Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was ist Übertragungsbereich nach DIN 45 500?

+A -A
Autor
Beitrag
ReLeone
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Sep 2007, 14:14
Wie ich im Kaufberatungs-Forum bereits geschrieben habe, bin derzeit auf der Suche nach neuen Regallautsprechern.

Um die Werte der Vorschläge mit meinen alten LS vergleichen zu können, habe ich die Werte meiner alten LS angeschaut.

Nennbelastbarkeit und Musikbelastbarkeit sind mir einigermaßen klar, aber was ist unter "Übertragungsbereich nach DIN 45 500" zu verstehen? Weiss da jemand Bescheid?


[Beitrag von ReLeone am 23. Sep 2007, 14:15 bearbeitet]
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 23. Sep 2007, 14:21
irgendetwas kann gerade noch bei 45hz und 45,5khz gemessen werden. was und wie auch immer. sachen bei denen "übertragungsbereich" geschrieben wird sind fast immer schrott.

einige hersteller ergänzen die angabe "übertragungsbereich nach din45500". das klingt zumindest etwas technischer und hat überhaupt eine messbare grundlage. es werden die äußeren bereiche des frequenzgangs mit einem abfall von 8db im vergleich zu einem bezugspegel angegeben (laut google 1khz).

etwas seriöser ist frequenzgang mit der angabe +/-3db. diese frequenzen werden im reflektionsarmen raum fast genauso laut wiedergegeben wie der rest.

noch besser sind natürlich diagramme bei denen auch das genaue verhalten dazwischen dargestellt wird, am besten nicht nur in der hauptabstrahlrichtung, da alles als reflektionsschall aus dem hörraum zurückgeworfen wird.

wenn dann noch werte bezüglich klirr und laufzeiten vorliegen kann man schon fast eine halbwegs brauchbare prognose zum klang der lautsprecher abgeben.

bei den angaben zum übertragungsbereich soll genau das verhindert werden.

so sehen z.b. gute technische angaben aus (klick auf messkurven):

http://www.klein-hum...main-monitors_O500C#

der link in meiner signatur könnte zur klärung der begriffe ebenfalls hilfreich sein.


[Beitrag von MusikGurke am 23. Sep 2007, 14:34 bearbeitet]
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2007, 00:52
Hallo ReLeone,

das Thema ist einigermaßen unübersichtlich

Als die Hifi-DIN-Normen in den 60er Jahren festgelegt wurden,
ist man von geschlossenen LS ausgegangen, --Baßreflex galt damals als nicht HiFi-fähig!! --
und in einem Wohnraum wird man auch von -8 dB im Bass einer CB noch etwas haben (Raum-Resonanzüberhöhung).
Es ist also nicht nur Betrug, was damals angegeben wurde.

Die DIN-Normen sind inzwischen in internationalen EN/IEC-Normen aufgegangen und dort sind -10 dB definiert.
Das ist vergleichbar, da die DIN auch noch +/-4 dB in mittleren Bereich zulies,
z.B. mit einem Ober-Bass-Peak von +4, insgesamt bis zu 12 dB normgerecht untergebracht werden konnten .

----------
Das ist aber weitgehend Theorie, denn die Hersteller halten sich im Consumer-Bereich eher selten an Norm-Vorgaben
bzw. das, was ihnen ihre Ingenieure sagen...
Ehrliche Angaben haben zu oft Nachteile im Verkauf.
Und es gibt keine Institution die daran ernsthaft was ändern kann/will

Consumer-Audio-Magazine haben es praktisch weltweit aufgegeben, technische Eigenschaften zum Maßstab zu nehmen.
Es zählt angeblich nur der Klang...,
was man, als unbelasteter Laie, ja nicht von vorherein als Betrug betrachtet. Eher im Gegenteil.
...ich schweife ab...

Kurzum:
Du bist verloren wenn Du LS nach Daten aus verschiedener Quelle vergleichen willst,
und seien es "nur" die Grenzfrequenzen...


Gruss,
Michael


[Beitrag von Mwf am 24. Sep 2007, 00:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bi-Wiring + DIN-Buchsen
alemann am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  2 Beiträge
Schneider 6031 Hifi oder nicht ?
Micha94 am 07.03.2012  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  2 Beiträge
Pilot classic 500 Standlautsprecher
haifai-fan am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 03.12.2015  –  7 Beiträge
Din Adapter?
Sven1405 am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.11.2010  –  3 Beiträge
Quadral Dauphin für 45 Euro?
pioneer06128 am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 27.07.2011  –  5 Beiträge
Anfänger: Neuer Lautsprecher + DIN Stecker dranmachen - geht das?
SamusAran am 17.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2009  –  16 Beiträge
welche Standboxen für Yamaha RS 500
tessa_68 am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  3 Beiträge
Eltax Millennium 500???
Zyer am 27.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  14 Beiträge
Frontsystem um 500?
roland_44 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  4 Beiträge
Universum boxen
will.iam am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedKraus
  • Gesamtzahl an Themen1.346.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.757