Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe - KEF iQ1 Wandmontage - wie?

+A -A
Autor
Beitrag
Lord_Jim
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2008, 12:37
Hallo KEF-Freunde,

meine Suche hat ergeben, dass einige von Euch die iQ1 offenbar an den Wänden befestigt haben. Ich habe mir sowohl die LS als auch die Original-iQ1/10 Wandhalterung von KEF zugelegt, sitze nun vor den Teilen und frage mich, ob ich wirklich Löcher in die LS-Gehäuse bohren muss, um die Halterungen zu befestigen?? Erscheint mir aber als einzige Möglichkeit, weil das Gehäuse keinerlei Bohrlöcher o. ä. aufweist, und an die Boxenklemmen passen die boxenseitigen Halterungsteile nicht.

Nun würde es mir in der Seele wehtun, die armen Dinger direkt anzubohren.

Hat einer eine Alternative, wie habt Ihr es gemacht?

Vielen Dank schonmal!

Pit
Rainer_B.
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2008, 12:49
Leider muss man wirklich bescheuerterweise 4 Löcher in die Lautsprecher bohren um die Original KEF Halterungen zu verwenden.

Alternativen? Regalbrett, Wandhalterungen mit Klemmmechanismus.

Rainer
Capitain_T_Papier
Stammgast
#3 erstellt: 25. Dez 2008, 18:36
Hi,

ich hab meine iQ1 vor 2 Wochen mit diesen Wandhalterungen montiert: Ulysses Wandhalterung Funktioniert echt super. Die Box wird da einfach festgeklemmt. Habe lange gesucht bis ich die gefunden habe, weil die meisten Halterungen nicht so tiefe Boxen aufnehmen können. Ich wollte auch ums verrecken keine Löscher in die Boxen bohren und diese Halterungen sind echt top.

Du must zwar 3 große Löcher in die Wand bohren, aber lieber in die Wand als in die guten iQ1

Falls du noch Fragen hast, ich helfe dir gerne.

Gruß


[Beitrag von Capitain_T_Papier am 25. Dez 2008, 18:44 bearbeitet]
SoulTemptation
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 06. Feb 2009, 10:55
Hier ich ich ich! Ich hab noch ne frage!

Habe 2x iQ10, 2x iQ30 und 1x iQ60c. Die iQ10 und iQ30 sind ja von der Form her gleich wie die iQ1 oder?

Die Boxen sind alle Total SEXY! Aber wirklich bescheuert was die Montage betrifft.
Diese müssen alle an die Wand. Jedoch haben die (iQ10 und 30) Ja noch so eine "dreieckige" Form. Geht das mit dem einklemmen dann gut? Habe da meine Bedenken!

Gruss
Capitain_T_Papier
Stammgast
#5 erstellt: 06. Feb 2009, 18:07
Hi,

die IQ1 und die IQ10 sollten gleich sein, also meine IQ1 sitzen bomben fest, bei den Halterungen sind noch so selbstklebende Gummistreifen dabei, mit denen kann man dann die Box richtig fest klemmen. Ich finde die Halterung einfach super und kann sie nur empfehlen, kannst sie ja Bestellen und wenn es dir net gefallen kannst du sie ja immer noch zurückschicken. Du musst nur die maximal Tiefe der Boxen beachten. Die Halterung ist für Lautsprecher mit eine Bautiefe bis zu 320mm. Die IQ30 is ja Laut KEF 327mm tief, müsste also gerade so passen.

Edit: Hab gerade gesehen, dass mein Link net richtig ist. Hier nun der Richtige:Lautsprecher Wandhalterung - Ulysses

Gruß


[Beitrag von Capitain_T_Papier am 06. Feb 2009, 18:15 bearbeitet]
SoulTemptation
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Feb 2009, 00:25
Das Forum ist wirklich super. Nur leider sind alle die guten Shops in Deutschland und ich in der Schweiz :-D

Denke mit der Tiefe ist die Breite der Boxen gemeint. Denn ich spanne die ja Quer ein. Da ist die iQ30 220mm breit. Hast du auch so gemacht oder?

Hab die Halterungen hier noch etwas günstieger gefunden: http://www.hinkel-el...gi=disp_art&nr=62746

Gruss
Capitain_T_Papier
Stammgast
#7 erstellt: 07. Feb 2009, 15:31
Hi,

ne die Boxen werden nicht quer sondern lengs eingeklemmt, ich denke wenn du sie quer einklemmst, wird das sehr schwer.
Hab mal ein Bild gemacht wie ich es gemacht habe: http://img136.imageshack.us/img136/996/img2466ue8.jpg

Wieso willst sie den quer einklemmen? Der Wandhalter is doch um 180° schwenkbar.

Gruß


[Beitrag von Capitain_T_Papier am 07. Feb 2009, 16:08 bearbeitet]
theandyman
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Mrz 2009, 19:13
Moin! Habe das Wochenende auch ein Paar iQ10 samt Wandhalterung gekauft. Wenn man mit Druck mit dem Finger mittig über die Rückseite der Box fährt, spürt man zwei Stellen, an denen die Folie nachgibt. Schätze, da sind die Gewinde für die Montage der Halterung drunter.

Nichtsdestotrotz traue ich der Halterung nicht besonders über den Weg. Außerdem werden die Boxen damit zu sehr von der Wand weg gehalten (kann das gut gehen mit dem Hebel?), habe da etwas Platznot mit zwei Türen. Daher habe ich mir Material im Baumarkt gekauft, mit denen ich die Dinger an die Wand bringe. Damit habe ich dann zwar eine Einschraubmutter im Gehäuseboden, aber das sollte das geringste Übel sein. Besser als Schrammen und Löcher im Rücken!
Capitain_T_Papier
Stammgast
#9 erstellt: 29. Mrz 2009, 19:32
Sorry,

aber ich kann dir nicht richtig folgen, welche Wandhalterung hast du den gekauft? Ist es genau die gleiche, die ich verlinkt habe und die auch auf dem Bild von mir zu sehen ist?
Bei mir ist der Wandabstand 9cm, und die Boxen lassen sich problemlos schwenken. Die Halterung macht einen stabielen Eindruck, ich hab sie mit 8er Dübeln (3Stk.)an die Wand geschraubt. Die Boxen sitzen fest darauf, jedes mal wenn ich auf den Balkon muss, muss ich die Box beiseite drehen. Ich habe noch keine Probleme festgestellt.

Gruß
bacboy
Stammgast
#10 erstellt: 03. Apr 2009, 19:24

theandyman schrieb:
Moin! Habe das Wochenende auch ein Paar iQ10 samt Wandhalterung gekauft. Wenn man mit Druck mit dem Finger mittig über die Rückseite der Box fährt, spürt man zwei Stellen, an denen die Folie nachgibt. Schätze, da sind die Gewinde für die Montage der Halterung drunter.

Nichtsdestotrotz traue ich der Halterung nicht besonders über den Weg. Außerdem werden die Boxen damit zu sehr von der Wand weg gehalten (kann das gut gehen mit dem Hebel?), habe da etwas Platznot mit zwei Türen. Daher habe ich mir Material im Baumarkt gekauft, mit denen ich die Dinger an die Wand bringe. Damit habe ich dann zwar eine Einschraubmutter im Gehäuseboden, aber das sollte das geringste Übel sein. Besser als Schrammen und Löcher im Rücken!


Moin,

kannst du mal bitte ein wenig genauer berichten was du mit den Boxen vor hast!? Vielleicht ist es ja auch möglich ein paar Bilder ins Forum zu stellen, da ich das gleiche Problem habe...

Vielen Dank

Gruß Bacboy
mf187
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Okt 2009, 18:55
Kann mir jemand sagen ob die Halterung auch vertikal verstellt werden kann. Quasi etwas nach unten weil ich meine etwas höher hängen habe und zum Sitzplatz etwas nach unten stellen möchte. Auf dem Bild sieht es so aus...
diamantohr
Neuling
#12 erstellt: 25. Nov 2009, 12:36
Hi Captain,

auch ich habe das Platzierungsproblem mit der IQ30. Denke, dass das mit der Standard-Ulysses-Wandhalterung schief geht. Es fehlen ja 7 mm. Hinkel-Elektronic gab den Tipp, dafür ein weiteres Loch zu bohren. Wie funktioniert der Justierungsmechanismus der Ulysses (sicher wohl nach vorne), wie gross sind die Intervalle in mm? Erfolgt die Arretierung mit einer Schraube in einem Loch?

Der Boxen-Wandhalter PAST-550 ist justierbar auf die Masse
195 bis 360 mm, also für die iQ30 geeignet, kostet allerdings 30 Euro - pro Stück!

Als Alternative bieten sich übrigens auch diverse Wandhalterungen für TV-Röhrengeräte an, z.B. Vogels
TVB 120.

Hat inzwischen jemand Erfahrung mit der Montage der iQ30 auf der Ulysses gemacht?

P.S.: Die KEF-Generalvertretung in Deutschland verweist auf entsprechende Anfragen lediglich auf den Fachhandel und dass die iQ30 nicht für die Wandmontage vorgesehen sei! Ohne Kommentar!
moeping
Stammgast
#13 erstellt: 08. Mrz 2010, 19:05
heyho.
ich würd das ganze hier gerne mal wieder aufwärmen, da ja schon paar monate vergangen sind

gibts inzwischen was tolles für wandmontage? was sin denn die original halterungen für die iq1 von kef? find die auf der seite von denen netma
und loch bohren muss man ja anscheinend nicht, einfach bei der folie hintendrauf scheinen ja löcher zu sein.
hab das im kef-lautpsrecher liebhaber thread gelesen oder wie der heißt, aber wollt hie rnochma nachfragen.
was is denn die kostengünstigte (und 45 € pro wandhalterung is weng arg heavy find ich) möglichkeit die dinger an die wand zu bekommen? und evtl so, dass sie au nich gleich wieder runter fallen
blubb0r87
Stammgast
#14 erstellt: 14. Mrz 2010, 16:20
Mir geht es ähnlich wie moeping.

Irgendwie müssen die iQ1 Rear-Speaker an die Wand. Anbohren oder irgendwas beschädigen, kommt eigentlich nicht in Frage.

Kennt jemand ein schlichtes Regalsystem wie IKEA Lack, nur halt genügend stark (10kg) und nicht viel grösser als die Grundfläche der Lautsprecher? Das mit der Grundfläche ist nämlich ein Problem, denn jegliche Regalsysteme, die ich bis dato angesehen habe, waren ca. 20-35cm tief und 80-2xxcm breit.
Technojünger
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jan 2011, 10:32
Hi.

Um das hier noch mal aufzufrischen und und die Leute davon abzuhalten Ihre guten KEFs anzubohren, schreib ich mal meine Erfahrung der Montage.

Die KEFs IQ1/10 haben auf der Rückseite genau mittig zum Krümmungsverlauf zwei Vertiefungen, welche man mit leichtem Druck beim Überfahren mit dem Finger spüren kann.

Ihr nehmt euch am besten einen Kugelschreiber aus Plastik und drückt diese Stellen der Folie durch. Erfordert etwas kraft aber wird ein sehr sauberes Loch.

Dahinter befinden sich zwei eingelassene Gewindehülsen, in welche die beim KEF-Halter mitgelieferten Kreuzschrauben (M6 glaube) passen und dafür auch vorgesehen sind.

Sehr saubere Sache, man muss nur irgendwie mal darauf hingewiesen werden (VON KEF!!!).

Also lasst den Akkuschrauber da wo er ist, die Lautsprecher brauchen nicht mehr Löcher als vorgesehen.

Ich muss nur sagen das die IQ10 recht schwer sind für den Halter. Die mitgelieferte Befestigung (Flügelmutter und Sterngriffschraube) waren bei mir nicht so fest anzuziehen, dass der Lautprecher nicht wieder absackte.

Habe dann ne M8 Innensechskant mit Flachkopf genommen und ne normale Mutter dazu, Ratsche und schraubenschlüssel her und alles was ging ins Festziehen investiert. Jetzt halten sie in der Position wie ich sie haben wollte.

Gruß
Stephan
SirNero
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Feb 2011, 01:07
Hallo!

Passend zum Thema meine Frage... Technojünger schrieb
"Die KEFs IQ1/10 haben auf der Rückseite genau mittig zum Krümmungsverlauf zwei Vertiefungen, welche man mit leichtem Druck beim Überfahren mit dem Finger spüren kann.

Ihr nehmt euch am besten einen Kugelschreiber aus Plastik und drückt diese Stellen der Folie durch. Erfordert etwas kraft aber wird ein sehr sauberes Loch."

1. haben die KEF IQ30 diese ebenfalls versteckten Vertiefungen?

2 ..und wenn ja- passt die IQ10 Halterung mit den etwas größeren iq30 (die scheinbar keine eigene Halterung haben)?

3. ist dies besagte Halterung? Die hat 4 statt 2 Löcher und von mitgelieferten Schrauben ist auch keine Rede

Wäre froh wenn Jemand Erfahrungen beisteuern kann, insbesondere zu Frage 2

LG,

Nero


[Beitrag von SirNero am 02. Feb 2011, 01:10 bearbeitet]
Technojünger
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Feb 2011, 20:27
Hi Hi.

Ja das was Du da gefunden hast ist die besagte Halterung. Die hat 4 Löcher (an jeder Ecke der gekrümmten Seite eines, und nochmal zwei im mittigen Verlauf - hier schlecht erkennbar-)

Die IQ30 haben diese Vertiefungen nicht, wären auch zu schwer für diese Halterung. Habe ja beschrieben das selbst die IQ10 zu schwer sind wenn man nicht die Verschraubungen anknallt wie ein Luftschrauber.

Um die IQ30 an die Wand zu bringen, würde ich Dir aus dem Bauhaus das System REGALUX 25x25x8 (BxTxH) empfehlen und dazu aus einem Modellbauladen selbstklebendes Klettband.

Die Lautsprecher lassen sich wunderbar auf diese kleinen Regale kletten und das ganz sieht auch noch dezent aus.

Die Regale gibts in verschiedenen Farben genau wie das Klettband.

Tu Dir nur den Gefallen und bohr die guten Teile nicht an, die Lautsprechen sehen so schön aus, das tut in der Seele weh da rein zu bohren.

Gruß
Stephan
SirNero
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 03. Feb 2011, 10:47
Hi Stephan!

Whoops über die Zeile habe ich wohl aus Vorfreude einfach drüber gelesen (dass es selbst für die leichteren iq10 schon zu schwer wirkt).

Ja ohne die Vorbohrungen tendiere ich auch strak zu einer Brett/Regalartigen Lösung (finde nirgendwo besagtes System im Inet abgebildet, wonach suche ich wenn ich später im Bauhaus stehe? Einfach ein Brett?) weil ich die Boxen, wie du schon sagtest, eigentlich nicht anbohren will. Es kommt einem zu 'schade drum' vor, auch, wenn die davon angeblich keinen Schaden nehmen sollen.

Ich hatte fürs an der Platte fixieren eher an diese 90° 2-Loch-Winkel-Dingens gedacht, mit denen öfters bei Winkeln bei Möbeln zusätzlich befestigt wird. Natürlich nur auf der Seite nach unten ins Brett nagelnd/schraubend und nicht in die Box- die sollte davon nur (mit 4-6 Stück) eingequetscht werden. So der Gedanke.

Lg,

Nero


[Beitrag von SirNero am 03. Feb 2011, 10:49 bearbeitet]
Technojünger
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Feb 2011, 14:55
Hi.

regalux
So sieht das gute Stück aus.
Du nimmst am besten das für 8,xx€ (25x25x8) für ne IQ30

Ich kann Dir wirklich die Lösung "Selbstklebeklett" empfehlen.
Das Zeug hält mächtig fest. Ich würde wahrscheinlich eher das Regal fast aus der Verankerung lösen als einen Lautsprecher wieder abmachen zu können.

Achte auf Industrieware und nicht auf das Plüschtierzeug.
"Tro-Modellbau" oder so ähnlich heißt der Verkäufer auf Ebay.

Gruß
Stephan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alternative zu KEF IQ1 ?
wobble am 22.10.2007  –  Letzte Antwort am 29.10.2007  –  5 Beiträge
KEF IQ1
666company am 01.10.2008  –  Letzte Antwort am 01.10.2008  –  3 Beiträge
Nubert NuBox 310 vs. KEF iQ1
exxtatic am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  11 Beiträge
Hörbare Unterschiede zw KEF iQ1 und iQ10?
derstephan am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  2 Beiträge
KEF iQ1, ein paar Messungen.
ton-feile am 08.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2013  –  8 Beiträge
Kef C40 Hilfe!!!!
Andreas12 am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  3 Beiträge
KEF Reverence 203 Hilfe
sonne1708 am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  3 Beiträge
kef iq1 ODER Wharfedale DIAMOND 9.1 ?
chrisspeedy am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 03.01.2007  –  6 Beiträge
KEF iQ1 was für einen Verstärker?
_Ecki am 16.11.2007  –  Letzte Antwort am 24.11.2007  –  5 Beiträge
Sind KEF iQ1 magn. abgeschirmt -> neben TV?
derstephan am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied2frames
  • Gesamtzahl an Themen1.345.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.819