Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Clatronic LB 766/LB 796. Für das Geld richtig gut !!!

+A -A
Autor
Beitrag
l!l_wayne
Stammgast
#1 erstellt: 10. Mrz 2009, 10:49
Hallo

Kann jemand was zu diesen Stand ls sagen?
Bitte um ein Erfahrungsbericht von denjenigen der sie selbst gehoert hat

kosten zurzeit 50 euro.totaler schrott scheints nicht zu sein,da sie ein hochwertigen eindruck hinterlassen

es ist einfach nur neugierde



Mit Freundlichen Gruessen Ronni

ps. ich selber hab ordentliche stand ls
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2009, 11:08
Hi,

bei dem Preis kannst Du Dir die Frage eigentlich selbst beantworten.
Ein Stand-LS kann zu einem solchen Betrag nicht hergestellt werden, wenn er die Bezeichnung "Hifi" tragen können soll.

Grüße
Frank
l!l_wayne
Stammgast
#3 erstellt: 10. Mrz 2009, 11:11
Hallo

Danke fuer die schnelle antwort
Aber dennoch gibt es immer noch super billig produkte die erstaunlich gut sind.desshalb die frage

MFG Ronni
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 10. Mrz 2009, 13:07

DER_VERRÜCKTE schrieb:
Aber dennoch gibt es immer noch super billig produkte die erstaunlich gut sind.

Nun, man wundert sich vielleicht, dass da überhaupt etwas rauskommt. "Erstaunlich" (und IMHO etwas besorgniserregend) ist daran allenfalls, dass man im Baumarkt für den Preis nicht mal das Holz fürs Gehäuse bekommen würde.
Franky666
Stammgast
#5 erstellt: 28. Mrz 2009, 20:01
Also ich hab mir diese Boxen gerade herangeschleppt und meine alten Selbstbauten in die Hölle geschickt (Meiner Mutter ins Wohnzimmer gestellt, die freut sich riesig) und ich bin glücklich damit .

Ich bin jetzt auch nicht so anspruchsvoll und lege eigentlich nur darauf wert, dass von ganz hoch bis ganz tief alles heraus kommt und das tut es hier. Ob die Boxen "seidig", "hochauflösend", "dünn" etc. sind, kann ich nicht genau sagen, weil ich mir unter diesen Begriffen wenig bis gar nichts vorstellen kann. Ich sag mal so, es kreischt nichts fieß herum und klingt für meine Ohren doch gut . Ich muss gestehen, dass mir die Boxen für 300, die sie noch beim Händler hatten, gar nicht gefallen haben. Die klangen wiederrum mehr wie gewollt und nicht gekonnt um die Mitten herum. Dafür dröhnt hier das Gehäuse mit, was mich aber nicht so stört, weil ob die Boxen selber dröhnen, oder die Schränke daneben...

Die beiden Tieftöner scheinen unterschiedlich angesteuert zu werden. Ich würde fast sagen, der untere läuft als Mitteltöner und das ganze ist in wirklichkeit 3-Wegig. Da mache ich mir aber lieber keine Gedanken drüber

Musst dir halt irgendwo anhören.
ton-feile
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2009, 10:50
Hi,


Franky666 schrieb:
Also ich hab mir diese Boxen gerade herangeschleppt und meine alten Selbstbauten in die Hölle geschickt (Meiner Mutter ins Wohnzimmer gestellt, die freut sich riesig) und ich bin glücklich damit .

Ich bin jetzt auch nicht so anspruchsvoll und lege eigentlich nur darauf wert, dass von ganz hoch bis ganz tief alles heraus kommt und das tut es hier. Ob die Boxen "seidig", "hochauflösend", "dünn" etc. sind, kann ich nicht genau sagen, weil ich mir unter diesen Begriffen wenig bis gar nichts vorstellen kann. Ich sag mal so, es kreischt nichts fieß herum und klingt für meine Ohren doch gut .


Das spricht jetzt imO eher gegen Deine Selbstgebauten, als für die Clatronic.

Gruß
Rainer
Franky666
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2009, 11:53
hmm naja, waren mal so schlanke ein-Wege-Säulen für 15 Euro oder so das Stück zusammengebastelt :L. War mal eine Billigbastelanleitung aus dem Internet mit einem kleinen billigen Breitbandlautsprecher. Dieser ist sogar, glaub ich, von Monacor oder Visaton :P. Im Inneren ist auch keine Elektronik oder so gewesen, aber ist schon Bassreflex. Für mich als Schüler immerhin eine Steigerung, sie zu ersetzen .
DRitter
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Mai 2009, 23:37
Hallo zu den Clatronic Lautsprechern kann ich nur eins sagen:
Es ist erstaunlich dass Lautsprecher zu so einem Preis einen doch recht passablen Klang erzeugen können.
Ich habe sie mal als Notlösung zugelegt, und war erstaunt.
An einem Onkyo Integra 8450 Verstärker klingen sie wirlich gut .
Da kreischt nichts , man versteht alles und sie geben ein sehr tiefreichenden Bass wieder (hört sich auch gut an )Selbst im Hochtonbereich haben sie noch eine vernünftige Wiedergabe.
Da habe ich schon weit aus teurere Boxen bei mir stehen gehabt , und diese klangen wirklich Katastrophal.
Nur die Leistungsangabe ist übertrieben .
Mehr wie 80 Watt Musikleistung werden sie nicht haben.
Fazit:
Wharfedale ,Heco und Co können sie nicht ersetzen aber
für Schüler oder Leute die über sehr wenig Geld verfügen ,
sind die Boxen durchaus zu gebrauchen.
Sie sollten nur über einen vernünftigen Verstärker verfügen .
( Lieber für wenig Geld einen alten Gebrauchten als einen billigen neuen. )


[Beitrag von DRitter am 23. Mai 2009, 23:41 bearbeitet]
l!l_wayne
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mai 2009, 12:15
Hallo

das klingt doch schonmal gut

Vielleicht könnten sie ja der ultimative stand ls preistip werden DRitter:::: welche clatronic warens denn? die LB 766 oderdie LB 796?

MFG Ronni


[Beitrag von l!l_wayne am 30. Mai 2009, 12:20 bearbeitet]
DRitter
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 31. Mai 2009, 08:41
Es handelt sich bei den LS die ich hatte um die lb 562.
( die besitzt jetzt mein bruder, der sie jetzt an einem Onkyo integra A 8450 betreibt )
Und wie gesagt die LS klingen besser als manche teure LS.
l!l_wayne
Stammgast
#11 erstellt: 01. Okt 2009, 10:02
So. Hab jetzt auch seit ein paar monaten die clatroni lb 796. Und muss sagen : Hut ab ! , Von der verarbeitung relativ gut und das furnier ist gut verklebt. Der klang der zwei pappgurken ist echt überraschend gut ! Ausser einen dröhnigen oberbass und etwas dünnes gehäuse, gibt es für 55 euro für ein paar stereo lautsprecher NIX zu meckern. Der klang ist weitgehend detailiert, also mann vermisst fast nix. Fazit. Ich würd sagen, nie gab es sooo viel stand lautsprecher für so wenig geld.
|rainbow|
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Okt 2009, 16:51
Dürfte ein Teufel Concept E Magnum Power-Edition (199€) eine bessere Musikwiedergabe liefern?

Falls nicht: Kann man diese Lautsprecher auch ohne Verstärker einfach an eine PC-Soundkarte anschließen? (Creative X-Fi Extreme music)
l!l_wayne
Stammgast
#13 erstellt: 28. Okt 2009, 17:25
brauchen ein verstärker
Ratznding
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 31. Jan 2010, 18:18
"Falls nicht: Kann man diese Lautsprecher auch ohne Verstärker einfach an eine PC-Soundkarte anschließen"

haha das ist der beste Newbie Reinfaller den ich seit langem gelesen hab hier...

Antwort: NEIN;
1. WO würdest du die denn anschliesen bei der Soundkarte ?
2. Ohne Verstärker geht nix...
boesherr
Neuling
#15 erstellt: 27. Jun 2011, 11:04
Habe mir diese Boxen (die LB 796) auch als Stereoboxen für den Hobbykeller gekauft und betreibe sie dort an einem Grundig FineArts-Verstärker aus den frühen Neunzigern.

Ich muss echt sagen, dass ich überauss überrascht bin, wie sauber der Sound auch bei voll aufgedrehter Anlage ist. Eigentlich sollten die Dinger nur ein Übergang bis zum Weihnachtsgeld sein, aber jetzt werde ich sie wohl behalten.

Natürlich darf man kein Schmankerl für Audiophile erwarten, aber als Zweit- oder Dritt-Boxen für eine Anlage, die selten benutzt wird, absolut zu empfehlen. Nur die mitglieferten Kabel kann man gleich entsorgen. Mit vernünftigen 2,5 mm-Kabel, war eine Steigerung in der Ausgabequalität deutlich hörbar.
pixelmann
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Sep 2011, 04:24
Ich möchte auch noch meinen Senf abgeben.
Habe die Clatronic bei plus.de für schlanke 61,- Euro geschossen und betreibe sie als Frontspeaker in meinem 5.1 System. Gefüttert werden sie von einem Yamaha V371

Auch wenn es die Highend-Profis nicht hören wollen - ich sag´s trotzdem - Die Dinger machen einen unglaublich guten Klang.

Im Bereich von Lautsprechern, die ca. das 3 bis 4-fache kosten, können sie locker mitziehen.
Hüb'
Inventar
#17 erstellt: 29. Sep 2011, 05:45

Highend-Profis

Was sich per se schon einmal ausschließt, da "High-End" ein Hobby ist, dass nur die wenigstens (sog. Hifi-"Journalisten") professionell betreiben.

pixelmann schrieb:
Im Bereich von Lautsprechern, die ca. das 3 bis 4-fache kosten, können sie locker mitziehen.

Wie immer ist das eine Frage des persönlichen Anspruchs und des angelegten Vergleichsmaßstabs. Wenn man die gebotene Qualität mangels eigener Erfahrungen mit "echtem Hifi" gar nicht beurteilen kann, dann kommt man schnell zum dem (voreiligen) Schluss, man habe etwas Gutes vor sich. Ein Fahrradfahrer mag einen Trabbi schließlich auch als Fortschritt ansehen...

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 29. Sep 2011, 05:47 bearbeitet]
Golf1984
Stammgast
#18 erstellt: 02. Nov 2011, 11:31
Spätestens wenn ein gutes Paar Lautsprecher daneben steht und du vergleichen kannst wird der Unterschied vor allem im Hochtonbereich deutlich hörbar
Christian1993
Neuling
#19 erstellt: 07. Feb 2012, 22:24
Kann das sein, dass die Clatronic LB 796 identisch mit den AEG LB 4711 sind?
Irgendwie sehen die nämlich ziemlich gleich aus, sind aber wohl nochmal billiger geworden...

Sollen ja besser sein als ihr Ruf, wenn man die Meinungen auf Amazon usw. liest...

Ich spiele zur Zeit etwas mit dem Gedanken, mir mal ein paar Billig-Stand-LS zuzulegen...

Wir würdet ihr den Klang im Vergleich zu den AEG LB 4710 einschätzen, die ja ein sehr schmales Design und seitlich angebrachten Bass haben?

Edit: Und die AEG LB 4710 scheinen wiederum die Beng LB 4707 zu sein?


[Beitrag von Christian1993 am 07. Feb 2012, 22:47 bearbeitet]
Hüb'
Inventar
#20 erstellt: 08. Feb 2012, 07:45

wenn man die Meinungen auf Amazon

Nun, die sind ja nun wirklich kein Maßstab, da den Käufern solcher LS in aller Regeln eben ein solcher Vergleichsmaßstab fehlt. Die wissen oftmals gar nicht, wie sich qualitativ ordentliche LS anhören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Clatronic LB 796 Erfahrungen?
acardi08 am 30.09.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  3 Beiträge
Clatronic LB 562
4ever_hst am 29.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  3 Beiträge
Informationen zu Nordmende LB 700
bassplayer1994 am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  2 Beiträge
AEG Lautsprecher (LB 4707) 500 Watt! FRAGE?
Rinaik am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.06.2007  –  7 Beiträge
sony ss lb 355
RENE92 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker für K+H LB 100?
dreckzugold am 25.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  3 Beiträge
Beng LB 4707 - Eure Meinungen dazu
mysterryland am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  30 Beiträge
Schneider LB 132
g19862 am 17.07.2006  –  Letzte Antwort am 21.07.2006  –  2 Beiträge
UHER VG832 und AEG LB 4710 BITTE um hilfe
DanielUlpts am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  4 Beiträge
alte Clatronic Stereobox.modell?
007Nicolay am 11.10.2011  –  Letzte Antwort am 11.10.2011  –  15 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Clatronic
  • AEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.063