Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wo Lautsprecher anschliessen?

+A -A
Autor
Beitrag
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Dez 2008, 20:26
Hi Leute,

Ich habe zwei Lautsprecher bekommen, nur ich weis nicht wo ich sie anschliessen soll.

Es sind die Bouyer RBh 90 -c
Ich habe das ganze mit einem Handy fotografiert,
ist zwar etwas undeutlich aber es sollte reichen.



100v// 3w/7w/14w/25w/40w/16 ohm/

50v//0.7w/1.7w/3.5w/6.2w/10w/Direct

Und hier noch die Anschlüssse des Verstärckers:



Mein Verstärcker hat vollgende Ausgänge:

8 ohm
16 ohm
50v
100v

Ahja. Was bedeuten ohm, watt und volt, welchen einfluss haben sie und darf ich überhaupt beide Lautsprecher an den gleichen Anschluss anschliessen?
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 08. Dez 2008, 22:09
Kommt schon Leute!
MosFetPapa
Stammgast
#3 erstellt: 08. Dez 2008, 23:11
Moin,
nich so ungeduldig....
Ist halt keine Alltagsbox.
Ich kenn die zwar nicht, aber wenn ich das richtig entziffern kann, dann ist die für 50V- und 100V-Anlagen ausgelegt. Da muß auch noch irgendwo ein Einstellschalter sein.

Je nach dem, wie Du den betreiben willst, wählst Du die passende Leistungsstufe. Und wahlweise 50V oder 100V Betrieb.

Gruß Holger
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 09. Dez 2008, 11:55
Danke für deine Antwort! (Ich habs in vielen Foren und Boards versucht und das ist die erste)

Also es hat eine Schraube die sich einstellen lässt.(Im zweitem Bild unten)

Wie du auf dem Bild sehen kannst hat es neben den 100v und 50v
noch etwas. Nämlich:

Für 100v: 3w/7w/14w/25w/40w/16 ohm/

Für 50v: 0.7w/1.7w/3.5w/6.2w/10w/Direct

Dann hat es Bildchen wie man die schraube drehen soll.

Aber was kann ich einstellen wenn ich die Schraube drehe?
Und wozu ist es nützlich?

Ich habe noch ein Paar Bilder von der Anlage gemacht.




Zu den Letzten Zwei Bildern:

Auf einem Schema stand

1. 0 Volt
2. 100 Volt Boxen
3. 0 Volt
4. 100 Volt Decke vorne
5. 0 Volt
6. 100 Volt Decke mitte / hinten

Induktionsschleife

13. 0
14. 2 Ohm
15. 4 Ohm
16. 8 Ohm

Wo soll ich die Boxen anschlessen?
Was ist eine Induktonsschleife, wo sind auf den Letzten zwei Bildern + und -?
Ich habe noch vier weitere Boxen, aber auf die komme ich später.
Übrigens wurde die Anlage früher in einem "Sahl" genutzt.


[Beitrag von AS8294 am 09. Dez 2008, 12:41 bearbeitet]
MosFetPapa
Stammgast
#5 erstellt: 09. Dez 2008, 13:49
Moin,

Die Box die du da hast gehört zu einer ELA-Anlage. ELAs werden in großen Gebäüden oder Sälen eingesetz.
Um die Verluste auf langen Kabelstrecken zu verringern werden die Anlagen mit 50V oder 100V Nennspannung betrieben. In der Box ist dann ein Übertrager, der das Signal wieder runter transformiert für die Lautsprecher.

Der Einsteller ist dafür da, die Betriebsart zwischen Hochvoltbetrieb (50/100V) und Direktbetrieb (16Ohm) zu wählen. Im Hochvoltbetrieb kann zusätzlich noch zwischen unterschiedlichen internen Abschwächern zur Lautstärkeanpassung gewählt werden. Im 16Ohm-Betrieb erfolgt die Lautstärkeregelung nur über den Verstärker.

Wenn Du die Box einfach nur zum Musik hören in kurzem Abstand neben der Anlage betreiben willst, würd ich den direkten Betrieb mit 16Ohm wählen. Und auch den 16Ohm-Vestärkerausgang nehmen.

Oder willst Du damit eine ELA aufbauen?
Dann erzähl mal, was Du genau vor hast und was alles vorhanden ist. Zumindest den Verstärker kannst Du auch in eine Hausrufanlage mit integrieren.

Dein Verstärker kann zumindest alles von 8Ohm bis 100V bedienen. Aber achte darauf, das die richtige Betriebsart am LS eingestellt ist und verwende dann nur den passenden Verstärkerausgang. Bei Verwechslungen könnte was kaputt gehen.

Folgende Anschlußmöglichkeiten und Einstellungen kannst Du frei wählen.

1. 100V oder 50V wahlweise anschließen
- 3W / 0,7W (leiseste Boxeneinstellung)
- 7W / 1,7W
- 14W / 3,5W
- 25W / 6,2W
- 40W / 10W (lauteste Boxeneinstellung)
Maximum an 100V also 40W und logischerweise an 50V dann nur 1/4 davon.

2. 16Ohm-Direkt-Betrieb
- Einsteller auf 16Ohm-direkt stellen und am 16Ohm-Ausgang des Verstärkers anschließen. 8Ohm-Verstärkerausgang würde auch gehen, da ist vermutlich die Ausgangsspannung aber geringer. Hängt von der internen Verstärkerbeschaltung ab. Kaputt geht da zumindest nix. An 16 Ohm kann die Box auch bis mind. 40W vertragen.

Wichtig bei Boxeneinstellung 16Ohm-Direkt auf keinen Fall an den 50V oder 100V-Verstärkerausgang anschließen. Wenn der keine Schutzschaltung hat, können Box und/oder Verstärker kaputt gehen.

Gruß Holger
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 09. Dez 2008, 19:25
Danke noch mal!


Dann erzähl mal, was Du genau vor hast und was alles vorhanden ist

Also alles ist für mein Zimmer.
Vorhanden sind die zwei genannte Boxen, Noch zwei Boxen von Bouyler die auch so eine Schraube haben aber viel kleiner sind und noch zwei von JVC die 8 Ohm haben.

Kannst du mir noch etwas zu den letzten zwei Bildern sagen?

Hier nochmal was von dem im Schema stand

1. 0 Volt
2. 100 Volt Boxen
3. 0 Volt
4. 100 Volt Decke vorne
5. 0 Volt
6. 100 Volt Decke mitte / hinten

Induktionsschleife

13. 0
14. 2 Ohm
15. 4 Ohm
16. 8 Ohm

Wenn ich die Boxen hier anschlessen will, wo muss dan das + und wo das - hin?
Was ist die Intuktionsschleife?
Was/Wozu ist der out sym 600ohm?
Und was meint man mit 0 Volt?


[Beitrag von AS8294 am 09. Dez 2008, 20:10 bearbeitet]
MosFetPapa
Stammgast
#7 erstellt: 09. Dez 2008, 21:35
Moin,
0V ist immer Masse bzw. Minus
Wofür die Einteilung in Decke vorne oder Mitte/hinten ist weiß ich auch nicht genau. Kannst Du da denn getrennt Anschlüsse regeln? Evtl. sind es auch grundsätzlich abgeschwächte Anschlüsse für Zusatzlautsprecher. Probiers halt aus.

Wofür die Induktionsschleife bei dem Teil ist weiß ich auch nicht. Normalerweise werden Induktionsschleifen verwendet um Ereignisse festzustellen. Und warum die auf 2, 4 und 8 Ohm angegeben sind...keine Ahnung.

Für die Boxen hast Du doch die großen Schraubanschlüsse, also laß doch erst mal die kleinen Leisten weg.

Nutz für die erste Box im 16-Ohm-Direktbetrieb die Schraubanschlüsse D und E aus dem Foto in Deinem ersten Posting. Wo da jetzt wirklich Plus oder Minus ist weiß ich auch nicht. Irgendwas soll der kleine extra Punkt sicherlich bedeuten. Aber wie rum du polst ist wurscht, deswegen geht nix kaputt. Wenn Du nen Ohmmeter hast, kannst ja mal probieren durchzumessen, welche der Anschlüsse gemeinsam auf Masse gehen.

Der symmetrische 600Ohm-Ausgang ist sicherlich am Vorverstärker. Da kannst Du ne Endstufe anschließen mit entsprechendem Eingang.

Ist das eigentlich ne Stereoanlage oder sind das alles Mono Komponenten? Was gehört denn insgesamt alles zu der Anlage?

Und sieh mal zu, das Du bessere Fotos machst, bei den bisherigen kann man viele Sachen nur erraten.

Gruß Holger
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 09. Dez 2008, 22:04

Wofür die Einteilung in Decke vorne oder Mitte/hinten ist weiß ich auch nicht genau.


Die Anlage wurde in einem Saal benutzt und dort hate es forne und auf der Decke Lautsprecher. Auf der Anlage forne hat es drei Schalter wo man die Boxen abschalten kann nämlich: Boxen, Decke Forne, Decke Mitte/Hinten.


Ist das eigentlich ne Stereoanlage oder sind das alles Mono Komponenten? Was gehört denn insgesamt alles zu der Anlage?

Bin ich mir nicht sicher.


Und sieh mal zu, das Du bessere Fotos machst, bei den bisherigen kann man viele Sachen nur erraten.

Kann ich momentan leider nicht ändern.


Der symmetrische 600Ohm-Ausgang ist sicherlich am Vorverstärker. Da kannst Du ne Endstufe anschließen mit entsprechendem Eingang.

Ja er ist am Vorverstärker.
Beim Vorverstärcker ist mir bis jetzt 2 mal die sicherund durchgebrant, muss ich den symmetrischen 600Ohm-Ausgang mit dem Eingang vom Verstärker verbinden oder hab ich das bis jetzt richtig gemach, indem ich einen Normalen Ausgang genommen hab?(Auf bild 1 unten ist der Vorverstärcker, oben der andere)
Was bedeutet eigendlich ohm/hm?
MosFetPapa
Stammgast
#9 erstellt: 10. Dez 2008, 08:59
Moin,
hmm...also auf den Bildern kann ich immer noch nix lesen, das hilft alles nix.
Und Ohm....kennst dur googel?
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Dez 2008, 16:12
Also, ich habe zwei Stockwerke.

Das untere hat vorne manches zum einstellen (Bass, Höhen...)und mehrere Ein und Ausgänge und den 600 ohm sym. Ich glaube dass das der Vorverstärker ist.

Das oben ist der Hauptverstärker. Er hat nur zwei Eingänge und vorne nur die Summe zum einstellen.

Jetzt meine Frage: Muss ich beim Vorverstärker den 600 ohm sym benutzen oder darf ich auch einen normalen Ausgang?

Noch etwas, es ist sicher ein Defekt. Die Summe hat 10 Stufen.
Die Boxen klingen perfekt nur wenn ich Lauter mache, von der Stufe 4 bis 7 ist es dann stumm, nach 7 wierd es laut.
Kann das der Lautstärkeregler oder auch etwas anderes sein?
MosFetPapa
Stammgast
#11 erstellt: 11. Dez 2008, 21:28
Moin,

Ausgang des Vorverstärkers zum verbundenen Endstufeneingang müssen idenstisch sein. So lange das nur ein kurzes Kabel ist kannst du auch unsymetriesch Ein-/Ausgänge benutzen. Was halt da ist und funktioniert.

Das mit dem Lautstärkeregler wird sicherlich nix dramatisches sein für jemanden mit etwas Bastelerfahrung.
Würde ich zumindes erst mal vermuten, das das direkt mit dem Regler zusammen hängt. Aber da hilft nur reinschauen...alles andere ist Glaskugel.

Gruß Holger
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Dez 2008, 21:42

Das mit dem Lautstärkeregler wird sicherlich nix dramatisches sein für jemanden mit etwas Bastelerfahrung.
Würde ich zumindes erst mal vermuten, das das direkt mit dem Regler zusammen hängt. Aber da hilft nur reinschauen...alles andere ist Glaskugel.

Bastelerfahrung hab ich schon ein Bisschen wie z.B. löten.
Aufgemacht hab ich die schon mehrmals, aber beim Lautstärkeregler hab ich nichts ungewöhnliches entdeckt.
MosFetPapa
Stammgast
#13 erstellt: 11. Dez 2008, 23:32
ist das denn ein normales poti oder evtl. ein Stufenschalter?
Kannst auch nen Foto machen...macht aber nur sinn, wenns nen gutes ist.
Gruß Holger

oder hast du nen Schaltplan zu dem Teil?


[Beitrag von MosFetPapa am 11. Dez 2008, 23:33 bearbeitet]
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 12. Dez 2008, 12:05
Es ist ein normales poti.
Die Teiler kosten sicher nur um die 5 Euro.
Ein Foto mit dem Handy würde uns momentan nicht weiterhelfen.
MosFetPapa
Stammgast
#15 erstellt: 12. Dez 2008, 12:08
Na, dann schau doch mal ob du bei http://www.Reichelt.de oder so fündig wirst.
Gruß Holger
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 18. Dez 2008, 19:39
Danke, habs gefunden.

Übrigens, ich hab mir ne neue Digicam besorgt, tu die Fotos gleich hoch.
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 24. Dez 2008, 20:37

Bouyer RBh 90-c


JVC SP-V70


Bouyer RB 80

Alle diese Boxen hab ich zwei Mal.


An dem Verstärker waren die grossen Boxen angeschlossen.

Der Obere Teil


Der Untere Teil.

Wenn ich die Boxen hier anschliessen würde, sollten sie über die Schalter am bild mit den Beschriftungen Boxen, Decke... kontrolierbar sein. Das Schema habe ich nur wenn ich sie anschliesse, passier nix.

Hier das ganze Teil von hinten.


Hier ist noch einer

Ich hab noch drei andere aber die wollte ich jetzt nich fotografieren, weil sie ähnliche anschlüsse und funktionen haben wie die beiden.

Die ganzen Anlagen wurden von der Firma Graurer und Müller Elektronik bearbeitet. Al die Schalter, Gongs, Radios und die Lautsprecherausgänge wie im fünftletztem Bild sind von ihnen. Der Rest oder das Wichtigste ist von Bouyer. Sie hatten alles mit so Klebern überklebt. Die meisten hab ich entfernt. Z.B. Haben sie bei Mikrofon 2 Mikrofon Bühne geschrieben.

Noch eine Sehr wichtige Frage:

Kann es sein dass bei diesen Anlagen/Boxen(Ausser die von JVC) das Minus Rot und das Plus Schwarz ist?
Bei den zwei letzten Bildern bin ich mir eigendlich sicher aber bei den Boxen nicht.
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 28. Dez 2008, 16:48
Bei den Boxen hinten steht eben kein Plus und Kein Minus. Es ist nur Rot und Schwarz. Normalerweise ist das Plus Rot und... aber weil es bei der kleinen Anlage umgekehrt ist, verunsichert es mich ein bisschen.

Kann etw. kaputt gehen wenn man die Pole verwechselt?
MosFetPapa
Stammgast
#19 erstellt: 28. Dez 2008, 20:53
Moin,
also an der Anlage sehe ich das genau so. Da ist der rote der gemeinsame Pol.
Wie das jetzt in Bezug auf die Phasenlage gepolt ist mögen nur die französichen Erbauer wohl wissen.
Aber das ist denke ich auch erst mal wurscht.
Wie rum Du die Kabel an den Boxen polst ist auch erst mal wurscht. Zumindest geht davon nix kaputt.

Um das Ein- und Ausgangssignal dann mal auf auf gleiche Phasenlage zu bringen, müßte man dann bei Zeiten einfach mal messen.

An der Box wird rot auch sicherlich Plus sein.
Das kannst Du mit einer 1,5V-Batterie auch selber testen.
Box auf Direktbetrieb schalten und Batterie ganz kurz anschließen und dabei die Membran im Auge behalten.
Wenn die Bass-Membran nach vorne kommt, ist die Batterie polungsrichtig angeschlossen.

Gruß Holger
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 14. Jan 2009, 10:07
Noch zwei Fragen:

Wie kann ich wissen wieviele Boxen ich an einem Verstärker anschliessen kann?

Ist es vieleicht das: FUS T xxA?

Welchen einfluss haben die Watt werte?
Ist dass nur der Stromverbrauch oder ist da was anderes dabei?

Die grossen haben nur 80 Watt und ein Heimkino kann 1000 watt haben.

Gruss

AS8294
AS8294
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 23. Feb 2009, 12:34
Holger, Danke viel mal für deine Hilfe!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich suche diese Lautsprecher von Mistral ? oder ähnliche
_Ecki am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  4 Beiträge
IMG STAGELINE 80SW ansteuern
tim_w1991 am 08.04.2014  –  Letzte Antwort am 17.05.2014  –  2 Beiträge
Canton Control-unit
mattesm am 11.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  14 Beiträge
Lautsprecher Positionierung
Rotstift am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.11.2010  –  2 Beiträge
Wie Lautsprecher anschliessen?
original-m am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  6 Beiträge
Wie geht das? Lautsprecher anschliessen
slawek am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  6 Beiträge
was für einen Verstärker soll ich anschliessen?
Maroo am 03.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  6 Beiträge
Boxen anschliessen.
Mänumeier am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 23.03.2007  –  11 Beiträge
Lautsprecher aneinander anschliessen.
Mänumeier am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 17.03.2007  –  21 Beiträge
Wo sind die Spezialisten: Kammerzell!!!
Barista am 22.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2008
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.791