Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Mehr Brillianz bei Heco Celan 700

+A -A
Autor
Beitrag
geneticus
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Mrz 2007, 20:55
Hallo,

ich habe mir gestern die Heco Celan 700 zugelegt. Sie hängen an einem Myryad MI 120 Verstärker und ich bin mit dem Klang schon sehr zufrieden. Das einzige was mich stört, ist ein wenig fehlende Brillianz die gerade bei Klavierpassagen auffällt. Da die Anlage im Wohnzimmer steht bin ich mit Aufstellungsvariationen etwas eingeschränkt. Habt Ihr Tipps wie man durch anderweitige Veränderungen in Sachen Brillianz was rauskitzeln kann?

Grüße,
geneticus
Radiologe
Inventar
#2 erstellt: 18. Mrz 2007, 21:58
Hallo,
ohne was an der Box zu ändern würde wohl nur ein Equalizer helfen.
Wenn Du das nicht möchtest,würde eventuell eine Veränderung der Frequenzweiche Abhife bringen.Leider ist das nicht so einfach in einem Forum zu klären ohne die Boxen selbst zu besitzen und die Garantie geht auch flöten.

Gruß Markus
geneticus
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Mrz 2007, 22:13

Radiologe schrieb:
Hallo,
ohne was an der Box zu ändern würde wohl nur ein Equalizer helfen.
Wenn Du das nicht möchtest,würde eventuell eine Veränderung der Frequenzweiche Abhife bringen.Leider ist das nicht so einfach in einem Forum zu klären ohne die Boxen selbst zu besitzen und die Garantie geht auch flöten.

Gruß Markus


Oh ne, an den Boxen wollte ich nicht rumschrauben... Wie sieht es denn mit besonderen Kabeln aus? Sind das nur Nuancen, oder kann man tatsächlich mehr mit der Wahl des Gabels erreichen?
Radiologe
Inventar
#4 erstellt: 18. Mrz 2007, 23:05
Wenns sich bei deinen Lautsprecherkabeln nicht im Klingelleitung von 0.3mm^2 handelt ist fast alles okay.

0,75 ist auf kurzen Wegen(2-3m okay)
darüber reicht für die meisten Anwendungen 2,5^2mm voll und ganz aus.

Und,wenn man überhaupt was hört sind es höchstens nuancen.Die kann man sich wenn man mag auch einbilden

Glaub mir,mit Kabeln ist deinem "Problem" nicht beizukommen,auch wenn es sicher immer noch einige gibt die das meinen.Steck das Geld in nen Parametrischen Equalizer und du kannst dir den Sound hinkurbeln wie du willst.
Equalizer waren zwar Jahrelang voll "Uncool",die Erkenntniss zeigt aber das damit einges zu reißen/verbessern ist,wenn sie sachgemäß und in Maßen eingesetzt werden.Außerdem sind heutige EQ´s wesentlich Rauschärmer als die damaligen.Die damaligen rauschten halt echt stark.

Gruß Markus
Dualese
Inventar
#5 erstellt: 19. Mrz 2007, 01:14
Hallo @geneticus,

ich habe die HECO Celan700/Celan800 vom Probehören als sehr transparent, klar und extrem sauber & fein klingend in Erinnerung, aber im Bereich der Höhen & Mitten nach meinem Geschmack als ziemlich zurückhaltend... die kamen mir vor, wie 2 kräftigere und doch typisch "sanfte" Schwestern der Dynaudio Focus-Serie

Wirklich tolle Boxen, aber mir fehlte da genau wie bei fast allen DYN´s etwas das Temperament... klingen eher nordisch-distanziert

DAZU... kam dann der Bass je nach Wandnähe sehr kräftig und ich vermute, je nach Aufstellung wird bei Dir nix fehlen, sondern der kräftige Bass wird die ausgeprägt dezenten Höhen & Mitten "überdecken"

Was hattest du denn vorher, womit Du jetzt ja zwangsläufig vergleichst... wenn das natürlich irgendwelche hippelig, aufgeregt und vordergründig klingenden Boxen waren, wirst Du Dich an die sehr souveräne Celan-Spielweise wohl erstmal gewöhnen müssen

1.) Hast Du mit der Raumanpassung am Terminal schonmal experimentiert ?

2.) Stopfe mal probeweise große weiche Socken ins Reflexrohr um die m.E. dominierende Bass-Kraft etwas zu dämpfen, zumindestens findest Du so heraus, ob es an der von mir vermuteten Überdeckung liegt !?

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese


[Beitrag von Dualese am 19. Mrz 2007, 01:15 bearbeitet]
markusred
Inventar
#6 erstellt: 19. Mrz 2007, 08:32
Hallo geneticus,

die fehlende Brillianz kann nur an der Hochtonabstimmung liegen. Radiologe hat in seinem ersten Posting die einzigen Lösungsmöglichkeiten beschrieben. Außer den von ihm genannten Alternativen lässt sich keine andere (wirksame) Lösung herbeireden.
geneticus
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 21. Mrz 2007, 19:10

Dualese schrieb:
Hallo @geneticus,

1.) Hast Du mit der Raumanpassung am Terminal schonmal experimentiert ?

2.) Stopfe mal probeweise große weiche Socken ins Reflexrohr um die m.E. dominierende Bass-Kraft etwas zu dämpfen, zumindestens findest Du so heraus, ob es an der von mir vermuteten Überdeckung liegt !?

Dualese


Hi! Vielen Dank für die Tipps! Leider habe ich absolut keine Ahnung was du mit "Raumanpassung am Terminal" meinst... Ist der Terminal dort, wo man die Lautsprecherkabel anschließt?

Das mit den Socken habe ich probiert. Nimmt den Bass zwar weg, behebt aber nicht mein Problem. Ich glaube mitlerweile es ist eher ein Problem dieser Verstärker + Boxen Kombination. Der Myryad ist von seiner Grundabstimmung auch eher voll und in den tiefen Mitten stark. Zusammen mit diesen zwar sehr detailreichen aber in den Höhen nicht ausgesprochen brillianten Boxen ist für mich wahrscheinlich nicht DIE Kombi.

Wie gesagt, wenn mir jetzt noch jemand verrät, was der Terminal ist, würde mir das vielleicht schon weiter helfen.

Gruß,
geneticus
RoA
Inventar
#8 erstellt: 21. Mrz 2007, 19:23

geneticus schrieb:
Wie gesagt, wenn mir jetzt noch jemand verrät, was der Terminal ist, würde mir das vielleicht schon weiter helfen.


Am Terminal kann man die Box so anschließen, dass der Hochton um +2db angehoben wird. Vielleicht löst das Dein Problem. Ansonsten scheinen die Boxen neu und noch nicht eingespielt zu sein.
Dualese
Inventar
#9 erstellt: 22. Mrz 2007, 22:02
...und 2. ergänzender Vorschlag :

Beide Boxen im Stereodreieck von der 0° Position aus in kleinen Schritten (2 - 3°) nach innen anwinkeln, bis der "räumliche" Eindruchk optimal ist.

Sind bei bei ´nem rel. kleinen Stereodreieck von 2 Metern mit meinen KEF XQ "five" z.B. ca. 10° !

Von dieser Position aus weiter in kleinen Schritten einwinkeln - die Höhen sollten dabei immer "präsenter" werden - ABER nur soweit, daß der optimale räumliche Eindruck von vorher nicht verloren geht.

Habe ich nach meiner Erfahrung in fast 5 Hobby-Jahrzehnten immer die richtige Lösung mit erzielt

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
wieder_singel
Stammgast
#10 erstellt: 23. Mrz 2007, 15:15
Hallo..
Wie wäre es, einfach mal die LS etwas Zeit zu lassen. Bei neuen LS sind die Bauteile der Chassis noch nicht eingespielt. Zum Beispiel sind Sicke und Zentrierspinne noch sehr steif.
Habe mal von einem Freund gehört, dass nach dem Einspielen der LS sich das Klangbild stark verbessert hat.
Warte erstmal eine bis zwei Wochen ab und spiele in der Zeit alles an Musikrichtungen durch... Das wäre erstmal mein Tip, bevor ich da Räume anpasse, an Frequenzen rumspiele oder sonstiges, was man auch später noch machen kann...

Gruss vom Den
Dualese
Inventar
#11 erstellt: 23. Mrz 2007, 15:34
Hallo @wieder_singel,

im Prinzip hast Du Recht, keine LS-Box wird durch´s "warmlaufen" schlechter, so habe ich es bisher auch immer empfunden

ABER... die Aufstellung "muss & sollte" m.E. von Anfang an stimmen !

Auch uneingespielt sind die Unterschiede "relativ" nachvollziehbar, wenn @geneticus - WO ist der eigentlich abgeblieben - beim Hin- und Herrücken ein Klangbild findet das "einrastet", wird sich das in Folge eher verbessern !

Wäre ja interessant mal zu hören was "Er" so vorhat zu unternehmen

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese


[Beitrag von Dualese am 23. Mrz 2007, 15:35 bearbeitet]
dr.morton
Stammgast
#12 erstellt: 23. Mrz 2007, 16:25
Die Heco macht optisch einiges her, aber klanglich finde ich sie eher mittelklassig. Vielleicht solltest Du Dir zum Vergleich mal ein anderes Paar dazustellen. Vielleicht hilft Dir das weiter.
geneticus
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 23. Mrz 2007, 21:46

Dualese schrieb:

@geneticus - WO ist der eigentlich abgeblieben
Dualese


HIER BIN ICH! Mir fehlte in den letzten Tagen leider die Zeit mich um diesen Threat, eure vielen Vorschläge und somit meine neuen Lautsprecher zu kümmern. Aber jetzt ist ja Wochenende!

@dr.morton: bei mir ist es genau umgekehrt, optisch finde ich die Heco nicht soooo toll, dafür den Sound wirklich gut. Wie oben bereits beschrieben, klingen sie sehr fein und detailiert. Nur eben das letzte bisschen Brillianz...

@wieder_singel: da ich die guten Stücke als Ausstellungsteile erworben habe, gehe ich davon aus, dass sie schon eingespielt sind. Natürlich kann ich aber nicht genau sagen, wie stark der Gebrauch im Laden war und warte mal ab ob sich vielleicht noch was am klang verändert.

@dualese: den Versuch mit dem Anwinkeln der Lautsprecher werde ich direkt jetzt am WE mal ausprobieren. Sowieso habe ich mit dem Standort und Aufstellung der Lautsprecher noch nicht sehr viel experimentiert. Das werde ich also jetzt am WE nachholen.

Ich danke Euch allen aber schon jetzt für die vielen Tipps!!!


[Beitrag von geneticus am 23. Mrz 2007, 21:47 bearbeitet]
RoA
Inventar
#14 erstellt: 02. Apr 2007, 13:56
Und? Wie schaut es aus mit der Brillianz?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco Celan
AHtEk am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  7 Beiträge
Unterschied Heco Celan 700 zur GT 702
dalange1 am 22.06.2013  –  Letzte Antwort am 23.06.2013  –  6 Beiträge
Hilfe / Heco Celan 700 zu viel Bass
chocobo am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.09.2008  –  35 Beiträge
Heco Celan 700 und 300. ohne Subwoofer?
Zebra777 am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  26 Beiträge
HECO Celan 700 b. Saturn, Berlin
fiebl am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  4 Beiträge
Heco Celan 700 für unter 800??
gibboar am 30.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.07.2008  –  4 Beiträge
Heco Celan 700 anschließen.
the_king4 am 22.07.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2014  –  22 Beiträge
Heco Celan 800 Dröhnt
Matze7765 am 27.03.2011  –  Letzte Antwort am 27.03.2011  –  2 Beiträge
Heco Celan Frage
Artefakt am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  6 Beiträge
Bestückung Heco Metas 700 u. Celan 700 identisch?
kuck-ei am 18.04.2011  –  Letzte Antwort am 18.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Myryad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedIlikebigboost_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.676
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.813