Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dali Concept Probleme

+A -A
Autor
Beitrag
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Jan 2008, 21:01
Hallo erstmal. Dies ist mein erster Beitrag, habt bitte etwas Nachsicht, sollte ich irgendwas falsch gemacht haben :-). Also es geht um meine neu erworbenen Dali- Lautsprecher der Serie Concept. Ich habe ein 5.1- Kino bestehend aus 2x Concept 8, 2x Concept 1, Concept Center und Concept Sub. Dazu habe ich den neuen Receiver Onkyo 605, der mit 7x140 Watt auch genug Leistung haben sollte. Als ich dann die Concept 8 in Stereo zum ersten Mal getestet habe, ist mir aufgefallen, dass der Bass im Gegensatz zu meinen alten Magnat Lautsprechern viel magerer ist, sehr viel magerer. Dafür, dass die grossen Dali Lautsprecher je 2x 20cm Tieftöner haben, müssten sie ja deftig mehr wumms haben. Dann habe ich gemerkt, dass auf den Lautsprechern keinerlei Aufkleber zu finden ist (normalerweise über den Anschlussklemmen technische Daten und Seriennummer oder so). Als ich dann heute die Lautprecher wieder einmal testen und einstellen wollte, habe ich die Front- Abdeckungen weggenommen. Bei Liedern mit Bass stellte ich dann fest, dass bem Einen Lautsprecher der Mitteltöner bei jedem Bass mitvibriert, bei der Anderen tut er das nicht. Bei dieser Box ist auch der Mitteltonanteil viel schlechter und der Bass auch. Könnte das sein, dass der Hersteller Dali die Membranen falsch angeschlossen hat oder die Frequenzweiche defekt ist oder kann mir da jemand einen Tip geben? Kann ich das isgendwie selbst beheben oder sollte ich die Lautsprecher zurückbringen? Vielleicht hat das alles einen Zusammenhang mit der Aufkleber- Geschichte. es könnte doch sein, dass die Lautsprecher nur einen Aufkleber erhalten, wenn diese getestet und für gut befunden wurden und meine dabei durchgefallen sind? Vielen Dank für eure Antworten. Gruss Flurin, Schweiz
zio
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jan 2008, 11:07
Hallo Flu,

das kann ich mir fast gar nicht vorstellen, das ein Lautsprecher nicht funktioniert, die verlassen die Fabrik nicht ohne einen Test durchgeführt zu haben. Hast Du denn die Lautsprecher bei einem Händler gekauft?
Schon mit einem anderen Verstärker probiert? Gleiches Ergebnis?

ich würde nichts selbst an den Lautsprechern machen, lieber zurückbringen/umtauschen.

zio
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 03. Jan 2008, 11:45
Vielen Dank für Deine Antwort Zio. Ich denke mir auch, dass die Lautsprecher die Fabrik nicht ohne Test verlassen, doch da meine LS keine Aufkleber mit "getestet", "Seriennummer", "Made in" oder "Concept 8" draufhaben (was die LS von Dali normalerweise haben),denke ich mir, dass dies irgendwie umgangen worden ist und ich solche bekommen habe, die bei diesen Tests durchgefallen sind oder so. Hab sie in Zürich bei einem Billig- Händler gekauft, der sie, wie er sagt, direkt aus Deutschland importiert hat. Dies ist komisch, da wir in der Schweiz auch eine Dali- Vertretung haben.
Hab die LS auch an meinem alten Verstärker angehängt, gleiches Ergebnis. Ich telefonier jetzt mal mit der schweizer Vertretung und melde mich dann wieder.
zio
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jan 2008, 12:08
ich bin auch in der Schweiz Wohnhaft. Wir haben ja Dynavox als DALI Vertreter. ich würde da auch mal anrufen und fragen was eigentlich alles auf dem Lautsprecher draufstehen sollte.

Habe dies noch gefunden auf der DALI Homepage:

http://www.dali.dk/de/page233.aspx?sub=277

Heisst Dein Bilig Händler zufällig Keiser?

zio
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 03. Jan 2008, 12:35
Hab mit Dynavox telefoniert. Die LS MÜSSEN einen goldenen Aufkleber hinten drauf haben und die Seriennummer MUSS draufstehen. Ich solle alle LS wieder zurückgeben, da sei was komisch! Dann hab ich mit dem Händler telefoniert und gesagt, ich wolle die LS wieder zurükgeben. Da ist der richtig böse geworden und sagte, da er die LS aus Deutschland importiert habe, haben die keine Aufkleber drauf. Die Vertretung in Deutschland nehme die Aufkleber von den LS weg, da sich sonst irgendwas herumspricht. Hab das auch nicht so genau verstanden. Wenn ich die LS immernoch zurückgeben wolle, müsse ich sie in Originalverpackung perfekt verpacken, wie ich sie bekam. Aber ich hab doch die Plastiktüten weggeworfen und die Standfussvibratordinger aufgeklebt, was soll ich jetz machen? Ja, genau Keiser-shop.ch heisst der. Kennst du den etwa?
zio
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jan 2008, 12:48
Da ist in der Tat etwas komisch
ich verstehe nicht wieso in Gottes Namen die Kleber auf den LS weggenommen wurden, dies ist mir ein Rätsel.
Und ehrlich gesagt zweifle ich jetzt ob da überhaupt DALI drin ist, oder irgend ein billig Fabrikat an Hochtöner usw.

Gib diese LS so schnell wie möglich wieder zurück und schau Dich nach einem Händler in Deiner Umgebung um!

Keiser-Shop kenne ich nur aus dem Internet, gibt man DALI LS in Google.ch ein, erscheint Keiser zuoberst.

Von welcher Region der Schweiz bist Du wenn ich fragen darf?

zio


[Beitrag von zio am 03. Jan 2008, 12:50 bearbeitet]
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 03. Jan 2008, 13:04
Ich komme aus der Nähe von Frauenfeld.
Ich werde jetzt mein Bestes versuchen, diese LS wieder zu verpacken, damit sie der keiser-shop wieder zurücknimmt (ich denke er muss sie auch ohne perfekte Verpackung zurücknemhen, oder?).
Ich muss ohnehin 60 km nach Zürich fahren, damit ich diese wieder zurückgeben kann. Ich hoffe, ich schaffe es heute noch und dieser Händler nimmt sie ohne blöde Worte zurück...
zio
Stammgast
#8 erstellt: 03. Jan 2008, 13:15
Schade, Frauenfeld ist zu weit weg. Sonst wäre ich mit Dir zu Keiser mitgekommen.

Wann hast Du denn die LS gekauft?
Der Händler MUSS die LS zurücknehmen, vorallem wenn die LS gar nicht funktionieren. Ob diese nun original verpackt sind oder nicht tut nichts zur Sache. Einfach so gut wie möglich verpacken.

Hoffe auch dass Keiser Dir das Geld zurück gibt und nicht nur eine Gutschrift.

ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück!

zio
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 03. Jan 2008, 13:19
Ich denke auch, dass der Händler die LS zurücknehmen muss, egal wie verpackt die sind. Kannst gerne mitkommen, der keiser ist ja in Zürich, nicht in Frauenfeld. Ich fang mal an zu verpacken und verladen :-(. Vielen Dank für Deine Antworten, hast mir sehr geholfen.
zio
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jan 2008, 13:29
ich bin im Seeland Wohnhaft (Bielersee), ein bisschen weit weg von Zürich
zio
Stammgast
#11 erstellt: 03. Jan 2008, 20:58
Hallo Flu,

und? wie ist es denn gelaufen?

zio
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Jan 2008, 21:01
So, hab alle LS zurückgegeben. Der Händler war recht sauer und fast schon beleidigend.
Er begründet das Fehlen der Aufkleber so: Er bezieht seine Dali- Lautsprecher aus der Vertretung in Deutschland anstatt in der Schweiz, da günstiger für ihn. Da er aber Dali LS nicht in der Schweiz vertreiben darf (denke ich, da er kein offizieller Vertreter ist), lässt er scheinbar in Deutschland die Aufkleber der LS entfernen, um die Nachverfolgbarkeit auszuschliessen (Keine Seriennummer --> Man weiss nicht mehr, woher die LS stammen). So kann ihm der Importeur der Schweiz nichts vorwerfen.
Jedenfalls hat er uns das so erklärt (in einer recht hohen Lautstärke). Das lasse ich mir natürlich nicht bieten, denn bei solchen hohen Preisen muss schon alles perfekt sein, da darf bestimmt kein Aufkleber einfach so weggenommen werden!Ohne mich!
Jedenfalls hat er das Geld ohne wenn und aber herausgerückt (Ausser seinen komischen Ausreden), was schon sehr komisch ist und warscheinlich auch beweist, dass er was falsches gemacht hat.
Er sagte nur, dass diese zurückgebrachten Lautsprecher sowieso schnell wieder verkauft seien und es ihm egal sei.
Also Leute: Kauft dort keine Dali- LS, sonst habt ihr meine defekten am Hals :-D.

Ich werde mich mal nach neuen LS umschauen. Was empfehlt ihr mir als Alternative (preislich und hörtechnisch)?

Danke und Gruss
zio
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jan 2008, 21:34
Du hast absolut richtig reagiert! Was hat Er denn reagiert als Du Ihm gesagt hast, dass ein Lautsprecher überhaupt nicht funktioniert?
Er verlangt sicher Schweizerpreise und bezieht die DALI's in Deutschland.

Wenigstens hat Er das Geld ohne weitere Probleme herausgerückt
ich werde jedenfalls meine DALI's (wenn es denn DALI's werden) NICHT bei Keiser-Shop kaufen!
Im Moment bin ich mir überhaupt noch nicht schlüssig welche ich kaufen möchte. Habe die Concept 8, Ikon 7 in der engeren Wahl. Die Lautsprecher der Marke DALI sind top, habe die Suite 1.7 vor kurzem gehört. Erster Eindruck war sehr sehr positiv

Du kannst bei DALI bleiben, einfach einen Händler in Deiner nähe suchen. Auf Dynavox.ch gibt es ja eine Karte mit den "Händler in Deiner nähe".

zio
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 03. Jan 2008, 21:44
Ja du hast schon recht.
Also ich bin ja kein Profi oder so, aber ich fand schon, dass die Concept 8 gut tönt. vor allem im Hochton bei z. B. Klavier. Im Tieftonbereich hat mir irgendwas gefehlt, aber vielleicht nur, weil ich defekte LS hatte. Aber wei sehr hoher Lautstärke immer noch super Sound ohne zu verzerren. Aber ich werde mir trotzdem mal noch andere anhören (z. B. Elac FS 127 sieht supi aus).

Der Verkäufer meinte, als ich ihm sagte der eine Concept 8 wäre defekt: "Das kann gar nicht sein. Lautsprecher sind nie einfach kaputt"!
Dann sagte ich er solle sie sich mal anhören. Aber ich denke DER wird das nicht merken. Ausser das man es hört kann man einfach auf den Mitteltöner sehen. Bei einer Box hüpft er ständig mit im Bassbereich, bei der anderen net.

Aber egal, die sind jetzt Geschichte für mich. Jetzt nur noch neue finden :-D.

Dali Ikon 7 würde ich mir sofort kaufen, aber ich hab mir ein Budget gesetzt, das ich nicht überschreiten sollte (ca. 3300.-). Ich denk nicht, dass man Ikon 7 als Front, und Concept für den Rest haben sollte, oder?

Gruss
Flurin
zio
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jan 2008, 21:58
Es ist immer besser die gleiche Serie der LS zu benutzen, also mit Concept 8 auch den Concept Sub und Center. Bei unterschiedlicher Serie kann das schon sehr anders klingen.

Geh und hör Dir wenn möglich so viele Lautsprecher an wie es nur geht. Denn jedes Gehör empfindet die Musik anders. Letztendlich muss der Klang aus den LS Dir alleine passen und nicht dem Verkäufer oder sonstwem.

ich hatte mir noch die Piega TP5 angehört, war aber nicht so begeistert vom Piega. Hatte für mich zuwenig tiefen, aber da scheiden sich die Geschmäcker. Dem einen passt es so dem anderen so.

zio
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 04. Jan 2008, 12:17
Ja, bei Piega hat mir die Räumlichkeit und der Bass ein bissel gefehlt. Aber ich hab auch nicht so genau hingehört, da ich diese sowieso nicht kaufen wollte (Wenn man sich bereits vorher entschieden hat, findet man sie sowieso schlecht denke ich).

Ich gehe heute nach Winterthur und werde mir mal andere LS anhören (Dali Suite 2.8, Ikon 7,PSB und vielleicht Elac wenn ich nen Händler finde).

Gruss Flurin
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 05. Jan 2008, 13:04
Also ich wollt nur mal informieren, dass ich nun bei Schopper Hifi in Winterthur war und mir verschiedene LS angehört habe. Ich werde mir heute dieses Dali Set bestellen: Ikon 6 Front, Ikon 1 Rear, Ikon V2. Mit dem Bass muss ich wegen Limit des Budgets noch warten. Wird aber warscheinlich ein Velodyne. Der Händler sagte mir, dass man dort fürs Geld viel mehr Bass bekommt als bei einem Dali Sub.


Gruss Flurin
zio
Stammgast
#18 erstellt: 05. Jan 2008, 14:56
Glückwunsch zu Deinen neuen Ikon's!!!

Was alles an LS hast Du denn heute noch gehört?
Gibt es eigentlich einen wesentlichen Unterschied ob Vokal 1 oder Vokal 2 als Center?

Haben die DALI's jetzt eine Seriennummer

zio
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 05. Jan 2008, 15:27
Hab gerade bestellt :-D. Farbe schwarz.Diese helle Holzimitation sieht irgendie billig aus bei den Ikon finde ich. Und Nuss hab ich noch nie in echt gesehen, deshalb schwarz.

Ich hab mir Dali Concept 2, Dali Ikon 6 und Dali Mentor 5 angehört.
Die Concept kannte ich ja schon. Klingen gut für ihr Geld. Dann die Ikon 6. Da hörte man bei den hohen Tönen eine extrem feine Auflösung heraus. Phil Collins klang ganz anders als ich ihn bisher kannte. Und der Tiefton klingt auch saftiger als bei (ehemals) meinen doppelt so schweren Concept 8. Alles war einfach besser abgestimmt und klang perfekt. Als Letztes die Mentor 5. Wow, was für ein Klang. Noch mehr Töne, und von allen Seiten her. Und alles so weich. Da braucht man fast keinen Fernseher mehr, weil man die Töne schon fast sieht. Echt klasse, diese Mentor. Aber ich dachte mir dann, dass die Menthor für den doppelten Preis nicht den doppelt so guten Ton bieten und die Ikon perfekt für mich sind, auch wenn sie mein Budget ziemlich sprengen.


Ikon V1 hat einfach kein Bändchenhochtöner. V2 kostet "nur" 160.- mehr, deshalb war sie Entscheidung ziemlich einfach.

PS: Falls du auch Dali möchtest: Bei Schopper in Winterthur gibts 10 % auf den Listenpreis. Lohnt sich, weiter zu fahren ;-).

Diese haben auch bestimmt eine Seriennummer hehe ;-).

Gruss Flurin
zio
Stammgast
#20 erstellt: 05. Jan 2008, 17:09
ich werde mir den Laden in Winterthur notieren!

Du meinst die Mentor ist Pflicht anzuhören? ich suche nach Lautsprecher bei denen ich (wie Du) den sogenannten "Wow-Effekt" habe. Er sollte optisch aber auch in unsere gute Stube passen. Wir werden ein Kirsch-Parkett haben!

Aber im Moment sind wir gerade am Start unseres Eigenheimes zu realisieren und das geht natürlich vor
Wenn danach noch etwas "flüssiges" übrig ist, werde ich auf die suche nach Lautsprecher gehen

Nein im ernst: Es wird wohl "erst" Ende dieses Jahres sein, denn so ein Häuschen gibt viiiiel zu tun. Aber ein Jahr geht ja immer schnell rum

zio
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 05. Jan 2008, 17:38
Ja, super Beratung in Winterthur: www.schopper.ch . Jederzeit zu empfehlen bis jetzt. Hat leider nicht viele verschiedene Marken und Serien, aber die, welche er hat habens in sich. Ich denke, er verkauft nur das, was er persönlich vertreten kann, und nicht das, was die Leute haben wollen. Deshalb hat er z. B. von der Concept Reihe auch nur die Concept 2 im Laden.

Wir haben auch erst vor 2 Wochen unseren Dachstock renoviert und daraus eben ein Heimkino mit Beamer und so gemacht. Das giebt viiiel zu tun, wenn man noch möglichst viel slbst machen will. Und dann muss eben die neue Sound Anlage auch optisch schon reinpassen. Wir haben viele alte Bälken und so im Dachstock und da würde die Ikon in Eiche Hell überhaupt nicht reinpassen. Schade, gibts die nicht in Kirsche!
Also wenn ich etwas mehr Geld übrig hätte, dann sofort die Mentor! Die sieht einfach nur super aus und der Ton ist einfach phantastisch! Vielleicht wirds ja mal eine Mentor irgendwann :-). Anhören wird ich die allemal wenns geht! Wenn ich Lautsprecher nach WOW- Effekt kaufen würde, müsste ich mir die Mentor kaufen (Bis jetzt :-) ).

Ich komme dann mal bei dir vorbei, wenn du dein Häuschen fertig hast und die Anlage steht
Wenn du die Ikon hören möchtest, und mal in der Gegend bist, kannst du gerne bei mir auf ein Bierchen vorbeischauen kommen .

Gruss Flurin
zio
Stammgast
#22 erstellt: 05. Jan 2008, 17:46

Flu schrieb:
Ich komme dann mal bei dir vorbei, wenn du dein Häuschen fertig hast und die Anlage steht
Wenn du die Ikon hören möchtest, und mal in der Gegend bist, kannst du gerne bei mir auf ein Bierchen vorbeischauen kommen .

Gruss Flurin


Abgemacht!

Entweder Du meldest Dich bei mir, oder ich bei Dir

zio
zio
Stammgast
#23 erstellt: 29. Jan 2008, 15:44
Hallo Flu,

wollte mal nachfragen wie die Ikon's so klingen? Nehme an das jetzt alles super gelaufen ist, mit dem neuen Händler

zio
LaVeguero
Inventar
#24 erstellt: 29. Jan 2008, 15:53

zio schrieb:

wollte mal nachfragen wie die Ikon's so klingen?



Hi,

die IKONs klingen spektakulär. Der Hochton ist wirklich beeindruckend, auch die breite Bühne ist toll. Natürlich "flunkern" die Entwickler da ein bisschen durch eine ordentliche Hochtonanhebung, und die breite Bühne geht ein wenig auf Kosten der Ortung. Ich fand das aber nicht schlimm, hab meine DALIs gemocht und im Grunde nur wegen eines Umzugs wieder abgegeben.
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 29. Jan 2008, 19:08
Hallo Zio

Schön, wiedermal von dir zu hören.
Hab die Dalis nun mittlerweile etwa 5 Wochen und ich bin schon sehr begeistert davon. Wie LaVequero schon sagte, klingen sie sehr sehr gut im Hochton, auch wenn man mal aufdreht. Im Stereo- Bereich klingen sie einfach super. Ich höre mir immer das Selbe Lied an um die LS zu testen (Phil Collins) und auf den Ikons hört es sich sehr gut an (noch besser waren natürlich die Mentor ;-) ). Ich weiss nicht, ob nur ich das so sehe, aber ich vermisse etwas den kräftigen Bass. Nicht, dass der Bass schlecht wäre oder so, aber ich musste beim Receiver den Bass schon sehr hochstellen. Aber auch bei höherer Lautstärke tönt es super und nichts geht verloren. Für den "Filmbass" habe ich ja noch den Velodyne, den ich irgendwann, wenn ich wieder Geld habe austausche hehe. Da sich mein Kinoraum im neu ausgebauten Estrich befindet, habe ich viele Schall- Reflektionen durch die beiden Schrägen des Daches und den Tannenboden. Das macht sicher noch was aus beim Ton. Mit Teppich und so wäre es sicher noch besser.
Ich betreibe die LS mit Bi- Amping, hab aber nicht so den Riesen- Unterschied bemerkt ehrlich gesagt.
Also was ich noch sagen muss hat mir sehr gefallen, war der kleine Kartonkoffer, der mit den Ikon 6 mitgeliefert wurde. Dort drin befinden sich, schön in Schaumstoff eingelassen die anschraubbaren Spikes, Werkzeuge und Schrauben die man braucht.

Das Aussehen der Ikon ist hald Geschmackssache. Mir persönlich haben die Concept besser gefallen, da diese in Kirsch waren. Meine Ikons in schwarz sehen mit Stoffgitter sehr modern aus, doch ohne Gitter sehen sie etwas zu futuristisch aus. Mein Bruder, der keine Ahnung von LS hat, meinte sogar, die Ikons sehen ohne Gitter aus wie Billigprodukte aus dem Aldi. Ist zwar sehr übertrieben, hat aber irgendwie was, find ich (wenn man keine Ahnung von LS hat). Etwas edler könnten sie schon sein, aber ist Geschmackssache.

Im Grossen und Ganzen aber super Lautsprecher ohne Macken und Nachteile. Kann sie jedem Empfehlen :-). Wenn jemand probehören will soll er sich melden und seine eigene CD mitbringen ;-).

Und wie siehts bei dir aus Zio?

Gruss aus der Schweiz
Flurin
zio
Stammgast
#26 erstellt: 29. Jan 2008, 19:46
puhh.... dieser langer Text

Freut mich dass Dir die Ikon's gefallen. ich selbst weiss noch nicht welche DALI's (wenn es denn überhaupt DALI's werden) bei uns im Wohnzimmer stehen werden.

Welches Lied von Phil Collins hörst Du Dir denn immer an? Lass mich einmal raten: ist es "In The Air Tonight"?

im Moment sind wir voll und ganz mit unserem Eigenheim beschäftigt. Morgen geht es mit der Erschliessung und der Zufahrtsstrasse los. Im März/April soll dann mit dem Aushub begonnen werden.
Erst nach dem Neubau werde ich mich ernsthaft um eine HIFI-Anlage kümmern können.

Für eine Fahrt zu Dir für ein habe ich dann auch Zeit.

Mit welchem Verstärker/Receiver betreibst Du denn Deine Ikon's?

Gruss aus dem Seeland

zio
zio
Stammgast
#27 erstellt: 29. Jan 2008, 20:36
@LaVeguero

ich nehme an Du hast auch die Ikon's bei Dir zuhause, oder?

Mit welchem Verstärker treibst denn Du die Lautsprecher an?

Habe mich mal durch diverse Threads gelesen und mir ist im Moment der Yamaha RX-V3800 am besten aufgefallen, jetzt wo auch noch das Knallgeräusch behoben ist.
Der Yamaha sieht optisch für mich auch am besten aus (meine persönliche Meinung).

zio
LaVeguero
Inventar
#28 erstellt: 29. Jan 2008, 20:38
Hi zio,

ich habe die IKONs nicht mehr, nein. Nach meinem Umzug und neuen Bedingungen bin ich ins Nahfeld gewechselt und habe nun ein Paar ME Geithain hier stehen. Der Amp ist aber immer noch der selbe: Ein NAD 320 BEE
Flu
Schaut ab und zu mal vorbei
#29 erstellt: 29. Jan 2008, 21:24
Hehe, In The Air Tonight höre ich mir sehr gerne an, aber nein, es ist Another day in paradise, das ich mir gerne anhöre. Da hat es von super räumlichen Tönen aus allen Richtungen über "Klopfgeräusche" (Die man mit schlechten LS kaum hört), tolle hohe Töne und auch Bass. Nicht zu vergessen natürlich die gefällige Melodie :-D.

Ich betreibe das Ganze mit dem Receiver Onkyo 605 und finde diesen in der Preis/Leistung einfach genial!

Viel Spass beim Bauen, das wird dich alle Energie kosten, die du hast .
Musst nur schauen, dass du danach noch ein bisschen Energie (und Geld) für eine tolle Anlage hast hehe.


Gruss Flu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dali Concept 1
Wiesonik am 28.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  19 Beiträge
Hilfe, Dali Concept 6 oder 8?
Lupopappe am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2005  –  8 Beiträge
Dali Concept 6 oder andere ?
tobi_thegangster am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  12 Beiträge
Canton Ergo RCL contra Dali Concept 8
McFly1981 am 20.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  13 Beiträge
Eltax concept
Sunshine_live am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 25.02.2006  –  3 Beiträge
Dali Concept 8 oder 6 für 18 m²
Falk7 am 19.07.2005  –  Letzte Antwort am 19.07.2005  –  2 Beiträge
Heco Celan 800 .VS. Dali Concept 8
Dirk1989 am 30.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  2 Beiträge
Dali Concept 6/8 vs. Canton LE 190
rudirothaus am 05.10.2005  –  Letzte Antwort am 05.10.2005  –  3 Beiträge
Dali Concept 2 - geschirmt?
pornoprophet am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 06.02.2010  –  2 Beiträge
Aufstellproblem mit Concept M
d3v am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 08.06.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • Dali
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedjojomuc93
  • Gesamtzahl an Themen1.345.222
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.467