2cm sind völlig Schwanz. Es wird den Frequenzgang wenig, ganz wenig nach oben schieben und dot dafür etwas lauter sein. Mach Dir deswegen keinen Kopp. Schieb das Teil so rein, wie es ist.
das_n
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2003, 15:27
nix, ich würd anrufen. wenn schon, dann ordentlich.
hi-änd-starter
Neuling
#5 erstellt: 30. Sep 2003, 22:55
danke für die antworten auf die frage,

ich denke bei den lautsprechern mit 2 riesen 13er vocal mittel-tief chassis sollte ich aber die "MEGABÄSSE" nicht auch noch beschneiden.

ich denke auch das ich lieber noch ne woche warte um bei k+t nachzufragen, wenn ich schon 500euro in frontspeaker(zukünftig mal rear-speaker) investiere.

mfg wolfgang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optimale Bedämpfung/Dämmung - Flatline von K+T
E.V am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  3 Beiträge
Selbstbau-newbie
sash-14 am 01.05.2003  –  Letzte Antwort am 01.05.2003  –  4 Beiträge
Standlautsprecherboxen Selbstbau
Geronimo am 23.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  4 Beiträge
Günstige Stand LS Was gibt der Selbstbau-/Gebrauchtmarkt her?
SchallundRauch am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher Selbstbau
DDQW am 11.06.2003  –  Letzte Antwort am 15.06.2003  –  16 Beiträge
***Neuer Selbstbau***
Kleiner_Anfänger am 18.10.2003  –  Letzte Antwort am 27.10.2003  –  39 Beiträge
Lautsprecher Selbstbau
Marley am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  6 Beiträge
Standlautsprecher-Selbstbau
db85 am 20.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  2 Beiträge
Aktive LS T+A CRITERION TCI 2A, K+H o500C
uem am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 24.10.2006  –  4 Beiträge
Nautilus Selbstbau bei ebay
romanw am 16.10.2005  –  Letzte Antwort am 16.10.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.129 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedJohny_Orsen
  • Gesamtzahl an Themen1.419.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.033.579

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen