Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zum Klangverhalten: Infinity Reference 30

+A -A
Autor
Beitrag
wetge
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Mai 2007, 11:28
Hallo Leute,

habe mir die infinity reference 30 ersteigestert, weil ich von meinen Pioneer Boxen nicht mehr so überzeugt war.

Nun sind die Boxen da und überzeugen mich NULL.
Die Gummipropfen sind (durch eine Holzabdeckung zur Sicherung der Boxen) durchgedrückt worden und haben hinten die Spanplatte durchbrochen. Einer ist sogar ganz durchgedrückt worden, so dass ich da ein Loch habe.

Des Weiteren sind die Platten bei einer Box nicht mehr richtig fest zusammengklebt (ein kleiner Holzblock im Inneren, der auf zwei Seiten mit Kleber beschichtet ist, der wohl für den Zusammenhalt sorgen sollte ist abgeflogen) was zu einer heeeftigen Vibration der ganzen Box bei den Bässen führt.

Es wurde anscheinend ein Kondensator durch einen höherwertigen ausgetauscht und ein Spule zur Senkung der Obergrenze der Frequenz für den Tieftöner ausgetauscht (Original liegt bei) was leider dazu führt, dass ich so gut wie KEINE Mitten mehr habe. *grummel*

Außerdem ist mir der Bass viel zu hart und dumpf. Liegt es ebenso an diesen ausgetauschen Teilen oder ist das eine Eigenart dieser Box? (Boxen stehen noch nicht auf Spikes)

Der Innenraum ist KOMPLETT mit normaler Watte ausgehüllt - ist das normal? Bin mir nicht sicher, ob das Standard-Baumwolle oder aus Kunststoff war.
Habe da auch von einer Art Spray gehört?!

Und eine letzte allg. Frage:
Wieso hat die Box kein Luftloch hinten?

Einziges plus im Vergleich zu meinen 3-Wege Pioneer ist der sehr klare obere Frequenzbereich.


Danke für Eure Geduld!!!
Grüße

P.S.
Ich weiß, dass viele Fragen hier schon abgehandelt wurden. Leider habe ich jetzt nach 20min Suche nicht viel passendes gefunden und muss wieder in die Vorlesung.
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2007, 17:03
Hi!

Hast Du mal einen Link auf die Auktion?
Hört sich nach einer üblen Verschlimmbastelung an...

Grüße

Frank
wetge
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Mai 2007, 17:59
aus dem link wird wenig ersichtlich.

Jedoch hier ein Auszug aus der mail und der Auktion:


Die Sicken beider Basslautsprecher wurden vor einem Monat erneuert, ferner wurden einige Teile auf der Frequenzweiche gegen höherwertige ersetzt (Folienkondensator gegen einfachen Elco)



wenn man die originale Spule einbaut wird der Klang mittenbetonter



Spule wurde von 0,8 mH auf ca. 1,05 mH verändert ( auf den Spulen
>> steht
>> 1,3 mH, sie wurden etwas abgewickelt um den Wert zu ändern). Das sengt
>> die
>> obere Einsatzfrequenz ein wenig ab, also, der Lautsprecher (Bass/Mitte)
>> fängt nicht mehr unter 2500Hz sondern erst unter 2200Hz an zu spielen
>> (ca.
>> Werte). Es kann passieren das man in dem Bereich dann eine kleine
>> Lautstärkesenke hat, aber erst mal habe ich das gewollt, und zweitens
>> endet
>> die Übergangsfrequenz zu beiden Lautsprecher nicht abrupt, also dürften
>> noch
>> alle Frequenzen reproduziert werden


Damit war ich auch einverstanden.

Jedoch hatte ich ein anderes Ergebnis erwartet

Das mit den Gummistopfen ist halt dumm gelaufen. Gute Idee - leider nur halb den Zweck erfüllt. Was eigentlich auch nicht so das Problem ist. Von außen sieht man jetzt kaum was. Einen klanglichen Nachteil erwarte ich jedoch nicht.

Das die Wände nicht mehr richtig aneinaderkleben könnte auch wirklich eine Schlamperei bei der Post gewesen sein.

Werden die Bässe nach dem Spulentausch aber weicher?
Damit ich mich wenigstens auf etwas freuen kann ^^

Und:
wo bekomme ich günstige Boxenständer her?

Werde bei ebay irgendwie nicht richtig fündig.

Vllt gibt es auch ne relativ gute Alternative.
Ich habe ja nun keine super teuren Boxen - brauche also keine high end Boxenständer.

greetz
Hüb'
Inventar
#4 erstellt: 08. Mai 2007, 18:03
Hi!

Hier ein Ständertipp:
http://www.thomann.de/de/quick_lok_bs300_monitor_stand.htm

Bei den sonstigen Fragen müsste ein anderer User einspringen.

Grüße

Frank
wetge
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Mai 2007, 18:21
danke schon mal für den Tip.

Sind die aber nich etwas hoch?
Habe zwar so eine wunderschöne Altbauwhg mit knapp 3m Wandhöhe, aber inkl. Ständer auf Minimum wäre die Box dann fast so hoch wie ich.

Und der Paar-Preis wäre sogar noch höher, als der den ich für die Boxen samt Versand hingelegt hab.

Falls jmd noch welche auf dem Speicher rumliegen hat:
her damit

bezüglich den anderen Fragen hoffe ich mal, dass noch jmd auf den thread stößt ^^
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 08. Mai 2007, 18:28
70,- € für ein paar LS-Ständer ist eigentlich nicht viel...

Alternative:
http://www.ikea.com/...d=-3&productId=26085

Grüße

Frank
wetge
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Mai 2007, 18:36
HAHA

der war suuper

jetzt muss ich nur noch irgendwie spikes dranmontieren und ich hab mein Ziel erreicht.

Gibt es da aber keine "flachen/tiefen" Lösungen?

Mir gehts ja nur um das Verhindern der Resonanzaufnahme des Bodens.
Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 08. Mai 2007, 18:38
War nicht als Witz gemeint... (ernsthaft!)
wetge
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 17. Mai 2007, 14:08
so,

Habe jetzt als Vergleich die Originalzusammenstellung der Box und die modifizerte Variante.

Vom Klangverhalten ist die modifizierte etwas besser. Die Höhen kommen sehr schön raus.
Die originale hat im Vergleich zu intensive Mitten.

Nun muss man durch Abwickeln der Spule den persönlichen Geschmack treffen.

Das mit der "verlorenen" Mitte (aus dem 1. post) war eigentlich Pech.

Wie schon alle hier wissen:
Es kommt auf den Musikgeschmack an, welche Box zu einem passt.
Bei verschiedenen Musikrichtungen ist es schwer einen guten Kompromiss einzugehen. (Zumindest in dieser Preisklasse )

Und spikes hat mir der nette Herr auch noch geschickt.
Mal schauen wie sich das nun auf den Klang auswirkt.

ABER:
Wenn ich diese Granitplatte hier als Unterlage nehme:
Grantiplatte

wie bekomme ich die Einschlagmuttern da rein?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Infinity Reference 30 mit schlechtem sound
chromo am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.10.2009  –  10 Beiträge
Infinity Reference Standard 9a Kappa
Michi00 am 07.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  11 Beiträge
Wieviel für Infinity Reference 11MKII
Reference_100_Mk_II am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  3 Beiträge
Infinity Reference
S.P.S. am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.10.2005  –  15 Beiträge
Infinity Alpha 30 - Kauftip?
kayhummel am 04.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.08.2004  –  2 Beiträge
Fragen zu den IRS-Modellen (Infinity Reference Standard)
HaPeWe am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  15 Beiträge
Standboxen-Ersatz für Infinity Reference 11mkII
Alarich am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 28.02.2004  –  5 Beiträge
magnat zero 5, denon avr 1801 vs luxmann L3, infinity reference 30
oil am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2013  –  3 Beiträge
infinity reference 60 ???
gege am 19.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.08.2005  –  15 Beiträge
Infinity Reference 1i
iFrank am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.07.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlazar-za
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.011