Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Krieg ich die wieder zum laufen?

+A -A
Autor
Beitrag
ojimmy
Neuling
#1 erstellt: 01. Sep 2008, 10:50
Hallo!

Da ich gerad ein paar neue Boxen brauch, hab ich mir verschiedene einfache 2.1-Systeme von Logitech ageguckt. Gestern sind beim aufräumen im Schuppen unter einer Plane 2 ältere Boxen in die Hände gefallen:

elipson
Modell 1400
80 W
möglichweise von 1987

Da ich auf diesem Gebiet absoluter Laie bin, würd ich gern wissen, ob und wie ich die wieder zum laufen bekommen kann. Hinten an den Boxen sind eine rote und eine schwarze Klemme und ein Doppel-Kabel mit jeweils einem drahtigen Ende hängen noch in den Klemmen. Das andere Ende der Kabel sind auch Draht.

Mein eigentliches Ziel ist es, die Teile an den PC zu stöpseln, da ich vornehmlich so Musik höre.

Welche Möglichkeiten gibt es da? Wäre schade um die Boxen, sehen noch top aus, wenn sie da weiter rumgammeln müssten.

Was mich auch noch interessieren würde: sind das gute Boxen? Da ich ja noch keine Hörprobe genißen konnte und ich über das Modell nichts im Web finde, hab ich 0 Ahnung.

Liebe Grüße

jimmy
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Sep 2008, 12:09
Du brauchst auf jeden Fall einen Verstärker, denn der PC hat keinen Verstärker eingebaut und die Boxen auch nicht.
Über die Qualitätder Lautsprecher kann ich Dir leider keine Auskunft geben.
anymouse
Inventar
#3 erstellt: 01. Sep 2008, 12:21

ojimmy schrieb:
elipson
Modell 1400
80 W
möglichweise von 1987

Die?


ojimmy schrieb:
Mein eigentliches Ziel ist es, die Teile an den PC zu stöpseln, da ich vornehmlich so Musik höre.


Scheinen normale Passivboxen zu sein.

D.h. Du brauchst auf jeden Fall einen Verstärker.

Und die scheinen evtl. auch älter als 1987 zu sein

Was Du einmal bei solchen alten Lautsprechern kontrollieren solltest: Ist die Sicke bei den TMT noch komplett in Ordnung? Die Sicke ist der Wulst aus Gummi, Schaumstoff, ..., der außen die bewegliche Membran mit dem festen Korb bzw. dessen Rand verbindet. Gerade Schaumstoffsicken zerfallen mit der Zeit, bei solchen aus Gummi könntest Du Glück haben.


[Beitrag von anymouse am 01. Sep 2008, 12:22 bearbeitet]
ojimmy
Neuling
#4 erstellt: 01. Sep 2008, 12:50
Ja die sinds! Der Zustand vorne beim Membran ist noch 1a, soweit ich das sehen kann.

Ich habe hier noch 2 Verstärker rumstehen. Der eine lässt sich leider nicht mehr einschalten, bei dem hätte ichs glaub ich sogar hinbekommen die Kabel richtgi zu verbinden. Der hatte auch diese Klemmen hinten, wo ich die Boxen-Kabel hätte reinklemmen können.

Der zweite ist ein

Onkyo Model No. T-9 Quarz Locked Stereo Tuner

Wobei ich nichtmal weiß, ob das überhaupt ein Verstärker ist. Das gute Stück hat nichtmal einen normalen Steckdosenstecker.


Was würde denn so ein passender Verstärker kosten? Könntet ihr mir da Modelle empfehlen, eventuell auch gebraucht?

Ich weiß jetzt irgendwie nicht, ob ich das Geld in einen Verstärker investierne soll oder mir neue, kleinere Systeme von Logitech oder teufel für so 130€ hole. Können diese alten Boxen da irgendwie mithalten?
c3pojs
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Sep 2008, 13:02

Onkyo Model No. T-9 Quarz Locked Stereo Tuner

das ist ein radioempfänger.
versuch doch die boxen mal an einem anderen verstärker anzu-
schließen (freunde familie....)wenn sie dir gefallen dann kaufst eben nen verstärker nach ..
gruß c3
audiophilanthrop
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2008, 17:24

ojimmy schrieb:
Der zweite ist ein

Onkyo Model No. T-9 Quarz Locked Stereo Tuner

Wobei ich nichtmal weiß, ob das überhaupt ein Verstärker ist. Das gute Stück hat nichtmal einen normalen Steckdosenstecker.

Das ist wie gesagt ein Tuner, und nebenbei auch ein recht ordentliches Exemplar. Müßte hinten drauf stehen, was der spannungstechnisch haben will. Das weltweite Modell läßt sich zwischen 110/120/220/240V~ umschalten, da war wohl auch mal ein Adapterstecker dabei. (Nur die Ami-Version ist fest verdrahtet.)

Was würde denn so ein passender Verstärker kosten? Könntet ihr mir da Modelle empfehlen, eventuell auch gebraucht?

Ich würde mir einen ordentlichen Mittelklasse-Verstärker von Ende 80er / Anfang 90er besorgen. Onkyo A-8630, Kenwood KA-550D / KA-660D / KA-4010, Pioneer A-40x / A-50x, so die Richtung. Preislich grob geschätzt ca. 50. Ein Grundig FineArts A-903 (etwa 100) wäre wahrscheinlich schon deutlich oversized. Sieh aber zu, daß der Verkäufer das mit der Verpackung hinkriegt.

Ich weiß jetzt irgendwie nicht, ob ich das Geld in einen Verstärker investierne soll oder mir neue, kleinere Systeme von Logitech oder teufel für so 130€ hole.

Ein ausgewachsener Verstärker mit ordentlichen HiFi-Boxen (um solche scheint es sich jedenfalls zu handeln) sollte es locker mit solcherlei Spielzeug aufnehmen können. Da ist der Verstärker die bessere Investition.
ojimmy
Neuling
#7 erstellt: 01. Sep 2008, 18:49

audiophilanthrop schrieb:

ojimmy schrieb:
Der zweite ist ein

Onkyo Model No. T-9 Quarz Locked Stereo Tuner

Wobei ich nichtmal weiß, ob das überhaupt ein Verstärker ist. Das gute Stück hat nichtmal einen normalen Steckdosenstecker.

Das ist wie gesagt ein Tuner, und nebenbei auch ein recht ordentliches Exemplar. Müßte hinten drauf stehen, was der spannungstechnisch haben will. Das weltweite Modell läßt sich zwischen 110/120/220/240V~ umschalten, da war wohl auch mal ein Adapterstecker dabei. (Nur die Ami-Version ist fest verdrahtet.)

Was würde denn so ein passender Verstärker kosten? Könntet ihr mir da Modelle empfehlen, eventuell auch gebraucht?

Ich würde mir einen ordentlichen Mittelklasse-Verstärker von Ende 80er / Anfang 90er besorgen. Onkyo A-8630, Kenwood KA-550D / KA-660D / KA-4010, Pioneer A-40x / A-50x, so die Richtung. Preislich grob geschätzt ca. 50. Ein Grundig FineArts A-903 (etwa 100) wäre wahrscheinlich schon deutlich oversized. Sieh aber zu, daß der Verkäufer das mit der Verpackung hinkriegt.

Ich weiß jetzt irgendwie nicht, ob ich das Geld in einen Verstärker investierne soll oder mir neue, kleinere Systeme von Logitech oder teufel für so 130€ hole.

Ein ausgewachsener Verstärker mit ordentlichen HiFi-Boxen (um solche scheint es sich jedenfalls zu handeln) sollte es locker mit solcherlei Spielzeug aufnehmen können. Da ist der Verstärker die bessere Investition.


Hi, danke für den Rat. Ich hab mir jetzt eben mal den Onkyo A-8630 in der Bucht angeschaut:



Wie würde ich denn z.B. an dem die Drahtenden der Boxenkabel befestigen? (wie gesagt absoluter Laie ) Soweit ich das sehe, sind da hinten nur Stöpsel-Eingänge.
bulb2000
Stammgast
#8 erstellt: 01. Sep 2008, 19:38
hi, du siehst hinten an verstärker eine reihe rot schwarzer anschlüsse die sich drehen lassen,wenn du auf die beschriftumg zb ,paar a, klemmst du an die annschlüsse die als paar a gekennzeichnet sind die ls an
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe! Wie krieg ich meine Boxen zum klingen?
Fredi/Frühauf am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  96 Beiträge
Hilfe wie krieg ich meine Canton's auf 6-8ohm ?
DJ_T.F am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  16 Beiträge
Mal wieder zum Thema BiWiring
olibar am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  9 Beiträge
Wo krieg ich JBL Grill logos her ?
CJDenton am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  7 Beiträge
Mirage M190 - Wie krieg ich mehr Bass?
joe88 am 09.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  5 Beiträge
wie krieg ich das patsch und das wumms weg???
choegie am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  13 Beiträge
Wie bekomme ich meine Kalotten wieder sauber?
Berndjag am 18.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  5 Beiträge
B&O Beolap Penta an eine Nicht B&O Anlage zum laufen bringen
spaetlese1 am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher mit ausgebauter Membrane laufen lassen?
NewMan89 am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  6 Beiträge
mal wieder wharfedale
Babatunde am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedMusic_63
  • Gesamtzahl an Themen1.344.998
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.118