Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches Teil ist defekt?

+A -A
Autor
Beitrag
devaiting
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Mrz 2008, 11:30
Ja, da an einen meiner Lautsprecher die höhen nicht gehen, sie aber strom durchlassen (batterietest), habe ich den LS mal aufgemacht und die Weiche fotografiert. Es handelt sich um eine Weiche für eine Höhe + einen Tieftöner

Hier das Bild

http://storage.freenet.de/files/get/11236947/1.jpg?myhost=1


Was ist hier kaputt, wenn die Höhen nicht mehr gehen und wo bekomme ich ersatzteile her, bzw was brauche ich???

MfG
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2008, 22:28
Hallo devaiting !

Ich kann den Link nicht öffnen.

Welche LS sind es denn ?

Tausche mal die Hochtöner beider Boxen untereinander.
So stellst Du erst mal zweifelsfrei fest, ob´s der HT ist oder was Anderes.

Gruß
devaiting
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mrz 2008, 22:31
Versuch mal den Link hier!
http://img291.imageshack.us/img291/9463/94939975tl8.th.jpg

müsste eher gehn...

ja, tauschen wird schlecht, da sie fest verlötet sind, keine stecker nix....

MfG


[Beitrag von devaiting am 25. Mrz 2008, 22:33 bearbeitet]
Hansinator
Inventar
#4 erstellt: 25. Mrz 2008, 22:34

devaiting schrieb:
Versuch mal den Link hier!

ja, tauschen wird schlecht, da sie fest verlötet sind, keine stecker nix....

MfG



ehm hasu keinen lötkolben? und wenn nicht kannstu die doch problemlos mal durchknipsen und mit ner lüsterklemme wieder zusammenmachen...
Radiologe
Inventar
#5 erstellt: 25. Mrz 2008, 23:37

devaiting schrieb:
Ja, da an einen meiner Lautsprecher die höhen nicht gehen, sie aber strom durchlassen (batterietest)


Ähm,wie hast Du denn den Hochtöner mit der Batterie prüfen können,wenn Du diesen nichtmal ablöten konntest?

Wenn dann musst du den Hochtöner ausbauen und auch ablöten.Danach kann man den Test mit der Batterie(1,5V) direkt am Hochtöner machen.Besser wäre es sogar,sich im Baumarkt ein Messgerät für 10Euro und nen preiswerten Lötkolben zu besorgen und den Hochtöner auf Durchgang zu prüfen(dazu ebenfalls ablöten)

So werden wir leider alle zusammen nicht schlauer und können dir nicht wirklich weiterhelfen.

Gruß Markus
devaiting
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Mrz 2008, 00:00
Also die batterie hab ich totzdem dran bekommen, weil ja die stellen an dem die kabel drangelöte sind ja offen sind und man da problemlos mit ne batterie und 2 extra kabeln ran kann.

Der LS funzt auf jeden fall, oder warum gibt er geräusche???


MfG
Radiologe
Inventar
#7 erstellt: 26. Mrz 2008, 01:09
Nein das geht so nicht.Die Geräusche werden sicherlich aus dem Tieftöner kommen,denn an so einer Weiche geht zu 99 Prozent immer der Hochtöner kaputt und nicht die Weiche.
Zum genauen überprüfen muss unbedingt der Hochtöner von der Weiche getrennt werden.

Erstmal für Klarheit sorgen und genau das tun,zu dem man dir rät.Wenn dann beim Test,was ich unwahrscheinlich finde,doch noch ein klicken aus dem Hochtöner kommt,dann,und ert dann wird die Weiche überprüft.Dazu ist dann aber unbedingt ein Messgerät notwendig.

Gruß Markus
Hansinator
Inventar
#8 erstellt: 26. Mrz 2008, 11:38
QWemm du die batt an den noch angeschlossenen ht hältst kann es sein (und ich schätze mal das ist so) dass der strom garnicht durch den hat sondern durch die weiche fleißt. also abloöten! für 5.95€ gibts schon nen lötkolben, den kann man immer brauchen! und messsgerät ist auch nicht verkehrt!
devaiting
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Mrz 2008, 16:30
so, habe grad festgestellt, dass ich beim falschen lautsprecher gehört habe. hab jetzt tatsächlich bei dem der völlig in ordnung ist das kabel durchtrennt (das erklärt warum ich den ht gehört habe beim letzten test)

Den anderen habe ich aufgemacht, es ist wirklich der HT der nich geht, ich höre keine geräusche bei batterietest.

Meine Frage nun: Wie bekome ich den ganz???

Möchte gern wieder einen hochwertigen voll funktionsfähigen ls bei mir stehen haben!

MfG


[Beitrag von devaiting am 26. Mrz 2008, 17:17 bearbeitet]
Radiologe
Inventar
#10 erstellt: 26. Mrz 2008, 17:56
Tja,Hellseher gibts hier im Forum glaube ich noch nicht.Da Du ja die wichtigsten Angaben nicht nennst,nämlich den Hersteller und die Typenbezeichnung(Typenschild)der Lautsprecher,wird man dir schwerlich Tips geben können.

Um´s gleich vorweg zu sagen: Die Hochtöner reparieren wird nicht möglich sein.

Bilder der Hochtöner(von vorn un hinten) könnten übrigens ebenfalls sehr hilfreich sein.

Gruß Markus
Hansinator
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2008, 18:04
je nach dem wie viel du ausgeben willst (kannst) gibt es von 5€ bis ka wie viel € nen neuen ht. müsstest gucken dass der passt, ich würde den dann auch in beiden boxen neu einbauen damit die eine box ncht anders klingt als die andere. je nach dem bekommst du für 10€ nen neuen ht, der dann halt nicht so toll st wie einer für 30€. wäre mit genauen angaben zu den ls echt einfacher!
devaiting
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Mrz 2008, 21:37
ok, es sind mindestens 15 jahre alte "acron 300 b", da bekommt man nix mehr!
Deswegen dacht ich ja an reparieren...

Hier der LS

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Acron_300_B

MfG
Hansinator
Inventar
#13 erstellt: 26. Mrz 2008, 21:49
..oha!
Radiologe
Inventar
#14 erstellt: 26. Mrz 2008, 22:06
Bilder vom ausgebauten Hochtöner?
Danach versucht man einigermaßen passenden Ersatz zu suchen.Die Trennfrequenz von 1500Hz liegt ungewöhnlich niedrig.Da einen billigen Hochtöner zu finden,der dem standhält ist fraglich.

Ein paar Dinge aber noch vorweg.
Wie schon gesagt,wenn dann in beiden Boxen die Hochtöner tauschen,damit es nicht unterschiedlich klingt.
Ob der Lasutsprecher nach einer solchen Bastelei noch hochwertig ist,wird man nicht vorhersagen können.

I.d.R funktioniert ein einfacher Austausch der Hochtöner gegen Fremde nicht,bzw. wird es mit großer Wahrscheinlichkeit keinesfalls der alte gewohnte "Sound" einstellen.

Wenn man also keinen originalen Ersatz mehr bekommt muss man sich etwas Allgemeinwissen über Lautsprecher und Weichen aneignen.Da dein Fall individuell ist,wirst Du dich mit der Materie auseinandersetzen müssen,oder komplett neue Lautsprecher anschaffen.
Eine Empfehlung/Tip für einen vermutlich geeigneten Ersatzhochtöner kann man dir sicher geben.Es gibt aber keine Garantie für einen Erfolg in jeder Hinsicht.

Gruß Markus
Hansinator
Inventar
#15 erstellt: 26. Mrz 2008, 22:15
Fra doch einfach mal in nem HiFi alden vor ort nach, was man da machen könnte und so!
devaiting
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Mrz 2008, 22:50
Hab vorhin schonmal bei

http://www.akustikpeiter.de/

Ne Anfrage gemacht.

Er sagte es wäre kein Problem das zu reaparieren...

Hab nocmal nen paar fragen gestellt, warte erst mal auf antworten...
Radiologe
Inventar
#17 erstellt: 26. Mrz 2008, 23:21

Hab vorhin schonmal bei

http://www.akustikpeiter.de/

Ne Anfrage gemacht.

Er sagte es wäre kein Problem das zu reaparieren...


Das war eine gute Idee!
Hätte zwar nicht vermutet,dass Du bereit bist in den defekten Hochtöner noch Geld zu investieren,aber wenn diese Fachwerkstatt die Mittel hat das Ding zu raparieren ist das doch okay.

Ich war eher der Annahme du wolltest selbst was an dem Hochtöner reparieren.Das Missverständnis liegt aber vermulich auch daran,weil Du nicht besonders schreibwütig bist was konkrete Angaben betrifft und im ersten Beitrag expizit danach fragst was Du an Ersatzteilen usw benötigst.

Viel Glück bei der Anfrage.

Gruß Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher defekt
Searchera am 16.08.2007  –  Letzte Antwort am 19.08.2007  –  16 Beiträge
staubschutzkalotte defekt !
ginacedi am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  6 Beiträge
Lautsprechermembranen wan defekt?
I.M.T. am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.11.2009  –  5 Beiträge
Dual CL 730 Defekt?
stefstoned am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 29.10.2005  –  9 Beiträge
Écoution Audioabor defekt
finisher1 am 24.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  3 Beiträge
Ist das ein Defekt bzw. wirkt es sich negativ aus?
Paschoy am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  5 Beiträge
Subwoofer defekt?
turtledumbo am 10.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.05.2010  –  3 Beiträge
Mitteltöner defekt!
harmin4000 am 16.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.10.2006  –  20 Beiträge
Lautsprecher Defekt
Kappi am 28.02.2003  –  Letzte Antwort am 28.02.2003  –  2 Beiträge
Impedanzanpassung defekt?
1hxo am 13.12.2002  –  Letzte Antwort am 14.12.2002  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedOernifly
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.506