Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Lautsprecher für Microanlage. JBL Nachbau dafür besser als Original JBL Control geeignet?

+A -A
Autor
Beitrag
Ruatioh
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 12. Mai 2007, 14:59
Hallo zusammen,

ich habe auf meinem Schreibtisch eine Microanlage von Sony, CMT-NEZ3 stehen. Diese hat 15W Sinus und 28W Musikleistung. Die Lautsprecher sind 10cm Breitbänder an 6 Ohm rated impedanz (=4Ohm, oder?).

Jetzt denke ich über günstige kleine Zweiwege Ersatzlautsprecher nach, die möglichst nicht größer als die Originalboxen sein dürfen (Platzmangel auf dem Schreibtisch). Dabei bin ich auf folgendes Angebot gestoßen:

Bassreflexboxen "Mini Control" (- JBL Control Serie Nachbau)
Technische Daten:
- Impedanz 4...8 Ohm (-> bedeutet doch im allgemeinen 4 Ohm)
- Frequenzbereich 50...18000 Hz
- Schalldruck 92 dB
- Sinus-/Musikleistung 40/100 Watt
Maße pro Box (BxHxT): 140x210x120 mm.
Bild: http://www.pollin.de/shop/images/article/big/G640274.JPG

Ich finde die Angaben klingen ganz ordentlich und das Paar soll nur 25€ kosten bei Pollin.


Daraufhin habe ich mal mit den Original JBL Control One verglichen:

Technische Daten:
- Impedanz 8 Ohm (dann hätte meine Anlage nur noch halb soviel Leistung oder?)
- Frequenzbereich 70...20000 Hz
- Schalldruck 89 dB
- (RMS/Max.): 50/200 W
Bild: http://www.order.con...556_BB_00_FB.EPS.jpg
Bei Conrad würde das Paar 149€ kosten.


Wenn ich jetzt mal rein nach den Daten gehe, wäre dann die Nachbau Box für meine kleine Anlage nicht besser geeignet (mehr Schalldruck, weniger Widerstand)? Oder habe ich da was übersehen?

Und wie ist es überhaupt möglich, dass der Nachbau so viel günstiger ist, als das Original? Die Ähnlickeit im Aussehen ist verblüffend! Leider finde ich nirgendwo Testberichte über den Nachbau.

Hab noch die Dynavox TG1000B im Auge:
Technische Daten:
- Impedanz 8 Ohm
- Frequenzbereich 60 Hz...20000 Hz
- Sinus-/Musikleistung 30/60 W
- Klemmanschlüsse
- abnehmbare Frontbespannung
Maße (BxHxT): 150x235x175 mm.
Bild: http://www.pollin.de/shop/images/article/big/G640617.JPG

20€ Paarpreis bei Pollin.
Diese Lautsprecher sollen wenn man sie mit Frequenzweichen nachgerüstet und zusätzlich dämmt ganz ordentlich klingen. Hat allerdings auch 8 Ohm und über den Schalldruck konnte ich gar nichts finden...

Welche der 3 Boxenpaare wäre für meine Microanlage am besten geeignet und warum?

Ohje ist der Beitrag lang geworden. Vielen Dank daher schonmal an jeden, der sich die Zeit nimmt das hier zu lesen!

MfG,
Ruatioh
AssI-
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Mai 2007, 16:48
iwoher muss ja der niedrige preis herkommen
du darfst nicht zu viel erwarten für 25 euro
das hört sich dann wahrscheinlich an wie nen blechwürfel
ich würde einfach nen bisschen sparen und richtige boxen kaufen die klein sind
gibts ja auch genügend
das wird dann 100% besser sein als der chinaschrott von conrad für 25 euro....
Ruatioh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 12. Mai 2007, 18:09
Hey, danke für deine Antwort!

Das ich von diesen Billiglautsprechern natürlich nicht annähernd Hifi-Qualität erwarten darf (Die echte JBL mal vorsichtig ausgeklammert) ist mir schon klar. Die Dynavox z.B. hat gar keine Dämmung drin, das müsste ich dann nachträglich machen und ne Frequenzweiche bei 6kHz mit 12db Flankensteilheit müsste wohl auch noch rein, damit die halbwegs linear spielt.

Bei der Größe der Boxen die ich benötige kann ich natürlich auch druckvollen Tiefbass vergessen. Wo soll der denn herkommen?

Aber in meine Schreibtisch-"anlage" will ich nunmal nicht wirklich Geld investieren. Die JBL sind mir da eigentlich schon zu teuer.
Dafür ist die große Anlage im Wohnzimmer da ;-) mit der ich die Musik geniessen kann.

Am Schreibtisch bei Internetradio und meiner auf MP3 konvertierten CD Sammlung mit 192kb mp3s kommt sowieso kein audiophiles Erlebnis auf.
Hier geht es mir nur darum, dass der mitgelieferte Breitbänder doch ziemlich überfordert ist und ich zumindest auf ein Zweiwegesystem umsteigen wollte.
Schlappohr
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2007, 11:19
da du ja schon infos über die dynavox hast und selbst was dran machen würdest, würde ich sagen:
nimm die doch, dann hast du auch noch was zu tun und kannst was lernen..!
würdest du auch einen kompletten selbstbau wagen?
dann siehe hier:
http://lustig.uttx.net/hifi/index.php

ps: ein breitbänder ist nicht zwangsläufig schneller überfordert als ein zweiweger. und die anlage liefert 15W an 6 Ohm...
Ruatioh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Mai 2007, 13:50
Hey Schlappohr,

da ich absolut nix über diese JBL Nachbauten herausfinde und mir die Original zu teuer sind, hab ich mich nun für die Dynavox entschieden. Hast vollkommen recht, da weis ich wie ich den Klang aufwerten kann.

Einen kompletten Selbstbau traue ich mir nicht zu. Ne Weiche bekomm ich dank gutem technischen Verständnis gebaut, aber handwerklich siehts eher nicht so gut bei mir aus.

Danke für die Aufklärung was die Leistungsangabe angeht! Bin bisher davon ausgegangen das 6 Ohm RATED impedanz für 4 Ohm Boxen verwendet wird um sie etwas hochohmiger wirken zu lassen. Kann auch nicht mehr sagen wo ich das mal gelesen habe.

Das Thema kann dann jetzt geschlossen werden. Danke nochmal für Eure Antworten!
Schlappohr
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2007, 19:01
"rated impedance" heißt imho nur "nennimpedanz", also genau das, was laut norm als impedanzzahl angegeben werden darf.
da es eine kompaktanlage ist, nehme ich an, die leistungsabgabe bezieht sich auf die mitgelieferten lautsprecher, also 6 ohm.

viel spaß noch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL Control ONE gegen Wharfedale Diamonds 9.5
LudwigM am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  26 Beiträge
JBL Control 1 Wandhalterung
ThomasG. am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 31.08.2008  –  7 Beiträge
jbl control 1 : Ersatzchassis ?
uzey am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  9 Beiträge
Kompaktlautsprecher für PC, wie jbl Control
Teufelfreak1 am 29.05.2012  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  2 Beiträge
JBL Control one
pss0805 am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  6 Beiträge
JBL Control One Deckenmontage
dilusion am 01.08.2016  –  Letzte Antwort am 09.08.2016  –  5 Beiträge
Schnäppchen: JBL Control 1
roedert am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 02.02.2011  –  5 Beiträge
JBL Control One
Manchuriandl am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 26.12.2009  –  7 Beiträge
Unterschied zwischen JBL Control One PRO und JBL ES30
ichbinderpicknicker am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  2 Beiträge
JBL Control
timäää am 17.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied*meSo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.592