Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher T&A TAL-XM empfehlenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
free.didi
Stammgast
#1 erstellt: 19. Jan 2009, 07:55
Hi,
wer kann mir mal den Klangcharakter der Kompaktbox TAL XM beschreiben?
(Das ist die jetzt ausgelaufene Serie)
Druckvoll und eher kühl?
Ich liebäugele mit einer (nöh, sogar mit deren zweier), kann sie mir jedoch nicht vorher anhören...
Womit ich nicht viel anfangen kann, ist die Angabe laut T&A zum "Leistungsbedarf" von Leistungsbedarf 90 dB/1 m bei 2,5 Watt?
Wieso 2,5 Watt?
Werden da jetzt potente Verstärker benötigt?
(Den habe ich (noch?) nicht...)
Und wo ich noch skeptisch bin:
Eine Frequenzgang ab 35 Hertz?
Kann das sein?
Wer weiß was (und will auch was posten)?
L.G.
free.didi
Big_Daddy
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2009, 14:10
Brilliante Höhen, perfekte Mitten, erwachsener Bass ohne Tiefsttondramatik (bauartbedingt).

Toller Monitor, der T+A-typisch Analytik mit gutem Bass vereint.

Du vermutest richtig, dass leistungsstärkere Verstärker sinnvoll sind. Go for it!

Gruß Big Daddy
Schumi911
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Jan 2009, 00:10
Mich würde auch mal hier die Meinung im Forum interessieren. Die Boxen gibt es zur Zeit bei e-bay für 690 Euro das Paar.

Zahlt man hier nicht zu viel für den Namen?

Ich habe übrigens wirklich nirgendwo eine Angabe dazu gefunden, ob die LS aktiv oder passiv sind. Also wenn nirgendwo aktiv steht, kann man sich wohl denken, dass sie passiv sind

Vielleicht ein doofe Frage, aber könnte die Box mal einer grob mit einer ADAM P11A vergleichen? Von dem was ich hier bisher im Forum gelesen habe, scheint diese Box ja ein sauberer Geheimtipp zu sein. Ich liebe auf jeden Fall einen klaren, trockenen Bass. Den soll die P11A bieten (und natürlich noch weitere Qualitäten). Wie sieht es da mit der T+A aus?

Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
Big_Daddy
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jan 2009, 19:59
690,-- EUR für perfekt verarbeitete LS mit hochwertigen Bauteilen und super Klang sind wahrlich ein Schnapp! Der frühere UVP war m.W doppelt so hoch.

Die TAL sind passive LS. Bei den Adam habe ich bisher nur die aktiven Tensor Beta gehört und war begeistert. Inwieweit ein Monitor da ähnlich klingt weiß ich nicht. Wenn er aber nur ansatzweise wie die Beta klingt (wahrscheinlich auch aktiv?), sicher eine Empfehlung.

Gruß Big Daddy
free.didi
Stammgast
#5 erstellt: 29. Jan 2009, 14:57
Tja, zu spät (für mich), nun sind sie alle weg...
Danke für die Antworten, der (vorhandene) Verstärker ist leider eher schwachbrüstig...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
T&A TAL-XM
waese am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung: T+A TAL-90
daniel022 am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  9 Beiträge
T+A TAL 110 online Testberichte?
Macwiz am 08.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  3 Beiträge
Erfahrung mit T+A TAL X 3
wiik am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  2 Beiträge
Haben T+A Tal X1.1 Gewinde?
HighEnderik am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  11 Beiträge
Erfahrungen mit T&A CRITERION TAL X2.1
fv2000 am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 01.07.2007  –  2 Beiträge
T+A TAL X1.1 oder TCI 2E ?
sportplatzchristian am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 21.09.2007  –  3 Beiträge
Boxen T + A TAL 70 Infos +Wert ?
andiffm am 31.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  2 Beiträge
B&W 704 oder T+A TAL X 2.1
wuwa am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 13.01.2008  –  7 Beiträge
Magnat Vintage 450 vs. T+A TAL X3
Seinfeld am 09.03.2005  –  Letzte Antwort am 10.03.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedred_horse_man
  • Gesamtzahl an Themen1.345.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.552