Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Defekte Sicken selber austauschen

+A -A
Autor
Beitrag
tuna1080
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2008, 11:25
Hi!!!

Für meine Acoustic Research 30b (AR30b) Lautsprecher habe ich über E-Bay neue Sicken bestellt. Ich habe vor, die Reparatur selber durchzuführen. Man hat mich aber gewarnt, dass ich das Zentrieren nicht schaffen werde.

Also, was sagt ihr? Soll ich die Sicken selber austauschen oder dies von einem Profi machen lassen.

Wenn Ja (selber austauschen), soll ich für Zentrieren Methode (1) oder (2) anwenden (bitte siehe unten).

Wenn Nein, kennt ihr einen Profi in Österreich (oder eventuell in Ungarn)? Jemand bei Hifi-Forum hat geschrieben, dass er/sie einen Profi in Ungarn kennt und seine Lautsprecher dort günstig reparieren lässt. Kennt jemand diesen Profi?

Vielen Dank im Voraus,

Tuna1080

P.S. Die zwei Methoden zum Sickenaustausch: (1) bei der ersten Methode zentriert man ohne Staubschutzkalotte zu entfernen. Da zentriert man händisch, indem man die Membran mit den Daumen druckt und schaut, ob die diese sich reibungslos bewegen kann. (2) bei der zweiten Methode öffnet man die Staubschutzkalotte und keilt die Schwingspule mit z.B. Kartonstreifen.
Don-Pedro
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2008, 20:21
Ungeachtet Deiner möglichen finanziellen Lage würde ich:

1. Nur zum sparen keinesfalls meine Lautsprecher irgendwohin nach Ungarn schicken.
2. Nur zum sparen keinesfalls völlig zerstörte Chassis in Kauf nehmen.

Meine subjektive Meinung.
lens2310
Inventar
#3 erstellt: 05. Mai 2008, 18:31
Lass das von einem Profi machen. Lieber 100 Euro bezahlen.
Ohne Sinusgenerator funzt das nicht. Nur das Bewegen der Membran mit den Fingern reicht nicht. Man muß verschiedene Frequenzen durchprüfen.
Benutzername
Stammgast
#4 erstellt: 06. Mai 2008, 11:06
Hmm, das könnte schwierig werden. Ich würde es auch lieber vim Fachmann machen lassen.
Don-Pedro
Inventar
#5 erstellt: 06. Mai 2008, 20:08
Und ich würde es vom Fachmann machen lassen! Und vom Fachmann.
Oder Du gehst zu einem Fachmann, der das macht.

...

Oder ein Profi! Vielleicht auch jemand der das kann!
xutl
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2008, 06:40
Liest Du
HIER

oder
Hier

Warum nicht direkt
Hier


Irgendwo habe ich auch eine Anleitung gesehen, bei der mit einem Frequenzgenerator gearbeitet wurde.
Statt Frequenzgenerator tut es natürlich auch eine CD mit verschiedenen Sinus-Tönen (gibt es als mp3 im I-net)
Kode
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Mai 2008, 07:24

Don-Pedro schrieb:
Ungeachtet Deiner möglichen finanziellen Lage würde ich:

1. Nur zum sparen keinesfalls meine Lautsprecher irgendwohin nach Ungarn schicken.


Bist du vielleicht schonmal auf die Idee gekommen, dass der Threadersteller aus der Gegend kommt? Der Threadersteller fragt ja nach einem Profi in Österreich oder Ungarn.

Allerdings muss ich dir Recht geben: "Irgendwohin" nach Ungarn würde ich die auch nicht schicken, aber zu einem Profi evtl. schon.

[Sarkasmus an]
Und ist Ungarn nicht vielleicht sicherer als Österreich, von dort hört man ja so komische Sachen in letzter Zeit? Ach nee - die toten Baby´s in den Blumenkübeln hat man ja in D gefunden.
[Sarkasmus aus]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
defekte Sicken - Scriptum 5
treton am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 19.02.2007  –  2 Beiträge
Defekte Lautsprecher
abbafan am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 27.09.2003  –  9 Beiträge
Lautsprecher Sicken austauschen im Raum Köln !
DirkF am 14.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  19 Beiträge
JBL LX 66 Sicken selber kleben?
earl-of-gaarden am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 10.11.2007  –  3 Beiträge
Lautsprecher-Sicken defekt
awiss am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 26.03.2005  –  6 Beiträge
Sicken Reparatur Dienst in NRW?
Shiraz am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  3 Beiträge
JBL L150 Sicken erneuern.
gbf am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  3 Beiträge
Sicken für LS
loewe* am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  3 Beiträge
Sicken - Schaumstoff vs. Gummi
detegg am 15.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  9 Beiträge
Sicken
mathias1611 am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.798
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.186