Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Backes und Müller

+A -A
Autor
Beitrag
sammlergerrit
Stammgast
#1 erstellt: 07. Sep 2007, 21:15
Hallo,

Ich habe ein Typenschild von einer Box gelesen wo drauf stand: "Technology Supervised by Backes & Müller" und unten auf dem Typenschild stand Quelle.

gehörte Backes und Müller zu Quelle oder wie kann man das Verstehen?

MFG

sammlergerrit
_axel_
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2007, 06:32

sammlergerrit schrieb:
gehörte Backes und Müller zu Quelle oder wie kann man das Verstehen?

kaum
B&M hat vermutlich mal einen Blick auf das Produkt geworfen (wie genau auch immer) und erlaubt, seinen Namen auf dem Etikett zu nennen.
Gruß
Don-Pedro
Inventar
#3 erstellt: 08. Sep 2007, 06:40
Hätte auf dem Typenschild nicht "Universum" stehen müssen?
sammlergerrit
Stammgast
#4 erstellt: 08. Sep 2007, 22:07
Es gibt oder gab doch mehrere Marken von Quelle oder nicht?
wyatt_
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Dez 2007, 13:40
und das ging (ungefähr) so:
seinerzeit wollte ingo knerr ("sitting bull") eine israelische passiv-boxenreihe mit in den neu zu strukturierenden vertrieb aufnehmen. die dinger waren ganz ok und preislich hochinteressant. ein bißchen "heco", ein bißchen billig-JBL, irgendwie mainstream-standard-mee-too-langweilig, aber gut. ich hatte als berater von knerr seinerzeit davon abgeraten. aus dem neuen vetrieb wurde dann auch nix. autosound kaufte BM und hat die produktion bzw. das lager von homburg/saar nach saarbrücken verlagert. der rest ist geschicht.
die nachholger (wie auch immer die jetzt heissen) haben aber trotzdem etwas mit den produktn gemacht: ein BM-"zertifikat" draufgeklebt (vermutung im klartext: die haben sich die dinger wohl genau angehört, ein wenig nachgessen ob die was kaputt machen können und dann gelabelt).
dann kam quelle und wollte ein eigenes produkt mit kompetenz-transfer. eine gelegenheit sich der ungeliebten low-line-speaker zu entledigen.
alles schön und gut, ging aber für alle seiten gründlich in die hose:
der klassiche quelle kunden kennt natürlich BM nicht.
der potentielle BM kunde kauft nicht bei quelle, zumindest keinen hifi-kram.
und die einschlägige fachpresse war "not very amused" angesicht des markendefekts.

oder andersrum: wenn techniker marketing spielen...aua!
ingo_knerr
Neuling
#6 erstellt: 19. Feb 2008, 17:20
antwort auf: "hansi_erbes" und das ging (ungefähr) so:
seinerzeit wollte ingo knerr ("sitting bull") ...


hallo, ich bin ingo knerr. es gibt so wunderbare geschichten über "meine" vergangenheit". eine aus dieser heißen zeit ist hier zu erzählen:

eines tages beauftragte uns bei BM ein schweizer geschäftsmann, für die hifi-abteilung von quelle eine passivlautsprecher-reihe zu entwickeln. das haben wir gemacht, war nicht ganz einfach, weil wir sonst immer materialmäßig aus dem vollen geschöpft haben. hier wurden für unsere damaligen, keineswegs globalen verbindungen erstaunlich, lieferanten in tschechien und israel probeweise beauftragt. der israelische lieferant konnte nicht nur ordentliche gehäuse liefern, sondern auch lautsprecher assemblieren. aus cz kamen, wenn ich es recht erinnere, die hochtöner.

BM hat das konzept entwickelt, die gehäuse, die weiche, die anschlüsse und alles drumherum und die technischen und akustischen muster hergestellt.

dann ging es nach fürth zu quelle, wo einige tage im hörraum und im messlabor alles erdenkliche angestellt wurde, was man mit einem passivlautsprecher machen kann. der quelle-mann war ein versierter, sehr musikalischer toningenieur. wir hatten damals den eindruck, dass die von uns entwickelten lautsprecher einem so harten test unterzogen wurden, weil wir kein zertifizierter anbieter waren (wie etwa canton). jedenfalls sahen wir mit recht großem respekt zu, wie unsere reihe "analysiert" wurde.

irgendwann waren die lautsprecher dann gut genug für quelle (ich sage das nicht ohne stolz), und sie wurden produziert. sie erhielten den quelle-namen und BM stand natürlich auch drauf, denn quelle war glücklich, dass sie einen der führenden deutschen lautsprecherhersteller gewonnen hatten. war kein leichtes projekt, verkaufte sich aber dann in stückzahlen, von denen aktivhersteller sonst nur träumen.

die quelletypische garantieregelung (die nehmen alles zurück, was der kunde zurückschickt und zwingen den hersteller, gegen neue ware zu tauschen) hat niemandem in unserem konsortium aus entwicklern, herstellern und vermittlern das kreuz gebrochen, die lautsprecher waren gut genug, es gab extrem wenig rückgaben im vergleich zu anderen marken.

so ging die geschichte. vielleicht wurde in dem oben zitierten beitrag von derselben sache gesprochen? weitere externe projekte hat BM nicht gemacht - außer einige medizintechnik-entwicklungen.

ich höre heute noch BM 18 mit der letzten reinen BM-Technologie, gelegentlich darf ich auch mal bei anderen leuten in eine große anlage reinhören, nur ganz selten wende ich mich nicht (mit höflicher anerkennung, aber heimlichem grausen) ab. mein kontrabass jedenfalls hörte sich noch nie naturgetreuer an als auf meinen BM.

eine andere geschichte beginnt mit den worten eines test von hifi-vision, damals in hannover, die schreiben, sie hätten noch nie einen tieferen bass gemessen als den der BM 30. aber das ist wirklich eine andere geschichte.

schöne grüße von ingo knerr javascript:insert('%20:prost%20','')
jigeasy
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 13. Jul 2015, 17:13
Ich habe gerade so ein Paar ergattert -
Schlechtes Gehäuse -
ABER MEIN GOTT HATTEN DIE JUNGS OHREN !!!!
Waren von Anfang an als Umbauprojekt (mein Hobby) gedacht also (natürlich will ich kompensiert werden) machte es fast nichts dass die Kisten angeschlagen eintrafen -
Jeder hat mal einen schlechten Tag
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Backes & müller
GHOSTMAN am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.09.2004  –  25 Beiträge
Backes&Müller
Lord_Moori am 08.05.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  3 Beiträge
backes & müller
JanHH am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 25.03.2012  –  32 Beiträge
Backes & Müller BM20
Turtle86 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  3 Beiträge
Backes & Müller PSM 4
alaborn am 20.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  7 Beiträge
Backes und Müller BM12
porndigga am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.12.2005  –  3 Beiträge
Burmester B100 oder Backes&Müller BM35
Haiverin11 am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.04.2007  –  43 Beiträge
Backes & Müller
Paddy_Dignam am 08.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.11.2016  –  765 Beiträge
Reperatur von Backes&Müller Lautsprechern- Erafhrungen!
Karma-Club am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 26.03.2007  –  5 Beiträge
Backes&Müller Sigma
Karma-Club am 29.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 125 )
  • Neuestes Mitgliedjaysko
  • Gesamtzahl an Themen1.346.031
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.720