Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Was hat die Wattzahl mit der klangqualität zu tun

+A -A
Autor
Beitrag
Guter-Junge
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jun 2009, 19:59
Hallo,

Ich habe eine Frage weil habe eine billige hifi anlage mit 2*30 rms und habe da 400 watt boxen angeschlossen die hatten nicht kein bass hohen hatten sie lautstärke auch aber jetzt habe ich einen verstärker mit 2*350rms dranhangen jetzt heben die alles
hat das mit der wattzahl zu tun
weil will mir ein heimikinosystem kaufen muss ich drauf achten dass Ls wattzahl mitv der AVR gleichkommen
Lord-Snake
Stammgast
#2 erstellt: 02. Jun 2009, 06:13
Leistung ≠ Klangqualität!!!!
ton-feile
Inventar
#3 erstellt: 02. Jun 2009, 09:26
Hi,


Was hat die Wattzahl mit der klangqualität zu tun

eigentlich gar nichts.

Gruß
Rainer
Peterb4008
Inventar
#4 erstellt: 02. Jun 2009, 10:37
Hey

das wird dir weiterhelfen.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-48.html

Gruß

Peter
Guter-Junge
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Jun 2009, 10:40
Wofür steht die Wattzahl,muss die wattzahl der Ls mit der AVR gleichkommen ist dass besser oder egal weil kaufe mir jetzt gern ein heimkinosystem und Ls darum will ich das gern wissen
markusred
Inventar
#6 erstellt: 05. Jun 2009, 08:07
Die Angabe "Watt" wird bei Hifi für unterschiedliche Bereiche genutzt.

Bei Verstärkern sagt die Angabe etwas über die elektrische Ausgangsleistung aus.

Bei Lautsprechern hingegen ist mit "Watt" nur die elektrische Belastbarkeit gemeint. Das heißt, die maximal mögliche Eingangsleistung (vom Verstärker kommend), die ein Lautsprecher gerade noch verkraftet ohne zerstört zu werden oder ohne erheblich zu verzerren.

Über die Klangqualität, also das was (Klang) der Lautsprecher aus dem eingehenden Signal letztendendes macht (Lautstärke), sagt das absolut nichts aus.

Will man die Klangqualität und die Leistungsfähigkeit eines Lautsprechers beschreiben, sind die Angaben über den Übertragungsbereich (bei welchem dB-Abfall), Frequenzganglinearität, den Wirkungsgrad, das Abstrahlverhalten, die Hubfähigkeit/Luftverdrängungsfähigkeit, Verzerrungsverhalten etc. aussagekräftiger.


Kleines Beispiel:
Mit einem Röhrenverstärker mit 3 Watt an einem Hornlautsprecher mit hohem Wirkungsgrad lässt sich mitunter eine höhere Lautstärke und besser Klang erzielen, als bei einer 100 W belastbaren Minibox an einem 500 W Billigverstärker. So ganz plakativ und vereinfacht ausgedrückt.
NoisyNarrowBandDevice
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jun 2009, 10:51
es besteht kein zusammenhang zwischen klanqualität und wattzahl.

bei billigen hifi kannst du alle angaben, die die hersteller machen sowiso vergessen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wattzahl?
CaptainProton am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 26.12.2003  –  3 Beiträge
LS Wattzahl auf Reciever Wattzahl abstimmen?
funk_you am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 24.12.2005  –  3 Beiträge
Elektrostaten- Brumm, was tun ?
Kein_Voodoo am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  3 Beiträge
Wattzahl Lautsprecher/Verstärker/6Ohm??
rebel32 am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2005  –  6 Beiträge
Wattzahl an defektem Horn feststellen
schwarzhai1008 am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 08.02.2009  –  3 Beiträge
Bassproblem-Was tun?
aivlis am 17.07.2003  –  Letzte Antwort am 17.07.2003  –  2 Beiträge
Wattzahl Verstärker zu den Boxen
kuenstler0441 am 03.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  12 Beiträge
ESS AMT1, was tun mit den Chassis?
rolfbs am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  14 Beiträge
Optimierung der Klangqualität / Ausrichtung
Matb0t am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 27.11.2009  –  7 Beiträge
Knick in Sicke/Membran was tun
bighope am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.022