Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch Forte 2

+A -A
Autor
Beitrag
hipipipi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Mai 2008, 13:13
Hallo , ich bin ganz neu hier , und gespant wie Ihr so drauf seid .
Habe seit ca. 1 Jahr Klipsch Forte 2 ( die mit dem Passivem Bass hinten ) ich möchte alles wissen - Aufstellung , Verstärker ( Röhre oder Transistor ) einfach alles .
Zu Zeit betreibe die LS mit einem Scott Stereomaster 636 S Receiver und habe ganz nah an der Wand aufgestellt - gemischte Gefühle .
Ich würde mich um jeden Beitrag freuen .
Alex58
Stammgast
#2 erstellt: 07. Mai 2008, 13:52
Glückwunsch zur Forte II und willkommen im Forum! Die älteren guten Klipsch LS, wie die Forte II, werden gebraucht nicht allzu häufig angeboten.

Im Prinzip lässt sich praktisch jede Klipsch aufgrund ihres extrem hohen Wirkungsgrades und unproblematischen Lastverhaltens völlig problemlos betreiben. Ein kräftiger Verstärker ist nicht zwingend erforderlich. Meine Cornwall laufen an einem Unison Simply Two LAE Single- Ended Röhrenverstärker mit "nur" 2 x 8 Watt Leistung. Aber die haben es in sich. Es geht unglaublich dynamisch und druckvoll damit! Und wenn es sein muss, auch tierisch laut. Klanglich wesentlich harmonischer als mit einem zuvor besessenen Unison Unico Hybrid.

Schau mal in den Klipsch- Fan Thread rein. Es gibt einige von uns, die ihre Klipsch an Röhrenverstärkern laufen lassen. Manche Transistorverstärker können klanglich an einer Klipsch mitunter harsch agieren, andere wie z. B. der recht preiswerte Heed Obelisk gehen eine harmonische Verbindung mit Klipsch ein. Auch wenn viele im Forum sagen, dass es klanglich kaum Unterschiede zwischen verschiedenen Verstärkern gibt. Das empfinde ich nicht so, da ich schon verschiedene Verstärker an meinen Cornies dran hatte. Mit z. T. doch deutlich wahrnehmbaren Unterschieden.

Am besten ist es, Du wühlst Dich ein wenig durch den Klipsch Strang durch. Wir können uns auch da weiter unterhalten.

So long,

Alex
hipipipi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Mai 2008, 14:00
Danke für dein Beitrag , ich habe noch einen Sherwood Bj 1964 zu Auswahl , zu Zeit wird er aber überholt ( neue Röhren ; Ruhestrom ...... ) Model S5500 II 2x25 Watt .
Wenn ich Zeit finde werde ich mich durch die Beiträge anderen durchlesen .
MfG Hipipipi
lolking
Inventar
#4 erstellt: 07. Mai 2008, 14:20
Hallo und Willkommen im Forum!

Die Forté 2 hatte ich auch mal. Sind wirklich tolle Lautsprecher, wenn es mal richtig zur Sache gehen soll... Ich habe sie an verschiedenen "Vintage" Hifigeräten betrieben, unter anderem an einem Sansui Seven, Marantz 2245 sowie diversen anderen Verstärkern.
Auch an einem alten The Fisher Model 100 haben sie mir verdammt gut gefallen.
Das beste Ergebnis konnte ich jedoch mit meinem Sansui G-901 erzielen. Dieser trieb die Lautsprecher sehr souverän an, auch/weil wenn er mit Sicherheit absolut überdimensioniert war!

Mein größtes Problem bei den Klipsch war jedoch immer die imho ungenügende Detailwiedergabe. Manche Dinge aus mir gut bekannten Stücken gingen mit diesen Wandlern einfach unter.
Dafür können sie aber verdammt laut und gehen mit mächtiger Dynamik zur Sache!

Aufstellungstechnisch sind die Ls auch eher unkritisch. 20 - 30 cm Wandabstand sollten eigentlich ausreichen um dröhnfrei hören zu können.
hipipipi
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Mai 2008, 15:09
Danke , für deine Antwort , ich hatte die LS ca 45 cm von der Rückwand stehen gehabt - war bis dahin sehr zufrieden mid dem Klang . Nach einem Telefonat mit dem Hr. Krüger von Audio Creativ folgte ich seinem Rat und stellte die Klipsch ca.8cm von der Wand , dabei auch gerade in den Raum - ein Wunder - komplett andere Klang Charakteristik - der Bass wirkt dabei aufgebläht ( als hätte ich LS in Große Altec 19) für mich kleiner Störfaktor - dafür Mitten und höhen klasse .
Auf Grund dessen die Frage - hat einer genau die Erfahrungen gemacht - gibt es eine Lösung.
MfG Hipipipi
lolking
Inventar
#6 erstellt: 07. Mai 2008, 18:42
Wie gesagt: unter 20 - 30 cm dröhnen die Klipsch wohl recht stark.

Höhen- und Mittenwiedergabe ändert sich eher mit dem Winkel in dem Abgehört wird. Sie haben mit dem Wandabstand weniger zu tun.

Daher mein Vorschlag: Stell sie wieder mit der ursprünglichen Entfernung zur Rückwand auf. Dann experimentierst du solange mit dem Eindrehen der Lautsprecher auf den Hörplatz herum, bis du den für dich optimalen Winkel gefunden hast (meiner Erfahrung nach liegt der bei etwa 10°)
hipipipi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 07. Mai 2008, 19:01
Danke , ich werde es versuchen - ich muss allerdings da zu sagen ,das mir die Mitten und hohen im Moment besser gefallen - mehr Transparenz und Details .
Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch Besitzer , wo seid ihr?
diamondhand am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 28.03.2006  –  23 Beiträge
2 Verstärker und ein paar Lautsprecher - Wie verbinde ich alles?!?!?
*Zunder* am 12.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2004  –  5 Beiträge
Klipsch RF82II Klipsch RF7II
M1sterPink am 03.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  10 Beiträge
Hallo Klipsch Fans
moppelhifi am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  3 Beiträge
Klipsch Eckhörner wie ausgestorben ?
Purplecoupe am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.07.2008  –  16 Beiträge
Heco Superior Forte 850
HiFi-DeamoN am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  4 Beiträge
Klipsch
1maler am 21.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  3 Beiträge
BiAmping mit Röhre + Transistor
burkm am 17.03.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  3 Beiträge
Klipsch RF7 Classic Frequenzgang
Ingo-3 am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2012  –  56 Beiträge
2 Verstärker an einem Paar Aktiv-LS
mwiemikel am 03.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedListen2TheSound
  • Gesamtzahl an Themen1.345.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.095