Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher auf Rollbrett stellen?

+A -A
Autor
Beitrag
doc_relax
Inventar
#1 erstellt: 10. Jul 2008, 17:44
Hallo zusammen,
ich bin vor kurzem umgezogen. Für meine schweren Quadral Standboxen kam mir eine verwegene Idee: wenn man eine Box dauerhaft auf ein Rollbrett stellt (so eins für Möbel wie man es im Baumarkt kaufen kann) - wie wirkt sich das klanglich/akustisch aus? Die zweite Box soll stehen bleiben wie sie ist. Wir haben Fliesenboden.
Die Lösung hätte den Charme, daß ich bei Bedarf die eine Box für die Balkontür rollen könnte, um draußen was hören zu können
Was meint ihr - bloß bleiben lassen oder ok?
Viele Grüße
doc
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 10. Jul 2008, 21:12
Hallo doc_relax !

Wenn der Unteratz stabil genug und "schwingungsfrei" ist - why not ?

Gruß
doc_relax
Inventar
#3 erstellt: 11. Jul 2008, 14:16
Hallo Armin,
stabil genug ist es auf jeden Fall - aber was meinst du mit "schwingungsfrei"? Man merkt die Bassfrequenzen auf dem Brett schon etwas (Holz eben), aber klappern oder so tut da nix.
Viele Grüße und schönes WE
doc
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2008, 14:22
Solange Du keine "Nebenschwingungen" hörst und es so konstruierst,
daß auch möglichst wenige zu spüren sind, ist doch Alles in Ordnung.

Gruß ... und ebenso schönes WE !
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 11. Jul 2008, 14:22
Lautsprecher sollten immer gut entkoppelt sein. D.h. es soll vermieden werden, dass der Untergrund "mitschwingt" weil sich das negativ auf den Klang auswirkt. Deswegen die Anmerkung von Armin.
premiumhifi
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 11. Jul 2008, 21:41
wenn ls und untersatz zusammen spürbar hin und her schwingen können, kann das schon den tiefton verschlechtern. wenn denn wirklich der stand nicht felsenfest genug ist.
armindercherusker
Inventar
#7 erstellt: 12. Jul 2008, 09:17

premiumhifi schrieb:
... wenn denn wirklich der stand nicht felsenfest genug ist. :.

Dafür gibt´s dann ja die schwere Granitplatte für obendrauf

rland79
Stammgast
#8 erstellt: 14. Jul 2008, 11:04
ja, wenn sich das rollbrtett mit dem ls nicht bewegt, dann gehts.
aber: deine quadrals haben mit sicherheit g'scheit saft und wahrscheinlich zwei fette tieftöner, die bei gehobeneren lautstärken einiges an masse in bewegung bringen werden. und dann ist ziemlich sicher bewegung im spiel (auch wenn dus nicht siehst; und diese kleinen plastik-rollen sind sicher relativ wackelig)!
-> mögliche lösung: spikes am rollbrett monieren, die dann (wenn die box ihren richtigen platz hat) durch herausdrehen wie ein wagenheber die rollen vom boden heben und so stabilität gewährleisten...

premiumhifi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Jul 2008, 11:52

rland79 schrieb:
ja, wenn sich das rollbrtett mit dem ls nicht bewegt, dann gehts.
aber: deine quadrals haben mit sicherheit g'scheit saft und wahrscheinlich zwei fette tieftöner, die bei gehobeneren lautstärken einiges an masse in bewegung bringen werden. und dann ist ziemlich sicher bewegung im spiel (auch wenn dus nicht siehst; und diese kleinen plastik-rollen sind sicher relativ wackelig)!
-> mögliche lösung: spikes am rollbrett monieren, die dann (wenn die box ihren richtigen platz hat) durch herausdrehen wie ein wagenheber die rollen vom boden heben und so stabilität gewährleisten...

:prost


danke, genau dieses problematische phänomen meinte ich
doc_relax
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2008, 14:35
Ah ok, verstehe! Vielen Dank auch von meiner Seite für diese Erklärung. Wie das bei hohen Lautstärken aussieht, muß ich noch testen.
Es handelt sich jedenfalls um ein dreieckiges Rollbrett für Möbel, ich glaube das ist relativ hochwertig, mit großen gummierten Rollen. Insofern bin ich da ganz zuversichtlich.
Viele Grüße
doc
EWU
Inventar
#11 erstellt: 14. Jul 2008, 14:47
Hallo,
ich habe die Spikes von meinen LS abmontiert und stattdessen Möbelrollen darunter geschraubt.Es klingt wie mit Spikes, es schwingt nichts mit.die hinteren Rollen sind sogar beweglich.alles optimal.

Gruß Uwe
zombywoof
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Jul 2008, 13:44
Nicht zu vergessen die andere feststehende Box auch auf das Niveau des Rollbretts zu hieven,
oder hebst du sie immer auf das Brett und wieder runter?
Günstig wären wohl auch Rollen, die man feststellen kann.
Die B&W 800er werden auch auf Rollen ausgeliefert.
Ich konnte keinen Unterschied zu Spikes hören.
Im Gegenteil wirkten sich die Spikes negativ aus, da der HT dann wesentlich über Ohrhöhe war.
Gruß!
doc_relax
Inventar
#13 erstellt: 16. Jul 2008, 17:17

EWU schrieb:
Hallo,
ich habe die Spikes von meinen LS abmontiert und stattdessen Möbelrollen darunter geschraubt.Es klingt wie mit Spikes, es schwingt nichts mit.die hinteren Rollen sind sogar beweglich.alles optimal.

Gruß Uwe


Hallo Uwe,
das wäre auch ne interessante Lösung. Hast du die direkt ins Holz geschraubt? Bei mir sind momentan 4 Metallplättchen unterm Boden - ich denke nicht daß die geschraubt sind. Weiß auch nicht so genau ob ich an meine Amuns was dranschrauben möchte...
Wie viele Rollen hast du denn drunter und wie groß sind die?
Viele Grüße
doc
qvi
Stammgast
#14 erstellt: 17. Jul 2008, 08:34
moin,
die Amun Mk. IV (lt. Deinem Profil!) ist nicht so groß und schwer (im Vergleich zu den quadral-typischen Monstren mit 110-140 kg Lebendmasse im Kühl/Gefrierkombi-Format ).

Ich dachte zuerst, Du wolltest Dir das Wuchten einer Titan erleichtern

Soweit ich weiß, haben die Böxli dieser Semester noch keine Gewindehülsen für Spikes, das gab's erst ab Mk VI, selbst die ersten davon haben die noch nicht. Von daher müsstest Du für Direktanbau Einschlagmuttern oder Gewindehülsen montieren und abdichten. Bist Du Schreiner o.ä., weißt Du wie man das macht, sonst würde ich es wohl eher mit den Rollbrettern versuchen. Gummirollen sollten wie Pucks wirken, also abkoppeln. Aber dann beide auf's Brett, sollte auch optisch einheitlicher aussehen

zomywoof schrieb:
Im Gegenteil wirkten sich die Spikes negativ aus, da der HT dann wesentlich über Ohrhöhe war.
was für Riesenspikes hast Du denn da drunter, dass die höher als Rollen sind

rland79 schrieb:
deine quadrals haben mit sicherheit g'scheit saft und wahrscheinlich zwei fette tieftöner
nein, ein 220er Tieftöner, das sind keine Diskoboxen sondern gute mittelgroße "audiophile", entsprechend der Zeit für ihre Größe noch richtig schwer.
doc_relax
Inventar
#15 erstellt: 18. Jul 2008, 18:23
Stimmt, es sind die Amun MK IV Danke für den Tipp. Ich werd mir dann wohl noch ein zweites Rollbrett holen, bzw. gleich 2 identische. Vielleicht find ich ja welche die in etwa auf die Bodenmasse der Boxen passen.
Viele Grüße und schönes WE
doc
EWU
Inventar
#16 erstellt: 20. Jul 2008, 07:57
Hallo Doc,
ich habe 4 Rollen direkt ins Holz geschraubt.War kein Problem, denn die Spikes waren auch geschraubt.Konnte also die selben Löcher verwenden.Die Rollen haben einen Durchmesser von ca.5 cm und jede hat eine Tragkraft von
30 Kg.

Gruß Uwe
zombywoof
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 22. Jul 2008, 13:24
@qvi:
Die Spikes der B&W 800er-Serie sind wirklich riesen Trümmer.
Sind so Kombiteile mit einer Seite Spike, andere Seite Puk.
Ich habe leider kein Bild von denen.
Geschätztes Gewicht nen halbes Kilo pro Stück...
Schau sieh dir mal an, falls dir ein B&W-Händler übern Weg läuft!
Achja: UVP 500.- für acht Stück!
Die Rollen hingegen sind eigentlich keine, sondern eingelassene Kugeln und daher schön flach.


[Beitrag von zombywoof am 23. Jul 2008, 06:03 bearbeitet]
qvi
Stammgast
#18 erstellt: 23. Jul 2008, 07:53
moin,
zombywoof schrieb:
@qvi:
Die Spikes der B&W 800er-Serie sind wirklich riesen Trümmer.
hab' mal ins manual geschaut, da man auf den Foto's auf der WebSite nix davon sieht. Die Spike/Puck-Kombi ist wirklich hoch, lt. Skizze die Spikes für hochfloorigen Bodenbelag, in dem man versinkt. Macht der Höhenunterschied (geschätzt nach Skizze um 5-max.10 cm) so viel aus bei den Teilen?
Die Rollen sind jedenfalls gut gelöst, das gefällt

so long, thomas
zombywoof
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Jul 2008, 13:19
Da ich realtiv niedrig sitze und auch kein Sitzriese bin, fand ich den Unterschied schon deutlich hörbar.
Ich glaube mich auch zu erinnern, daß das Abstrahlverhalten der HT außer der Achse nicht berauschend ist!?

Mit den Spikes hätte man jedoch wiederum die Möglichkeit die LS vertikal anzuwinkeln.
Das gefällt mir jedoch optisch wieder nicht.
Bin halt sowas von sensibel....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher worauf stellen?
Sektionschef am 08.02.2005  –  Letzte Antwort am 08.02.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher auf Lautsprecher geht das ?
Bronski am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecher mit Spikes auf Steinplatten?
imebro am 29.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  55 Beiträge
wie die LS Stellen in DG
Toddy`s am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  2 Beiträge
Box auf den Kopf stellen
Lena_Marie am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.06.2007  –  2 Beiträge
lautsprecher lautsprecherunterlagen
aevin am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  3 Beiträge
4 lautsprecher
DAGEGEN am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 18.03.2004  –  7 Beiträge
wie muss ich meine lautsprecher hin stellen?
dannybreaker am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 25.03.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher auf Keramikstein? Welche Auswirkung auf den Klang?
Secon am 14.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.03.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher
elex86 am 01.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedKayser51
  • Gesamtzahl an Themen1.345.493
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.522